Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / 8 SSW, morgen Termin bei Pro Familia - und dann?

8 SSW, morgen Termin bei Pro Familia - und dann?

14. April 2009 um 13:57 Letzte Antwort: 17. April 2009 um 11:34

Hallo, ich bin in der 8. Woche schwanger, zu Anfangs sogar sehr glücklich, doch dann....

Ich habe die Nächte durchdacht und versucht abzuwiegen: Baby ja, oder Baby nein... vor 2 Wochen haben mein Freund und ich es unseren Familien mitgeteilt. Die waren überglücklich!!! - nur ich nicht mehr...

Ich muss noch hinzufügen, dass ich die Pille nicht genommen habe, weil ich eine Hormonstörung hatte, die mit Medikamenten behandelt worden ist und schwupp - ich war sofort schwanger! Mein Freund hatte sofort Bedenken. Er ist 24 und ich 25. Wir haben zwar beide Arbeit, aber dennoch das Gefühl, dass es noch viel zu früh ist. Ich möchte noch so oft in Urlaub fahren, da wäre (auch wenn es hart klingt) ein Baby völlig überflüssig! Mein Freund will in seinem Handwerk noch den Meister machen. Das passt jetzt alles überhaupt nicht!
Ausserdem habe ich Angst davor, dass wenn ich das Baby bekomme, mit meinem Freund in einigen Monaten alles vorbei ist - tja und dann, stehe ich da, mit dem Baby, ganz allein, und kann mich allein kümmern bis es volljährig ist - während er ein tolles Leben in Unabhängigkeit führt!

Nun habe ich gerade bei Pro Familia angerufen. Sie haben mir einen Termin für morgen früh um 09.15 Uhr gegeben, denn für einen Schwangerschaftsabbruch benötige ich ja die Bescheinigung.

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, wie es weitergeht, wenn ich die Bescheinigung erhalten habe? Also nimmt auch meine Frauenärztin Abbrüche in ihrer Praxis vor, oder muss ich dafür ins Krankenhaus?

Bitte verzichtet auf gemeine Sprüche wie "selber Schuld"... ich weiß, dass wir auch mit Kondom hätten verhüten können, aber wir waren wohl einfach zu naiv zu glauben, es könne nichts passieren. Ist ja über 2 Jahre nichts passiert ohne Verhütung aufgrund meiner Hormonstörung...

eure Marylou

Mehr lesen

14. April 2009 um 14:30

Marlyou
Hallo Marylou,
nein, Du wirst von mir Deine dummen Sprüche hören. Denn ich persönlich denke, daß Kinder nicht passieren, sondern ein Geschenk sind.
Zwischen Beratungsgespräch und Bescheinigung müssen 3 Nächte liegen, diese Frist hat der Gesetzgeber eingebaut, damit die Frau noch einmal die Möglichkeit zum Nachdenken hat. Nutze diese Zeit gut.
Dir erscheint es gerade nicht der richtige Moment für ein Kind zu sein, trotzdem kann eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich körperlich und psychisch über Jahre Deines Lebens belasten kann (vor-abtreibung.de;Knopf Risiko)
Du hast Angst, daß mit Deinem Freund in einigen Monaten alles vorbei ist und Du dann alleine dastehst. Eine 100% Sicherheit ob eine Beziehung hält oder nicht gibt es auf dieser Welt vermutlich nicht. Aber eine gemeinsame Aufgabe kann zusammenschweißen und man kann zusammenwachsen. Vielleicht ist das Kind, das in Dir gerade heranwächst später mal der einzigste Mensch der sich um Dich kümmert.
Ich denke mit 25 Jahren ein Kind zu bekommen ist ein idealer Zeitpunkt. Du hast bist jetzt Dein Leben genießen können. Eine Abtreibung würde für Dein Kind bedeuten, daß es nie sich selber und die Facetten des Lebens kennenlernen kann. Du hast Angst, daß dann die ganze Last der Erziehung usw. auf Dir lastet.
Ein Mädchen trägt seinen kleinen Bruder auf dem Rücken. Und die Leute bedauern es, daß es eine so schwere Last tragen muß. Das Mädchen gibt erstaunt zur Antwort.

1 LikesGefällt mir
14. April 2009 um 14:39
In Antwort auf an0N_1263088299z

Marlyou
Hallo Marylou,
nein, Du wirst von mir Deine dummen Sprüche hören. Denn ich persönlich denke, daß Kinder nicht passieren, sondern ein Geschenk sind.
Zwischen Beratungsgespräch und Bescheinigung müssen 3 Nächte liegen, diese Frist hat der Gesetzgeber eingebaut, damit die Frau noch einmal die Möglichkeit zum Nachdenken hat. Nutze diese Zeit gut.
Dir erscheint es gerade nicht der richtige Moment für ein Kind zu sein, trotzdem kann eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich körperlich und psychisch über Jahre Deines Lebens belasten kann (vor-abtreibung.de;Knopf Risiko)
Du hast Angst, daß mit Deinem Freund in einigen Monaten alles vorbei ist und Du dann alleine dastehst. Eine 100% Sicherheit ob eine Beziehung hält oder nicht gibt es auf dieser Welt vermutlich nicht. Aber eine gemeinsame Aufgabe kann zusammenschweißen und man kann zusammenwachsen. Vielleicht ist das Kind, das in Dir gerade heranwächst später mal der einzigste Mensch der sich um Dich kümmert.
Ich denke mit 25 Jahren ein Kind zu bekommen ist ein idealer Zeitpunkt. Du hast bist jetzt Dein Leben genießen können. Eine Abtreibung würde für Dein Kind bedeuten, daß es nie sich selber und die Facetten des Lebens kennenlernen kann. Du hast Angst, daß dann die ganze Last der Erziehung usw. auf Dir lastet.
Ein Mädchen trägt seinen kleinen Bruder auf dem Rücken. Und die Leute bedauern es, daß es eine so schwere Last tragen muß. Das Mädchen gibt erstaunt zur Antwort.

Marylou 2. Teil
Irgendwie hat die Technik gerade die 2. Hälfte meines Mails geschluckt darum hier weiter:
"Ich trage keine Last ich trage meinen Bruder". Genau darauf kommt es an - auf die Beziehung. Und eine Beziehung prägt unsere Sichtweise. Du siehst jetzt, auf was Du alles verzichten mußt. Wie z.B. Urlaub.
Aber es kann sein, daß Dich alle Urläube nicht glücklich machen, wenn du merkst es fehlt ein Mensch auf dieser Welt. Diese Angst mag Dich gerade erfüllen, daß Du auf vieles verzichten mußt. Dein Leben wird sicher anders. Aber anders ist nicht unbedingt schlechter. Da kommt Dein Kind gelaufen und will mit Dir kuscheln oder Dir ein Gänseblümchenstrauß schenken. Das sind Momente, die lassen einen viel vergessen.
Vielleicht magst Du mal über die ganze Situation, die Dich belastet mit jemand reden, dann kannst Du Dich bei invitare.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir
14. April 2009 um 14:59

Hi ich hab
dir jetzt mal die reinen Fakten herausgesucht :

* Sie müssen sich der gesetzlich vorgeschriebenen Beratung unterzogen haben,
* Die Beratung muss durch Bescheinigung einer anerkannten Beratungsstelle bestätigt sein,
* Der Eingriff darf frühestens am 4. Tag nach dem Tag vorgenommen werden, an dem die Beratung abgeschlossen wurde.
* Er muss von einer Ärztin oder einem Arzt bis zum Ende der 12. Woche nach der Empfängnis durchgeführt werden.

d.h. du hast nach dem gespräch eine Wartefrist von 3 Tagen , eine Art bedenkzeit ob du das auch wirklich willst, danach geh zu deinem Frauenarzt, entweder führt er / sie das in der Praxis durch oder überweist er / sie dich ins KH.

ich stand vor einem Jahr auch vor dieser entscheidung (es stellte ich danach heraus dass ich eine Eileiterss hatte) das einzige was ich dir mitgeben kann, außer vieler guter Wünsche, dass du immer darauf achten sollst, dass auch ein narkosearzt anwesend ist 8trifft jetzt auf FÄ zu die in der Praxis abtreiben.

ansonsten viel Glück für dich

glg

Gefällt mir
14. April 2009 um 20:03

Korrekte Seite
Hallo Moragh,
die korrekte Seite lautet invitare-stiftung.de. Kleiner Unterschied. Dein Hinweis neulich war wichtig und gut.
Vielen Dank dafür. Scheine heute wieder nicht aufgepaßt zu haben.
LG Itemba

Gefällt mir
14. April 2009 um 20:52

Wenn du dir
100% sicher bist und alle Fakten gegeneinander abgewogen hast, dann mache es gleich.

Du kannst später immer noch euer Wunschbaby bekommen, wo ihr euch beide darauf freut.

Ich wünsche dir viel Glück.

Gefällt mir
15. April 2009 um 7:09

VIELEN LIEBEN DANK AN ALLE!!!!
Ihr seid so lieb, ich bin ehrlich froh, dass es dieses Forum und darin EUCH gibt!


Gestern meinte mein Freund doch tatsächlich noch, dass wenn ich das Baby nicht bekomme, die Beziehung beendet sei! Das ist doch wohl mal krass oder? So ein Idiot! Dann soll er halt gehen! Er meinte, er hätte 3 Jahre seines Lebens sinnlos mit mir vergeudet, da hätte er sich auch bei anderen "durchvögeln" können! NA ALSO: Von so einem bekomme ich sicher kein Kind!

Liebe Grüsse, eure Marylou

Gefällt mir
15. April 2009 um 9:41
In Antwort auf an0N_1250356399z

VIELEN LIEBEN DANK AN ALLE!!!!
Ihr seid so lieb, ich bin ehrlich froh, dass es dieses Forum und darin EUCH gibt!


Gestern meinte mein Freund doch tatsächlich noch, dass wenn ich das Baby nicht bekomme, die Beziehung beendet sei! Das ist doch wohl mal krass oder? So ein Idiot! Dann soll er halt gehen! Er meinte, er hätte 3 Jahre seines Lebens sinnlos mit mir vergeudet, da hätte er sich auch bei anderen "durchvögeln" können! NA ALSO: Von so einem bekomme ich sicher kein Kind!

Liebe Grüsse, eure Marylou


das ist echt das letzte , was dein freund da abliefert. o0bwohl ich hab erst beim 2.mal durchlesen, dass er das Kind haben will.

doch so etwas zu sagen ist echt verletzend.

mach aber nicht den fehler, das Kind jetzt abzutreiben nur *um ihn eines auszuwischen*.

Wut und eine verletzte seele sind da schlechte Ratgeber. ich würe dir raten schlaf noch mal drüber, dann geh zu Pro familia, , rede auch mit deinen Eltern , deiner Familie.

Wenn du dann imme rnoch abtreiben willst, dann ziehe es durch.

alles liebe und gute

Gefällt mir
15. April 2009 um 23:37

Hallo
Erst einmal anders angefangen: Wie glücklich bist du denn in der Beziehung mit deinem Freund? Kannst du dir vorstellen, mit ihm zusammenzusein und ein kind mit ihm zu haben? Oder ist deine Beziehung nur so Halbernst?

Die Reaktion deines Freundes ist in meinen Augen ganz klar: er will das Kind, er freut sich schon drauf und will nicht, dass du abtreibst, deswegen sagt er sowas. Ich glaube nicht, dass er dich mit dem kind alleine lassen wird, wenn er sich jetzt schon darüber freut.
Und, jede noch so gute Beziehung kann dadurch zu Grunde gehen, wahrscheinlich wäre es schlimmer als wie wenn du ihn mit einen anderen Mann betrügen würdest. Versetze dich einmal in seine lage: er ist schwanger und du freust dich wahnsinnig auf das Baby, und er treibt es einfach ab, nimmt es dir wieder weg, obwohl du schon geplant hast, wie eure Zukunft sein wird. Das ist wie ein Stich ins Herz.

Ich glaube nicht, dass er dich verlassen wird, und wenn du dir nicht sicher bist: Heiratet! Dann bist du abgesichert. Dann stehst du nicht mit dem Kind alleine da. Wenn er geht muss er für dich und für das Kind unterhalt zahlen und ihr bekommt ein gemeinsames Sorgerecht. Das bedeutet, er ist genauso viel für euer Kind verantwortlich wie du. Und du stehst auch im Falle einer Trennung nicht alleine da.

Wegen dem Reisen mach dir keine Sorgen. Viele Urlaube kann man mit Kind machen, und wenn ihr mal wirklich eine Woche ohne Kind wegwollt, es gibt Omas und Opas, die euch sicher auch einmal darauf aufpassen werdet. Wenn euer Kind dann älter ist, dann könnt ihr es auch ohne Probleme mitnehmen (z.B. Wohnmobil)
Und spätestens wenn ihr in Rente seid, könnt ihr Reisen so viel ihr wollt, dann geht sich das auch besser mit dem Urlaub aus

Und es ist auch sicher schwer, deiner und seiner Familie zu erklären, warum du das Kind abgetrieben hast.

Aber, wenn du dich nicht bereit fühlst für dein Kind, und du glaubst, du kannst es nicht schaffen, und du keine Zeit und Liebe in das Kind invenstieren willt, und du es vernachlässigen wirst, weil es nicht geplant ist,dann bist du noch nicht reif für dieses Kind.
Sprich dich aber in Frieden noch einmal mit deinem Freund aus, in Ruhe und erkläre es ihm.
Wenn du glaubst, für dich ist eine Abtreibung das richtige, dann solltest du es auch tun.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute

Gefällt mir
16. April 2009 um 9:14

DER HAT GESTERN EINFACH SCHLUSS GEMACHT!
So meine Lieben, mein Freund hat doch gestern tatsächlich mit mir Schluss gemacht. Er sagt, er hätte die letzten drei Jahre Beziehung mit mir total vergeudet. Außerdem will er jetzt auch nicht mehr, dass ich das Kind noch bekomme!

Und das schönste: An den Kosten für den Schwangerschaftsabbruch will er sich auch nicht beteiligen, denn so sagt er....

das sei ja jetzt MEIN PROBLEM!!!

Tja, so kann man sich in einem Menschen täuschen! Ich hätte ihn nicht so skrupellos eingeschätzt. Heute Abend packe ich meine Sachen und hoffe, dass mein Cousin mich für ein paar Wochen aufnimmt - zumindest so lange, bis mein Ex ne neue Wohnung gefunden hat. Wenn ich daran denke, dass das Wochenende vor der Tür steht.... der wird sich dann aufbrezeln und Party machen und andere Mädels kennenlernen. Und da mich das so sehr verletzt, muss ich da schnellstmöglich raus! Ich bin so traurig, dass könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich hab immer Pech mit den Männern!

Gefällt mir
16. April 2009 um 11:02

Ich möcht meinen Freund behalten
aber der will mich ja jetzt nicht mehr, weil ich einen Abbruch vornehmen lasse!

Ich denke schon, dass ich klug entschieden und Pro und Contra abgewogen habe! Aber es ist so schmerzlich, dass er mich verlassen hat. Wenn er mich lieben würde, dann wäre er doch mit mir zusammen geblieben!

Gefällt mir
16. April 2009 um 16:28

...
ich muss mal meinen senf dazu geben...

in erster linie ist die frau schwanger und kann über ihren körper selbst entscheiden, das heißt, sie allein entscheidet, ob sie 9 monate eine schwangerschaft durchsteht oder nicht, SIE, allein die frau gebärt das kind.
niemandem steht es zu, einer frau es übel zu nehmen oder sie zu verurteilen, wie sie sich letztendlich entscheidet. und dann kommen da ja noch ganz andere faktoren dazu. will man sein leben nur noch auf das kind richten, hat man eine existenz und vor allem, einen Partner der voll und ganz hinter einem steht und einen unterstützt wie er nur kann.

fast alle wollen, dass man das kind bekommt und keinen abbruch vornimmt... alle sind gegen einen schwangerschaftsabbruch, aber sind es dann genau DIESE leute, die einen unterstützen? passen sie mal auf das kind auf, wenn man etwas alleine machen will? NEIN!!!!

manchmal merkt man erst, ob der partner was taugt oder nicht, wenn man in so einer situation ist. auch wenn es weh tut, aber man sollte konsequenzen daraus ziehen und nägel mit köpfen machen.





2 LikesGefällt mir
16. April 2009 um 20:13

...
es heißt nicht Abtreibung, es heißt Schwangerschaftsabbruch. Es wird nichts "abgetrieben", lediglich abgebrochen. Ein Schiff kann abtreiben....

Wenn der Mann nicht in dieser Entscheidung hinter einem steht, dann kann er gleich fort bleiben. Ist meine Meinung.
Ein Kind läuft nicht weg, und wenn man sich sicher ist, dass die Beziehung gefestigt ist, dann kann man darüber nachdenken. Da sollte die Rationalität über der Emotionalität stehen.

2 LikesGefällt mir
16. April 2009 um 22:58

...
es grenzt an erpressung, wenn der mann eine schwangerschaft erzwingen will, bei der man sich nicht zu 100% sicher ist... und falls man dann vor die wahl gestellt wird: "entweder du bekommst das kind, oder ich bin weg" ist dieses verhalten nur noch zu verachten.

natürlich tut es weh, wenn man sieht, dass der eigene freund so reagiert. da muss man stark sein und konsequenzen ziehen, auch wenn es noch so schwer ist........................... ...............

Gefällt mir
16. April 2009 um 23:38
In Antwort auf an0N_1250356399z

DER HAT GESTERN EINFACH SCHLUSS GEMACHT!
So meine Lieben, mein Freund hat doch gestern tatsächlich mit mir Schluss gemacht. Er sagt, er hätte die letzten drei Jahre Beziehung mit mir total vergeudet. Außerdem will er jetzt auch nicht mehr, dass ich das Kind noch bekomme!

Und das schönste: An den Kosten für den Schwangerschaftsabbruch will er sich auch nicht beteiligen, denn so sagt er....

das sei ja jetzt MEIN PROBLEM!!!

Tja, so kann man sich in einem Menschen täuschen! Ich hätte ihn nicht so skrupellos eingeschätzt. Heute Abend packe ich meine Sachen und hoffe, dass mein Cousin mich für ein paar Wochen aufnimmt - zumindest so lange, bis mein Ex ne neue Wohnung gefunden hat. Wenn ich daran denke, dass das Wochenende vor der Tür steht.... der wird sich dann aufbrezeln und Party machen und andere Mädels kennenlernen. Und da mich das so sehr verletzt, muss ich da schnellstmöglich raus! Ich bin so traurig, dass könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich hab immer Pech mit den Männern!

Tut mir leid
Hallo Marylou!
Ich hab grad deine Geschichte gelesen und es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass er dir das angetan hat. Du hast jetzt bestimmt das Gefühl, dass alles über dich herinbricht und alles schief läuft.
Ich kann dir nur einen Tipp geben: Lass dir noch ein bisschen Zeit zum Nachdenken, damit du dir ganz klar darüber bist, was du eigentlich willst. Vielleicht hast du eine gute Freundin, mit der du sprechen kannst oder du gehst nochmal zu einer Beratungsstelle.
Es gibt sehr viele verschiedene Stellen, die dich als junge Mutter unterstützen würden und bei denen du Hilfe bekommen würdest. Das wollte ich dir noch ohne Vorbehalte mitteilen. Denn ein Abbruch kann einen ganz schön verändern, manchmal auch traumatisieren.
Falls du dich für einen Abbruch entscheidest, dann wünsche ich dir alles Gute und hoffe, dass sich für dich alles zum Besten wendet!
LG

Gefällt mir
17. April 2009 um 8:08
In Antwort auf an0N_1250356399z

DER HAT GESTERN EINFACH SCHLUSS GEMACHT!
So meine Lieben, mein Freund hat doch gestern tatsächlich mit mir Schluss gemacht. Er sagt, er hätte die letzten drei Jahre Beziehung mit mir total vergeudet. Außerdem will er jetzt auch nicht mehr, dass ich das Kind noch bekomme!

Und das schönste: An den Kosten für den Schwangerschaftsabbruch will er sich auch nicht beteiligen, denn so sagt er....

das sei ja jetzt MEIN PROBLEM!!!

Tja, so kann man sich in einem Menschen täuschen! Ich hätte ihn nicht so skrupellos eingeschätzt. Heute Abend packe ich meine Sachen und hoffe, dass mein Cousin mich für ein paar Wochen aufnimmt - zumindest so lange, bis mein Ex ne neue Wohnung gefunden hat. Wenn ich daran denke, dass das Wochenende vor der Tür steht.... der wird sich dann aufbrezeln und Party machen und andere Mädels kennenlernen. Und da mich das so sehr verletzt, muss ich da schnellstmöglich raus! Ich bin so traurig, dass könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich hab immer Pech mit den Männern!

Sei
froh dass du es jetzt gemerkt hast, wie er ist.

Mit einem Kind würdest du ein Leben lang mit ihm verbunden sein.

Du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Irgendwann kommt ein Mann mit dem ihr euer Wunschbaby bekommt.

Viel Glück

Saraa

Gefällt mir
17. April 2009 um 11:34
In Antwort auf an0N_1250356399z

DER HAT GESTERN EINFACH SCHLUSS GEMACHT!
So meine Lieben, mein Freund hat doch gestern tatsächlich mit mir Schluss gemacht. Er sagt, er hätte die letzten drei Jahre Beziehung mit mir total vergeudet. Außerdem will er jetzt auch nicht mehr, dass ich das Kind noch bekomme!

Und das schönste: An den Kosten für den Schwangerschaftsabbruch will er sich auch nicht beteiligen, denn so sagt er....

das sei ja jetzt MEIN PROBLEM!!!

Tja, so kann man sich in einem Menschen täuschen! Ich hätte ihn nicht so skrupellos eingeschätzt. Heute Abend packe ich meine Sachen und hoffe, dass mein Cousin mich für ein paar Wochen aufnimmt - zumindest so lange, bis mein Ex ne neue Wohnung gefunden hat. Wenn ich daran denke, dass das Wochenende vor der Tür steht.... der wird sich dann aufbrezeln und Party machen und andere Mädels kennenlernen. Und da mich das so sehr verletzt, muss ich da schnellstmöglich raus! Ich bin so traurig, dass könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich hab immer Pech mit den Männern!

Kalte Füße
Hallo marylou2411,

Dein Freund hat kalte Füße bekomen und läuft weg, ich denke nicht, dass er es sich so einfach macht, wie Du es Dir jetzt ausmalst.
Wenn er wirktlich weg geht und Mädels kennenlernt, dann ist das alles nur "Flucht" für ihn, er fängt sich bestimmt bald wieder, Eure Situation ist sehr emotional und Lebensverändernd, damit muss man erst mal umgehen und jeder für sich! Das schlimme ist, dass wir Frauen immer alleine darstehen mit unserer Entscheidung, aber so ist es, diese Entscheidung können wir nur alleine treffen!! Wie auch immer Du Dich entscheidest, es wird der richtige Weg sein! Bei Profamilia bist Du in guten Händen, da war ich auch und wenn Du Dich für den Abbruch entscheidest, gebe ich Dir gerne Tipps, wie Du es verarbeiten kannst, wenn Du Dich dafür entscheidest, wirst Du ebenfalls viele Menschen finden, die Dich unterstützen und Dir helfen, da bin ich mir sicher!
Ich wünsche Dir viel Kraft für diese Lektion Deines Lebens!!
Liebe Grüsse
Gugu11109

Gefällt mir