Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / 8+0 und nichts zu sehen!

8+0 und nichts zu sehen!

3. August 2006 um 15:07 Letzte Antwort: 16. Juni 2008 um 14:21

Hallo,

ich bin jetzt 8+0 und war heute beim FA, es ist in der Fruchthöhle nichts zu sehen. Letzte Woche war ich bei 7+1 auch beim FA und man sah nichts. Da war die Größe der Hülle 15,2 mm. Heute ist sie schon auf 2,22 mm angewachsen. Die Größe der Fruchthülle heute entspricht aber eher 7+1 statt 8+0. Die FÄ war deshalb nicht beunruhigt und sagte, dies kann vorkommen. Auch das man das Embryo noch nicht sieht. Sie hat mir Blut abgenommen und am Montag soll ich wieder Blut abgenommen bekommen, um zu sehen, ob die HCG-Werte steigen. Jetzt meine Frage: Deutet dies auf ein Windei hin? Sie sagte, einen Eckhocker hätte ich nicht. Ich renne schon seit einer Woche rum und bin fix und fertig mit den Nerven. Mein SST war auch erst 1 Woche nach NMT positiv. Könnte es damit zusammenhängen? Wem ging es genauso, daß in dieser Zeit noch nichts zu sehen war und später dann doch? Ich habe außer den üblichen Schwangerschaftsanzeichen (Brustziehen, aufs Klo rennen, Müdigkeit) keine Schmerzen oder Blutungen, die auf eine Fehlgeburt oder ähnliches hindeuten würden. Ich hoffe, ihr könnt mich beruhigen! Mit jedem Tag schwinden meine Hoffnungen, obwohl ich mich soooo schwanger fühle!

LG Helen

Mehr lesen

3. August 2006 um 15:14

Bei mir wars gleich...
...ich war ca. in der gleichen ssw und meine fruchthöhle war auch leer. mein fa hat bei der ersten untersuchung gemeint, dass noch ein ganz kleiner funken hoffnung besteht dass noch etwas lebendes wächst. wir haben 4 tage gewartet und bei der nächsten untersuchung war leider auch nichts drin. ich habe dann gleich am nächsten tag eine gebärmutterausschabung gemacht. hab mich auch total schwanger gefühlt, der test war positiv usw. das kommt daher, dass man ja auch schwanger ist, nur es wächst kein baby. ich hatte dann nach der ersten untersuchung ganz leichte blutungen, daher habe ich mich seelisch schon einmal auf das schlimmste vorbereitet. mein freund und ich waren komplett down! nur ich hab mir immer gedacht, wer weiß für was es gut war!
ich bin dann sehr schnell wieder schwanger geworden und mittlerweile in der 15. ssw.

ich wünsch dir alles gute!

lg sabine+?

Gefällt mir
3. August 2006 um 15:20

Bei mir wars auch so...
Hallo!
Ich hatte das Gleiche letztes Jahr.
Bin von der 7. SSw in die 6.te zurückgestuft worden, war jede Woche beim FA und er hat nichts gesehen. Die Fruchthülle ist gewachsen, aber sonst nix. In der ca. 8ssw hab ich während der Arbeit plötzlich Blutungen bekommen und ich musste zur Ausschabung ins Krankenhaus. Schwangerschaftsanzeichen wie Übelkeit und Brustspannen hatte ich auch.

Es ist zwar supertraurig, aber ich hab mir so geholfen, dass ich mir gesagt habe, dass da ja nichts gestorben ist, es war ja nix da, nur die Fruchthülle ohne Fötus. Das kann immer mal passieren. Aber vielleicht ist es bei Dir ja nicht so, ich weiß es nicht, aber ich meine, wenn man in der 8. SSw noch nichts sieht, würde ich mal davon ausgehen, dass da auch nichts mehr kommt. Wo soll es sich denn verstecken?

Ich wünsche Dir natürlich was ganz anderes und sende Dir ganz liebe Grüße! Wollte Dir nur meine Erfahrung mitteilen.

Gefällt mir
3. August 2006 um 15:35
In Antwort auf rikke_12771902

Bei mir wars gleich...
...ich war ca. in der gleichen ssw und meine fruchthöhle war auch leer. mein fa hat bei der ersten untersuchung gemeint, dass noch ein ganz kleiner funken hoffnung besteht dass noch etwas lebendes wächst. wir haben 4 tage gewartet und bei der nächsten untersuchung war leider auch nichts drin. ich habe dann gleich am nächsten tag eine gebärmutterausschabung gemacht. hab mich auch total schwanger gefühlt, der test war positiv usw. das kommt daher, dass man ja auch schwanger ist, nur es wächst kein baby. ich hatte dann nach der ersten untersuchung ganz leichte blutungen, daher habe ich mich seelisch schon einmal auf das schlimmste vorbereitet. mein freund und ich waren komplett down! nur ich hab mir immer gedacht, wer weiß für was es gut war!
ich bin dann sehr schnell wieder schwanger geworden und mittlerweile in der 15. ssw.

ich wünsch dir alles gute!

lg sabine+?

Keine Beschwerden!
Danke für eure Antworten. Ich habe keinerlei Beschwerden wie Blutungen oder Schmerzen. Die FÄ ist scheinbar noch voller Hoffnung und sagt, es sei ja noch alles so klein, da kann es passieren, daß man es noch nicht sieht. Ich weiß nur nicht, ob ich mich an diese Hoffnung auch klammern kann. So hatte ich mir das ganze gewiß nicht vorgestellt. Wie war es bei euch, kamen die Blutungen ziemlich schnell oder musstet ihr noch lange warten? Ich möchte, wenn möglich, um eine Ausschabung rumkommen. Bin nicht so überzeugt noch dieser Methode, da es in meinem Augen unnatürlich ist. Der Körper weiß schon, was er tut. Wenn dort kein Baby ist, wird mein Körper das auch von alleine regeln können. Sollte sich natürlich bei einer Nachuntersuchung erweisen, daß noch was

Gefällt mir
3. August 2006 um 15:38
In Antwort auf jenna_12235103

Keine Beschwerden!
Danke für eure Antworten. Ich habe keinerlei Beschwerden wie Blutungen oder Schmerzen. Die FÄ ist scheinbar noch voller Hoffnung und sagt, es sei ja noch alles so klein, da kann es passieren, daß man es noch nicht sieht. Ich weiß nur nicht, ob ich mich an diese Hoffnung auch klammern kann. So hatte ich mir das ganze gewiß nicht vorgestellt. Wie war es bei euch, kamen die Blutungen ziemlich schnell oder musstet ihr noch lange warten? Ich möchte, wenn möglich, um eine Ausschabung rumkommen. Bin nicht so überzeugt noch dieser Methode, da es in meinem Augen unnatürlich ist. Der Körper weiß schon, was er tut. Wenn dort kein Baby ist, wird mein Körper das auch von alleine regeln können. Sollte sich natürlich bei einer Nachuntersuchung erweisen, daß noch was

...ups, wo ist mein Schlusstext hin??
Sollte sich natürlich bei einer Nachuntersuchung erweisen, daß noch was in der Gebärmutter ist, müsste eine Ausschabung gemacht werden.

So, daß war der Schluss!

LG helen

Gefällt mir
3. August 2006 um 15:49
In Antwort auf jenna_12235103

Keine Beschwerden!
Danke für eure Antworten. Ich habe keinerlei Beschwerden wie Blutungen oder Schmerzen. Die FÄ ist scheinbar noch voller Hoffnung und sagt, es sei ja noch alles so klein, da kann es passieren, daß man es noch nicht sieht. Ich weiß nur nicht, ob ich mich an diese Hoffnung auch klammern kann. So hatte ich mir das ganze gewiß nicht vorgestellt. Wie war es bei euch, kamen die Blutungen ziemlich schnell oder musstet ihr noch lange warten? Ich möchte, wenn möglich, um eine Ausschabung rumkommen. Bin nicht so überzeugt noch dieser Methode, da es in meinem Augen unnatürlich ist. Der Körper weiß schon, was er tut. Wenn dort kein Baby ist, wird mein Körper das auch von alleine regeln können. Sollte sich natürlich bei einer Nachuntersuchung erweisen, daß noch was

Schmerzen
hatte ich nicht. blutungen kamen plötzlich - sie waren aber nicht stark, sondern wirklich nur sehr leicht.
ich wollte die curettage sofort haben, da ich meinen körper nicht länger irreführen wollte. sicherlich stoßt er es früher oder später von selber ab, aber ich persönlich finde nicht dass das sein muss. außerdem wäre das für meine psyche sicherlich nicht von vorteil gewesen. so hab ich mich dann schnell wieder erholt und wurde glücklicherweise bald wieder schwanger (gleich nach der ersten regelblutung).

Gefällt mir
3. August 2006 um 18:16

Bei mir wars so
ich war damals in der 7. woche beim FA da war nur ne Fruchthöle. sollte eine woche später wieder kommen und es ist so geblieben. ich habe gleich am nächsten tag die ausschabung gehabt und war froh das ich nicht so lange warten mußte ich wollte es schnell hinter mir haben.

also auch wenn ich es nicht gerne sagen aber ich denk auch wenn bis jetzt NIX drin ist denk ich das auch nix mehr kommt. ist auch kein Dottersack da?
ich versteh deine FA nicht sie sagt dir es ist auf keinen fall ein Eckenhocker? wann wäre denn dein ET?

ich drücke dir natürlich trotzallem die daumen.

jatalue

Gefällt mir
3. August 2006 um 19:46

Ist etwas umständlich!
Also, vor 2 Wochen war ich bei meiner FÄ. Die sagte ich sei in der 6. ssw lt. Eisprung, etc. also rein kalkulatorisch. Meine FÄ ist aber jetzt in Urlaub, musste zu einer Vertretung. Aber wenn ich mir die Größe der Fruchthöhle ansehe und auch die Größe vor 6 Tagen, so wächst sie täglich, wie es sein sollte. Habe in einer Tabelle im Netz verglichen. Jedoch bin ich 6 Tage zurück, sprich ich wäre lt. Fruchthöhlengröße jetzt bei 7+1. Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch nicht daß noch was kommt. Andererseits sagte die VertretungsFÄ, die Fruchthöhle sei wieder genau passend gewachsen und sie sei auch schön rund, was nicht für einen Abgang oder ähnliches sprechen soll. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich denken soll. Aber so langsam finde ich mich damit ab, daß es wohl doch nichts ist. Sollte es so sein, weiß ich leider immer noch nicht, ob ich eine Ausschabung machen lassen soll. Aber ich denke, daß ist auch eine Bauchentscheidung. Will mich zu nichts drängen lassen. Ich wünschte mir nur, daß ich endlich Gewissheit hätte. Was mache ich, wenn die HCG-Werte passen und ansteigen? Dann würde alles passen, nur daß noch kein Embryo zu sehen ist. Aber die FÄ sagte, es sei meißt im optimalsten Fall so, daß man schon sehr früh etwas sehen kann. Aber es muss nicht immer so sein. Sie klang noch ziemlich optimistisch, was ich auch nicht schlecht finde, denn es gibt da auch ganz andere Fälle.

Danke für das Daumendrücken, hoffentlich hilft es.

LG Helen

2 LikesGefällt mir
3. August 2006 um 20:02
In Antwort auf jenna_12235103

Ist etwas umständlich!
Also, vor 2 Wochen war ich bei meiner FÄ. Die sagte ich sei in der 6. ssw lt. Eisprung, etc. also rein kalkulatorisch. Meine FÄ ist aber jetzt in Urlaub, musste zu einer Vertretung. Aber wenn ich mir die Größe der Fruchthöhle ansehe und auch die Größe vor 6 Tagen, so wächst sie täglich, wie es sein sollte. Habe in einer Tabelle im Netz verglichen. Jedoch bin ich 6 Tage zurück, sprich ich wäre lt. Fruchthöhlengröße jetzt bei 7+1. Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch nicht daß noch was kommt. Andererseits sagte die VertretungsFÄ, die Fruchthöhle sei wieder genau passend gewachsen und sie sei auch schön rund, was nicht für einen Abgang oder ähnliches sprechen soll. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich denken soll. Aber so langsam finde ich mich damit ab, daß es wohl doch nichts ist. Sollte es so sein, weiß ich leider immer noch nicht, ob ich eine Ausschabung machen lassen soll. Aber ich denke, daß ist auch eine Bauchentscheidung. Will mich zu nichts drängen lassen. Ich wünschte mir nur, daß ich endlich Gewissheit hätte. Was mache ich, wenn die HCG-Werte passen und ansteigen? Dann würde alles passen, nur daß noch kein Embryo zu sehen ist. Aber die FÄ sagte, es sei meißt im optimalsten Fall so, daß man schon sehr früh etwas sehen kann. Aber es muss nicht immer so sein. Sie klang noch ziemlich optimistisch, was ich auch nicht schlecht finde, denn es gibt da auch ganz andere Fälle.

Danke für das Daumendrücken, hoffentlich hilft es.

LG Helen

Leider ..
.. befürchte ich das Gleiche wie die anderen. Bei mir war es auch so. Die HCG-Werte werden dir Gewissheit geben. Wenn die (angemessen) ansteigen, werden die auch keine AS machen, wenn sie nur leicht ansteigen, werden sie noch warten und dann noch ein 3. oder 4. Mal testen.
Ich habe das Ganze 2x durch. Ich hoffe, dass es wenigstens diesmal klappt, denn dass das Kinderkriegen zwar klappt, es aber durch FGs 2 Jahre dauert, bis man dann 9 Monate aufs Baby wartet - das macht einen echt fertig!
Ich habe damals auch zuerst gewartet, ob es nicht so geht (1 Woche), aber dann auf Anraten des Arztes Ausschabungen machen lassen. Sonst kann es auch einige Monate dauern, bis es von allein geht, es können Reste bleiben ... und dann dauert es immer noch länger!
Wünsche dir aber so oder so alles Gute, diese Ungewissheit ist am Schlimmsten
LG
anna

Gefällt mir
4. August 2006 um 8:22

Hallo Rina,
also, der nächste Termin ist am Montag. Dann bekomme ich Blut abgenommen, um zu sehen ob das HCG ansteigt. Ich finde es nur merkwürdig, daß die Fruchthöhle immer noch im richtigen Maße wächst (nur eben 6 Tage zeitlich zurückliegt) und schön rund ist. Die Ärztin sah das als etwas positives an. Ich bin so am hoffen. Es wäre unser 1. Kind und wir sind schon seit Januar am üben. Ich weiß, es ging ja ziemlich schnell, nur 5 Monate, aber ich glaube, wenn ich die gleiche Zeit nochmal warten müsste, würde ich irgendwann durchdrehen. Mir ist auch klar, daß es Frauen gibt, die Jahre warten. Ich bin halt so ungeduldig. Außerdem bin ich Typ 1 Diabetiker und muss auch von dieser Seite immer sehen, daß meine Werte top eingestellt sind. Gottlob ist dies auch so. Ist es eigentlich noch möglich, nach 7+1 (was ich denke, daß ich bin, obwohl rein rechnerisch 8+0) noch etwas sehen kann? Bin total am verzweifeln. Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt!

LG Helen

Gefällt mir
4. August 2006 um 8:53
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo Rina,
also, der nächste Termin ist am Montag. Dann bekomme ich Blut abgenommen, um zu sehen ob das HCG ansteigt. Ich finde es nur merkwürdig, daß die Fruchthöhle immer noch im richtigen Maße wächst (nur eben 6 Tage zeitlich zurückliegt) und schön rund ist. Die Ärztin sah das als etwas positives an. Ich bin so am hoffen. Es wäre unser 1. Kind und wir sind schon seit Januar am üben. Ich weiß, es ging ja ziemlich schnell, nur 5 Monate, aber ich glaube, wenn ich die gleiche Zeit nochmal warten müsste, würde ich irgendwann durchdrehen. Mir ist auch klar, daß es Frauen gibt, die Jahre warten. Ich bin halt so ungeduldig. Außerdem bin ich Typ 1 Diabetiker und muss auch von dieser Seite immer sehen, daß meine Werte top eingestellt sind. Gottlob ist dies auch so. Ist es eigentlich noch möglich, nach 7+1 (was ich denke, daß ich bin, obwohl rein rechnerisch 8+0) noch etwas sehen kann? Bin total am verzweifeln. Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt!

LG Helen

Hallo Helen,
also erstmal muss ich sagen, dass ich total mit Dir fühle! Ich hab letzten Dezember das gleiche mitgemacht! In der 6. Woche konnte man die Fruchthöhle sehen, aber sonst nichts. Das war aber zu dieser Zeit auch noch in Ordnung. In der 8. Woche war dann in der Fruchthöhle immer noch überhaupt nichts zu sehen. Die Fruchthöhle war zwar zeitgemäß gewachsen und auch das HCG stieg immer weiter, aber es entwickelte sich einfach nichts. Ich war dann alles 2-3 Tage zum Arzt zur Kontrolle. Er hatte mir schon noch Hoffnungen gemacht mit der Begründung, dass der ES eventuell später war. Bis zur 10. Woche haben sie dann noch gewartet und erst dann kam ich in die Klinik. Ich würde Dir eine Ausschabung auch auf jeden Fall empfehlen, weil ich davon ausgehe, dass Du schon schnell wieder schwanger werden willst, sollte das diesesmal nicht klappen. Bis der Körper das von alleine merkt, kann schon länger dauern.

Aber vielleicht war Dein ES auch wirklich viel später. Zumal der SST erst eine Woche nach NMT positiv war. Ich drücke Dir von ganzem Herzen die Daumen.

Das mit den Blutzuckerwerten verstehe ich sehr gut, bin auch Typ1-Diabetikerin. Bin jetzt mittlerweile wieder schwanger (Ende 12. Woche) und jetzt wirds erst richtig lustig mit den Werten! Wenn Du zu dem Thema irgendwie reden willst - jederzeit.

Ganz liebe Grüße
Winnie

Gefällt mir
4. August 2006 um 14:05
In Antwort auf yu_12641463

Hallo Helen,
also erstmal muss ich sagen, dass ich total mit Dir fühle! Ich hab letzten Dezember das gleiche mitgemacht! In der 6. Woche konnte man die Fruchthöhle sehen, aber sonst nichts. Das war aber zu dieser Zeit auch noch in Ordnung. In der 8. Woche war dann in der Fruchthöhle immer noch überhaupt nichts zu sehen. Die Fruchthöhle war zwar zeitgemäß gewachsen und auch das HCG stieg immer weiter, aber es entwickelte sich einfach nichts. Ich war dann alles 2-3 Tage zum Arzt zur Kontrolle. Er hatte mir schon noch Hoffnungen gemacht mit der Begründung, dass der ES eventuell später war. Bis zur 10. Woche haben sie dann noch gewartet und erst dann kam ich in die Klinik. Ich würde Dir eine Ausschabung auch auf jeden Fall empfehlen, weil ich davon ausgehe, dass Du schon schnell wieder schwanger werden willst, sollte das diesesmal nicht klappen. Bis der Körper das von alleine merkt, kann schon länger dauern.

Aber vielleicht war Dein ES auch wirklich viel später. Zumal der SST erst eine Woche nach NMT positiv war. Ich drücke Dir von ganzem Herzen die Daumen.

Das mit den Blutzuckerwerten verstehe ich sehr gut, bin auch Typ1-Diabetikerin. Bin jetzt mittlerweile wieder schwanger (Ende 12. Woche) und jetzt wirds erst richtig lustig mit den Werten! Wenn Du zu dem Thema irgendwie reden willst - jederzeit.

Ganz liebe Grüße
Winnie

Hallo Winnie,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich muss schon sagen, es ist nicht so toll zu wissen, daß die Ärzte einem Hoffnungen machen und es dann doch nicht gut ausgeht. Wenn es zu lange dauert, bis ich eine natürliche Fehlgeburt habe, werde ich wohl eine Ausschabung machen lassen müssen. Hast Du danach gleich wieder angefangen oder erst einige Zeit gewartet? Wir haben vorher 5 Monate "geübt". Zum Schluss habe ich Himbitee und Frauenmanteltee getrunken, da hat es dann gleich geklappt. Wie hoch liegt Dein HbA1c? Meiner ist im Moment bei 6,0. Ich habe jetzt seit 21 Jahren Diabetes und gottlob noch keine Folgeschäden. Und Du? Letzte Woche waren meine Werte total chaotisch, da ich so viel am heulen war (wegen der leeren Fruchtblase). Es heißt doch, im 2. Drittel stabilisieren sich die Werte wieder nur um im letzten Drittel auf die doppelte Menge anzusteigen. Hast Du eine Insulinpumpe? Ich seit 4 Jahren.
Ich wünsche Dir noch alles alles Gute für Deine Schwangerschaft und daß ihr beide es gut übersteht.

LG Helen

Gefällt mir
4. August 2006 um 14:44
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo Winnie,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich muss schon sagen, es ist nicht so toll zu wissen, daß die Ärzte einem Hoffnungen machen und es dann doch nicht gut ausgeht. Wenn es zu lange dauert, bis ich eine natürliche Fehlgeburt habe, werde ich wohl eine Ausschabung machen lassen müssen. Hast Du danach gleich wieder angefangen oder erst einige Zeit gewartet? Wir haben vorher 5 Monate "geübt". Zum Schluss habe ich Himbitee und Frauenmanteltee getrunken, da hat es dann gleich geklappt. Wie hoch liegt Dein HbA1c? Meiner ist im Moment bei 6,0. Ich habe jetzt seit 21 Jahren Diabetes und gottlob noch keine Folgeschäden. Und Du? Letzte Woche waren meine Werte total chaotisch, da ich so viel am heulen war (wegen der leeren Fruchtblase). Es heißt doch, im 2. Drittel stabilisieren sich die Werte wieder nur um im letzten Drittel auf die doppelte Menge anzusteigen. Hast Du eine Insulinpumpe? Ich seit 4 Jahren.
Ich wünsche Dir noch alles alles Gute für Deine Schwangerschaft und daß ihr beide es gut übersteht.

LG Helen

Liebe Helen,
wie gesagt - es gibt ganz viele Fälle, wo sowas auch noch gut ausgeht!!! Ich drücke alle Daumen.

Ich habe nach der AS einen Monat Pause gemacht und dann haben wir wieder angefangen zu üben. Beim ersten Mal hats im 4. ÜZ geklappt, beim zweiten Mal im 5. ÜZ.

Ich bin seit gut 10 Jahren Diabetikerin, benutze keine Insulinpumpe. Mein letzten 2 HBA1c's lagen bei 5,9 und 6,1. Meine Werte sind in den letzten Wochen total abgesackt. Ich spritze zum Beispiel als Langzeitinsulin Lantus (24-Stunden-Insulin). Angefangen hab ich mit 13 Einheiten pro Tag, jetzt bin ich bei 5! Jetzt bin ich wohl gerade an einem WEndepunkt und vermute, dass die Werte langsam wieder steigen werden.. (soll so zwischen 12. und 14. Woche sein). Ganz am Ende der Schwangerschaft werden die Werte wohl sehr, sehr stabil, auch wenn man dann vielleicht 200 Einheiten pro Tag spritzt... Naja, mal sehen. Bisher läuft alles gut. Kanns aber voll nachvollziehen, dass Du das so anstrengend findest. Finde ich nämlich auch. Aber was tut man nicht alles...

LG
Winnie

Gefällt mir
4. August 2006 um 16:03
In Antwort auf yu_12641463

Liebe Helen,
wie gesagt - es gibt ganz viele Fälle, wo sowas auch noch gut ausgeht!!! Ich drücke alle Daumen.

Ich habe nach der AS einen Monat Pause gemacht und dann haben wir wieder angefangen zu üben. Beim ersten Mal hats im 4. ÜZ geklappt, beim zweiten Mal im 5. ÜZ.

Ich bin seit gut 10 Jahren Diabetikerin, benutze keine Insulinpumpe. Mein letzten 2 HBA1c's lagen bei 5,9 und 6,1. Meine Werte sind in den letzten Wochen total abgesackt. Ich spritze zum Beispiel als Langzeitinsulin Lantus (24-Stunden-Insulin). Angefangen hab ich mit 13 Einheiten pro Tag, jetzt bin ich bei 5! Jetzt bin ich wohl gerade an einem WEndepunkt und vermute, dass die Werte langsam wieder steigen werden.. (soll so zwischen 12. und 14. Woche sein). Ganz am Ende der Schwangerschaft werden die Werte wohl sehr, sehr stabil, auch wenn man dann vielleicht 200 Einheiten pro Tag spritzt... Naja, mal sehen. Bisher läuft alles gut. Kanns aber voll nachvollziehen, dass Du das so anstrengend findest. Finde ich nämlich auch. Aber was tut man nicht alles...

LG
Winnie

Liebe Winnie,
viele Dank für Deine mutmachenden Worte. Ich hoffe es so sehr, vor allem weil mein Gefühl mir sagt, daß alles in Ordnung ist. Naja! Auf das Absacken der Werte warte ich irgendwie noch. Am Anfang (so 4.-6. Woche) waren die Werte total im Keller. Danach war es eigentlich wie immer. Aber ich denke, wenn man gut eingestellt ist, merkt man davon wohl nicht soooo viel. AUßerdem kam auch noch die Hitze hinzu, das senkt die Werte auch noch mal ganz ordentlich. Lantus ist auch eine Analoga, oder? Ich habe Novorapid in meiner Pumpe und mein Diabetologe meinte, ich könne es auch ruhig weiterhin nehmen, da meine Werte damit gut eingestellt sind. Für Humaninsulin gäbe es angeblich auch keine Studie, ob es in der Schwangerschaft benutzt werden darf. Ich glaube auch nicht, daß es dem Baby schadet.
Aber es ist wohl deutlich schwerer, eine Schwangerschaft mit Diabetes zu haben als ohne. Man muss so viel beachten und aufpassen, daß alles in Ordnung bleibt. Was nicht immer leicht ist, da hast Du wohl recht.

LG Helen

1 LikesGefällt mir
4. August 2006 um 16:51

Vielleicht noch nicht so weit?
Hallo,

also bei mir war der Schwangerschaftstest direkt nach ausbleiben der Mens positiv und man konnte erst in der 7 SSW den Embrio sehen, vorher war auch nur eine Fruchthöhle zu sehen, bei mir hat der Eisprung etwas später stattgefunden, daher die Verzögerung! Dein Test war erst nach einer Woche nach Mens-Termin positiv? Vielleicht ist es ja auch wie bei mir eine Verzögerung! Wenn deine Frauenärztin noch nichts negatives gesagt hat, ist ja noch alles offen,
ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute,

viele Grüsse
Natascha98

Gefällt mir
4. August 2006 um 19:34
In Antwort auf jenna_12235103

Liebe Winnie,
viele Dank für Deine mutmachenden Worte. Ich hoffe es so sehr, vor allem weil mein Gefühl mir sagt, daß alles in Ordnung ist. Naja! Auf das Absacken der Werte warte ich irgendwie noch. Am Anfang (so 4.-6. Woche) waren die Werte total im Keller. Danach war es eigentlich wie immer. Aber ich denke, wenn man gut eingestellt ist, merkt man davon wohl nicht soooo viel. AUßerdem kam auch noch die Hitze hinzu, das senkt die Werte auch noch mal ganz ordentlich. Lantus ist auch eine Analoga, oder? Ich habe Novorapid in meiner Pumpe und mein Diabetologe meinte, ich könne es auch ruhig weiterhin nehmen, da meine Werte damit gut eingestellt sind. Für Humaninsulin gäbe es angeblich auch keine Studie, ob es in der Schwangerschaft benutzt werden darf. Ich glaube auch nicht, daß es dem Baby schadet.
Aber es ist wohl deutlich schwerer, eine Schwangerschaft mit Diabetes zu haben als ohne. Man muss so viel beachten und aufpassen, daß alles in Ordnung bleibt. Was nicht immer leicht ist, da hast Du wohl recht.

LG Helen

Wann
mußt du denn am montag zum doc? gib auf jedenfall gleich bescheid ok?

ich drück dir die daumen.

jatalue

Gefällt mir
5. August 2006 um 12:35

Bei
mir war es so wie bei Dir!!(Ähnlich)
Der SS-test hatte erst ca. 2 wochen nach ausbleiben der mens angezeigt und als ich in der 8. woche war entsprach es der 5/6. woche und auch eine woche später war nicht wirkluich mehr zu sehen....Warscheinlich hattest Du einen verspäteten EI-sprung und bist später in deinem Zyklus Schwanger geworden...Bei mir wurde dann der Geburtstermin um 23 tage weiter nach hinten korigiert...also keine Panik...wird schon alles gut sein!
MfG

Gefällt mir
5. August 2006 um 18:42
In Antwort auf esi_12160391

Wann
mußt du denn am montag zum doc? gib auf jedenfall gleich bescheid ok?

ich drück dir die daumen.

jatalue

Hallo Jatalue,
ich muss am Montag früh zum Arzt. Bekomme dann nochmal Blut abgenommen. Heute morgen rief ich wegen dem letzten HCG-Wert an und die Ärztin war ganz glücklich, daß er bei über 22.000 lag. Sie sagte, das wäre ein gutes Zeichen und wir müssten nur etwas intensiver nach dem Baby gucken. Sie hofft auch, daß der Wert am Montag nochmal ordentlich steigt. Sie hat gesagt, das gäbe wieder Hoffnung. Ich hoffe so sehr, daß alles in Ordnung kommt und ich nur in den SSW etwas zurückgestuft werden muss. Hoffentlich zeigt sich das Embryo endlich. Ich gebe die Hoffnung noch nicht so schnell auf.

LG Helen

Gefällt mir
5. August 2006 um 18:45
In Antwort auf aminda_12720962

Bei
mir war es so wie bei Dir!!(Ähnlich)
Der SS-test hatte erst ca. 2 wochen nach ausbleiben der mens angezeigt und als ich in der 8. woche war entsprach es der 5/6. woche und auch eine woche später war nicht wirkluich mehr zu sehen....Warscheinlich hattest Du einen verspäteten EI-sprung und bist später in deinem Zyklus Schwanger geworden...Bei mir wurde dann der Geburtstermin um 23 tage weiter nach hinten korigiert...also keine Panik...wird schon alles gut sein!
MfG

Hallo Rosa,
vielen Dank für Deine aufbauenden Worte. Also meinen Eisprung weiß ich leider ganz genau, da ich mit LH-Tests getestet habe und auch immer den Mittelschmerz spüre. Aber ich denke, die Einnistung war vielleicht nicht ganz so zeitig bzw. die Spanne der Einnistung ist ja ziemlich "groß". Ich denke, wenn dann würde ich wohl 1-2 Wochen zurückgestuft werden. Die Ärztin war heute sehr hoffnungsvoll, da ich einen erstklassigen HCG-Wert von 22.000 hatte. JEtzt hoffe ich, daß er am Montag nochmal ordentlich ansteigt.
LG Helen

Gefällt mir
5. August 2006 um 18:48
In Antwort auf an0N_1282484799z

Vielleicht noch nicht so weit?
Hallo,

also bei mir war der Schwangerschaftstest direkt nach ausbleiben der Mens positiv und man konnte erst in der 7 SSW den Embrio sehen, vorher war auch nur eine Fruchthöhle zu sehen, bei mir hat der Eisprung etwas später stattgefunden, daher die Verzögerung! Dein Test war erst nach einer Woche nach Mens-Termin positiv? Vielleicht ist es ja auch wie bei mir eine Verzögerung! Wenn deine Frauenärztin noch nichts negatives gesagt hat, ist ja noch alles offen,
ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute,

viele Grüsse
Natascha98

HAllo NAtascha,
das macht ja Mut. Ich glaube auch nicht daran, daß "nichts" da ist. Irgendwie fühle ich das. Meine Ärztin war heute ganz zuversichtlich, da der HCG-Wert ganz toll war, bei 22.000. Sie sagte, wir müssen nur intensiver nach dem Embryo gucken. Hoffentlich steigt der Wert am Montag nochmal deutlich an, dann bestehen gute Chancen, sagt die Ärztin. Ich werde wohl in den SSW zurückgestuft werden müssen. Aber das ist ja nicht tragisch, hauptsache unser Knuddelchen zeigt sich endlich.

LG Helen

Gefällt mir
5. August 2006 um 22:53
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo Jatalue,
ich muss am Montag früh zum Arzt. Bekomme dann nochmal Blut abgenommen. Heute morgen rief ich wegen dem letzten HCG-Wert an und die Ärztin war ganz glücklich, daß er bei über 22.000 lag. Sie sagte, das wäre ein gutes Zeichen und wir müssten nur etwas intensiver nach dem Baby gucken. Sie hofft auch, daß der Wert am Montag nochmal ordentlich steigt. Sie hat gesagt, das gäbe wieder Hoffnung. Ich hoffe so sehr, daß alles in Ordnung kommt und ich nur in den SSW etwas zurückgestuft werden muss. Hoffentlich zeigt sich das Embryo endlich. Ich gebe die Hoffnung noch nicht so schnell auf.

LG Helen

Hallo Helen
das hört sich doch schon alles ganz gut an,es kann durch aus sein das du in den wochen zurück gestuft wirst. bei mir hat der doc am montag ( eigendlich wäre ich das 5+6 gewesen) aber er hat mich auf 4+5 zurück gestuft weil er nur den dottersack gesehen hat er sagte nächsten freitag muß ich wieder kommen und erst dann kann er genau sagen in welcher woche ich bin. ich muß meinen ES sehr spät gehabt haben. also ist es doch wirklich durch aus möglich das es bei dir auch so ist.

ich drücke dir ganz fest die daumen, versuch positiv zu denken, auch wenn es manchmal schwer fällt,versuch dich nicht verrückt zu machen.

ich denke am montag an dich und drücke dir GAAAANZ fest die daumen, so wie viele andere hier auch.

Gib bitte gleich bescheid ok?

liebe grüße Jatalue

Gefällt mir
6. August 2006 um 5:37

Guten morgen goddard..
ich schon zwei mal eine FG, also auch windeier. einmal in der 8ten und einmal in der 10ten woche. meine FA meinte auch, wir warten ab, es könne eben eckenhocker geben oder der eisprung später gewesen sein. ich musste dann jede woche zum ultraschall. doch leider war dann beide male die fruchhöhle nicht mehr rund und ist auch nicht mehr gewachsen und ich musste zur ausschabung.
letztes jahr wurde ich dann wieder schwanger und endlich war dann was drin, und den kleinen hat man dann schon in der 7ten woche gesehn, wie das herzchen schlägt. und nun bin ich wieder schwanger und wir ewarten unser zweites kind.

ich finde es gut und richtig wenn deine ärztin wartet, auch wenn es ein enttäuschendes ergebnis werden könnte. denn bei einer cousine von mir war es angeblich eine leere fruchthöhle, und hätte sie nicht den arzt gewechselt, wäre der kleine joni heute nicht da. er war nämlich ein eckenhocker.

ich drück dir die daumen das es ein eckenhocker ist

LG mallory 28+2ssw + timo

Gefällt mir
6. August 2006 um 9:52
In Antwort auf ima_12955551

Guten morgen goddard..
ich schon zwei mal eine FG, also auch windeier. einmal in der 8ten und einmal in der 10ten woche. meine FA meinte auch, wir warten ab, es könne eben eckenhocker geben oder der eisprung später gewesen sein. ich musste dann jede woche zum ultraschall. doch leider war dann beide male die fruchhöhle nicht mehr rund und ist auch nicht mehr gewachsen und ich musste zur ausschabung.
letztes jahr wurde ich dann wieder schwanger und endlich war dann was drin, und den kleinen hat man dann schon in der 7ten woche gesehn, wie das herzchen schlägt. und nun bin ich wieder schwanger und wir ewarten unser zweites kind.

ich finde es gut und richtig wenn deine ärztin wartet, auch wenn es ein enttäuschendes ergebnis werden könnte. denn bei einer cousine von mir war es angeblich eine leere fruchthöhle, und hätte sie nicht den arzt gewechselt, wäre der kleine joni heute nicht da. er war nämlich ein eckenhocker.

ich drück dir die daumen das es ein eckenhocker ist

LG mallory 28+2ssw + timo

Hallo Mallory,
das freut mich aber, dass Du jetzt bereits das 2. Kind erwartest. Es war bestimmt nicht einfach, nach den 2 Windeiern. Ich bin momentan in der Lage, daß ich nicht weiß ob ich hoffen oder bangen soll. Der HCG-Wert gestern war sehr gut, über 22.000. Die Ärztin ist voller Hoffnung und meinte, wir müssten nur intensiv nach dem Baby suchen. Wenn der Wert am Montag steigt, sieht es doch nicht so schlecht aus, oder? Wie waren denn Deine HCG-Werte damals? Ich habe in einer Normtabelle gelesen, daß der Wert ungefähr der 5.-8. SSW entspricht und rein rechnerisch wäre ich ja schon in der 9. SSW. Aber es macht auch Mut zu lesen, daß es doch noch gut ausgehen kann.
LG Helen

Gefällt mir
6. August 2006 um 9:57
In Antwort auf ima_12955551

Guten morgen goddard..
ich schon zwei mal eine FG, also auch windeier. einmal in der 8ten und einmal in der 10ten woche. meine FA meinte auch, wir warten ab, es könne eben eckenhocker geben oder der eisprung später gewesen sein. ich musste dann jede woche zum ultraschall. doch leider war dann beide male die fruchhöhle nicht mehr rund und ist auch nicht mehr gewachsen und ich musste zur ausschabung.
letztes jahr wurde ich dann wieder schwanger und endlich war dann was drin, und den kleinen hat man dann schon in der 7ten woche gesehn, wie das herzchen schlägt. und nun bin ich wieder schwanger und wir ewarten unser zweites kind.

ich finde es gut und richtig wenn deine ärztin wartet, auch wenn es ein enttäuschendes ergebnis werden könnte. denn bei einer cousine von mir war es angeblich eine leere fruchthöhle, und hätte sie nicht den arzt gewechselt, wäre der kleine joni heute nicht da. er war nämlich ein eckenhocker.

ich drück dir die daumen das es ein eckenhocker ist

LG mallory 28+2ssw + timo

@mallory79
bis zu welcher woche hat man denn bei deiner cousine nichts gesehen?ich mein hat man garnichts gesehen oder war nur der dottersack nicht zu sehen?

gruß jatalue

Gefällt mir
6. August 2006 um 10:01

Keine Sorge!
Freu dich über deine Schwangerschaft und mach dir nicht so viele Soregn,denn das ist auch nicht gut fürs Kind.Solange die Fruchthöle wächst,ist alles in Ordnung.
(Ich hatte auch schon eine Fehlgeburt in der 11 SSW und ich glaube aber wenn man eine Windei hat,ist das besser zu verkraften als wenn man ein Baba verliert,wo man schon das Herz gesehen hat und das schon alle Gliedmaßen hat!)
Außerdem kann es ja auch an dem Ultraschallgeräht liegen.Wenn es nicht mehr so neu ist,liegt es vieleicht daran.

Lass einfach deine HCG Werte morgen nochmal überprüfen und dann hast du ja gewissheit, VIEL GLÜCK!

Gefällt mir
6. August 2006 um 10:21
In Antwort auf an0N_1232037299z

Keine Sorge!
Freu dich über deine Schwangerschaft und mach dir nicht so viele Soregn,denn das ist auch nicht gut fürs Kind.Solange die Fruchthöle wächst,ist alles in Ordnung.
(Ich hatte auch schon eine Fehlgeburt in der 11 SSW und ich glaube aber wenn man eine Windei hat,ist das besser zu verkraften als wenn man ein Baba verliert,wo man schon das Herz gesehen hat und das schon alle Gliedmaßen hat!)
Außerdem kann es ja auch an dem Ultraschallgeräht liegen.Wenn es nicht mehr so neu ist,liegt es vieleicht daran.

Lass einfach deine HCG Werte morgen nochmal überprüfen und dann hast du ja gewissheit, VIEL GLÜCK!

Vielen Dank!
Da hast Du recht. Wenn es denn ein Windei sein sollte, ist es sicher leichter zu verkraften als das Baby mit Herz und allem schon gesehen zu haben. Ich bin jetzt auch schon etwas ruhiger und warte den morgigen Tag ab. Es besteht wohl eine 50/50 Chance. Entweder Baby oder keins. ABer durch den gestrigen Befund der Ärztin bin ich nicht mehr ganz hoffnungslos. Hoffentlich habe ich auch Grund dazu.

LG Helen

Gefällt mir
6. August 2006 um 21:09
In Antwort auf esi_12160391

@mallory79
bis zu welcher woche hat man denn bei deiner cousine nichts gesehen?ich mein hat man garnichts gesehen oder war nur der dottersack nicht zu sehen?

gruß jatalue

Hallo jatalue..
das baby wurde erst in der 10ten ssw gesehen. vorher sagte ihr der arzt eben es sei nur eine leere fruchhöhle und sie müsse zur ausschabung. sie wollte es nicht wahrhaben und wechselte zum glück den arzt.

LG mallory

Gefällt mir
6. August 2006 um 21:16
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo Mallory,
das freut mich aber, dass Du jetzt bereits das 2. Kind erwartest. Es war bestimmt nicht einfach, nach den 2 Windeiern. Ich bin momentan in der Lage, daß ich nicht weiß ob ich hoffen oder bangen soll. Der HCG-Wert gestern war sehr gut, über 22.000. Die Ärztin ist voller Hoffnung und meinte, wir müssten nur intensiv nach dem Baby suchen. Wenn der Wert am Montag steigt, sieht es doch nicht so schlecht aus, oder? Wie waren denn Deine HCG-Werte damals? Ich habe in einer Normtabelle gelesen, daß der Wert ungefähr der 5.-8. SSW entspricht und rein rechnerisch wäre ich ja schon in der 9. SSW. Aber es macht auch Mut zu lesen, daß es doch noch gut ausgehen kann.
LG Helen

Ach helen..
ich weiss wie du dich fühlst.. keine sorgen machen und abwarten, sagt sich immer so leicht.
meine ärtzin hat mir das nicht gesagt, wieviel und so.. da kann ich dir gar nicht helfen.

ich drück dir die daumen

LG mallory

Gefällt mir
6. August 2006 um 21:48
In Antwort auf ima_12955551

Hallo jatalue..
das baby wurde erst in der 10ten ssw gesehen. vorher sagte ihr der arzt eben es sei nur eine leere fruchhöhle und sie müsse zur ausschabung. sie wollte es nicht wahrhaben und wechselte zum glück den arzt.

LG mallory

Also...
gibt es doch noch Ausnahmefälle. Das macht ja wirklich Mut. Hat sich das Baby nur versteckt oder lag es am Ultraschallgerät? Meine Ärztin meinte auch, es sei wohl eher ein Spätentwickler. Bin ja mal gespannt. Bitte drückt mir für morgen ganz fest die Daumen.

LG Helen

Gefällt mir
7. August 2006 um 16:06
In Antwort auf esi_12160391

Hallo Helen
das hört sich doch schon alles ganz gut an,es kann durch aus sein das du in den wochen zurück gestuft wirst. bei mir hat der doc am montag ( eigendlich wäre ich das 5+6 gewesen) aber er hat mich auf 4+5 zurück gestuft weil er nur den dottersack gesehen hat er sagte nächsten freitag muß ich wieder kommen und erst dann kann er genau sagen in welcher woche ich bin. ich muß meinen ES sehr spät gehabt haben. also ist es doch wirklich durch aus möglich das es bei dir auch so ist.

ich drücke dir ganz fest die daumen, versuch positiv zu denken, auch wenn es manchmal schwer fällt,versuch dich nicht verrückt zu machen.

ich denke am montag an dich und drücke dir GAAAANZ fest die daumen, so wie viele andere hier auch.

Gib bitte gleich bescheid ok?

liebe grüße Jatalue

Hallo ihr Lieben,
es hätte wohl nicht sollen sein. War heute bei der Ärztin. Die Fruchthöhle ist am Wochenende nicht mehr gewachsen und es sieht sehr schlecht aus. Sie will den HCG-Wert noch abwarten, aber ich glaube es ist reine Formsache. Sie hat mich schon seelisch und moralisch auf eine Ausschabung vorbereitet. Am Mittwoch soll ich nochmal hin, ein letztes Mal meine leere Fruchtblase ansehen! Wenn nichts da ist soll ich Donnerstag/Freitag zur Ausschabung. Bin total am Ende und habe bis zuletzt noch gehofft. Ich glaube auch nicht mehr, daß sich etwas ändert. Ich hoffe so sehr, daß ich schnell wieder schwanger werde und das mein Baby dann bei mir bleiben will. Denn auch wenn alle sagen "aber es war doch gar kein Baby da" trifft das auf mich nicht zu. Ganz lieben Dank für eure ehrlichen bzw. auch mutmachenden Worte.

LG Helen

Gefällt mir
7. August 2006 um 16:34
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo ihr Lieben,
es hätte wohl nicht sollen sein. War heute bei der Ärztin. Die Fruchthöhle ist am Wochenende nicht mehr gewachsen und es sieht sehr schlecht aus. Sie will den HCG-Wert noch abwarten, aber ich glaube es ist reine Formsache. Sie hat mich schon seelisch und moralisch auf eine Ausschabung vorbereitet. Am Mittwoch soll ich nochmal hin, ein letztes Mal meine leere Fruchtblase ansehen! Wenn nichts da ist soll ich Donnerstag/Freitag zur Ausschabung. Bin total am Ende und habe bis zuletzt noch gehofft. Ich glaube auch nicht mehr, daß sich etwas ändert. Ich hoffe so sehr, daß ich schnell wieder schwanger werde und das mein Baby dann bei mir bleiben will. Denn auch wenn alle sagen "aber es war doch gar kein Baby da" trifft das auf mich nicht zu. Ganz lieben Dank für eure ehrlichen bzw. auch mutmachenden Worte.

LG Helen

...
kann mit dir mitfühlen! wünsch dir, dass du seelisch und körperlich bald wieder bereit bist für eine neue schwangerschaft! ich bin nach sehr kurzer zeit nach meiner ausschabung wieder schwanger geworden und jetzt in der 16. ssw. hoffe es klappt bei dir auch wieder so schnell! kopf hoch!

lg sabine+?

Gefällt mir
7. August 2006 um 19:40
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo ihr Lieben,
es hätte wohl nicht sollen sein. War heute bei der Ärztin. Die Fruchthöhle ist am Wochenende nicht mehr gewachsen und es sieht sehr schlecht aus. Sie will den HCG-Wert noch abwarten, aber ich glaube es ist reine Formsache. Sie hat mich schon seelisch und moralisch auf eine Ausschabung vorbereitet. Am Mittwoch soll ich nochmal hin, ein letztes Mal meine leere Fruchtblase ansehen! Wenn nichts da ist soll ich Donnerstag/Freitag zur Ausschabung. Bin total am Ende und habe bis zuletzt noch gehofft. Ich glaube auch nicht mehr, daß sich etwas ändert. Ich hoffe so sehr, daß ich schnell wieder schwanger werde und das mein Baby dann bei mir bleiben will. Denn auch wenn alle sagen "aber es war doch gar kein Baby da" trifft das auf mich nicht zu. Ganz lieben Dank für eure ehrlichen bzw. auch mutmachenden Worte.

LG Helen

Liebe goddard
das tut mir wirklich sehr leid, ich hab dir so die daumen gedrückt, wie alle anderen hier auch.

was hat die ärztin denn gesagt, ist die fruchthöle nicht gewachsen oder ist nichts drin? auch kein dottersack?denn wenn ein dottersack da ist wäre ja noch hoffnung.

ich weiß, egal was man jetzt sagt, es ist nichts ein wirklicher trost für dich.

ich wünsche dir viel kraft, und ich werde dir auf jedenfall weiter die daumen drücken für mittwoch, vieleicht ist es ja doch ein eckenhocker.

liebe grüße Jatalue

Gefällt mir
7. August 2006 um 20:37
In Antwort auf esi_12160391

Liebe goddard
das tut mir wirklich sehr leid, ich hab dir so die daumen gedrückt, wie alle anderen hier auch.

was hat die ärztin denn gesagt, ist die fruchthöle nicht gewachsen oder ist nichts drin? auch kein dottersack?denn wenn ein dottersack da ist wäre ja noch hoffnung.

ich weiß, egal was man jetzt sagt, es ist nichts ein wirklicher trost für dich.

ich wünsche dir viel kraft, und ich werde dir auf jedenfall weiter die daumen drücken für mittwoch, vieleicht ist es ja doch ein eckenhocker.

liebe grüße Jatalue

Hallo Jatalue,
die Fruchthöhle war noch genauso groß wie am Donnerstag, also nicht mehr gewachsen. Und sie war immer noch leer. Die Ärztin sagte, ich sei wohl eher 6./7. SSW einzustufen, obwohl ich rechnerisch 9. SSW bin. Morgen erfahre ich jetzt wie hoch der HCG-Wert war. Ich stelle mich aber echt auf Abbruch ein, da ich auch fast kein Brustziehen mehr habe. Bin total traurig, im gleichen Moment jedoch voller Hoffnung, daß es bald wieder klappt und dieses mal richtig. Ach, es ist zum verzweifeln.

Aber vielen Dank für Dein Daumendrücken, das ist echt lieb und die anderen auch. So eine Situation wünsche ich keinem.

LG Helen

Gefällt mir
7. August 2006 um 21:05
In Antwort auf jenna_12235103

Hallo Jatalue,
die Fruchthöhle war noch genauso groß wie am Donnerstag, also nicht mehr gewachsen. Und sie war immer noch leer. Die Ärztin sagte, ich sei wohl eher 6./7. SSW einzustufen, obwohl ich rechnerisch 9. SSW bin. Morgen erfahre ich jetzt wie hoch der HCG-Wert war. Ich stelle mich aber echt auf Abbruch ein, da ich auch fast kein Brustziehen mehr habe. Bin total traurig, im gleichen Moment jedoch voller Hoffnung, daß es bald wieder klappt und dieses mal richtig. Ach, es ist zum verzweifeln.

Aber vielen Dank für Dein Daumendrücken, das ist echt lieb und die anderen auch. So eine Situation wünsche ich keinem.

LG Helen

@Helen
ich hab das auch schon hinter mir, ich weiß wie du dich fühlst,auch wenn nichts drin ist in der fruchthöle, es ist ein schlag ins gesicht.


hat sie denn auch keinen dottersack gesehen?

warst du jetzt bei der vertretungsärztin oder bei deiner ärztin?

ach mensch mir fehlen echt die worte.

fühl dich mal ganz doll gedrückt.

Jatalue

Gefällt mir
16. Juni 2008 um 12:19

Endlich erlöst!!!
Will hier mal Hoffnung verbreiten!!!
Nach einem Kinderwunsch und Versuchen von igs. 1 1/2 Jahren erhielt ich letzte Woche die Nachricht, dass ich schwanger sei und am nächsten Tag zum Arzt gehen sollte.(Da es ein Mittwoch Nachmittag war, war ich im Krankenhaus)
Ich war bei einer Vertretung , die mir mitteilte, dass nur eine 5,5 mm große Fruchthülle allerdings ohne Inhalt zu sehen ist und dass ich mir nicht all zu große Hoffnung machen sollte. Ich habe nun das schlimmste Wochenende meines Lebens hinter mir und bekam heute Morgen die freudige Botschaft, dass sich in nur vier Tagen in meiner Hülle ein Dottersack und ein kleines Pünktchen entwickelt hat. Neben dem Pünktchen hat es sogar geblinkt und der Arzt meinte, dass es das Herzchen sein könnte. Er hat mich in die 6. Woche eingestuft, obwohl ich vom "normalen Eisprung her" weiter sein müsste. Der Eisprung ist somit unverständlicherweise viel später geschehen, was eben passieren kann.
Bin jetzt überglücklich und hoffe, dass alles gut wird.
Drücke allen, die noch auf die positive Nachricht hoffen die Daumen und sende viele liebe Grüße.

Gefällt mir
16. Juni 2008 um 14:21
In Antwort auf eszti_12738204

Endlich erlöst!!!
Will hier mal Hoffnung verbreiten!!!
Nach einem Kinderwunsch und Versuchen von igs. 1 1/2 Jahren erhielt ich letzte Woche die Nachricht, dass ich schwanger sei und am nächsten Tag zum Arzt gehen sollte.(Da es ein Mittwoch Nachmittag war, war ich im Krankenhaus)
Ich war bei einer Vertretung , die mir mitteilte, dass nur eine 5,5 mm große Fruchthülle allerdings ohne Inhalt zu sehen ist und dass ich mir nicht all zu große Hoffnung machen sollte. Ich habe nun das schlimmste Wochenende meines Lebens hinter mir und bekam heute Morgen die freudige Botschaft, dass sich in nur vier Tagen in meiner Hülle ein Dottersack und ein kleines Pünktchen entwickelt hat. Neben dem Pünktchen hat es sogar geblinkt und der Arzt meinte, dass es das Herzchen sein könnte. Er hat mich in die 6. Woche eingestuft, obwohl ich vom "normalen Eisprung her" weiter sein müsste. Der Eisprung ist somit unverständlicherweise viel später geschehen, was eben passieren kann.
Bin jetzt überglücklich und hoffe, dass alles gut wird.
Drücke allen, die noch auf die positive Nachricht hoffen die Daumen und sende viele liebe Grüße.

Das freut mich...
...sehr für dich! übrigens glaube ich nicht daran, dass die US-Messungen in den ersten 8 -10 wochen am genauesten den befruchtungstermin respektive den entbindungstermin bestimmen können, sondern dass man eher später zwischen der 20. und 30. woche sehen kann (feindiagnostik) wann das kind voraussichtlich zu welt kommen wird und also auch wann es gezeugt wird. bei mir haben die ersten berechnungen nämlich auch ganz andere daten ergeben als die aktuellen fein-ultraschalle. als ich das erste mal beim GYN war, hat man nur so wenig gesehen, dass auf 4. woche geschlossen wurde. dabei müßte ich von meinem zyklus her auch 2 wochen weiter sein, und mittlerweile (jetzt 28+6) bestätigen die US das auch
also viel spass beim zuschauen wie dein kleines wächst.

lg
anne

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers