Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 5. SSW und Partner stellt mich vor die Wahl

5. SSW und Partner stellt mich vor die Wahl

17. August 2009 um 9:51

Hallo,

ich weiß es ist wahrscheinlich ein leidiges Thema, trotzdem muss ich meiner Verzweiflung Ausdruck verleihen. Ich habe vor 1 Woche erfahren, dass ich schwanger bin - mehr oder weniger ungeplant -

Als ich mit meinem Partner darüber gesprochen habe, legte er gleich seinen Standpunkt fest und meinte er diskutiere darüber gar nicht und SEINE Entscheidung steht fest! Er hat mich eigentlich gar nicht gefragt, wie ich dazu stehe... Klar ist jetzt absolut nicht der richtige Zeitpunkt - aber wir haben es ja selbst verursacht..

Mein Partner meint definitiv er trennt sich von mehr, wenn ich nicht abtreibe! Ich weiß, rational gesehen, sollte ich mich einfach von ihm trennen und wenn mir jemand anderes so eine Geschichte erzählt, bin ich der gleichen Meinung, wenn man allerdings selbst in der Situation ist, dann ist es ein wenig anders

Unser Leben läuft eigentlich ganz gut, wir haben beide gute Jobs und auch etwas Geld auf der hohen Kante - aber diese absolute Ablehnung verunsichert mich auch - wir sind bereits 5 Jahre zusammen und eigentlich sehe ich keinen Grund, warum ich mich dagegen entscheiden sollte. Ich liebe meinen Partner und bin jetzt hin und hergerissen, weil ich wirklich nicht weiß, was ich tun soll..

Habt ihr hier schon Erfahrungen gesammelt?

Danke

Mehr lesen

17. August 2009 um 12:06

Selbst in der situation
liebe tame,
das beschreibst du so treffend: du hättest eine einfache lösung parat, wenn dir eine andere frau so eine geschichte erzählen würde. aber jetzt, wo du drinstehst, ist "es ein wenig anders" - weil du wirklich alles abbekommst um zwischen mann und kind stehst.
diese absolute ablehnung verunsichert dich: sie trifft im grunde dich selbst, oder?
ich würde dir eine gute beratung empfehlen, um deinen eigenen weg zu finden. die beraterinnen von proFemina.de haben diesbezüglich einen sehr guten ruf. sie können sich gut in eine situation einfühlen und helfen dir, deine prioritäten für dein leben umzusetzen. ich glaub, das wäre was für dich. schau auf der homepage und ruf doch mal an dort!
und melde dich wieder, ja!?
liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 12:20
In Antwort auf catie09

Selbst in der situation
liebe tame,
das beschreibst du so treffend: du hättest eine einfache lösung parat, wenn dir eine andere frau so eine geschichte erzählen würde. aber jetzt, wo du drinstehst, ist "es ein wenig anders" - weil du wirklich alles abbekommst um zwischen mann und kind stehst.
diese absolute ablehnung verunsichert dich: sie trifft im grunde dich selbst, oder?
ich würde dir eine gute beratung empfehlen, um deinen eigenen weg zu finden. die beraterinnen von proFemina.de haben diesbezüglich einen sehr guten ruf. sie können sich gut in eine situation einfühlen und helfen dir, deine prioritäten für dein leben umzusetzen. ich glaub, das wäre was für dich. schau auf der homepage und ruf doch mal an dort!
und melde dich wieder, ja!?
liebe grüße von catie

Auf den Punkt
Liebe Catie,

auch du triffst es wirklich auf den Punkt - wie du richtig schreibst, trifft es im Grunde mich selbst... Werde deinen Rat befolgen, allerdings würde für mich die Entscheidung schon feststehen... Aber wenn ich dann bei einem Telefonat heute schon wieder höre, ob ich denn schon wo angerufen hätte, dann macht mich das total wütend, als ob es kein anderes Thema mehr für ihn geben würde

Wenn ich das richtig verstanden habe, bist du arme in der gleichen Situation - wie gehst du damit um??

Melde mich auf jeden Fall wieder - DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 12:22


Hi Fireonice88,

eigentlich hast du recht, ich weiß nicht, ob ich mit so einen Mann, der diese absolute Abneigung hat, überhaupt noch leben kann/könnte......
Ich verstehe diese extreme Abneigung nicht - hey, dass man verunsichert ist, na klar bin ich auch - aber das ist schon ziemlich extrem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 12:34

tame65
Oh man das kenn ich auch, leider...
aber catie09 hat recht, du solltest dich auf jendenfall beraten lassen und keinen voreiligen entschluß treffen...
Ich habe mich damals für mein Kind entschieden und bin sehr sehr froh darüber und es gibt viele Anlaufstellen an die man sich wenden kann wie z.B. ProFamilia..
Aber entscheide du für Dich was das richtige ist, lass dich von deinem Partner nicht unter Druck setzten, am Ende bist du ganz allein mit deinen Sorgen und Gedanken und er meint er ist der Gewinner, dabei ist er in meinen Augen jetzt schon der Verlierer!!!
Wer seine Partnerin vor so eine Wahl stellt, der sollte wirklich ein Verbot bekommen wie es fireonice geschrieben hat.
Verstehen tu ich es auch nicht es ist absolut unmöglich von deinem Freund entweder er oder ich er sollte sich was schämen und das Ihr verunsichert seit ist doch total normal aber diese Ablehnung hast du mal mit ihm gesprochen, warum er so abweisend auf das Thema Kind reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 12:49
In Antwort auf irit_12476292

tame65
Oh man das kenn ich auch, leider...
aber catie09 hat recht, du solltest dich auf jendenfall beraten lassen und keinen voreiligen entschluß treffen...
Ich habe mich damals für mein Kind entschieden und bin sehr sehr froh darüber und es gibt viele Anlaufstellen an die man sich wenden kann wie z.B. ProFamilia..
Aber entscheide du für Dich was das richtige ist, lass dich von deinem Partner nicht unter Druck setzten, am Ende bist du ganz allein mit deinen Sorgen und Gedanken und er meint er ist der Gewinner, dabei ist er in meinen Augen jetzt schon der Verlierer!!!
Wer seine Partnerin vor so eine Wahl stellt, der sollte wirklich ein Verbot bekommen wie es fireonice geschrieben hat.
Verstehen tu ich es auch nicht es ist absolut unmöglich von deinem Freund entweder er oder ich er sollte sich was schämen und das Ihr verunsichert seit ist doch total normal aber diese Ablehnung hast du mal mit ihm gesprochen, warum er so abweisend auf das Thema Kind reagiert?

Mit ihm sprechen??
Ich würde gerne sprechen, aber wenn ich davon anfange, höre ich nur, dass es da nichts zu diskutieren gibt und er wird total aggressiv und ist gar nicht mehr ansprechbar - so kenne ich ihn einfach nicht

Ich würde gar nicht darüber nachdenken, ich weiß was ich möchte, aber die Angst ihn zu verlieren ist einfach sehr groß, auch wenn ich weiß, dass er es überhaupt nicht verdient hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 13:34
In Antwort auf fajra_12882803

Mit ihm sprechen??
Ich würde gerne sprechen, aber wenn ich davon anfange, höre ich nur, dass es da nichts zu diskutieren gibt und er wird total aggressiv und ist gar nicht mehr ansprechbar - so kenne ich ihn einfach nicht

Ich würde gar nicht darüber nachdenken, ich weiß was ich möchte, aber die Angst ihn zu verlieren ist einfach sehr groß, auch wenn ich weiß, dass er es überhaupt nicht verdient hat....


Ja, verdient hat er es nicht... aber wenn du sagst du weißt was du willst dann tu das was dir dein Herz sagt, alles andere wird sich dann geben.
Auch wenn du ihn verlierst, dann tut es ganz bestimmt weh, aber überleg es gut was nachher mehr weh tut ihn zu verlieren oder immer mit dem Gedanken leben und mit Ihm Wenn "DU" ihn anschaust und denkst DU (er) bist ein (Mö....) und ich habe mit gemacht obwohl ich nicht wollte"
Ich glaub daran wird die Beziehung am ende dann auch kaputt gehen und du hast nichts mehr von beiden nicht
aber am Ende können wir alle nur reden und dir mitteilen was wir selber erlebt haben letzt endlich bist es Leider DU die diese Entscheidung ganz allein treffen muß
LG Marina
PS: Höre auf dein Herz nie auf den Verstand...für alles gibt es eine Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 15:08

Gebe mir Mühe...
Hi,

ich versuche eh, mich nicht unter Druck setzen zu lassen und wie du geschrieben hast, ist für mich die Entscheidung eigentlich schon gefallen... Nein ich kann nicht mit ihm sprechen, da er sofort total aggressiv wird und mich nicht mehr an ihn heranlässt... Ich weiß auch nicht, warum er so negativ ist - wenn wir darüber gesprochen haben, war es eigentlich für uns beide klar, dass wir irgendwann mal Kinder haben möchten - so kann man sich täuschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 15:59

Hast du dir schon überlegt
wie du es allein mit einem Kind schaffst??

Hast du Eltern die hinter stehen?

Ist es deine Wohnung oder musst du dir eine neue suchen?? Kannst du dir die Wohnung allein leisten??

Hast du Möbel etc.

Willst du drei Jahre Zuhause bleiben oder sofort wieder arbeiten gehen??

Er muss auch für dich Unterhalt bezahlen, nicht nur fürs Kind.

Aber 1100 Euro müssen ihm bleiben.

Vielleicht kannst du ja auch wieder zu deinen Eltern zurück gehen und sie kümmern sich ums Kind damit du arbeiten kannst.

Was hast du dir für Gedanken für deine Zukunft gemacht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:09
In Antwort auf naomh_12744558

Hast du dir schon überlegt
wie du es allein mit einem Kind schaffst??

Hast du Eltern die hinter stehen?

Ist es deine Wohnung oder musst du dir eine neue suchen?? Kannst du dir die Wohnung allein leisten??

Hast du Möbel etc.

Willst du drei Jahre Zuhause bleiben oder sofort wieder arbeiten gehen??

Er muss auch für dich Unterhalt bezahlen, nicht nur fürs Kind.

Aber 1100 Euro müssen ihm bleiben.

Vielleicht kannst du ja auch wieder zu deinen Eltern zurück gehen und sie kümmern sich ums Kind damit du arbeiten kannst.

Was hast du dir für Gedanken für deine Zukunft gemacht??

Keine Angst machen lassen
Hey,
da ihr wie ich es lese aber nicht verheiratet seid wird er für dich schon einmal nicht zahlen müssen...sondern nur für das Kind

Ich bin der Meinung wenn du dich entschieden hast (egal wie)
solltest du keine Angst haben diesen Schritt zu machen, ich hoffe für dich du hast Freunde oder gar deine und evtl. ja sogar seine Eltern die dir unter die Arme greifen werden und es dann auch gerne machen werden.
In so einem Fall wird sich dann auch Zeigen, wer deine Wahren FREUNDE sind!
Ich Drück dir ganz feste die Daumen du wirst deinen Weg machen davon bin ich überzeugt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:11
In Antwort auf naomh_12744558

Hast du dir schon überlegt
wie du es allein mit einem Kind schaffst??

Hast du Eltern die hinter stehen?

Ist es deine Wohnung oder musst du dir eine neue suchen?? Kannst du dir die Wohnung allein leisten??

Hast du Möbel etc.

Willst du drei Jahre Zuhause bleiben oder sofort wieder arbeiten gehen??

Er muss auch für dich Unterhalt bezahlen, nicht nur fürs Kind.

Aber 1100 Euro müssen ihm bleiben.

Vielleicht kannst du ja auch wieder zu deinen Eltern zurück gehen und sie kümmern sich ums Kind damit du arbeiten kannst.

Was hast du dir für Gedanken für deine Zukunft gemacht??

Alles geregelt..
Hallo,

also bzgl. Geld, Wohnung und dergleichen gibt es keine Probleme - meine Mutter würde sicherlich hinter mir stehen, allerdings hab ich noch niemandem etwas davon erzählt.

Darum ist es mir auch ein Rätsel, welches Problem er hat, wir haben alles um einem Kind ein schönes Leben zu ermöglichen... Auch alleine würde ich es finanziell hinbekommen - kein Problem

Im Moment hab ich mir noch nicht so richtig gedanken über die Zukunft gemacht, da dies für mich alles noch sehr frisch ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:27
In Antwort auf fajra_12882803

Alles geregelt..
Hallo,

also bzgl. Geld, Wohnung und dergleichen gibt es keine Probleme - meine Mutter würde sicherlich hinter mir stehen, allerdings hab ich noch niemandem etwas davon erzählt.

Darum ist es mir auch ein Rätsel, welches Problem er hat, wir haben alles um einem Kind ein schönes Leben zu ermöglichen... Auch alleine würde ich es finanziell hinbekommen - kein Problem

Im Moment hab ich mir noch nicht so richtig gedanken über die Zukunft gemacht, da dies für mich alles noch sehr frisch ist...

Er wird sich daran gewöhnen
wenn er dich wirklich liebt, vergeht Liebe nicht von heute auf morgen.

Allerdings muss du ihm zugestehen, dass es auch für ihn eine riessen Umstellung ist.

Warte bis das Kind da, der kommt wieder..

wenn er dich liebt, kann er eh nicht ohne dich leben.

Du musst nur bei deiner Meinung bleiben und gar nicht mehr mit ihm diskutieren. Wozu auch. Macht nur die Nerven kaputt und keinem geht es dadurch gut.

Kopf hoch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:29
In Antwort auf naomh_12744558

Er wird sich daran gewöhnen
wenn er dich wirklich liebt, vergeht Liebe nicht von heute auf morgen.

Allerdings muss du ihm zugestehen, dass es auch für ihn eine riessen Umstellung ist.

Warte bis das Kind da, der kommt wieder..

wenn er dich liebt, kann er eh nicht ohne dich leben.

Du musst nur bei deiner Meinung bleiben und gar nicht mehr mit ihm diskutieren. Wozu auch. Macht nur die Nerven kaputt und keinem geht es dadurch gut.

Kopf hoch....

Muss ja gehen
vielleicht ist das gar keine schlechte Idee.... Mal sehen, was die nächsten Tage bringen - vielleicht beruhigt er sich ja wieder...

Ich verstehe ja auch, dass es für ihn ein Schock ist, aber trotz allem muss er nicht so ablehnend reagieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:30

Eine ganz entscheidende Frage???
Hast du das Gefühl, dass der Mann dich liebt???
Liebe heißt, auch jemanden zu lieben, wo Probleme auftauchen und dass man dann sich gegenseitig hilft.Diese Ablehnung zu SEINEM Kind ist keine gute Basis für ein weiteres schönes Zusammenleben.Was wäre denn ,wenn du dich gegen dein Kind entscheiden würdest und dann mit ihm weiterhin Sex hast ???Geht sowas überhaupt??, Er hat für mein Empfinden Einfühlungsvermögen für Dich wie ein Stück Holz, nämlich Null.
LIEBE ZU DIR SIEHT ANDERS AUS!!!
Ich würde am liebsten solch eine Sorte Männer auf eine einsame Insel schicken, wo kein Weibsbild mehr ist.Die haben nämlich keine Frau verdient.. Ich verabscheue diese Typen zutiefst!
Deutlicher geht es wohl kaum
Ob mit oder ohne Kind, der Typ ist eh schon meilenweit weg von dir .
Im Grunde macht er doch mit solchen Sprüchen alles kaputt, was mal war und eure Zukunft sowieso, mit solchen Sprüchen machen es die Männer eigentlich ziemlich leicht mit der Entscheidung den werdenden Mütter.
Ich würde mich immer und immer wieder für mein EIGENES Fleisch und Blut entscheiden und da wäre ICH egoistisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 16:37

JAAAAAA; die Fironice hat wie sooft recht!!!
Besser kann ich es auch nicht ausdrücken (BRAVO!!!) und wie sie es hier beschreibt, so empfinden es wohl die meisten Frauen, Mädchen in der gleichen Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2009 um 19:46

Zwickmühle
Hallo Tame65,
Du weißt nicht was Du tun sollst? Es geht nicht darum, was Du tun sollst. Sondern was Du tun möchtest. Denn es geht um Dich, um Deinen Körper, um Deine Schwangerschaft und Dein Kind.
Du sitzt gerade in einer fießen Zwickmühle zwischen Deinem Partner und Deinem ungeborenen Kind. Das Kind ist Dir schon rein körperlich näher, als es Dir Dein Partner je sein kann. Denn ihr 2 seid bereits eine unbeschreibliche Einheit.
Dein Partner meint definitiv, daß er sich von Dir trennt, wenn Du nicht abtreibst. Dann laß ihn gehen, denn einen Partner reißt man sich von der Seite ein Kind mitten aus dem Herzen.
Eine Freundin von mir wurde von ihrem Freund während der Schwangerschaft verlassen. Sie sagt immer:"Er ging, aber er hat mir das wertvollste dagelassen, was ich im Leben besitze - meinen Sohn." Situationen sind sehr unterschiedlicher und wenn einen eine Situation betrifft, dann ist das Leid am persönlichsten. Wenn Du magst kannst Du Dir mal alles von der Seele reden bei ausweg-pforzheim.de. Denn eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. (vor-abtreibung.de)
Du möchtest ihn nicht verlieren. Aber meinst Du, Du könntest es ihm je verzeihen, daß er von Dir erwartet hat dieses Kind herzugeben? Könntest Du mit diesem Partner Dein weiteres Leben verbringen. Es kann sein, daß eine Abtreibung einen tiefen Riß in Eure Beziehung bringt - und dann stehst Du evt. da ohne Partner und ohne Kind.
Du liebst Deinen Partner, aber ist dies eine Einbahnstraße, oder stellt er sich auf Dich ein? Für mich hörst sich dies gerade nicht so an. Es kann nicht sein, daß er sich da mit Druck aus seiner Verantwortung ziehen will. Darum ist es um so wertvoller, daß Deine Mutter hinter Dir stünde, und auch sonst ein gut geregeltes Fundament da ist.
Du siehst keinen Grund, warum Du Dich gegen das Kind entscheiden solltest. Das heißt doch das Kind ist willkommen.
Dann fange an Dich und Dein Leben auf dieses Kind einzustellen. Entweder Dein Partner kriegt die Kurve, oder er läßt sich ein wertvolles Geschenk entgehen. Denn manche Männer lenken ein, wenn sie merken, ihre Freundin geht ihren Weg unbeirrg weiter. Dies wünsche ich Dir von Herzen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 10:35

Gegen Partner entschieden
Hallo ihr Lieben,

hatte mich jetzt die letzten Tage nicht gemeldet, da ich sehr mit mir zu kämpfen hatte... Habe mich aber nach langem hin und her für mein Kind und gegen meinen Partner entschieden - die Rechnung dafür hab ich mich großer Wahrscheinlichkeit bereits bekommen... Denn er spricht überhaupt nicht mehr mit mir und ich rechne jeden Tag damit, dass ich nach Hause komme und seine Sachen weg sind... Aber aufgrund der Tatsache, dass ich auch nur noch 1 Eileiter aufgrund einer Eileiterschwangerschaft habe (war auch der Grund, warum ich keine SS mehr wollte - Angst), kann ich das einfach nicht, denn vielleicht ist es meine letzte Chance. Aber eigentlich brauche ich mich nicht rechtfertigen, ich möchte mein Kind bekommen und stehe jetzt zu meiner Entscheidung - auch ohne ihn

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 11:16
In Antwort auf fajra_12882803

Gegen Partner entschieden
Hallo ihr Lieben,

hatte mich jetzt die letzten Tage nicht gemeldet, da ich sehr mit mir zu kämpfen hatte... Habe mich aber nach langem hin und her für mein Kind und gegen meinen Partner entschieden - die Rechnung dafür hab ich mich großer Wahrscheinlichkeit bereits bekommen... Denn er spricht überhaupt nicht mehr mit mir und ich rechne jeden Tag damit, dass ich nach Hause komme und seine Sachen weg sind... Aber aufgrund der Tatsache, dass ich auch nur noch 1 Eileiter aufgrund einer Eileiterschwangerschaft habe (war auch der Grund, warum ich keine SS mehr wollte - Angst), kann ich das einfach nicht, denn vielleicht ist es meine letzte Chance. Aber eigentlich brauche ich mich nicht rechtfertigen, ich möchte mein Kind bekommen und stehe jetzt zu meiner Entscheidung - auch ohne ihn

Lg

Hallo tame....
Ich weiss gar nicht was ich sagen soll... ich ziehe meinen Hut weil ich weiss wie schwer das für dich sein muss......Weisst du.. Männer wissen nicht wie das ist... die haben gut reden... die tragen das Kind nicht in sich. Aber weisst du oft ist es auch so... dass die Väter die das Kind erst ablehnen... später die Kinder lieben und sich selber dafür ohrfeigen können... von abtreibung geredet zu haben. Ich wünsche dir sehr dass dein Partner zu dir und eurem Kind steht. Glaube mir.... auch ich wollte damals kein Kind und heute ist sie der Sonnenschein meines Lebens. Ich wünsche dir viel Glück und halte uns auf dem Laufenenden ja?
LG
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 11:27
In Antwort auf leila_12636945

Hallo tame....
Ich weiss gar nicht was ich sagen soll... ich ziehe meinen Hut weil ich weiss wie schwer das für dich sein muss......Weisst du.. Männer wissen nicht wie das ist... die haben gut reden... die tragen das Kind nicht in sich. Aber weisst du oft ist es auch so... dass die Väter die das Kind erst ablehnen... später die Kinder lieben und sich selber dafür ohrfeigen können... von abtreibung geredet zu haben. Ich wünsche dir sehr dass dein Partner zu dir und eurem Kind steht. Glaube mir.... auch ich wollte damals kein Kind und heute ist sie der Sonnenschein meines Lebens. Ich wünsche dir viel Glück und halte uns auf dem Laufenenden ja?
LG
Nicole

Danke!!
Hallo Nicole,

danke, allerdings ist es immer noch verdammt schwer, aber ich kann einfach nicht anders - außerdem hab ich schon ein Bild (arbeite im KH und hab mal schaun lassen, ob alles OK ist) - vielleicht einfach nur, um meine Entscheidung zu stärken - von dem Bild wollte er nichts wissen...

Vielleicht ändert sich etwas, wenn das Kleine da ist, allerdings ist die Frage, ob ich dann noch möchte, wenn er mich die ganze SS im Stich gelassen hat...

Aber jetzt erst einmal auf die SS konzentrieren und sie genießen Alles andere ergibt sich eh oder eben nicht.. Ich rede jetzt leicher, als es ist...

Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden!!

LIEBEN DANK NOCH EINMAL AN ALLE!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 11:41
In Antwort auf irit_12476292

Keine Angst machen lassen
Hey,
da ihr wie ich es lese aber nicht verheiratet seid wird er für dich schon einmal nicht zahlen müssen...sondern nur für das Kind

Ich bin der Meinung wenn du dich entschieden hast (egal wie)
solltest du keine Angst haben diesen Schritt zu machen, ich hoffe für dich du hast Freunde oder gar deine und evtl. ja sogar seine Eltern die dir unter die Arme greifen werden und es dann auch gerne machen werden.
In so einem Fall wird sich dann auch Zeigen, wer deine Wahren FREUNDE sind!
Ich Drück dir ganz feste die Daumen du wirst deinen Weg machen davon bin ich überzeugt

Bist du sicher?
Ist es nicht so das man nach einer längeren Partnerschaft (neuerdings?) auch in so einem Fall für die Frau zahlen muss wenn man denn kann?

Meine da was aufgeschnappt zu haben....

Gönnen würd ich das so einem ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 11:43
In Antwort auf fajra_12882803

Gegen Partner entschieden
Hallo ihr Lieben,

hatte mich jetzt die letzten Tage nicht gemeldet, da ich sehr mit mir zu kämpfen hatte... Habe mich aber nach langem hin und her für mein Kind und gegen meinen Partner entschieden - die Rechnung dafür hab ich mich großer Wahrscheinlichkeit bereits bekommen... Denn er spricht überhaupt nicht mehr mit mir und ich rechne jeden Tag damit, dass ich nach Hause komme und seine Sachen weg sind... Aber aufgrund der Tatsache, dass ich auch nur noch 1 Eileiter aufgrund einer Eileiterschwangerschaft habe (war auch der Grund, warum ich keine SS mehr wollte - Angst), kann ich das einfach nicht, denn vielleicht ist es meine letzte Chance. Aber eigentlich brauche ich mich nicht rechtfertigen, ich möchte mein Kind bekommen und stehe jetzt zu meiner Entscheidung - auch ohne ihn

Lg

Ich
finde das ganz toll von dir wie stark du bist. Hut ab!

Wünsch dir eine schöne Schwangerschaft und eine ganze tolle Zeit mit deinem Kind.

Klasse sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 11:44
In Antwort auf elsie_12448956

Bist du sicher?
Ist es nicht so das man nach einer längeren Partnerschaft (neuerdings?) auch in so einem Fall für die Frau zahlen muss wenn man denn kann?

Meine da was aufgeschnappt zu haben....

Gönnen würd ich das so einem ja

Weiß ich nicht
Allerdings muss ich sagen, dass ich meinen Zwerg auch alleine durchbekomme - brauche da niemanden dazu, das habe ich mich sehr gut überlegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 12:53

Oooooh
halloo
du ich stecke genau in der gleichen situation wie du
habe am freitag letzte woche erfahren das ich in der 7 ssw bin
sogesehen ungewollt jedoch möchte ich das kind schon gerne behalten ich möchte es nicht abtreiben aber gestern hat mein freund bin dem ich 3 jahre zusammen bin vor die wahl gestellt kind oder ich
ich konnte auf diese frage keinen endschluss ziehen so ist er einfach gegangen und hat mich doof sitzen lassen weisst du das war die größte enttäuschung
ich liebe ihn und wir waren auch immer so glücklich und jetzt ...?????
ich bin ebenso verzweifelt und weiss nicht weiter aber ich denke hier kann dir mit dieser situation keiner helfen denn du musst einfach auf dein herz hören.
zu mir schreiben sie auch alle verlass den das ist kein mann er muss zu dir stehen..........
vielleicht haben diese ja recht aber lass dir vielleicht ein wenig zeit das werde ich jetzt auch

ich bräuchte auch dringend eine entscheidung aber die kommt leider nicht von heute auf morgen.

ich möchte weder das kind verlieren noch meinen freund.
Außerdem mächte ich mein kind ungerne ohne vater aufwachsen lassen.....

Kannst du mir denn sagen wozu du eher tendierst immomend ????
gglg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 13:13
In Antwort auf tamia_11925519

Oooooh
halloo
du ich stecke genau in der gleichen situation wie du
habe am freitag letzte woche erfahren das ich in der 7 ssw bin
sogesehen ungewollt jedoch möchte ich das kind schon gerne behalten ich möchte es nicht abtreiben aber gestern hat mein freund bin dem ich 3 jahre zusammen bin vor die wahl gestellt kind oder ich
ich konnte auf diese frage keinen endschluss ziehen so ist er einfach gegangen und hat mich doof sitzen lassen weisst du das war die größte enttäuschung
ich liebe ihn und wir waren auch immer so glücklich und jetzt ...?????
ich bin ebenso verzweifelt und weiss nicht weiter aber ich denke hier kann dir mit dieser situation keiner helfen denn du musst einfach auf dein herz hören.
zu mir schreiben sie auch alle verlass den das ist kein mann er muss zu dir stehen..........
vielleicht haben diese ja recht aber lass dir vielleicht ein wenig zeit das werde ich jetzt auch

ich bräuchte auch dringend eine entscheidung aber die kommt leider nicht von heute auf morgen.

ich möchte weder das kind verlieren noch meinen freund.
Außerdem mächte ich mein kind ungerne ohne vater aufwachsen lassen.....

Kannst du mir denn sagen wozu du eher tendierst immomend ????
gglg

Bereits entschieden
Hallo,

also wie ich bereits geschrieben habe, habe ich mich gegen meinen Partner entschieden. Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber wenn er mich nicht mit Kind lieben kann?? Und was ist in ein paar Jahren anders - werde ich mit ihm immer kinderlos bleiben - solche Fragen gingen mir durch den Kopf!! Ich denke, wenn das in 2 Jahren passiert wäre, hätte er genau so reagiert....

Und ein Leben gänzlich ohne Kinder kann ich mir kaum vorstellen!

Natürlich raten einem viele, den Partner zu verlassen, aber ich weiß wie verdammt schwer das ist und ich könnte dich auch verstehen, wenn du dich für deinen Partner entscheidest... Du solltest dir einfach überlegen, ob du irgendwann Kinder möchtest und du glaubst, dass er auch welche möchte.. Denn wenn solche Vorstellungen komplett in die andere Richtung gehen, hat es nicht viel Zukunft..

Aber wie gesagt, ich kann dich verstehen und habe auch lange überlegt, ob ich mich nicht für meinen Partner entscheiden soll... Ist einfach schwierig und die Hormone dann noch dazu Na da brauche ich dir eh nichts erzählen...

Lass deinem Freund aber noch ein wenig Zeit, vielleicht war es einfach nur der erste Schock und redet in ein paar Tagen noch einmal miteinander....
Ein Mann wird es nie verstehen können, was wir Frauen in dem Moment fühlen (auch wenn wir keine Kindsbewegungen spüren).. Aber wir spüren, dass sich etwas verändert und das da ein kleiner Krümmel ist...

Lass dir wirklich Zeit und überlege gut, ob du es auch alleine schaffen würdest...

Halte uns auf dem Laufenden...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper