Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ab wann kann papa mit zum us?

Ab wann kann papa mit zum us?

15. Dezember 2010 um 14:23

Hallo mädels,

Ich hab da mal folgendes, meinem freund fällt es jetzt wo es soweit ist und ich schwanger bin, ein bisschen schwer sich zu freuen.
Also es ist nicht so,dass er es jetzt bereut oder so,aber er macht halt auch keine luftsprünge

Ich denke für väter ist es auch sehr schwierig,weil für sie ja noch nichts auf das baby hindeutet.
Ich hoffe deshalb drauf,dass sich das etwas gibt,wenn der papi das erste mal mit zum ultraschall darf und den kleinen bauchbewohner sehen kann.

Ab wann dürfen papis denn eigentlich mit?
Und gibt es unter euch jemanden,dem es ähnlich gingit dem werdenden papi?
Wann wurde es bei euch denn besser?

Lieber gruß yve mit krümel 8.ssw

Mehr lesen

15. Dezember 2010 um 14:29

Von Anfang an
Mein Mann war gleich mit Dabei!

Klar ist das für Männer schwieriger: Bei denen verändert sich nix, die werden nicht dick und die spüren das Kind auch nicht!

Die meisten Männer glauben doch sowieso erst an eine Sache wenn sie es sehen und anfassen können.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 14:42


Zecks Arbeit konnte meiner leider erst in der 13.ssw mitkommen, da hat er das Kleine springen und winken sehen, und endlich hats bei ihm KLICK gemacht.. Er hat quasi gesehen dass da wirklich was drin is und seine augen haben geglänzt..
Vorher war er leider auch eher unbeteiligt..

Prinzipiell können die Männer von Anfang an mit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 14:51

Also bei meinem ist es so,
Dass er nicht mit möchte so lange vaginaler ultraschall gemacht wird. Er sagt er kann damit nicht so gut umgehen,wenn der arzt mir da mit seinem ultraschall stab unten rumfummelt
Ich kanns auch irgendwie verstehen.
Ich stells mir auch etwas komisch vor, wenn ich daneben stehen sollte wenn ihm ne urologin den hoden abtastet

Habe auch schon öfter gehört,dass es ärzte gibt,die den papa erst ab dem bauchdecken ultraschall dabei sein lassen!

Ab wann wird das denn gemacht? Hab n bissl angst,dass man bei mir gar nix sehen kann
Hab nämlich einen mittelgroßen speckmantel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 14:52

Meiner war...
...beim letzten us-termin auch dabei...das war bei 10+1...und meiner hat sich auch vorher schon gefreut...war schließlich unser beider wunsch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 14:57
In Antwort auf yve98

Also bei meinem ist es so,
Dass er nicht mit möchte so lange vaginaler ultraschall gemacht wird. Er sagt er kann damit nicht so gut umgehen,wenn der arzt mir da mit seinem ultraschall stab unten rumfummelt
Ich kanns auch irgendwie verstehen.
Ich stells mir auch etwas komisch vor, wenn ich daneben stehen sollte wenn ihm ne urologin den hoden abtastet

Habe auch schon öfter gehört,dass es ärzte gibt,die den papa erst ab dem bauchdecken ultraschall dabei sein lassen!

Ab wann wird das denn gemacht? Hab n bissl angst,dass man bei mir gar nix sehen kann
Hab nämlich einen mittelgroßen speckmantel


...sorry, aber solche männer kann ich wiederum nicht verstehen...dann geht er sicherlich auch nicht zu geburt...denn das ist nochmal was anderes wie so ein popliger v...aginaler ultraschall...

meine beiden krümels sind durch eine icsi entstanden und mein mann war sogar beim transfer dabei und das ultraschall gerät gehalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 15:02

Geduld Geduld
mein Mann war das erste mal in der 12.SSW mit und das war schon ganz schön so - der Arzt schallte da bereits von oben. Als der Arzt dann noch abtastete ob der Muntermund geschlossen ist und einen Abstrich nahm blieb er auch im Zimmer.
Wir hatten vorher darüber gesprochen und es war ihm etwas mulmig, so das ich ihm sagte er kann dann auch gehen - aber am Ende blieb er und nun ists ganz normal, dass er drin bleibt und auch wenn es geht mit zu den Untersuchungen kommt.

Aber trotzdem es ein Wunschkind ist liegt er nicht jeden Tag mit dem Ohr auf meinem Bauch und spricht auch nicht mit meinem Bauch oder so...ich glaub er brauch auch noch etwas.
Zwar merkt er schon das erste zarte Klopfen draußen, aber ich denke das ist echt normal das der Papa erst so richtig rafft was los ist, wenn er den Kleinen im Arm hält.

Hab Geduld mit ihm

Je dicker ich werde, desto mehr kümmert er sich auch um mich und passt auf, dass ich mich nicht übernehme etc.
Aber ich bin mir sicher wenn der Kleine da ist, dann wird er der beste Papa werden

LG Doerte 25.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 15:28
In Antwort auf yve98

Also bei meinem ist es so,
Dass er nicht mit möchte so lange vaginaler ultraschall gemacht wird. Er sagt er kann damit nicht so gut umgehen,wenn der arzt mir da mit seinem ultraschall stab unten rumfummelt
Ich kanns auch irgendwie verstehen.
Ich stells mir auch etwas komisch vor, wenn ich daneben stehen sollte wenn ihm ne urologin den hoden abtastet

Habe auch schon öfter gehört,dass es ärzte gibt,die den papa erst ab dem bauchdecken ultraschall dabei sein lassen!

Ab wann wird das denn gemacht? Hab n bissl angst,dass man bei mir gar nix sehen kann
Hab nämlich einen mittelgroßen speckmantel

Ultraschall
Hey,

also bei mir wurde ab der 17.SSW über den Bauch geschallt, ich bin aber auch recht schlank.
Mein Mann war auch recht früh dabei, in der 8.SSW oder so, für ihn war es am Anfang die Überlegung, wie er damit umgeht, dass vaginal geschallt wird, aber als er dann dabei stand war es kein Problem. Er steht ja oben am Kopf und sieht nicht, wie er mit dem Ultraschallkopf umgeht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 15:36

Papa mit beim US
Liebe yve!
Mein Mann war schon direkt mit beim Schwangerschaftstest beim Arzt. Und seit dem gehe ich immer mit ihm zu meinem FA.
Würde ich ohne ihn gehen, dann gäbe es ein DRAMA!! Er will ja nichts verpassen.

Ich weiss das mein Mann sich auf unser erstes Kind freut, aber ich habe auch das Problem, dass er es nicht so richtig zeigt. Ich glaube das liegt daran, dass die Männer sich auch sehr unsicher sind. Sie wollen sich vielleicht nicht zu viel freuen, aus Angst enttäuscht zu werden (wenn es zB zu einer Fehlgeburt kommt)
Oder sie sind generell gehemmt Gefühle zu zeigen. Was auch immer dahinter stecken mag, gib ihm einfach ein bisschen Zeit, und versuche ihn ein bisschen in deine Träume, Vorstellungen, Sorgen einzubinden, dass du mit ihm darüber sprichst.

Neulich Nacht habe ich meinen Mann erwischt, wie er im Internet heimlich Babybodys und Strampler angeguckt hat. Da war ich sehr glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 16:07

Männer: gerne!
Ich habe beim letzten Termin in der 14. SSW meine Ärztin gefragt, ob wir vielleicht beim nächsten Mal einen extra US machen können, weil ich meinen Freund dann mitbringen will, und er sich sicherlich sehr über ein paar bewegte Bilder freuen würde. Sie hat sich sehr gefreut und meinte, dass sie es sehr schön findet, wenn der Mann mitkommt, erlebt sie selten, weil viele Männer wohl auch angst haben vor schlechten Nachrichten.
Meiner würde gerne öfter dabei sein, aber kann aus beruflichen Gründen einfach nicht. er freut sich schon total auf das Baby. redet mit ihm, hört, was so los ist (obwohl man natürlich nichts hören kann, und auch noch nicht fühlen) und cremt und informiert sich etc. Aber ich merke schon, dass er keine richtige vorstellung hat, was da im bauch los ist. Für ihn ist es total unverständlich, dass das baby sich da sehr aktiv bewegt und das es schon aussieht wie ein kleiner mensch, und nicht nur wie ein klumpen etwas...
deswegen ist es uns beiden wichtig, dass er mal mitkommt, um zu sehen was unser engel dadrin so treibt.
auch zur untersuchung direkt wird er mitreinkommen... da hat er garnichts bei. werde ihm allerdings vorher nochmal genau sagen, was da auf ihn zukommen wird. denke, dass istsehr wichtig.

Vaginaler Ultraschall:
Bei mir wurde schon in der 10. Woche über den Bauch geschallt. Habe auch einen kleinen(oder großen) Mantel aus Speck!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 16:29

...
mein Mann war beim ersten Arztbesuch direkt mit und seitdem immer....

Meine FA hat ihn so hin gestellt das er gar nicht viel vom vaginalen US mitbekommt....bzw. nix sehen konnte.
Ab dem nächsten US wird von oben geschallt....dann bin ich in der17. Woche.

LG
Christine 13+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 17:05


huhu
also mein Freund war direkt vom ersten Tag mit dabei... Finde das für die Väterlichebindung einfach wichtig. Bei mir wurde bis zur 15 ssw VaginalUS gemacht. hat mich aber nicht gestört. Meinen Freund auch nicht wirklich, er hatte da nur Augen fürs Baby nach jedem besuch ist er gaaaaaaanz stolz und muss direkt alle anrufen *lach*


Britta mit Babygirl 28ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 17:17


mein freund kam bis jetzt IMMER mit zum FA, da ich das Glück habe und die Termine immer dann bekomme, wenn er gerade nicht arbeiten muss (Schichtsystem)

das erste mal war er bei 8+3 auch dabei, es wurde vaginal US gemacht und die FÄ hat ihn dann gerufen, sodass er auch gucken konnte wie unser gummibär aussieht..grins

und jetzt findet er es jedes mal aufregend, beim letzten ctg haben sie nicht gleich das herz gefunden, da hat er schon total panik bekommen

LG
Jenny + Elena inside (36. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 18:17


Meiner ging von Anfang an mit.
Klar ist es ein Vaginal-US und manchen vll "komisch" wenn ER dabei ist... aber hey, irgendwie ist das Kind da doch auch reingekommen, oder?!?!

Also wenns bei uns hinhaut geht er immer mit, seit der 7. SSW!
Auch der Arzt schaut da nicht komisch oder so... die sind das gewöhnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hat hier jemand nach (mehrfacher) Konisation eine Schwangerschaft ausgetragen?
Von: yve98
neu
2. Januar 2015 um 14:37
Noch mehr Inspiration?
pinterest