Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ab wann Hebamme und Krankenhaus suchen?

Ab wann Hebamme und Krankenhaus suchen?

28. Januar 2007 um 13:51

Hallo ihr Lieben...

...ich bin im Moment ein bisschen ratlos und planlos. Bin ein Mensch, der gerne alles plant. Nun frage ich mich, ab wann ich lostigern sollte, um mich um Hebamme und Krankenhaus zu kümmern. Ich weiß z.B. schon mal zwei Krankenhäuser hier bei uns in der Ecke, wo ich nicht unbedingt hingehen sollte, wegen schlechten Erfahrungen von Freundinnen, die dort entbunden haben. Eine Hebammenpraxis wurde mir von meiner Freundin empfohlen, da werd ich dann wohl auch hingehen. Hatte mir ein bisschen mehr Unterstützung von meinem FA erhofft. Der meinte auf meine Frage hin nur, dass ich etwa ab der 20. Woche suchen sollte. Nun bin ich in der 17. Woche und krieg irgendwie Panik, weil mir 20. Woche etwas spät erscheint, aber auf der anderen Seite ist er der Mensch, der die Erfahrung hat mit Kinderkriegen...Ich weiß nicht was ich machen soll. Hätte auch gerne Tips von ihm, in welches Krankenhaus ich gehen soll, worauf man da achten muss, etc. Wüsste auch gern welche Erfahrungen er mit der mir empfohlenen Hebammenpraxis gemacht hat.... Ab wann habt ihr euch denn um Hebamme und Krankenhaus gekümmert, bzw. ab wann werdet ihr euch kümmern? Sorry, wenn sich der Beitrag ein bisschen konfus liest...bin im Moment ziemlich durcheiander...
LG Blackwhitecat (16+2)

Mehr lesen

28. Januar 2007 um 14:10

...
Wenn du eine Belegehebamme suchst, mußt du zeitig anfangen (ab 20.SSW), für alles andere hast du eigentlich noch massig Zeit.
Krankenhäuser bieten Termine an, zur Besichtigung, entweder an festen Terminen oder nach Absprache, aber bei uns braucht man sich das gar nicht suchen, da kann man sich spätestens bis zur 36.SSW anmelden, oder es lassen und dann hingehen, wenns soweit ist.
Eine Nachsorgehebamme hab ich mir jetzt ert in der 34.SSW gesucht.
Geburtsvorbereitungskurs in der 26.SSW, da muß man die Zeit des Kurses ja mitrechnen, falls du überhaupt einen machen willst.

Aber Stress würde ich mir da gaaar keinen machen, das passt am Ende schon alles, aber 17.SSW ist für das meiste wohl noch ein bisschen früh.

eine schöne Kugelzeit wünscht Dir weiterhin

Nadine (35.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 14:31
In Antwort auf meera_12570684

...
Wenn du eine Belegehebamme suchst, mußt du zeitig anfangen (ab 20.SSW), für alles andere hast du eigentlich noch massig Zeit.
Krankenhäuser bieten Termine an, zur Besichtigung, entweder an festen Terminen oder nach Absprache, aber bei uns braucht man sich das gar nicht suchen, da kann man sich spätestens bis zur 36.SSW anmelden, oder es lassen und dann hingehen, wenns soweit ist.
Eine Nachsorgehebamme hab ich mir jetzt ert in der 34.SSW gesucht.
Geburtsvorbereitungskurs in der 26.SSW, da muß man die Zeit des Kurses ja mitrechnen, falls du überhaupt einen machen willst.

Aber Stress würde ich mir da gaaar keinen machen, das passt am Ende schon alles, aber 17.SSW ist für das meiste wohl noch ein bisschen früh.

eine schöne Kugelzeit wünscht Dir weiterhin

Nadine (35.SSW)

Daaanke...
Vielen vielen Dank für deine Antwort...du schreibst so schön beruhigend...Werde also erst mal alles wesentlich ruhiger angehen...Beleghebamme brauch ich nicht unbedingt...
Sind wohl die Hormone, die mich im Moment ein bisschen durchdrehen lassen.
Liebe Grüße
Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 14:32
In Antwort auf tuva_12953727

Daaanke...
Vielen vielen Dank für deine Antwort...du schreibst so schön beruhigend...Werde also erst mal alles wesentlich ruhiger angehen...Beleghebamme brauch ich nicht unbedingt...
Sind wohl die Hormone, die mich im Moment ein bisschen durchdrehen lassen.
Liebe Grüße
Sonja

Mach dir nichts draus
Ich wollte nach dem positiven Test schon das Kinderzimmer renovieren .. mein Mann hat mich ziemlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und dann bin ich die Sache auch etwas langsamer angegangen *gg*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 14:39

Hab da ziemliches Glück
so um die 22 SSW hab ich mich um KH und Hebamme gekümmert. Die die mir am sympathischsten war, stellte sich dann auch noch als Belegshebamme in dem KH heraus, das ich mir ausgesucht habe
Bei ihr mache ich den GVK, Babywickelkurs, Stillkurs und später auch die Nachsorge und die Rückbildungsgymnastik.

Ganz wichtig finde ich es nichts zu überstürzen, sondern erst mal abzuchecken, ob einem die Hebamme auch wirklich sympathisch ist, und das zwischenmenschliche stimmt, eine Geburt ist doch etwas sehr intimes, wo man nicht unbedingt jeden X-bieliebigen dabei haben möchte
Also immer locker bleiben

So far

jouli mit Joanna
( 34+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 21:56
In Antwort auf meera_12570684

Mach dir nichts draus
Ich wollte nach dem positiven Test schon das Kinderzimmer renovieren .. mein Mann hat mich ziemlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und dann bin ich die Sache auch etwas langsamer angegangen *gg*

LG

28 Woche
Hallo,

also ich habe in der ersten SS garkeine Hebamme aufgesucht noch sonst etwas. Ich war schlecht beraten unsicher usw. und irgendwann war dann plötzlich die 40.Woche und dann war mein Kind auch schon da. Diesesmal wollte ich das dann alles nachholen, habe in der 28. Woche dann mal bei der Hebammenpraxis angerufen, dann laß ich in der Broschüre vom Arzt das im KH in dem ich entbinden möchte und werde, ebenfalls alles vorort angeboten wird. Rief dort dann an, hatte kurz drauf auch einen Termin beim Oberarzt zum Ultraschall wegen der größe des Babies und da es wieder ein Kaiserschnitt wird hat sich alles andere gleich erledigt. Nun hoffe ich das mein Kind es noch 6 Wochen aushält in mir und dann stört mich auch der Kaiserschnitt nicht mal mehr. Und im Kh wollte man mir einen Termin zur Geburtsvorbereitung für 6 Wochen vorm ET geben. Von daher... wenn du ab der 20. Woche langsam alles angehst..reicht das voll und ganz

Liebe Grüße
amazone 31+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club