Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ab dem 2. Kind: Geschlechterverteilung und Reaktionen?!

Ab dem 2. Kind: Geschlechterverteilung und Reaktionen?!

27. September 2011 um 1:13

Abgeleitet von nem anderen Thread an die Muddis, die mit dem 2. oder weiteren schwanger sind.

Wie waren die Reaktionen eurer Umwelt aufs Geschlecht bezogen?

Ich hab einen Sohn von 27 Monaten und bekomme im November nun eine Tochter.
Und zu 95% sind die Reaktionen darauf total überschwenglich und teilweise wird einem dazu gratuliert, als hätte man ein Allheilmittel gegen Krebs entwickelt

Dagegen höre ich ganz oft "Oh je, 2 Jungen? Da werden sie aber starke Nerven brauchen!" oder "Mit 2 Mädchen ist der Zickenterror ja vorprogrammiert!" oder der Burner: "Schade, dass es erst ein Mädchen und dann ein Junge wurde und nicht andersrum!"



Natürlich ist es letztendlich doch total egal, welches Geschlecht das Kind hat. Mutterliebe ist doch eh dermaßen extrem, dass wir unsere Scheisser auch heiß und innig lieben würden, wenn sie wie Eichhörnchen aussehen würden.

Also....welche Reaktionen habt ihr erlebt?
Und bei denen, die schon 2 oder mehr Kinder haben - wie sieht die Realität WIRKLICH aus?

- Schlagen sich 2 (oder mehr) Jungen rund um die Uhr nur die Köpfe ein?
- Zicken sich Mädchen rund um die Uhr nur an?
- Passen die großen Brüder wirklich auf ihre kleinen Schwestern auf und "beschützen" sie??

Mehr lesen

27. September 2011 um 6:44

Morgen
ich würde auf das gerede nicht hören. das ist alles dummes geschwätz. nur weil sich 2 brüder nicht verstehn heißt das noch lange nicht das sich alle nicht verstehn.

mein sohn hat noch keine geschwister ist noch unterwegs, aber er sieht oft seinen cousin mit dem er gerne spielt er ist
2 1/2 jahre älter als mein sohn und die verstehn sich sehr gut.

ich hab auch gemerkt mein sohn versteht sich allgemein besser mit älteren kinder auch im kindergarten ist das so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 23:35

Ich selbst...
geb auch nix auf das gerede.
die umwelt behandelt mich ja dank der jungen/mädchen kombi so, als hätt ich "alles richtig" gemacht
als könnt man da großartig irgendwas zu tun! ha!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 1:57

Die reaktion meiner freundinnen und verwandten,...
....., auf mein outing. bin gerade zum dritten mal schwanger, habe schon zwei jungs, und was soll ich sagen der dritte ist auch unterwegs, wieder ein junge.
naja ich hätte auch gerne mal ein mädchen gehabt, aber enttäuscht das es ein junge ist war ich auch nicht, hätte die ersten monate mit fast allen zukämpfen, z.b zysten blutungen jetzt vor einen monat kann raus das mein baby white spot hat,.....
ich selber bin ehrlich glücklich wenn jeden tag vorbei zieht ohne das etwas passiert, und ich hoffentlich in jan. 2012 mein baby in den armen halten kann.

die schlimmste reaktion war die von meiner mutter, war gerade bei frauenarzt wegen bluntungen, hatte angst um mein baby. war dann danach bei ihr, und ihre reaktion drauf
WIR HÄTTEN SCHON LIEBER EIN MÄDCHEN, ich war an boden zerstört.

naja dritter junge hin oder her, habe aber vom so vielen gehört du ärme, aber warum?

kenne selber einige frauen die so einen extremen kinderwunsch haben, und, nicht passiert. warum kann man sich nicht freuen überhaupt kinder zukriegen, verstehe ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 9:26

@ "wir hätten schon lieber ein mädchen"
solche sätze find ich immer komisch - aus den mündern von eltern, großeltern etc pp. (erst recht)
kann da gut verstehen, dass du am boden warst!
als wär ein (weiterer) junge weniger wert als ein mädchen

meine hebamme winkt zu sowas immer ab und sagt :"gewickelt wird, was rauskommt!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 9:42

...
Bisher hab ich eine Tochter (2 Jahre) und sie bekommt nun ein Geschwisterchen, weiß aber noch nicht was es wird. Jedenfalls kommt nun immer diesselbe Reaktion: Ja also jetzt muss ja ein Junge her.

Ich weiß nicht, mir ist's egal...Hab da absolut keine Idealvorstellung. Wär ja auch total langweilig...

mfg Trini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 10:01

Wir haben
einen Sohn, der wird im Oktober 3 und unsere Kleine wird im November geboren. Meine Schwiegereltern waren furchtbar enttäuscht als sie hörten dass es wieder "Nur" ein Junge wird als wir es ihnen bei unserem Großen erzählthaben, dabei haben sie 2 Enkelinnen und 2 Enkel (gut die Mädels sehen sie allerdings nie, weil sie mit der Mutter verkracht sind und die Eltern getrennt leben) Das hat mich schon sehr getroffen zumal immer wieder blöde Bemerkungen kamen. Als die Ex meines Mannes schwanger war hieß es "Hoffentlich bekommt die nen Jungen, ich gönn der kein Mädchen" Mein Sohn war damals 2 Monate alt und für mich hätte er als Mädchen nicht perfekter sein können. Seit dem hass ich meine Schwiegereltern regelrecht versuch es mir aber meinem Mann zuliebe nicht anmerken zu lassen. Als ich wieder schwanger war war ich schon fast soweit, dass ich mir noch nen Jungen gewünscht hab, nur damit mein Großer nicht hinter einer kleinen Schwester anstehen muss. Meine Eltern vergöttern ihn allerdings, deshalb war es mir dann letztlich egal was es wird. Nun, als der Arzt sagte, es wird ein Mädchen dachte ich, meine Schwiegereltern schnallen ab vor Freude ABER Pustekuchen.....die erste Reaktion "Ach, so ein Mädchen....ja, das Wetter hier in Italien ist super" Da war ich dann die Dumme weil ich geschafft hab was sie nicht hinbekommen haben, nämlich ein Mädchen "EIFERSUCHT" bei den Großeltern. Prima, oder??? Inzwischen ist es mir egal was sie sagen. Wenn ich sag, oh je, die Kleine ist so lebhaft, die wird noch schlimmer wie ihr Bruder heißt es "Also wir wollen eine liebe Enkelin, so rüde Jungs haben wir schon" Pah ist mir doch egal, was die denken. Ist mein Kind und nicht ihrs und ich freu mich total auf meine Kleine.

Die Reaktionen von Freunden und dem Rest der Familie war positiv. Jeder hat zur Schwangerschaft gratuliert und wenn eine Bemerkung zum Geschlecht kam dann höhstens. Ist doch schön, dann habt ihr beides.

Ich denk, es ist egal. Jungs können genauso zusammen spielen wie Junge Mädchen. Junge Mädchen genauso streiten. Kinder sind halt Kinder. Man weiß nie wie sie charakterlich sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 10:01
In Antwort auf fahima_12554117

Die reaktion meiner freundinnen und verwandten,...
....., auf mein outing. bin gerade zum dritten mal schwanger, habe schon zwei jungs, und was soll ich sagen der dritte ist auch unterwegs, wieder ein junge.
naja ich hätte auch gerne mal ein mädchen gehabt, aber enttäuscht das es ein junge ist war ich auch nicht, hätte die ersten monate mit fast allen zukämpfen, z.b zysten blutungen jetzt vor einen monat kann raus das mein baby white spot hat,.....
ich selber bin ehrlich glücklich wenn jeden tag vorbei zieht ohne das etwas passiert, und ich hoffentlich in jan. 2012 mein baby in den armen halten kann.

die schlimmste reaktion war die von meiner mutter, war gerade bei frauenarzt wegen bluntungen, hatte angst um mein baby. war dann danach bei ihr, und ihre reaktion drauf
WIR HÄTTEN SCHON LIEBER EIN MÄDCHEN, ich war an boden zerstört.

naja dritter junge hin oder her, habe aber vom so vielen gehört du ärme, aber warum?

kenne selber einige frauen die so einen extremen kinderwunsch haben, und, nicht passiert. warum kann man sich nicht freuen überhaupt kinder zukriegen, verstehe ich nicht.

Hallo,
danke, vor allem für den letzten Satz!
Wenn ich als Langzeithibblerin so etwas äußern würde, klingt es vielleicht wie Neid.

Natürlich hätte ich auch gern ein Mädchen & einen Jungen (egal in welcher Reihenfolge), aber mittlerweile wäre ich nur froh, überhaupt schwanger werden zu dürfen.
Zu Hause waren wir drei Mädchen (im Abstand von 2 1/2 Jahren geboren). Natürlich gab es Streit, aber Freundinnen mit großen Brüdern hatten es auch nicht einfacher.
Ich denke, dass es letztendlich auf die Persönlichkeit des Kindes ankommt (und auch auf die Erziehung), wie sehr in der Familie gestritten wird oder nicht...

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 11:18

Ich hasse es!!!
Wenn es eins gibt, was ich wie die Pest hasse, dann ist es die Vorstellung, man müsse einen Sohn und eine Tochter haben. Ich habe bisher immer sehr darunter gelitten.

Bei meinem Großen war noch alles in Ordnung. Beim Kleinen ging es dann los. Nach dem Outing waren schon einige enttäuscht. Aber das schlimmere ist, das viele wissen, dass wir irgendwann noch ein drittes Kind wollen und die Kommentare sind einfach ätzend: "Beim dritten wird es ein Mädchen", "...solange es dann ein Mädchen ist.", "Mädchen kann man so süß anziehen.", "Ich will mal Mädchensachen shoppen.", usw....

Boa, und wenn es dann wieder ein Junge wird? Was dann? Für mich persönlich jetzt nicht schlimm, ich denke immer, ich bekomme das, was am besten zu mir passt. Aber wie würden denn die Reaktionen darauf sein? Davor habe ich echt schon mega Schiss, deswegen will ich mir das Geschlecht nicht sagen lassen. Es wird einfach ein Kind, fertig....

Neulich bin ich auf eine Mutter mit zwei Töchtern gestossen, die völlig davon überzeugt war, das Söhne zu haben das Schrecklichste ist was es gibt. Der bin ich bald an den Hals gesprungen. Jungs würden sich ja nur prügeln. Was ein Schwachsinn. Ich habe zwei tolle Jungs, sie verstehen sich super. Der Große guckt auch gerne mal nach dem Kleinen und bemuttert ihn. Die prügeln sich nie, es gibt mal ne spassige Rangelei, aber das ist alles. Immer diese Vorurteile und das ganze Schubladendenken....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 12:51
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
danke, vor allem für den letzten Satz!
Wenn ich als Langzeithibblerin so etwas äußern würde, klingt es vielleicht wie Neid.

Natürlich hätte ich auch gern ein Mädchen & einen Jungen (egal in welcher Reihenfolge), aber mittlerweile wäre ich nur froh, überhaupt schwanger werden zu dürfen.
Zu Hause waren wir drei Mädchen (im Abstand von 2 1/2 Jahren geboren). Natürlich gab es Streit, aber Freundinnen mit großen Brüdern hatten es auch nicht einfacher.
Ich denke, dass es letztendlich auf die Persönlichkeit des Kindes ankommt (und auch auf die Erziehung), wie sehr in der Familie gestritten wird oder nicht...

Viele Grüße, Phenyce

Drücke dir ganz doll die daumen
drücke dir ganz doll die daumen. nicht dran denken und wenn es klappt einfach sich freuen. versuche dir einfach keine gedanken zu machen. alles alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 13:50

Ziemlich eindeutig!!
beim ersten kind war jedem das geschlecht egal...es wurde ein junge und jeder hat sich riesig gefreut!!

beim zweiten kind hieß es die ganze ss über, sie bekommen ein mädchen...klar, freut man sich...juhuuu ein pärchen...besser kanns nicht sein...nach der geburt hat sich das mädchen als junge entpupt, und alle waren überrascht...und größtenteils enttäuscht (schwiemu usw.) es hat auch lange gedauert bis die familie meines mannes meinen kleinen sohn akzeptiert haben...selbst mein mann hat 2 wochen gebraucht, um das zu verarbeiten, dass es doch nicht "seine tochter" geworden ist...mir war es nach der geburt sowas von piep..es ist mein kind und ich liebe es mit oder ohne "anhängsel"

nun bin ich zum dritten mal schwanger und wir haben uns das bewusst nicht sagen lassen, damit diese schrecklichen reaktionen nach der geburt ausbleiben!! es ist ein baby, aus basta!!!! (bin selbst total neugierig was da in spätestens 2 wochen rauskommt )

aber ich muss ehrlich sagen, meine jungs (4,5 und 1) sind ein herz und eine seele..keine machtkämpfe, keine streitereien oder gezicke!!! die halten eher zusammen und gehen gegen die eltern los....grins...und ich liebe es einfach den beiden zu zuschauen, wie schön sie miteinander spielen...ich würde nix in der welt tauschen wollen gegen meine chaoten!!

lg enomie (ET-12)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 16:40

...
ich bekomme meine 2te zicke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 16:42

...
ich bekomme meine 2te zicke
gewünscht hätte ich mir wenn ichs mit aussuchen hätte können auch erst einen jungen und dann ein mädchen.
denke weil man einfach denkt dass der junge dann auf seine kleine schwester aufpasst.

das mit dem zicken bei mädchen kann ich zumindestens bei meiner schwägerin (2mädchen 1 jahr unterschied) bestätigen.

ne andere freundin hat nen jungen 7 und ein mädchen 3 und da passt der junge immer sehr auf seine schwester auf.

andere versionen habe ich in meinem freundeskreis nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club