Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 5. SSW und hellrosanes Blut

5. SSW und hellrosanes Blut

23. Dezember 2012 um 10:24

Hallo zusammen, mein Mann und ich haben am Freitag erfahren, dass wir in de 5.SSW sind! Wir freuen uns riesig! Die FA hat gesagt, dass Schmierblutungen auftauchen können, nix heißen müssen, aber man ja eigentlich erst nach den 12 Wochen definitiv (wenn man das überhaupt sagen darf) weiß, ob der Körper die Befruchtung zulässt oder nicht.

Gestern Abend habe ich auf einmal auf Toilette ganz hellrosanes Blut auf dem Papier gesehen und habe mich sehr erschrocken. Außerdem zieht es auch etwas im Unterleib, als ob ich meine Tage bekommen würde. Wir sind nachts ins KH und nachdem wir die Ärztin geweckt haben und die Untersuchung stattgefunden hat, war der Wurm noch zu sehen. Sie meinte es könnte Blut sein von der Untersuchung einen Tag zuvor bei meiner FA und mich gebeten nur nachts ins KH zu kommen, wenn ich wirklich richtig blute! So eine Aussage, bei dem Schockzustand den man zu dem Zeitpunkt hatte, ist natürlich nicht gerade Balsam für die Seele.

Ich habe schon viel gelesen und mir ist bewusst, dass es zu einer FG kommen kann, sollte der Körper die Einnistung nicht erlauben. Vielleicht kann mir jemand von euch aber vielleicht auch ein wenig Mut zusprechen, dass es bei euch nicht soweit gekommen ist, obwohl ihr ähnliche Symptome hattet?

Ich traue mich schon gar nicht mehr auf die Toilette, weil ich nicht möchte, dass es soweit kommt...

lg costa

Mehr lesen

23. Dezember 2012 um 10:35

.
Oh, das kenne ich.
Ich hatte in der 6. Woche ziemlich ueble Schmierblutungen und mir das Ende in Gedanken schon ausgemalt.
Allerdings war meine Zwischenblutung eher braeunlich. Hellrosa kann eine Kontaktblutung sein, bspw. vom Sex oder tatsaechlich von der Untersuchung bei deinem FA.
Mensartige Schmerzen sind in der ersten Zeit ebenfalls normal. Wenn sie ploetzlich weg sind, dann wirst du sie vermissen und dir wieder Sorgen machen, dass etwas nicht stimmt.
Versuche dich ueber die Weihnachtstage zu schonen und versuche Stress und Aufregung zu vermeiden. Mehr kannst du (leider) wirklich nicht machen...
Alles Liebe, es wird schon gut gehen.

Lg S. & 17.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 11:19


Ach ich bin in der 6SSW
Und ich hatte letzte Woche Donnerstag etwas Blut am Klopapier (1Tag nach der FA untersuchung) und Heute ist wieder etwas braunes Blut am Papier! Ich hatte das bis jetzt immer morgens, vielleicht ist die Urinblase dann so gefüllt???
Ich mache mur auch Sorgen, vorallem weil ich letztes woche beim FA das herzchen meines kleinen schon schlagen gesehen habe
Ich fliege jedoch am montag mit meinem mann nach hongkong und auf die philippinen! Wir machen uns nun riesige gedanken ob wir das überhaupt machen sollen......
Mein arzt hatte schon sein OK gegeben.....trotzdem.....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 11:30
In Antwort auf sternenstaubx

.
Oh, das kenne ich.
Ich hatte in der 6. Woche ziemlich ueble Schmierblutungen und mir das Ende in Gedanken schon ausgemalt.
Allerdings war meine Zwischenblutung eher braeunlich. Hellrosa kann eine Kontaktblutung sein, bspw. vom Sex oder tatsaechlich von der Untersuchung bei deinem FA.
Mensartige Schmerzen sind in der ersten Zeit ebenfalls normal. Wenn sie ploetzlich weg sind, dann wirst du sie vermissen und dir wieder Sorgen machen, dass etwas nicht stimmt.
Versuche dich ueber die Weihnachtstage zu schonen und versuche Stress und Aufregung zu vermeiden. Mehr kannst du (leider) wirklich nicht machen...
Alles Liebe, es wird schon gut gehen.

Lg S. & 17.SSW

.
Hallo ihr beiden, vielen lieben Dank für eure Antworten! Ich versuche alles positiv zu sehen, aber auch in Betracht zu ziehen, dass die Natur ihre Fäden zieht...eigentlich auch nur, um nicht noch enttäuschter zu sein...alles wird hoffentlich gut! Auch bei euch!
@littlehavanna; Wenn der Arzt sein ok gibt, ist es doch i.o zu fliegen? Außerdem gibt es dort überall, solltest du einen brauchen, bestimmt gute FA oder allgemein Ärzte, die dir bei Fragen helfen können ? Ist ein blöder Gedanke, gerade wenn man weiß, dass man SW ist und dann noch wegfliegt, aber sofern du alles abgesprochen hast, spricht ja nix dagegen?

@sternenstaubx: Die Weihnachtstage sind ziemlich ruhig geplant. Werde mir viel Schonung erlauben und mich von der Familie verwöhnen lassen.
Bislang wissen es auch nur meine Eltern, heute wollten es wir der engen Verwandtschaft in Italien sagen, aber die Aufregung heute Nacht hat uns gezeigt, dass wir dieses nicht tun werden. Wir warten es ab und nur die engsten werden es erfahren, denn nur sie werden auch informiert, wenn etwas sein sollte. Was denkt ihr dazu? Bzw. wem habt ihr es schon gesagt?

Ich lesen in sämtlichen Foren und Ärztewebsites, dass schwache Blutungen "normal" sein können, sofern diese gefolgt von stärkeren sind sollte man sich Gedanken machen...aber man ist ja trotzdem viel vorsichtiger in allen Dingen! Seit gestern Abend versuche ich wirklich einfach zu entspannen und mir keine Gedanken zu machen...noch ohne Erfolg! Hoffe es wird besser...ich wünsche euch schöne Weihnachtstage und einen schönen Urlaub!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 12:31

Herumliegen und warten
Ich mal wieder. Heiligbaned gegen mittag hatte ich beim abwischen einiges an dunkelroten Blut am Papier. Ich dachte es sind meine Tage u bin schnell ins KH. Nach der Untersuchung (Furchthöhle war zu sehen und sogar um 2mm gewachsen, aber noch nichts drin zu sehen) aber mir wurde Bettruhe verschrieben und Utrogest. Hat jemand damit Erfahrung? Kann es das bluten stoppen?

Jetzt liege ich seit Montag herum und esse sogar im Liegen, sobald ich aufstehe und etwas mache (sogar duschen) fängt es wieder etwas an zu bluten. Zum Glück ist es weniger geworden und auf der Binde ist immer nur ganz wenig zu sehen...manchmal bekomme ich leichte Krämpfe im Unterleib, aber sobald ich Magnesium nehme ist alles top und die Krämpfe sind weg.

Das Ärgerlichste, ich muss meine Abschlussarbeit eigentlich schreiben, aber im Liegen ist das schier unmöglich...

Hoffentlich gehts dem kleinen/der kleinen gut!
Wie gehts euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2012 um 22:32

Hallo
also ich hab schon zweierlei verschiedene erfahrungen mit blutungen in der schwangerschaft. im juni 2011 hab ich auch immer so leichte rosane blutungen gehabt und irgendwann kam ne menge rotes blut und mein baby ist von uns gegangen. Im Dezember 2011 genau das gleiche und ich dachte schon das wars wieder, aber nein unsere Puppe hat sich gut festgehalten und ist nun heute genau 5 Monate alt. Musste damals aber auch Utrogest *Magnesium nehmen und viel liegen.... Also halt dich mal lieber dran, sonst machst dir später vielleicht vorwürfe.... drück die daumen, dass alles gut geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 11:00

Meine Erfahrung
Ich war heute aufgrund starker hellrosaner Blutungen beim FA, wir haben es leider verloren Aber ich habe gestern ewig im Web recherchiert und oft gelesen, dass bei sowohl bei dunklen als auch bei hellroten Blutungen alles gut ausging, selbst als der FA oft schon das Gegenteil vermutete! Also nur nicht den Kopf hängen lassen. Aber das Verhalten der Ärztin ist nicht grad lobenswert. Vor allem in solch einer Situation braucht man Worte welche einen bestärken und nicht entmutigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 11:36

Meine freundin
hatte in ihren 3 schwangerschaften immer blutungen zwischen der 4. und 8. woche. 2x war es eine fehlgeburt, 1x ging es gut. ich selbst hatte in meiner schwangerschaft auch blutungen, muss so um die 5. woche gewesen sein. allerdings wusste ich da noch gar nicht das ich schwanger bin, dachte es wäre meine periode. die blutungen hielten sich 2 tage. meine tochter wird jetzt 3 jahre alt

ich hoffe es ist alles gut bei dir, liebe grüsse!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 11:56

Etwas in Sicht
Hallo zusammen und vielen lieben Dank für eure Antworten.
@angelgirl400 das tut mir leid. Die Würmchen entscheiden sich wohl dagegen oder dafür und ich kann mir vorstellen wie weh das tut. Ich habe auch ständig Angst, versuche mich aber abzulenken.

Heute morgen war ich bei der Vertretung meiner FA und siehe da, jetzt sieht man sogar einen kleinen weißen Punkt. Montag hatte man nur die Höhle gesehen, ohne Inhalt. Blutung ist laut ihrer Meinung nicht so stark, soll mich aber ausruhen und Utrogest nehmen. Also weiterhin abwarten.

Anscheinend muss man mit allem Rechnen, geht es euch auch so, sobald ihr Babybäuche seht oder frische Babys bekomme ich Tränen in die Augen, so sehr ist der Wunsch nach dem Würmchen da!

Alles Gute an euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2013 um 20:36

Die Natur gibt,die Natur nimmt..
Hallo zusammen,nach der Einnahme von utrogest waren die Blutungen für 3 Tage weg.Gestern waren sie den ganzen Tag und Abend da.Ich habe schon mit einer FG gerechnet und bin heute morgen ins kh.

Nach dem US und nur einer fruchthöhle (8mm) zu sehen,kein embryo. zunachst die Hoffnung,dass ich nicht in der 7 bin und man deswegen nur die fruchthöhle sieht.Nach einem hcg Wert war die Aussage dann klar.ich hatte am 24.12 ca.1200 und heute nur 2300.Somit keine Chance und Termin für eine AS.
Vielleicht war es zu früh,ich hätte erst mein Pflaster abgesetzt und war sofort schwanger..vielleicht war mein Körper noch nicht einsatzbereit..ich weiß es nicht.Gerade blute ich wieder,mit Gewebe u Schmerzen.

Mir ist es nun bewusst,aber hört es iwann auf weh zu tun?
Eine Leere in mir,obwohl noch nicht operiert wurden bin.

Ich hoffe bei euch ist alles gut und ihr hattet schöne Feiertage!lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 10:03

Tut mir so Leid...
Das tut mir echt Leid für dich! Hab meinen Krümel selbst jetzt nach ein paar Tagen verloren. Weihnachten war noch so toll und am 1. Weihnachtsfeiertag ging es abends dann los! Das ist so unfair und man fragt sich, warum andere schwanger werden und alles läuft perfekt. Man selbst wünscht es sich auch so sehr, hat es dann und nach kürzester Zeit wird es einem wieder genommen.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, dass gut zu überstehen und dass es bald wieder bei euch klappt! Viell. hast du recht wegen dem Pflaster bei dir. Viele haben mir auch schon gesagt, da ich erst im 2. ÜZ war dass es für meinen Körper einfach noch zu früh war die Schwangerschaft "zu zulassen", nachdem er sich jahrelang mit der Pille dagegen gewährt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 11:46

Hallo,
ich verstehe Dich sehr gut!
Ich bin jetzt 12+0 und hatte ab der ca. 6. Woche auch Blutungen. Die Blutungen waren bei mir zwar meist dunkelrot (altes Blut), aber ca. 2-3 mal war es auch helleres Blut wenn ich Pipi war. War dann jedes mal panisch bei meiner FA und auch einmal im KH, aber es war jedes mal alles in Ordnung. Die Blutungen kamen bei mir immer wieder und in verschiedenen Stärken. Jetzt hat es aufgehört und bisher war keine erneute Blutung bei mir, es ist zum Glück noch immer alles in Ordnung. Wurde zwei Wochen zum Liegen verurteilt, als ich die Blutungen hatte, vielleicht ist das auch kein Fehler gewesen.

Was ich Dir sagen kann: Lies nicht zu viel über Fehlgeburten oder über die Blutungen im Internet nach! Ich weiß man hat fürchterliche Angst und will wissen was los ist! Man kommt sich vielleicht auch "doof" vor, dauernd zum FA zu rennen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, je mehr ich im Internet auf verschiedenen Seiten gelesen habe, desto verrückter wurde ich. Seit meinem letzten Besuch bei meiner FA, versuche ich das zu lassen und lese bzw. schreibe "nur noch" hier bei gofeminin. Zu viele verschiedene Meinungen, Berichte oder Aritkel verunsichern Dich nur. Gewissheit bringt nur ein Besuch bei Deiner FA oder im Krankenhaus. Leider kann man nur abwarten, sich schonen und hoffen dass alles gut wird.

Ich drücke Dir und Deinem Knirps jedenfalls die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 12:30


Hallo...

die richtigen Worte findet man nicht. es gibt einfach nichts was man sagen kann.
Ich selber vorde vor 10 tagen ausgeschabt und operiert. es war eine Eileiterschwangerschaft.
Der Schmerz ist groß, die traurigkeit breitet sich aus, man fragt sich nur warum und weshalb, wieso trifft es mich?
Jedoch sage ich mir jetzt, alles was passiert hat seinen Grund... Und ja, die Natur gibt und die Natur nimmt.

Wir haben nichts verloren, was wir nicht wieder haben können.

ich wünsche Dir und allen anderen betroffenen ganz viel Kraft und Stärke... und hoffe, dass wir uns bald hier im Forum wieder treffen und uns positiv auszutauschen.
haltet daran fest, ich tue es auch!

Drücke euch unbekannterweise ganz lieb und grüße Euch

Flöckchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen