Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 7 Ssw Missed Abort.. ohne Ausschabung??

7 Ssw Missed Abort.. ohne Ausschabung??

11. Mai 2016 um 18:09

Nachdem ich vor ein paar Tagen positiv getestet habe, hatte ich heute früh einen Termin beim Frauenarzt. War auch bei einer Ärztin die ich nicht kenne, da meiner Urlaub hat. Sie sagte auch gleich das es eine nicht intakte Schwangerschaft sei und die Fruchthöhle wohl auch irgendwie auffällig war und meinte gleich dass sie mich sofort in die Klinik schickt, habe auch einen Uterus Bicornis wo Sie aber meinte dass keine Probleme macht und ich mir darüber auch keine Gedanken machen muss sondern sie es einfach nur "erwähnen wollte... War danach dann gleich in der Klinik habe morgen einen Termin zur Voruntersuchung und Freitag oder nächste Woche soll die Ausschabung gemacht werden.. nun habe ich aber vieles im Internet gelesen (ich weiß soll man eigentlich nicht machen ) dass eine Ausschabung garnicht zwingen notwendig ist sondern es auch noch 2 andere Möglichkeiten gibt, einmal wäre der natürlich Abgang auf den man länger warten muss oder eine medikamtöser Abgang.. nun meine Frage kennt sich damit hier vielleicht jemand aus, wenn es wirklich ohne "bedenken" möglich ist würde ich gerne auf die Ausschabung verzichten.

Mehr lesen

12. Mai 2016 um 0:44

Huhu
erstmal tut mir das furchtbar leid.ich hatte 2 missed Abort und eine stille geburt.bei beiden missed Abort hatte ich ne Ausschabung. man muss immer vor und Nachteile sehen. klar kannst du auf den natürlichen Abgang warten.aber bei meiner 2 Ausschabung (es gab Komplikationen )dauerte es ca 3 Wochen bis alles ausgeschabt war und es ist nix von alleine abgegangen.sprich wenn es nicht abgeht kann es zu Entzündungen führen und schwer wiegenden folgen. bei dem Medikament bin ich mir nicht sicher.habe aber oft gehört das man stark blutet und sehe starke Schmerzen hat. ich bin mir nicht sicher ob das also die Chemie für den Körper so gut ist.egal was man von den 2 Sachen machen würde.kann es immer sein das man zusätzlich noch ne Ausschabung braucht weil nicht alles ab gegangen ist.bei der Ausschabung gibt's natürlich auch Nachteile. klar Narkose. wobei der Eingriff nur wenige Minuten dauert.du in der Regel nach einigen Stunden nach hause darfst.schmerzen hast du kaum.risiko ist das durch dringen der Gebärmutter mit Instrumente. was auch nichts dramatisches ist.es wird zu genäht und man bleibt zur Beobachtung im kh.das kommt aber extrem selten vor.mir ist es passiert. bei der letzten fg.muss dazu sagen ich hatte ne 8 cm große zyste am Eierstock. dadurch war meine Gebärmutter total verdreht.alles in einem muss ich erlich sagen das ich persönlich ne Ausschabung machen lassen würde.da du dann schneller alles verarbeiten kannst und der Eingriff wirklich nicht schlimm ist.wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2016 um 10:43
In Antwort auf christiner89

Huhu
erstmal tut mir das furchtbar leid.ich hatte 2 missed Abort und eine stille geburt.bei beiden missed Abort hatte ich ne Ausschabung. man muss immer vor und Nachteile sehen. klar kannst du auf den natürlichen Abgang warten.aber bei meiner 2 Ausschabung (es gab Komplikationen )dauerte es ca 3 Wochen bis alles ausgeschabt war und es ist nix von alleine abgegangen.sprich wenn es nicht abgeht kann es zu Entzündungen führen und schwer wiegenden folgen. bei dem Medikament bin ich mir nicht sicher.habe aber oft gehört das man stark blutet und sehe starke Schmerzen hat. ich bin mir nicht sicher ob das also die Chemie für den Körper so gut ist.egal was man von den 2 Sachen machen würde.kann es immer sein das man zusätzlich noch ne Ausschabung braucht weil nicht alles ab gegangen ist.bei der Ausschabung gibt's natürlich auch Nachteile. klar Narkose. wobei der Eingriff nur wenige Minuten dauert.du in der Regel nach einigen Stunden nach hause darfst.schmerzen hast du kaum.risiko ist das durch dringen der Gebärmutter mit Instrumente. was auch nichts dramatisches ist.es wird zu genäht und man bleibt zur Beobachtung im kh.das kommt aber extrem selten vor.mir ist es passiert. bei der letzten fg.muss dazu sagen ich hatte ne 8 cm große zyste am Eierstock. dadurch war meine Gebärmutter total verdreht.alles in einem muss ich erlich sagen das ich persönlich ne Ausschabung machen lassen würde.da du dann schneller alles verarbeiten kannst und der Eingriff wirklich nicht schlimm ist.wünsche dir alles gute

Vielen lieb dank für deine Antwort
Ich hatte heute die Voruntersuchung in der Klinik und habe die Op für morgen aber erstmal abgesagt.. habe mich dort überhaupt nicht wohl und sicher gefühlt. Von anderen Methoden also Natürlicher Abgang wollte der Arzt auch garnichts wissen, erst sagte er mir das sowas nicht geht und später sagte er dass es zwar möglich ist, sie es aber nicht machen. Dann fragte ich ob man die Ausschabung vielleicht unter örtlicher Betäubung machen könnte und auch das verneinte er. Habe mir jetzt erstmal für nächste Woche Mittwoch einen Termin bei meinen Frauenarzt geben lassen und warte erstmal was er zu dem ganzen sagt, wenn es wirklich notwendig ist werd ich die Ausschabung natürlich machen lassen, wenn dem "warten" aber nichts im Weg steht dann werd ich glaub ich lieber warten. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 11:06

Hm..
Erstmal lieben Dank für eure antworten.. War heute nochmal in der Klinik gewesen da mich auch der nächste Arzt dorthin geschickt hatte und man sagte mir dass ich früh 7 Uhr kommen soll dann vaginal eine Tablette bekommen würde und 4 Stunden warten soll dann wird der Eingriff durchgeführt und gegen 16 Uhr könnte ich nachhause. Hab aber nicht sofort zugesagt da ich eigtl mit 3 maximal 4 Stunden insgesamt gerechnet habe und auch niemanden so kurzfristig habe der meinen kleinen nehmen kann in der Zeit. Also ich war jetzt bei 2 Ärzten und beide sowie auch die im Krankenhaus meinten die Ausschabung muss gemacht werden auf einen natürlichen abgang zu warten ist gefährlich wegen Infektionen oder starken Blutungen oder dass es wohl "platzt" usw .. ich bin mir auch garnicht mehr sicher was jetzt das richtige und was das falsche ist, wenn die Op zu umgehen ist würd ich das sofort machen, aber sie haben mir nun doch schon eine wenig Angst gemacht dass etwas passieren könnte .. ich werde nachher mal bei der Krankenkasse anrufen und fragen ob sie mir vielleicht einen Arzt nennen können der es mit medikamenten macht.. das wäre mir am liebsten.. ganz ohne ärztliche Begleitung hätte ich glaub ich doch zuviel angst ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2016 um 11:59

...
Ja genauso kam es mir auch vor dass sie mich wirklich alle dazu drängen wollten weil alles andere ja kein Geld einbringt, sobald ich etwas von natürlichen abgang gesagt habe sind alle gleich "komisch" gewurden und wollten davon nichts hören oder wissen. Sei zu gefährlich usw

Hab schon im Internet geschaut nach Hebammen, aber hab mich noch nicht wirklich getraut anzurufen..

Ich bin ja eigtl auch der Meinung solange es mir gut geht besteht kein Grund zur Op.. hab nur ab und am mal ein leichtes ziehen wie regelschmerzen, aber bis jetzt hat auch noch keine Blutung eingesetzt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 14:39

..
Nachdem ich mich nun eigentlich doch für die Ausschabung entschieden hatte und heute im Krankenhaus vor und es morgen früh losgehen sollte, bin ich nun doch kurz davor abzusagen, die Schwestern und auch die Narkose Ärztin waren sowas von unfreundlich und man sagte mir dass ich früh eine Tablette bekomme und dadurch Blutungen einsetzen und es passieren könnte dass etwas abgeht darauf hin meinte ich dann könnte man falls das passiert die Op ja weglassen, was mir aber gleich im pampigen Ton verneint wurde und gesagt wurde die Op wird so oder so gemacht egal was kommt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 18:11

Hatte einen Abgang nach Einnahme von Tabletten in 8+0
Letzten Freitag wurde festgestellt dass ich eine missed abortion habe... Bin direkt ins KH und für heute hatte ich einen AS Termin.
Den bräuchte ich gar nicht wie es sich heute früh rausstellte...
Da ich freitags solche Angst vor den Risiken der AS hatte hat die nette Ärztin mir eine Alternative vorgeschlagen.
Übers WE mit Tabletten den Abgang zu "aktivieren"
Und tatsächlich hat es geklappt.
Es war nicht sehr angenehm aber zum aushalten. Wie starke Regelschmerzen. Und fester Abend nach 3 Tagen Einnahme ist es aus mir schmerzlos "rausgeplumpst".
Ich muss nächsten Montag noch zu nachkontrolliert...
Ich kann nur sagen das ich dankbar bin das die Ärztin mir diese Möglichkeit gegeben hat... Und ich nicht zu Ausschabung musste...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 19:30
In Antwort auf fido_11893473

Hatte einen Abgang nach Einnahme von Tabletten in 8+0
Letzten Freitag wurde festgestellt dass ich eine missed abortion habe... Bin direkt ins KH und für heute hatte ich einen AS Termin.
Den bräuchte ich gar nicht wie es sich heute früh rausstellte...
Da ich freitags solche Angst vor den Risiken der AS hatte hat die nette Ärztin mir eine Alternative vorgeschlagen.
Übers WE mit Tabletten den Abgang zu "aktivieren"
Und tatsächlich hat es geklappt.
Es war nicht sehr angenehm aber zum aushalten. Wie starke Regelschmerzen. Und fester Abend nach 3 Tagen Einnahme ist es aus mir schmerzlos "rausgeplumpst".
Ich muss nächsten Montag noch zu nachkontrolliert...
Ich kann nur sagen das ich dankbar bin das die Ärztin mir diese Möglichkeit gegeben hat... Und ich nicht zu Ausschabung musste...
Lg

Hm..
Hm.. genau dasselbe würde ich mir eigentlich auch "wünschen" aber ich finde leider keinen Arzt der das ermöglicht.. habe auch richtig Angst vor der AS und muss von früh 7uhr bis ca 17uhr dableiben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 19:35
In Antwort auf miasantino2013

Hm..
Hm.. genau dasselbe würde ich mir eigentlich auch "wünschen" aber ich finde leider keinen Arzt der das ermöglicht.. habe auch richtig Angst vor der AS und muss von früh 7uhr bis ca 17uhr dableiben..

In welcher woche bist du den jetzt?
Vielleivht ist es bei dir schon so gross dass es nur wenig chance gibt dass es ganz abgeht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:14

Ausschabung
Ich hatte 2014 ein missed Abort mit Ausschabung und kann euch beruhigen die Ausschabung war überhaupt nicht schlimm, ich fand es eher schlimm noch übers WE Zuhause zu sein mit Blutungen und wehen!!! Aber da scheint jeder unterschiedlichen zu sein, tu am besten das womit dir es besser geht! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:26
In Antwort auf fido_11893473

In welcher woche bist du den jetzt?
Vielleivht ist es bei dir schon so gross dass es nur wenig chance gibt dass es ganz abgeht?

..
Jetzt bin ich 8. Woche .. als es festgestellt wurde war ich 7.Woche und es hat sich auch kein Embryo entwickelt also es ist leider nur eine leere Fruchthöhle ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:54
In Antwort auf miasantino2013

..
Jetzt bin ich 8. Woche .. als es festgestellt wurde war ich 7.Woche und es hat sich auch kein Embryo entwickelt also es ist leider nur eine leere Fruchthöhle ..

War bei mir genauso
Fruchthöhle und dottersack... Kein baby...Ich würde auf deiner stelle vielleicht in ein anderes kh gehen.
Ich war am freitag 8 0 und die ärztin hat mir das mit den tabletten selber angeboten, weil es schonender für die gebärmutter wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2016 um 21:58
In Antwort auf herzchen2017

Ausschabung
Ich hatte 2014 ein missed Abort mit Ausschabung und kann euch beruhigen die Ausschabung war überhaupt nicht schlimm, ich fand es eher schlimm noch übers WE Zuhause zu sein mit Blutungen und wehen!!! Aber da scheint jeder unterschiedlichen zu sein, tu am besten das womit dir es besser geht! LG

Hmmm...
Also ich wollte zuerst auch eine AS...
Aber als sie mich über die risiken aufgeklärt hat, hab ich es doch mit der angst zu tun bekommen... Und mein mann auch... Es ist ein routine eingrif von 10 min... Den hätte ich heute auch gemacht wenn es nötig wäre... Aber gottseidank ist es von alleine rausgekommen.
Es war wie ein starker periodenschmerz. Mit wehen kann man es nicht vergleichen. Und die blutung war auch nicht mehr wie bei der periode. Ich kann da aber nur von meinem fall sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2016 um 16:14

Ich habe...
auch knapp eine Woche auf eine Ausschabung warten "dürfen", hatte vorher Blutungen und tierische Schmerzen und war froh als ich im OP ohne Schmerzen und Blutungen wieder aufgewacht bin nach der Ausschabung. Leichte Krämpfe erst seit gestern, also paar Tage später aber alles halb so wild. Fand ich letzten Endes alles schonender als weiter warten zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2016 um 17:00
In Antwort auf miasantino2013

Vielen lieb dank für deine Antwort
Ich hatte heute die Voruntersuchung in der Klinik und habe die Op für morgen aber erstmal abgesagt.. habe mich dort überhaupt nicht wohl und sicher gefühlt. Von anderen Methoden also Natürlicher Abgang wollte der Arzt auch garnichts wissen, erst sagte er mir das sowas nicht geht und später sagte er dass es zwar möglich ist, sie es aber nicht machen. Dann fragte ich ob man die Ausschabung vielleicht unter örtlicher Betäubung machen könnte und auch das verneinte er. Habe mir jetzt erstmal für nächste Woche Mittwoch einen Termin bei meinen Frauenarzt geben lassen und warte erstmal was er zu dem ganzen sagt, wenn es wirklich notwendig ist werd ich die Ausschabung natürlich machen lassen, wenn dem "warten" aber nichts im Weg steht dann werd ich glaub ich lieber warten. .

Huhu
Hallo, wie geht es Dir jetzt und wartest Du noch oder hattest schon einen Eingriff? Ich warte momentan auch auf die Blutung.... Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen