Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ab wann wunschkaiserschnitt?

Ab wann wunschkaiserschnitt?

11. Dezember 2006 um 12:29

hallöchen mädels! ich wollte mal fragen ab wann man einen wunschkaiserschnitt machen lassen kann?

lg mareike

Mehr lesen

11. Dezember 2006 um 12:40

............
wie ab wann?...zwei wochen vorm geburtstermin...wenn du das meinst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 14:26

Willst du...
das machen lassen bei dir?
Bei Kaiserschnitt liegst du länger flach und die Narbe tut eine ganze weile weh!!!

Hast du Angst vor einer normalen Geburt?
Gruß Ixi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 19:33
In Antwort auf lark_12082441

Willst du...
das machen lassen bei dir?
Bei Kaiserschnitt liegst du länger flach und die Narbe tut eine ganze weile weh!!!

Hast du Angst vor einer normalen Geburt?
Gruß Ixi

Menno
ich glaubs nicht.
Das Mädchen frägt ab wann man einen WS-KS machen lassen kann und du antwortest ihr, daß man danach angeblich (was nicht einmal stimmt) flach liegt und eine ganze Weile Schmerzen hat.

Red doch keinen Schwachsinn, ohne zu wissen ob deine Worte der Wahrheit entsprechen.

Ob Sie Angst hat oder nicht, laß mal ihre Sorge sein.

Oooooooooooh mein Gott.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 19:36

Hi mareike
WS-KS wird 2 Wochen vor dem ET gemacht.
Aber wenn du dich im KH anmeldest, wirst du zum Thema WS-KS vom Oberarzt über Pro und Contra aufgeklärt. Denn kannst du dann mit Fragen durchlöchern

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 20:28

An rojin03!!!!!!
Ich weiß es von mehreren Freundinnen das es so ist ..warum du dich deswegen so aufgeilst ist ja wie im Kindergarten....ich dachte hier kann jeder seine Meinung schreiben wie er will...ist mir doch Titte ob sich jemand den Bauch aufschlitzen lassen will oder nicht...jedem das seine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 22:10
In Antwort auf linda1986

............
wie ab wann?...zwei wochen vorm geburtstermin...wenn du das meinst.

Ihr weiber mit euren zickereien
ich lese hier ganz oft das sich "schwangere" in die haare kriegen, wegen irgendwelchen fragen. Mein Gott wieso geht ihr alle so ab?? Naja ich denke mal es liegt an den hormonen hehehehehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 22:16
In Antwort auf lark_12082441

An rojin03!!!!!!
Ich weiß es von mehreren Freundinnen das es so ist ..warum du dich deswegen so aufgeilst ist ja wie im Kindergarten....ich dachte hier kann jeder seine Meinung schreiben wie er will...ist mir doch Titte ob sich jemand den Bauch aufschlitzen lassen will oder nicht...jedem das seine

Dummes Gerede
...anderes fällt mir zu diesen Zeilen von Madame ixi nicht ein.
Du solltest erst mal deine Redensart ändern bevor du hier antwortest oder deinen Senf abgibst. Von wegen aufgeilst, ist mir doch Titte.
Wer kommt frisch aus dem Kindergarten?????
Dir fehlt wohl der Wortschatz meine Liebe.
Spar dir diese Kommentare und werd erst mal erwachsen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 8:05

AM besten...
... fragst Du so um die 35. SSW nochmal Deinen FA, was er von der ganzen Sache hält und er wird Dich dann sich schon mal beraten. Solltest Du dann immer noch der Überzeugung sein, Du willst einen KS, dann gehst Du ca. 4 Wochen vor dem ET in die Klinik, die klären Dich dann auch nochmal über alle Risiken, Vor- und Nachteile auf, machen eine Anamnese, untersuchen Dich, machen vielleicht einen US.

Wenn Du Dich dann für einen KS entschliesst, wird der Termin meistens 10 Tage bis 1 Woche vor dem ET angesetzt.

Und zum Thema Schmerzen muss ich sagen: Leute, es gibt sowas wie Schmerzmittel, die man sich nach dem KS geben lassen kann --- also von wegen ein paar Tage flachliegen und so... kompletter Quatsch!!! Sicher gibt es Mädels, die sich danach total hängenlassen (bevor wieder ein AUfschrei kommt: gilt natürlich NICHT für diejenigen, die wirkliche Komplikationen hinterher haben) und ihr Kind nicht versorgen, aber DOCH, es geht!

LG Kessa + Klein-W. (25.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 9:13

Ich weiss
nicht, ob es besser ist - wie bei meinem grossen - 49 stunden wehen zu haben, 3 am wehentropf, dannn alles von innenn nach aussen gerissen und im anschluss arge naht probleme, oder einen ws-ks...das sollten vielleicht die leute beantworten, die leute mit dieser problematik verstehen. entscheiden muss das jeder selbst und hinteher ertragen...was auch immer...ich hab gehört, das es auch die möglichkeit gibt, bis zum einsetzen der wehen zu warten, um zu wissen, dass das kind auch so weit ist. wenn ich mich dafür entscheide, werde ich diese möglichkeit wählen.

ich wünsche dir alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:14

Also
wahrscheinlich werde ich jetzt auf ablehnung stossen,aber ich habe
selbst 7000 geburten erlebt und kann nur sagen für mich kommt eine vaginale geburt nicht in frage.
zum ersten ist das risiko für das kind bei einer natürlichen geburt viel höher ... bei einem kaiseschnitt zum anderen sehe ich keinen grund die schmerzen und eventuellen verletzungen der geburtswege in kauf zu nehmen.gott sei dank geht der trend vor allem bei aufgeklärten frauen immer mehr zum KS.
ein geplanter KS wird 10-7 tage vor dem errechneten termin gemacht,sofern keine besonderen risiken bestehen.der klinikaufenthalt variert zwischen 3-7 tagen.normalerweise braucht man den OP tag zum ausruhen danach läuft alles wie normal.
also save your love channel und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:19
In Antwort auf dores_12186884

Also
wahrscheinlich werde ich jetzt auf ablehnung stossen,aber ich habe
selbst 7000 geburten erlebt und kann nur sagen für mich kommt eine vaginale geburt nicht in frage.
zum ersten ist das risiko für das kind bei einer natürlichen geburt viel höher ... bei einem kaiseschnitt zum anderen sehe ich keinen grund die schmerzen und eventuellen verletzungen der geburtswege in kauf zu nehmen.gott sei dank geht der trend vor allem bei aufgeklärten frauen immer mehr zum KS.
ein geplanter KS wird 10-7 tage vor dem errechneten termin gemacht,sofern keine besonderen risiken bestehen.der klinikaufenthalt variert zwischen 3-7 tagen.normalerweise braucht man den OP tag zum ausruhen danach läuft alles wie normal.
also save your love channel und alles gute

Nochwas
ich glaube ferner dass eine glorifizierung der geburt stattfindet ist der enormen PR der hebammen zu verdanken die natürlich ihren berufsstand schützen wollen.
man lässt sich ja auch nicht den blinddarm ohne narkose entgernen nur der erfahrung wegen.ausserdem gibt es genügend untersuchungen dass die mutter kind bindung nicht schlechter sondern sogar besser ist nach einem kaiserschnitt da kein geburtstrauma stattfindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 14:24
In Antwort auf romola_12101821

Ihr weiber mit euren zickereien
ich lese hier ganz oft das sich "schwangere" in die haare kriegen, wegen irgendwelchen fragen. Mein Gott wieso geht ihr alle so ab?? Naja ich denke mal es liegt an den hormonen hehehehehe

Schwangerengezicke...
he he...seh das so wie aysel. mensch,sollen doch alle so entbinden wie die wollen. ob wks oder normale geburt ist doch völlig egal,hauptsache das baby ist gesund. denke beides hat sein pro und contra.

lg
Evy
19.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 15:15
In Antwort auf dores_12186884

Also
wahrscheinlich werde ich jetzt auf ablehnung stossen,aber ich habe
selbst 7000 geburten erlebt und kann nur sagen für mich kommt eine vaginale geburt nicht in frage.
zum ersten ist das risiko für das kind bei einer natürlichen geburt viel höher ... bei einem kaiseschnitt zum anderen sehe ich keinen grund die schmerzen und eventuellen verletzungen der geburtswege in kauf zu nehmen.gott sei dank geht der trend vor allem bei aufgeklärten frauen immer mehr zum KS.
ein geplanter KS wird 10-7 tage vor dem errechneten termin gemacht,sofern keine besonderen risiken bestehen.der klinikaufenthalt variert zwischen 3-7 tagen.normalerweise braucht man den OP tag zum ausruhen danach läuft alles wie normal.
also save your love channel und alles gute

??????
Eventuelle Verletzungen...sorry aber was ist bitte ein Kaiserschnitt führ eine Verletzung?? Zumal ein kaiserschnitt nicht unbedingt das beste fürs Kind ist (Anpasungsschwierigkeiten, Kiss-syndrom, Lungenenzündung).

Und man hat ja auch keine schmerzen nach nem kaiserschnitt gell....sorry ich bin der meinung jeder soll sein kind haben wie er will...aber bitte nicht diese nur das oder nur das ist besser...klar alles ht vor und nachteile. Aber das was du anderen vorwirst machst du selber...du hebst den kaiserschnitt aufs treppchen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 15:18
In Antwort auf dores_12186884

Also
wahrscheinlich werde ich jetzt auf ablehnung stossen,aber ich habe
selbst 7000 geburten erlebt und kann nur sagen für mich kommt eine vaginale geburt nicht in frage.
zum ersten ist das risiko für das kind bei einer natürlichen geburt viel höher ... bei einem kaiseschnitt zum anderen sehe ich keinen grund die schmerzen und eventuellen verletzungen der geburtswege in kauf zu nehmen.gott sei dank geht der trend vor allem bei aufgeklärten frauen immer mehr zum KS.
ein geplanter KS wird 10-7 tage vor dem errechneten termin gemacht,sofern keine besonderen risiken bestehen.der klinikaufenthalt variert zwischen 3-7 tagen.normalerweise braucht man den OP tag zum ausruhen danach läuft alles wie normal.
also save your love channel und alles gute

Endlich
mal eine erfahrene die auch die Wahrheit aus Erfahrung schreibt und keine Meinung oder Vermutung oder Kritik.
DAnke fraurosa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 16:28
In Antwort auf dores_12186884

Also
wahrscheinlich werde ich jetzt auf ablehnung stossen,aber ich habe
selbst 7000 geburten erlebt und kann nur sagen für mich kommt eine vaginale geburt nicht in frage.
zum ersten ist das risiko für das kind bei einer natürlichen geburt viel höher ... bei einem kaiseschnitt zum anderen sehe ich keinen grund die schmerzen und eventuellen verletzungen der geburtswege in kauf zu nehmen.gott sei dank geht der trend vor allem bei aufgeklärten frauen immer mehr zum KS.
ein geplanter KS wird 10-7 tage vor dem errechneten termin gemacht,sofern keine besonderen risiken bestehen.der klinikaufenthalt variert zwischen 3-7 tagen.normalerweise braucht man den OP tag zum ausruhen danach läuft alles wie normal.
also save your love channel und alles gute

DANKE!!!!!
DANKEDANKEDANKEDANKEDANKEDANKEDANKE.......

Endlich mal eine, die uns WKS-Mamas den Rücken stärkt und uns nicht wie die meisten anderen - offen oder insgeheim - "verdammen" ... Rabenmütter, die ihrem Kind das ach so wichtige Geburtserlebnis vorenthalten und doch nur - wir Egoschweine!!!! - Schiss vor den Schmerzen haben!!!!

DAAAAAANKE fraurosa (übrigens: bist Du Hebamme oder Ärztin, wegen der 7.000 Geburten???)

LG Kessa + KLein-W. (25.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 17:23

Ja
auch ich werde einen wunschkaiserschnitt machen allerdings aus dem grund, das ich herzkrank bin und der arzt noch nicht sagen kann ob ich das herzmäßig schaffen werde..ich habe große angst, nicht vor den schmerzen sondern eben davor das mein herz versagen wird...dann lieber kaiserschnitt...

abgesehen davon finde ich das völlig ok wenn frauen angst vor den schmerzen haben und deshalb einen kaiserschnitt bevorzugen...ich kenne viele kaiserschnittkinder und nein, die hatten alle kein trauma und wurden auch keine schwierigen kinder deshalb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 19:59
In Antwort auf linda1986

??????
Eventuelle Verletzungen...sorry aber was ist bitte ein Kaiserschnitt führ eine Verletzung?? Zumal ein kaiserschnitt nicht unbedingt das beste fürs Kind ist (Anpasungsschwierigkeiten, Kiss-syndrom, Lungenenzündung).

Und man hat ja auch keine schmerzen nach nem kaiserschnitt gell....sorry ich bin der meinung jeder soll sein kind haben wie er will...aber bitte nicht diese nur das oder nur das ist besser...klar alles ht vor und nachteile. Aber das was du anderen vorwirst machst du selber...du hebst den kaiserschnitt aufs treppchen.....

Ich weiss nicht
woher du deine informationen beziehst,aber lass dir gesagt sein der KS ist für das kind der sicherste und schonenste weg.das ist bewiesen!!
für die mutter stellt er ein erhöhtes risiko dar,rein statistisch wegen blutungen,thrombose und ähnlichem.
wenn ich von geburtsverletzungen spreche dann meine ich nicht einen gut geführten graden schnitt den man beim KS hat sondern die ekelhaften risse in die klitoris ,die schamlippen und den after die teilweise noch nach jahren probleme machen.ich kann dir von 100derten jungen frauen berichten die nach solchen natürlichen geburten noch nicht einmal mehr einen wind halten konnten.
ausserdem sind auch die spätfolgen nicht zu verachten die da sind
harninkontinenz ,senkungen usw.
ich will niemanden überreden einen KS zu machen aber bleibt doch ehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 20:58

.........
Fakt ist: Beides hat vor und nachteil. Fakt ist auch: Das das mit den bakterien stimmen. Das kind nimmt durch denn ganz durch die Scheide baktreien auf die gut für die darmflora sind!!

Mein Bruder ist selbst ein Kaiserschnitt kind und ist auch "normal" nur finde ich es nicht gut sowas machen zu lassen wenns nicht sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club