Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ab wann waren die SS-Symptome nach einer Abtreibung weg?

Ab wann waren die SS-Symptome nach einer Abtreibung weg?

4. März 2012 um 15:05 Letzte Antwort: 25. November 2016 um 19:52

Hallo,

Wenn man während der SS an Übelkeit und Kreislaufproblemen leidet, wann stellen sich die Symptome nach einem Abbruch ein ? Sofort?

LG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. Dezember 2014 um 9:06

Mir fällt die entscheidung so schwer
hallo, ich bin in der 5. woche schwanger und denke auch an einen abbruch. aber mir fällt die entscheidung so schwer. könnten die ganze zeit nur weinen? ist euch die entscheidung auch schwer gefallen? und wie gings euch nach dem abbruch - psychisch?

Gefällt mir
4. März 2012 um 15:19

Hey,
also bei mir waren sie sofort vorbei. Wobei ich echt pech mit dem Krankenhaus hatte, die haben mich 20 min nach der OP aufgeweckt und dann nur 10 min gegeben um mich anzuziehen und zu gehen. Das ging in die Hose, hab mich uebergeben aber danach gings mich super.

Lg Friederike

4 LikesGefällt mir
5. März 2012 um 12:39

Ja
also bei mir war es am nächsten tag vorbei mit der Übelkeit etc. die Brust entwickelte sich auch schnell zurück.

1 LikesGefällt mir
9. März 2012 um 23:06

Das dauert.....
Hallo,

ich hatte leider auch einen Abbruch Anfang der 7.SSW, das war genau heute vor einer Woche....

Mir ist immer noch genau so schlecht, mein Busen und mein Kreislauf, alles ist noch "wie vorher"

es wird wohl bei jeder Frau unterschiedlich sein, ich hoffe, dass ich mich bald wieder normal fühle...

ich muss am Montag wieder arbeiten, ich versuche, mir nix anmerken zu lassen, ich mache den Haushalt wie gewöhnlich, bin für meine 3 wunderbaren Kinder da....

habe vor kurzem so einen schönen Spruch gelesen:

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von meinem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
mir immer wieder fehlen.


4 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 0:00


ich hatte vorgestern eine abtreibung, alles sofort normal...die übelkeit weg, der bauch wieder sehr flach!...leute ist es denn eigtl normal das ich danach zwar blutungen habe, aber das sind bloß sehr schwache! weil mir gesagt worden ist das ich dann starke regelblutung bekommen würde! aber wie gesagt ist bei mir sehr schwach! o.o

3 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 1:10
In Antwort auf an0N_1250195899z


ich hatte vorgestern eine abtreibung, alles sofort normal...die übelkeit weg, der bauch wieder sehr flach!...leute ist es denn eigtl normal das ich danach zwar blutungen habe, aber das sind bloß sehr schwache! weil mir gesagt worden ist das ich dann starke regelblutung bekommen würde! aber wie gesagt ist bei mir sehr schwach! o.o

Hey,
bei mir war die Blutung auch nicht stark. Ich sollte sie egt 2 Wochen haben, aber hatte sie nur 1 Woche.

Lg Friederike

1 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 1:14
In Antwort auf friederike93

Hey,
bei mir war die Blutung auch nicht stark. Ich sollte sie egt 2 Wochen haben, aber hatte sie nur 1 Woche.

Lg Friederike


ich habe bloß einen tag lang ganz leicht geblutet! o.o

1 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 1:23
In Antwort auf an0N_1250195899z


ich habe bloß einen tag lang ganz leicht geblutet! o.o

..
Meine war am Tag des Abbruches normal als haette ich meine Mens und dann war es fast gar kein Blut mehr. Also mach dir keine Sorgen

1 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 1:33
In Antwort auf friederike93

..
Meine war am Tag des Abbruches normal als haette ich meine Mens und dann war es fast gar kein Blut mehr. Also mach dir keine Sorgen

Danke!
okay, danke! geh in 7 tagen eh nochmal zur nachuntersuchung!!! lg.

1 LikesGefällt mir
14. März 2012 um 18:50

Geht es Dir schon besser?
s.o.

Gefällt mir
20. März 2012 um 16:47
In Antwort auf lallie_12125136

Das dauert.....
Hallo,

ich hatte leider auch einen Abbruch Anfang der 7.SSW, das war genau heute vor einer Woche....

Mir ist immer noch genau so schlecht, mein Busen und mein Kreislauf, alles ist noch "wie vorher"

es wird wohl bei jeder Frau unterschiedlich sein, ich hoffe, dass ich mich bald wieder normal fühle...

ich muss am Montag wieder arbeiten, ich versuche, mir nix anmerken zu lassen, ich mache den Haushalt wie gewöhnlich, bin für meine 3 wunderbaren Kinder da....

habe vor kurzem so einen schönen Spruch gelesen:

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von meinem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
mir immer wieder fehlen.


Ich hoffe du gehst bald zur Nachuntersuchung
Es kommt nämlich - selten - vor, dass der Abbruch nicht gelingt und die Schwangerschaft weiter geht.

Gefällt mir
20. März 2012 um 21:04

...
Hallo,
ich hatte am nächsten Tag nur leichte Unterleibsschmerzen & meine Brust tat ein wenig weh. Gib deinem Körper ein paar Tagen dann geht es dir wieder besser!

1 LikesGefällt mir
20. Dezember 2014 um 7:47
In Antwort auf friederike93

Hey,
also bei mir waren sie sofort vorbei. Wobei ich echt pech mit dem Krankenhaus hatte, die haben mich 20 min nach der OP aufgeweckt und dann nur 10 min gegeben um mich anzuziehen und zu gehen. Das ging in die Hose, hab mich uebergeben aber danach gings mich super.

Lg Friederike

Oh Gott
Oh Gott du arme. Ich hatte das gestern auch ich musste 4 Stunden zur Beobachtung da bleiben. Die Zeit war auch angemessen. Hätten die mich eher gehen lassen wäre ich umgekippt oder was weiß ich was

1 LikesGefällt mir
26. Dezember 2014 um 9:06

Mir fällt die entscheidung so schwer
hallo, ich bin in der 5. woche schwanger und denke auch an einen abbruch. aber mir fällt die entscheidung so schwer. könnten die ganze zeit nur weinen? ist euch die entscheidung auch schwer gefallen? und wie gings euch nach dem abbruch - psychisch?

Gefällt mir
27. Dezember 2014 um 5:59
In Antwort auf carl_12498349

Mir fällt die entscheidung so schwer
hallo, ich bin in der 5. woche schwanger und denke auch an einen abbruch. aber mir fällt die entscheidung so schwer. könnten die ganze zeit nur weinen? ist euch die entscheidung auch schwer gefallen? und wie gings euch nach dem abbruch - psychisch?

Jede Frau geht anders damit um
Entscheidend ist unter anderem, wie man zum Kind und zum Abbruch steht. Wenn es für Dich ein Kind ist und Du jetzt schon weinst beim Gedanken an den Abbruch, dann lass es lieber sein. Zurück kannst Du nämlich nicht mehr. Beide unten genannten Webseiten erzählen nur eine Seite. Lies Berichte auf beiden Webseiten oder auf keinen von beiden. Den einen Frauen geht es blendend (meist wollten sie absolut kein Kind und/oder hassten es, schwanger zu sein), andere quälen sich mit Schuldgefühlen (sie waren unsicher oder wurden zum Abbruch gezwungen). Wo stehst Du?

Gefällt mir
18. Februar 2015 um 17:48
In Antwort auf carl_12498349

Mir fällt die entscheidung so schwer
hallo, ich bin in der 5. woche schwanger und denke auch an einen abbruch. aber mir fällt die entscheidung so schwer. könnten die ganze zeit nur weinen? ist euch die entscheidung auch schwer gefallen? und wie gings euch nach dem abbruch - psychisch?

Entscheidung...
Hallo! Mir gehts wie dir ich bin schon in der 10ten und hab keine Ahnung was ich machen soll. Ich hab schon zwei Kinder, bin mit ihrem Vater aber nicht mehr zusammen. Meinen Freund hab ich nun 2 Jahre-er ist allerdings gegen das Kind. Ich bin echt verzweifelt und ratlos. Darf ich fragen wie du deine Entscheidung getroffen hast?
Glg.

Gefällt mir
19. Februar 2015 um 8:20
In Antwort auf pamela_12756969

Entscheidung...
Hallo! Mir gehts wie dir ich bin schon in der 10ten und hab keine Ahnung was ich machen soll. Ich hab schon zwei Kinder, bin mit ihrem Vater aber nicht mehr zusammen. Meinen Freund hab ich nun 2 Jahre-er ist allerdings gegen das Kind. Ich bin echt verzweifelt und ratlos. Darf ich fragen wie du deine Entscheidung getroffen hast?
Glg.

Älterer Beitrag
Hallo

Der Beitrag liegt schon ein Weilchen zurück und ob die Person Dir antwortet, ist eher unklar.

Du hast schon 2 Kinder jedoch von einem anderen Mann. Dein Freund ist gegen das Kind. Wie sieht es denn bei Dir aus? Ich nehme an, die Schwangerschaft ist durch einen Frauenarzt bestätigt. Warst Du schon mal bei einer Beratung, z. B. Pro Familia?

Lieben Gruss

tm

Gefällt mir
19. Februar 2015 um 11:11
In Antwort auf pamela_12756969

Entscheidung...
Hallo! Mir gehts wie dir ich bin schon in der 10ten und hab keine Ahnung was ich machen soll. Ich hab schon zwei Kinder, bin mit ihrem Vater aber nicht mehr zusammen. Meinen Freund hab ich nun 2 Jahre-er ist allerdings gegen das Kind. Ich bin echt verzweifelt und ratlos. Darf ich fragen wie du deine Entscheidung getroffen hast?
Glg.

Hallo coriiiii,
ich weiß nicht, ob die Userin inhobok, die du gefragt hast, hier noch liest, aber wenn du mal auf ihr Profil gehst, dann kannst du ältere Posts abrufen und da schreibt sie, dass sie ihr Baby bekommt.
Und du steckst grad noch voll drin, dir geht es ja grad echt mies.... kommst irgendwie nicht weiter. Wie lange bist du jetzt schon am hin-und herüberlegen?
Hättest du selbst denn einen tiefen inneren Wunsch? Es ist für dich bestimmt nicht einfach, deinen eigenen Weg zu wählen, wenn die Position deines Freundes so eindeutig ist. Wenns einfach für dich wäre, hättest du die Abtreibung wahrscheinlich schon gemacht. - Sieht er wenigstens ein bisschen Spielraum? Also ich meine, wäre er offen für beide Wege, würde er es auch akzeptieren, wenn du sagst, ich will mein Kind lieber bekommen? Oder was wäre dann...? Habt ihr schon ausführlich darüber geredet? Wenn er eventuell schon angedeutet hat, dass er dann weg wäre, dann würde dich das ja jetzt so unter Druck bringen, dass du dich gar nicht frei entscheiden kannst, oder? Vielleicht aber würde er einlenken und es mit dir zusammen möglich machen? Was wär dir am liebsten
Wie sieht denn sonst so deine Situation aus...wie alt sind deine Kinder, hast du einen Job, hast du Familie oder Freunde, mit denen du rechnen kannst, auch wenns für dich (notfalls) nicht so leicht werden würde?
Du... ich wünsch dir was! Gute Nerven, Lichtblicke und Menschen, die sehen, was du jetzt brauchst.
Liebe Grüße von Annette und schreib wieder... (kannst ja auch einen eigenen Thread aufmachen, wenn du magst)

Gefällt mir
24. März 2015 um 20:32
In Antwort auf pamela_12756969

Entscheidung...
Hallo! Mir gehts wie dir ich bin schon in der 10ten und hab keine Ahnung was ich machen soll. Ich hab schon zwei Kinder, bin mit ihrem Vater aber nicht mehr zusammen. Meinen Freund hab ich nun 2 Jahre-er ist allerdings gegen das Kind. Ich bin echt verzweifelt und ratlos. Darf ich fragen wie du deine Entscheidung getroffen hast?
Glg.

Entscheidung
Hallo,

Ich habe letzte Woche einen Abbruch schweren Herzens vornehmen lassen und körperlich geht es mir gut.

Psychisch sieht das leider ganz anders aus. Mir Würden in der Klinik Ultraschallbildern gezeigt und obwohl ich weiß, dass es die richtige Entscheidung war, fühle ich mich unsagbar schlecht

Es war ein kurzer Eingriff und ich habe nichts gespürt, doch sie Vorstellung, dass es kein "unförmiger Dinosaurier" mehr war, sondern ein Bebi...MEIN bebi ist unerträglich.

Ich habe mein Kind aus meinem Unterleib saugen lassen wie...wie Müll...es hat gelebt und wurde lebendig ganz plötzlich aus seiner schützenden Hülle gesaugt......warum? Weil es mir nicht in den Kram gepasst hat. Ich muss damit von nun an leben, mein Kind getötet zu haben, es nicht geschützt zu haben...das ist schwer, unfassbar schwer

Überlege dir deine Entscheidung gut. Ich habe bereits 2 Kinder und war regelrecht geschockt schwanger zu sein...habe mir auch mehrere Wochen mit der Entscheidung Zeit gelassen, die benötigten Unterlagen aber alle schon zu Hause.

Es ist hart, ich habe nur geweint und es wird nicht besser. Babys in Kaufhallen bringen mich zum weinen...einfach so...ich weiß nicht genau, ob das Reue ist, aber es wird eine harte Zeit, wenn du jetzt schon so unsicher bist.

Ich wünsche dir viel Glück für deine Zukunft.

Gefällt mir
25. November 2016 um 0:38
In Antwort auf lallie_12125136

Das dauert.....
Hallo,

ich hatte leider auch einen Abbruch Anfang der 7.SSW, das war genau heute vor einer Woche....

Mir ist immer noch genau so schlecht, mein Busen und mein Kreislauf, alles ist noch "wie vorher"

es wird wohl bei jeder Frau unterschiedlich sein, ich hoffe, dass ich mich bald wieder normal fühle...

ich muss am Montag wieder arbeiten, ich versuche, mir nix anmerken zu lassen, ich mache den Haushalt wie gewöhnlich, bin für meine 3 wunderbaren Kinder da....

habe vor kurzem so einen schönen Spruch gelesen:

Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von meinem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
mir immer wieder fehlen.


Kann bis zu 9  dauern.

Gefällt mir
25. November 2016 um 19:52
In Antwort auf carl_12498349

Mir fällt die entscheidung so schwer
hallo, ich bin in der 5. woche schwanger und denke auch an einen abbruch. aber mir fällt die entscheidung so schwer. könnten die ganze zeit nur weinen? ist euch die entscheidung auch schwer gefallen? und wie gings euch nach dem abbruch - psychisch?

Hallo Inhobok
Du bist jetzt schon am Weinen. Wie soll dies dann anschließend sein. Denn dann zählen die logischen Argumente des Verstandes herzlich wenig.
Eine Abtreibung kann für Dich tatsächlich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg psychisch belasten kann.
VLG Yankho

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers