Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 6. SSW --> Zyste entdeckt - Hat jemand Erfahrungen?

6. SSW --> Zyste entdeckt - Hat jemand Erfahrungen?

28. Oktober 2009 um 21:12

Hallo,

bin in der 6. SSW (5+1), und hatte heute den ersten FA-Termin. Der hat nen normalen Ultraschall gemacht, und keinen Vaginalen, und konnte da natürlich noch nichts sehen!

Er hat aber auf dem rechten Eierstock eine 5,5 cm große Zyste entdeckt.

Mache mir natürlich jetzt grpße Sorgen. Der Arzt meinte, das kann sich jetzt in der SSW zurückbilden. Kann aber auch platzen, weil sie schon so groß ist.

Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Zysten, auch kenne ich niemanden, der davon betroffen ist/ war. Vor allem nicht in der Schwangerschaft.

Gibt es hier jemanden, der damit Erfahrungen hat und der mir die Sorgen und Angst nehmen kann?

Danke Euch!
Lg, Anna

Mehr lesen

28. Oktober 2009 um 21:34


ach keine panik
ich hatte bei meiner ersten Untersuchung 5ssw, auch eine 5 cm große zyste. Natürlich müssen die Ärzte auf die Risiken hinweisen, aber das passiert sehr selten. Eine schwangerschaftszyste ist harmlos. Meine ist von Woche zu woche immer kleiner geworden und ist jetzt gar nicht mehr da. Hatte die auch überhaupt nicht bemerkt.
Ich hatte mir aber auch Gedanken gemacht... alles umsonst

die schwangerschaftszysten entstehen wenn sich die Follikel nach dem eisprung sich nicht zurückbilden und einfach weiterwachsen , in diesem fall wird daraus halt eine zyste, aber das hat dein DOC dir bestimmt auch erklärt.

liebe grüße smmiley 17 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2009 um 22:04
In Antwort auf amita_11851285


ach keine panik
ich hatte bei meiner ersten Untersuchung 5ssw, auch eine 5 cm große zyste. Natürlich müssen die Ärzte auf die Risiken hinweisen, aber das passiert sehr selten. Eine schwangerschaftszyste ist harmlos. Meine ist von Woche zu woche immer kleiner geworden und ist jetzt gar nicht mehr da. Hatte die auch überhaupt nicht bemerkt.
Ich hatte mir aber auch Gedanken gemacht... alles umsonst

die schwangerschaftszysten entstehen wenn sich die Follikel nach dem eisprung sich nicht zurückbilden und einfach weiterwachsen , in diesem fall wird daraus halt eine zyste, aber das hat dein DOC dir bestimmt auch erklärt.

liebe grüße smmiley 17 ssw

Nein
wie sie entstehen, hat er nicht erklärt. Er fand das nicht weiter interessant. Meinte nur, ich soll in zwei Wochen nochmal kommen, und dann sehen wir, wie sie sich entwickelt hat.

Werde lange zwei Wochen

Was hat er bei dir in der 5 ssw gesehen?

er meinte bei mir, ich bin zu früh dran, da kann man noch nichts erkennen und in 2-3 wochen nochmal kommen ?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 9:33


Hallo Karina,

Danke Die für Deine Antwort! das hört sich ja schrecklich an!

Aber mit deinem Baby ist letztendlich doch alles gut ausgegangen oder versteh ich das falsch?
Deine Zyste war ja auch riesig! Oh Gott!

Mein Arzt findet das nicht weiter schlimm, und meint, dass das gut sein kann, dass sie jetzt in der SSW kleiner wird?! Ich denke nicht, dass er mich jetzt krank schreibt.... habe aber auch nur einen Bürojob - muss mich also auch nicht körperlich anstrengen!

Sei lieb gegrüßt!
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 12:31

Ich hatte
auch ne Zyste, hab gelesen das das normal ist und diese benötigt wird, nennt sich wohl Gelbkörper Zyste, die bildet sich aber mehr und mehr zurück. Also keine Sorge es sollte alles gut werden.

LG Queresana 16 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 15:02

Danke
Das baut ein wenig auf...Danke!!!

die Ärzte können schon einen so verrückt machen!!
Zuerst eine Zyste, die man beobachten muss, dann sieht er auch nichts (kein Wunder, wenn er keinen Vaginal-US macht), und schließt eine Eileiter-Ssw nicht aus....

Und dann soll man sich keine Sorgen machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2009 um 21:13

Hallo Anna,
auch bei mir wurde zu Beginn der Schwangerschaft eine Zyste festgestellt. Sie war mit 12 cm auch recht groß. In der 19. SSW wurde sie dann in der Klinik punktiert, d.h. ein Großteil der Flüssigkeit wurde entfernt und die Zyste ist auf ca. 7 cm geschrumpft. Das alles ist unter örtlicher Betäubung erfolgt und mittels 3D-Ultraschall wurde die ganze Zeit verfolgt, dass meinem Baby auch nichts passiert. Ich habe bei der ganzen Prozedur zusehen können. Eine Nacht blieb ich dann noch zur Sicherheit im Krankenhaus. Es ist aber nichts passiert und auch der Rest der SS verlief absolut ohne Komplikationen.
Leider ist die Zyste nie geplatzt und meine FÄ empfahl mir, sie mir entfernen zu lassen. Jetzt nach 2 Jahren habe ich mich endlich getraut ("es ist ja nur ne Zyste" hab ich mir immer eingeredet - aber es kann auch was Böses draus werden, leider). Nun ist sie endlich weg und hoffentlich bleibt das auch so! Muss mich noch ein bisschen schonen und kann mit meiner Kleinen nicht so herumtollen, wie sie gerne möchte. Aber auch das wird wieder.
Alles Gute für Dich!

LG
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen