Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 8 Wochen vor ET kein Ultraschall mehr??

8 Wochen vor ET kein Ultraschall mehr??

24. Juli 2012 um 12:31 Letzte Antwort: 26. Juli 2012 um 10:23

Komme gerade von der Vorsorge bei meiner FA. Habe jetzt noch gut 8 Wochen bis zur Entbindung, bekomme aber keinen Ultraschall mehr gemacht. Das verunsichert mich, wie will die FA die Lage meines Kindes, die Plazenta, das Fruchtwasser etc. bis zur Geburt im Auge behalten? Die Sprechstundenhilfe sagte mir aber, ich könne ja gerne den US bezahlen, dann wird einer gemacht.

Wie wird das bei euch gehandhabt?

lucca171 mit Söhnchen (32+0)

Mehr lesen

24. Juli 2012 um 12:33

Wechsle den FA
Ich bin jetzt 32 + 2 und sitze gerade bei der FA und sie macht jedesmal einen Ultraschall Vaginal und auf dem Bauch um zu schauen wie sich der Muttermund entwickelt usw.

ich wurde an deiner stelle den FA wechseln, was soll den sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 12:38

In der regulären SS-Vorsorge
sind nur drei US-Termine vorgesehen. Da ist es ganz normal, dass dann keiner mehr gemacht wird.

Viele Frauenärzte machen mehr, ja. Aber das ist ihre eigene Entscheidung.

Man kann die Vorsorge (bis auf die 3 US-Untersuchungen) auch komplett bei einer Hebamme machen, da wird dann auch nie ein US gemacht.

Die Kindslage kann man super ertasten, dafür braucht es keinen US. Und bei 32+0 ist die ja auch noch nicht entscheidend.

Ob die Plazenta gut arbeitet oder nicht, erkennt man am CTG. Bei einem auffälligen CTG wird er sicher ein US machen. Zu wenig Fruchtwasser beeinflusst auch das CTG, wieder das gleiche Spiel.

Wenn Du für die die US brauchst, dann kannst Du entweder den FA wechseln (was ich nicht machen würde, wenn ich sonst zufrieden bin) oder eben dafür bezahlen.

Aber für Dein Kind haben die zusätzlichen US keinen Vorteil. Das ist dann nur für Dich. Dein Kind ist auch ohne gut überwacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 13:22

Danke für eure schnellen Antworten!
Ja, bin im Wechsel mit den FA-Besuchen bei meiner Hebamme zur Kontrolle. Sie hat bereits ertastet, das er in Schädellage liegt.

Der Muttermund wird bei jeder Vorsorge von der FA per Ultraschall kontrolliert.

Hatte bisher zwei CTGs, beide unauffällig. Schade, das mir meine Frauenärztin nicht erklärt hat, das jetzt alle Parameter übers CTG kontrolliert werden

Außerdem konnte ich mir noch eine Standpauke anhören, weil ich Söhnchen in einem Geburtshaus zur Welt bringen möchte. Ich würde das Leben meines Kindes leichtfertig aufs Spiel setzen ... eine Frechheit ich reg mich jetzt noch auf!! Ich hab eine völlig unauffällige Schwangerschaft, warum soll ich ins Krankenhaus gehen, ich bin nicht krank!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 13:26
In Antwort auf rosine_12642216

Danke für eure schnellen Antworten!
Ja, bin im Wechsel mit den FA-Besuchen bei meiner Hebamme zur Kontrolle. Sie hat bereits ertastet, das er in Schädellage liegt.

Der Muttermund wird bei jeder Vorsorge von der FA per Ultraschall kontrolliert.

Hatte bisher zwei CTGs, beide unauffällig. Schade, das mir meine Frauenärztin nicht erklärt hat, das jetzt alle Parameter übers CTG kontrolliert werden

Außerdem konnte ich mir noch eine Standpauke anhören, weil ich Söhnchen in einem Geburtshaus zur Welt bringen möchte. Ich würde das Leben meines Kindes leichtfertig aufs Spiel setzen ... eine Frechheit ich reg mich jetzt noch auf!! Ich hab eine völlig unauffällige Schwangerschaft, warum soll ich ins Krankenhaus gehen, ich bin nicht krank!!


Es gibt dämliche Ärzte....!

Ich wünsche Dir jedenfalls eine wunderschöne Geburt. Ich habe meinen Sohn auch im Geburtshaus entbunden und will beim zweiten Kind auch wieder dorthin Sehe auch nicht ein, warum ich ins KRANKENhaus soll, bin ja nicht krank Hoffentlich geht diesmal auch alles so gut und ich darf ist Geburtshaus. Aber ich denke schon, bin ein optimistischer Mensch

Lass Dich vom Arzt nicht ärgern! Die haben manchmal einefach einen Hau

Neutrino (10. SSW) mit gesundem Geburtshaus-Sohnemann (13,5 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 13:37

@neutrino87
Schön zu hören, das du eine tolle Geburt im Geburtshaus hattest, das bestärkt mich nochmal, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Meine Entscheidung steht bombenfest, ich gehe ins Geburtshaus, da kann mir niemand reinreden!! Dort ist es einfach super, fast wie daheim. Ich sehe meine Hebamme etwa alle zwei Wochen bei der Vorsorge, so hab ich neben meinem Mann eine vertraute Person an meiner Seite, das gibt mir Sicherheit.

Dir alles Gute für deinen zweiten Zwerg!

LG, lucca 171

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 13:59

Danke schuzzeli für deinen Zuspruch ...
... stimmt schon, was du sagst, alle Untersuchungen kann auch meine Hebamme machen. Bisher hat sie zwar nicht vag. getastet, aber wenn ich das möchte, würde sie das auch mitmachen.

Was denken sich die Ärzte, das man als werdende Mutter keine mündige Person mehr ist? Ich hab so viele schaurige KH-Geburten in meinem Bekanntenkreis, trotzdem wird die Nase gerümpft, wenn ich erzähle, das ich ins GH gehe. Zum Glück steht mein Mann hinter mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juli 2012 um 19:59


nur mal so zum Thema arzt+GH: Ich wollte auch ins GH (wurde durch übertragen leider nichts draus) und mein FA wollte das ich ihm sonen Wisch unterschreibe, dass er keine Haftung für irgendwelche Schäden die beid er Geburt im GH passieren übernimmt! auch als cih dann zur Nachsorge da war, war der richtig schadenfroh darüber, dass ich nicht dahin konnte Hab bei dem sogar für US bezahlt (einmal da mein Mann da urlaub hatte und er da mit hinkonnte), dafür habe ich weder die Werte (für die der US gedacht war, damit wir wissen worauf wir uns einlassen müssen) erfahren, noch ein Bild bekommen.
Es gibt schon komische ärzte...

Chibi mit Sophia (fast 11 Monate alt) an der Hand, und Fusselchen im Bauch (7.-8.woche)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2012 um 10:23

Danke an alle, die mir geantwortet haben!
Ich werde jetzt den FA wechseln, meine Hebamme hat mir einen empfohlen, der Pro Geburtshaus ist und mich auch bis zu 10 Tage über ET gehen läßt, wenn alles passt.

Meine Entscheidung steht, ich gehe ichs Geburtshaus!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club