Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / 9.Pille vergessen 4 Tage nachher GV ohne Kondom O_O

9.Pille vergessen 4 Tage nachher GV ohne Kondom O_O

6. Dezember 2013 um 14:55 Letzte Antwort: 12. Dezember 2013 um 18:48

Hallo,

ich hatte am 11.11. eine Abtreibung und fing direkt auf Anraten der Ärzte mit der Pille (evaluna 20) an. Diese nahm ich bis auf den 9.Tag immer regelmäßig. Als ich an besagtem Tag die Pille vergaß nahm ich sie auch nicht nach und hatte 4 Tage danach GV. Kann da irgendwas passiert sein?
Ich bin im Moment in der Pillenpause und hab bisher noch keine Mens bekommen.

(UND BITTE... Ich suche Rat - ich weiß selbst was ich falsch gemacht habe - tretet also nicht nach - Unterstützung wäre mir lieber)
Vielen Dank

Mehr lesen

6. Dezember 2013 um 18:46

Und
eine Lümmeltüte überstülpen, wenn man schon weiss, dass man gepatzt hat, wäre auch nicht das Dümmste. Vor allem, wenn man schon mal ungewollt schwanger war und abgetrieben hat, warum ist man da nicht vorsichtiger? So viel Spass kann die Abtreibung doch nicht gemacht haben.

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 19:51

...
Danke!
Aber es scheint als hätte die Mens vorhin eingesetzt.
Ich hab es viel zu spät mitbekommen, dass ich sie nicht genommen habe. War an dem Tag komplett hinüber bin am nächsten Tag auch erschrocken

Vielen dank!

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 6:02
In Antwort auf irja_12177414

...
Danke!
Aber es scheint als hätte die Mens vorhin eingesetzt.
Ich hab es viel zu spät mitbekommen, dass ich sie nicht genommen habe. War an dem Tag komplett hinüber bin am nächsten Tag auch erschrocken

Vielen dank!

Da hätte die Zeit doch gereicht
für ein Kondom 4 Tage später. Kein Wunder wirst Du ungewollt schwanger.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 9:18


Du hattest eine Abtreibung.

Und keine ZWEI WOCHEN(!!!!) später vergisst Du einfach so die Pille?
Merkst das am nächsten Tag, aber - tust NICHTS?
Nimmst sie nicht nach, gehst nicht zum FA, rufst dort nicht mal an, um Dich zu erkundigen, aufklären zu lassen, ob Du ohne zusätzliche Verhütung zuverlässig geschützt bist?

Hast kurz danach GV, und tust wieder NICHTS?
Nimmst nicht etwa zusätzlich ein Kondom?

Und dann sitzt Du da und heulst rum?
Dann, wenn es möglicherweise zu spät gewesen wäre?

Deine Abtreibung muss ja super-funny gewesen sein, dass Du so kurz danach, eigentlich unmittelbar danach, mit Deiner Verhütung so herumschlampst und auf zuverlässigen Schutz komplett pfeifst.

Tut mir leid, aber so ein Verhalten muss und kann ich nicht verstehen.
Schon gar nicht bei einer 24.Jährigen, die durchaus in der Lage sein sollte, ihren Verstand zu benutzen, und sich verantwortungsbewusst zu verhalten.

Wenn einem schon das ungeborene Kind, das bei einer Abtreibung getötet wird, komplett egal ist ... aber man selbst kann sich doch nicht so egal sein, dass man unbedingt mehrere Abtreibungs-OPs oder Abtreibungs-Cocktails braucht.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 10:07
In Antwort auf an0N_1269329299z


Du hattest eine Abtreibung.

Und keine ZWEI WOCHEN(!!!!) später vergisst Du einfach so die Pille?
Merkst das am nächsten Tag, aber - tust NICHTS?
Nimmst sie nicht nach, gehst nicht zum FA, rufst dort nicht mal an, um Dich zu erkundigen, aufklären zu lassen, ob Du ohne zusätzliche Verhütung zuverlässig geschützt bist?

Hast kurz danach GV, und tust wieder NICHTS?
Nimmst nicht etwa zusätzlich ein Kondom?

Und dann sitzt Du da und heulst rum?
Dann, wenn es möglicherweise zu spät gewesen wäre?

Deine Abtreibung muss ja super-funny gewesen sein, dass Du so kurz danach, eigentlich unmittelbar danach, mit Deiner Verhütung so herumschlampst und auf zuverlässigen Schutz komplett pfeifst.

Tut mir leid, aber so ein Verhalten muss und kann ich nicht verstehen.
Schon gar nicht bei einer 24.Jährigen, die durchaus in der Lage sein sollte, ihren Verstand zu benutzen, und sich verantwortungsbewusst zu verhalten.

Wenn einem schon das ungeborene Kind, das bei einer Abtreibung getötet wird, komplett egal ist ... aber man selbst kann sich doch nicht so egal sein, dass man unbedingt mehrere Abtreibungs-OPs oder Abtreibungs-Cocktails braucht.

...
Nicht einfach so! Du kennst die Umstände nicht also hast du auch nicht das Recht zu urteilen ! Zum Glück muss ich mich vor dir nicht rechtfertigen! Es gibt anscheinend wirklich immer wieder jemanden der sich als Moralapostel aufspielen muss - fühlt man dich dann besser? Sowas ist nervig und hilft Hilfesuchenden kein Stück

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 10:23
In Antwort auf irja_12177414

...
Nicht einfach so! Du kennst die Umstände nicht also hast du auch nicht das Recht zu urteilen ! Zum Glück muss ich mich vor dir nicht rechtfertigen! Es gibt anscheinend wirklich immer wieder jemanden der sich als Moralapostel aufspielen muss - fühlt man dich dann besser? Sowas ist nervig und hilft Hilfesuchenden kein Stück

Ich "urteile"
über die Dinge, die Du geschrieben hast!

Und da steht nunmal, dass Du kurz nach einer Abtreibung die Pille vergessen hast, und sie nach dem Bemerken auch nicht nachgenommen hast.
Und außerdem steht da, dass Du GV hattest, ohne Kondom.

DARÜBER urteile ich.

Weil ich es tatsächlich für ausgesprochen schludrig und verantwortungslos halte, wenn man so kurze Zeit nach einer Abtreibung bereits Verhütungsprobleme hat und die Befürchtung, wieder schwanger zu sein.

Tut mir wirklich leid, dass ich es nicht für normal halte, dass man so kurz nach einer Abtreibung nicht ein wenig sorgsamer und bewusster mit dem Thema Verhütung umgeht.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 12:09

...
JA! Weil ich das Kind nicht abgetrieben habe weil es ungewollt war.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 12:14
In Antwort auf irja_12177414

...
JA! Weil ich das Kind nicht abgetrieben habe weil es ungewollt war.

Sondern?
Weshalb hast Du abgetrieben?

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 19:08

Weisst Du
wenn's um schlampige Verhütung und Abtreibung geht, seid Ihr immer so verständnisvoll und nett. Ginge es um irgendwas anderes, z.B. einen Job, den sie verliert, weil sie schlampig arbeitet und beim nächsten Job das selbe, wo nun auch die Kündigung droht und dann nur noch Hartz4 bleibt, dann wäre die Hölle los. Sobald's Euch an den Kragen geht, geht der Mund auf. Geht's um irgendwelche Föten, deren Beseitigung Ihr als Euer Grundrecht betrachtet, dann wird schön getätschelt und gekrault .

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 21:04

Ein Armutszeugnis ist es,
wenn man nicht in der Lage ist, zwischen objektiv und subjektiv zu unterscheiden!
Und nicht zwischen Handlung und Ergebnis zu trennen versteht!

Die TE HAT einen Verhütungsfehler begangen.
Denn sie hat eine Pille NICHT genommen, die sie nach der ihr verschriebenen Pillensorte normalerweise hätte nehmen sollen.
Sie schreibt selbst - sie hat die Pille VERGESSEN!

Zum anderen geht es nicht darum, ob sich dieser Verhütungsfehler vorliegend - objektiv betrachtet - ausgewirkt hätte.
Es geht darum, dass die TE nach ihrer subjektiven Kenntnis, ihren Wissen, UNSICHER war, ob hinreichender Schutz bestand (O-Ton: >>>ich weiß selbst was ich falsch gemacht habe<<< Nach ihrer Vorstellung hätte es sein können, das was passiert ist; umsonst, und weil sie so definitiv sicher war, dass die vergessene Pille keine Folgen haben kann, wird sie das wohl nicht gefragt haben.

Und wenn man unsicher über bestimmte Dinge ist, entsprechendes Wissen fehlt, IST es ein Fehler, wenn man den Hintern nicht in die Höhe kriegt und sich kundig macht, sondern alles laufen läßt!
Und DAS (= Handlung) hat die TE getan.

Dass man dann mal "Glück" hat, und letztendlich nichts passiert (Ergebnis), ändert doch nichts daran, dass man sich nachlässig, leichtfertig verhalten, und nicht so gehandelt hat, wie es geboten gewesen wäre.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 22:08
In Antwort auf esmi_12120735

Weisst Du
wenn's um schlampige Verhütung und Abtreibung geht, seid Ihr immer so verständnisvoll und nett. Ginge es um irgendwas anderes, z.B. einen Job, den sie verliert, weil sie schlampig arbeitet und beim nächsten Job das selbe, wo nun auch die Kündigung droht und dann nur noch Hartz4 bleibt, dann wäre die Hölle los. Sobald's Euch an den Kragen geht, geht der Mund auf. Geht's um irgendwelche Föten, deren Beseitigung Ihr als Euer Grundrecht betrachtet, dann wird schön getätschelt und gekrault .


empathie ist nicht so ganz deins oder?

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 22:09


eben, und ganz ehrlich:

die pille danach ist eine solche hormonbombe, die käme für mich nie im leben in frage.

dann warte ich lieber und schaue, ob ich dann was per absaugung etc. korrigieren kann, denn das schadet dem körper und dem hormonhaushalt weitaus weniger. und eine frau sollte sich selbst immer am wichtigsten sein.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 22:11
In Antwort auf irja_12177414

...
Danke!
Aber es scheint als hätte die Mens vorhin eingesetzt.
Ich hab es viel zu spät mitbekommen, dass ich sie nicht genommen habe. War an dem Tag komplett hinüber bin am nächsten Tag auch erschrocken

Vielen dank!


ging mir letzten monat auch so und alles okay.

man sollte sich einfach keinen kopf machen, wenn die mens auch mal ausbleibt.

also wenn ich da jedesmal zum arzt rennen wöllte, hätt ich ja viel zu tun, dann wüsste ich auch gleich, was ich in meiner kaum vorhandenen freizeit machen könnte *gg*.

nee, mal im ernst, das ist kein grund zur panik!

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 22:12
In Antwort auf esmi_12120735

Und
eine Lümmeltüte überstülpen, wenn man schon weiss, dass man gepatzt hat, wäre auch nicht das Dümmste. Vor allem, wenn man schon mal ungewollt schwanger war und abgetrieben hat, warum ist man da nicht vorsichtiger? So viel Spass kann die Abtreibung doch nicht gemacht haben.


und so furchtbar ist sie auch nicht.

ansonsten: mal schauen: die te hat sich moralapostel verbeten.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 23:31
In Antwort auf an0N_1269329299z

Ein Armutszeugnis ist es,
wenn man nicht in der Lage ist, zwischen objektiv und subjektiv zu unterscheiden!
Und nicht zwischen Handlung und Ergebnis zu trennen versteht!

Die TE HAT einen Verhütungsfehler begangen.
Denn sie hat eine Pille NICHT genommen, die sie nach der ihr verschriebenen Pillensorte normalerweise hätte nehmen sollen.
Sie schreibt selbst - sie hat die Pille VERGESSEN!

Zum anderen geht es nicht darum, ob sich dieser Verhütungsfehler vorliegend - objektiv betrachtet - ausgewirkt hätte.
Es geht darum, dass die TE nach ihrer subjektiven Kenntnis, ihren Wissen, UNSICHER war, ob hinreichender Schutz bestand (O-Ton: >>>ich weiß selbst was ich falsch gemacht habe<<< Nach ihrer Vorstellung hätte es sein können, das was passiert ist; umsonst, und weil sie so definitiv sicher war, dass die vergessene Pille keine Folgen haben kann, wird sie das wohl nicht gefragt haben.

Und wenn man unsicher über bestimmte Dinge ist, entsprechendes Wissen fehlt, IST es ein Fehler, wenn man den Hintern nicht in die Höhe kriegt und sich kundig macht, sondern alles laufen läßt!
Und DAS (= Handlung) hat die TE getan.

Dass man dann mal "Glück" hat, und letztendlich nichts passiert (Ergebnis), ändert doch nichts daran, dass man sich nachlässig, leichtfertig verhalten, und nicht so gehandelt hat, wie es geboten gewesen wäre.


Ich finds echt zum kotzen in welche Ecke man hier gestellt wird. Eigentlich wöllte ich mich jetzt gern rechtfertigen - wieso mir dieser patzer an Tag 9 passierte und vorallem wieso ich einen Abbruch hatte ABER...NÖ So habt ihr wieder das Recht zum rumnölen...
Und diesen Post mit Holland...den fand ich doof weiß nur noch nicht wie ich das nehmen soll.
Eigentlich ist der Thread geschlossen - Frage wurde mehr als beantwortet - paar Vorträge hab ich oben drauf bekommen und gut ist.
Ich wünsch allen trotz allem eine schöne Weihnachtszeit

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 0:14
In Antwort auf irja_12177414


Ich finds echt zum kotzen in welche Ecke man hier gestellt wird. Eigentlich wöllte ich mich jetzt gern rechtfertigen - wieso mir dieser patzer an Tag 9 passierte und vorallem wieso ich einen Abbruch hatte ABER...NÖ So habt ihr wieder das Recht zum rumnölen...
Und diesen Post mit Holland...den fand ich doof weiß nur noch nicht wie ich das nehmen soll.
Eigentlich ist der Thread geschlossen - Frage wurde mehr als beantwortet - paar Vorträge hab ich oben drauf bekommen und gut ist.
Ich wünsch allen trotz allem eine schöne Weihnachtszeit

Du hast gar nichts verstanden!
Es geht mir gar nicht darum, weshalb Du abgetrieben hast.

Und auch wenn Du meinst einen Grund zu haben, warum Du die Pille vergessen hast ...

hast Du auch einen Grund, warum Du sie nicht nachgenommen hast?
Oder warum Du dann, trotz offenbar vorhandener Unsicherheit nicht mal schnell beim FA nachgefragt hast?
Oder warum Du dann nicht wenigstens zusätzlich mit Kondom verhütet hast, wenn Du Dir nicht ganz sicher warst?

"Fehler" klingt so hübsch und nett.
Und ja, Fehler können passieren.

Aber doch nicht in dieser "Häufung".

Und das hat gar nichts mit "in eine Ecke stellen" oder mit "rumnölen" zu tun.
Wenn Du Dir nicht wichtig genug bist, zu einem Zeitpunkt, in welchem es offenbar auf sorgfältige Verhütung ankam, diese auch umzusetzen, tut mir das leid. Für Dich!

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 8:26
In Antwort auf an0N_1294796499z


empathie ist nicht so ganz deins oder?

Hey
Bin ich nicht mehr auf Deiner Blacklist? Gut zu wissen! Und doch, ich empfinde Mitleid und Trauer, aber für das ungeborenen Kind. Dazu bist ja Du nicht fähig, also erzähl mir nichts von Empathie. Mitleid und Verständnis zu haben, wenn jemand aus Schlamperei, Dummheit oder Faulheit - was auch immer hier eine Rolle spielte - wiederholt in eine blöde Situation kommt, ist für mich tatsächlich schwierig.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 8:28
In Antwort auf an0N_1294796499z


eben, und ganz ehrlich:

die pille danach ist eine solche hormonbombe, die käme für mich nie im leben in frage.

dann warte ich lieber und schaue, ob ich dann was per absaugung etc. korrigieren kann, denn das schadet dem körper und dem hormonhaushalt weitaus weniger. und eine frau sollte sich selbst immer am wichtigsten sein.

Selbstsüchtig!
Mich schüttelt's.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 8:33


Ist es so ne Katastrophe, mal ein Kondom zu benutzen? Sowas gehört zum Verantwortungsbewusstsein, meine Güte. Wenn die TS glaubt, alles richtig gemacht zu haben, warum hatt sie dann Angst, schwanger zu sein? O-O klingt sehr nach "Oha, da habe ich wohl was nicht richtig gemacht".

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 8:36
In Antwort auf irja_12177414


Ich finds echt zum kotzen in welche Ecke man hier gestellt wird. Eigentlich wöllte ich mich jetzt gern rechtfertigen - wieso mir dieser patzer an Tag 9 passierte und vorallem wieso ich einen Abbruch hatte ABER...NÖ So habt ihr wieder das Recht zum rumnölen...
Und diesen Post mit Holland...den fand ich doof weiß nur noch nicht wie ich das nehmen soll.
Eigentlich ist der Thread geschlossen - Frage wurde mehr als beantwortet - paar Vorträge hab ich oben drauf bekommen und gut ist.
Ich wünsch allen trotz allem eine schöne Weihnachtszeit

Pille vergessen
kann mal passieren. Darum geht's gar nicht. Sondern darum, dass Du danach nichts getan hast, um eine Schwangerschaft möglichst zu verhindern.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 11:22
In Antwort auf esmi_12120735

Hey
Bin ich nicht mehr auf Deiner Blacklist? Gut zu wissen! Und doch, ich empfinde Mitleid und Trauer, aber für das ungeborenen Kind. Dazu bist ja Du nicht fähig, also erzähl mir nichts von Empathie. Mitleid und Verständnis zu haben, wenn jemand aus Schlamperei, Dummheit oder Faulheit - was auch immer hier eine Rolle spielte - wiederholt in eine blöde Situation kommt, ist für mich tatsächlich schwierig.

Nein,
bei dem account ist die noch nicht komplett *lach*.

davon abgesehen vertreten wir hier zwei standpunkte. für mich ist der embryo bzw. sind föten erstmal nichts wert. der mensch beginnt sein menschsein bei mir mit der geburt.

daher sehe ich nur und ausschließlich die frau ujnd nur ihr gilt meine empathie.

es spielt auch keine rolle, warum sie geschlampt hat, wie du das nennst. davon wird das jetzt nicht besser und das sie da evtl. einen fehler gemacht hat, weiß sie ja selbst. da muss im nachhinein auch nicht drauf rumgehackt werden.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 11:23
In Antwort auf esmi_12120735


Ist es so ne Katastrophe, mal ein Kondom zu benutzen? Sowas gehört zum Verantwortungsbewusstsein, meine Güte. Wenn die TS glaubt, alles richtig gemacht zu haben, warum hatt sie dann Angst, schwanger zu sein? O-O klingt sehr nach "Oha, da habe ich wohl was nicht richtig gemacht".

Ich
geb dir in dem punkt sogar recht und trotzdem: menschen machen fehler und da muss im nachhinein nicht gemault sondern korrigiert werden. nicht mehr und nicht weniger.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 11:25


okay, praktische erfahrungen habe ich selbst mit der pille danach nicht, weil ich das auch alles nicht sooooo tragisch sehen. ich warte dann eben ab und wenn es wirklich schief gegangen ist - 1 x in den ganzen jahren - na, dann lass ich das eben in holland korrigieren.

aber ich habe mir sagen lassen, dass die richtig arge nebenwirkungen haben soll. eine bekannte hat sich die mal geholt und sie meinte: nie wieder! ihr war nur schlecht und gewirkt hat das ding auch nicht. sie war dann doch noch in holland.

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 22:00
In Antwort auf an0N_1294796499z

Nein,
bei dem account ist die noch nicht komplett *lach*.

davon abgesehen vertreten wir hier zwei standpunkte. für mich ist der embryo bzw. sind föten erstmal nichts wert. der mensch beginnt sein menschsein bei mir mit der geburt.

daher sehe ich nur und ausschließlich die frau ujnd nur ihr gilt meine empathie.

es spielt auch keine rolle, warum sie geschlampt hat, wie du das nennst. davon wird das jetzt nicht besser und das sie da evtl. einen fehler gemacht hat, weiß sie ja selbst. da muss im nachhinein auch nicht drauf rumgehackt werden.

Nicht komplett?
Warum machst Du Dir überhaupt die Mühe. Musst ja eh jedesmal, wenn Du hier auftauchst, wieder von vorne beginnen!

Dass Du Dich selbst in die dümmsten Leute einfühlen kannst, sagt auch einiges über Dich aus, oder?

Gefällt mir
8. Dezember 2013 um 22:03
In Antwort auf esmi_12120735

Nicht komplett?
Warum machst Du Dir überhaupt die Mühe. Musst ja eh jedesmal, wenn Du hier auftauchst, wieder von vorne beginnen!

Dass Du Dich selbst in die dümmsten Leute einfühlen kannst, sagt auch einiges über Dich aus, oder?

Und nochmal
Gib mal was von Deinem Luxus an Frauen in Not ab. Dann kannst Du was von Empathie erzählen. Vorher sind das eh nur leere Worte.

Gefällt mir
10. Dezember 2013 um 19:26

Tatsächlich?
Wo liest Du das heraus?

Gefällt mir
12. Dezember 2013 um 18:48

1,2,3
1) Wenn es so war, hätte sie das im Eingangsthread gesagt, weil sie dadurch bedeutend besser dasteht. Stattdessen hat sie Angst vor einer negativen Reaktion. Als diese kommt, hat sie sich auch nicht damit gerechtfertigt, dass sie davon ausging, dass das Vergessen der Pille zu diesem Zeitpunkt keine Gefahr darstellen würde, denn auch damit hätte sie zumindest eine gute Erklärung für ihr Verhalten gehabt.

2) Sie schrieb weiter unten: "Ich hab es viel zu spät mitbekommen, dass ich sie nicht genommen habe. War an dem Tag komplett hinüber bin am nächsten Tag auch erschrocken." Warum erschrocken, wenn's kein Grund zur Panik gab?

3) Lies den Titel. O-O?

Gefällt mir