Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 4wochen nach eileiterschwangerschaft!

4wochen nach eileiterschwangerschaft!

13. Februar 2017 um 10:39 Letzte Antwort: 17. Februar 2017 um 19:44

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Mehr lesen

15. Februar 2017 um 21:16

Das alles tut mir sehr leid für Dich Ich bin immer ein bisschen unsicher ob ich auf solche Beiträge Antworte oder nicht weil ich leider ein Negativbeispiel bin... bisher. Ich hatte drei ELSS und hab inzwischen keine Eileiter mehr Vor all dem habe ich einen gesunden Sohn bekommen. Die Ärzte schätzen dass bei meinem KS die Organe verletzt wurden oder ich eine unbemerkte Infektion hatte, die mein EL beschädigt hat. Es ist definitiv so, dass man auch mit nur einem EL und auch mit einem beschädigten EL schwanger werden kann. Dennoch hast Du jetzt natürlich mit dem übrigen, durch die ELSS beschädigten EL, schon ein erhöhtes Risiko, dass es wieder passiert. Du musst eben wissen ob Du das Risiko eingehen möchtest. Ich würde Dir raten Dir eine Auszeit vom Kinderwunsch zu nehmen und das alles erst mal zu verarbeiten. Das hat mir zumindest sehr geholfen. Wenn Du wieder Kraft geschöpft hast kannst Du überlegen ob Du nochmal einen Versuch wagst. Es kann immer noch klappen. Aber wenn es nicht klappt ist es gut wenn Du mental eher fit bist. Daher der Rat für die Pause. Ich werde eine künstliche Befruchtung machen lassen. Mein Körper kann schwanger werden, das hat er mir 4x gezeigt. Ich muss das jetzt noch probieren bevor ich das abhaken kann. Alles Gute für Dich

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 21:19
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Ich hatte ende 2014 eine Eileiterschwangerschaft neben einer intrauterinen. Meine Schwangerschaft wurde in der 5. Woche diagnostiziert, hatte Blutungen zu der Zeit. Ende der 6. hiess es nicht mehr schwanger. Etwas über 2 Wochen später hiess es doch noch schwanger, 2 Tage später kam raus es ist definitiv so, aber allerdings im Eileiter. Circa 9.Woche, ich hatte zu dem Zeitpunkt schon seit 5 tagen Schmerzen. Allerdings bin ich nicht sehr empfindlich und habe die Schmerzen abgetan, das war mein Fehler. An dem Tag wo der Arzt es definitiv feststellte bin ich ins KH nächsten morgen operiert worden, Eileiter war bereits gerissen und ich hatte Flüssigkeit im Bauchraum dadurch. Leider musste man den Eileiter komplett entfernen und der fehlt nun zu meinen Babyglück, den es wurde diesen Sommer festgestellt, das nur der Eierstock auf der betroffen Seite Eier produziert. Aus meiner eigenen Erfahrung heraus würde ich raten nicht zu lange zu warten und schon bei leichtem Schmerz zum Arzt beziehungsweise ins KH zu gehen.
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 21:22
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Ich kann dich gut verstehen. Im Juni letzten Jahres hatte auch ich eine Eileiterschwangerschaft. Aber mein Frauenarzt hatte damals eine Schwangerschaft ausgeschlossen. Und auf Grund der starken Schmerzen. Urintest war negativ. Hat er mich wegen Blinddarmentzündung ins Krankenhaus eingewiesen. Dort lag ich zwei Tage bis ein Arzt gemerkt hat, dass bei meinen Blutwerten eine Schwangerschaft positiv getestet wurde. Dann mußte ich nochmal zwei Tage warten um zu sehen ob die Werte steigen oder sinken. Das war dann leider der Fall. Und ich musste am 4. Tag im Krankenhaus sofort operiert werden. Der Eileiter war leider nicht mehr zu retten und ich lag noch über eine Woche im Krankenhaus. Wie es mir gegangen ist, hat keinen Arzt oder so interessiert. Keiner hat mich aufgeklärt auch nicht nach fragen. Jetzt versuchen wir seit 3 Monaten schwanger zu werden, aber leider bis jetzt noch nichts. Ich habe bis jetzt (meiner Meinung und nach Fieber messen und Tests) keinen Eisprung gehabt. Es ist schade. Der kleine oder die wäre jetzt geboren. Aber man kann leider nichts machen. Ich habe wahnsinnige Angst dass dieses nochmal passiert. Mir sagte mal eine Ärztin hätte mich mein Arzt sofort ins Krankenhaus eingewiesen - ich war zwei Tage bevor er mich ins Krankenhaus eingewiesen hat bei ihm, aber ohne Termin - und er hat mich nicht wirklich untersucht. Ich habe ja gestört. Also dann hätte man den Eileiter retten können. Aber sie sind ja auch keine Götter. Ich wünsche dir alles gute und alles was du dir wünschst
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 21:28
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Hallo, das mit der Eileiterschwangerschaft tut mir sehr leid für dich bzw. euch. Auch ich musste leider diese schlimme Erfahrung machen. Bei mir ist sogar der Eileiter geplatzt, da so ist zumindest mein Empfinden, mich die Ärzte nicht wirklich Ernst genommen haben. Ich wurde dann im Urlaub Notoperiert. Wir waren zum Glück noch in Deutschland, mein damaliger Frauenarzt hat mir damals gesagt, ich soll mir keine Sorgen machen, Blutungen am Anfang der Schwangerschaft sind ganz normal. Heute weiß ich es besser. Der Arzt hat die Eileiterschwangerschaft entfernen können und mein Eileiter musste nicht rausgenommen werden. Er meinte auch dass ich sofort wieder schwanger werden darf und ich nicht warten muss, der Körper weiß schon von alleine, wann er wieder schwanger werden kann. Meine neue Frauenärztin hat mir aber eine Schonfrist von 3 -6 Monaten empfohlen. Ich hab dann 2 Monate gewartet und wurde dann auch gleich schwanger Das wirklich komische dabei ist, laut meiner Frauenärztin, ist die Schwangerschaft wieder durch den gleichen Eileiter gekommen. Ich war damals auch sehr traurig, doch jetzt denk ich mir, vielleicht war es besser so, wer weiß ob das Kind krank war oder so, aber es wird einen Grund haben warum diese Schwangerschaft nicht sein sollte, so traurig es auch ist. Ich wünsche euch jetzt viel Kraft und nur das Beste.
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 21:30
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Erstmal, Tut mir das auch Leid für euch mit der Eileiterschwangerschaft. Ich hatte vor ein paar Jahren auch eine Eileiter-Schwangerschaft und diese musste entfernt werden. Damals wurde mir gesagt, dass Eileiterschwangerschaften immer entfernt werden müssen, weil die Gefahr viel zu groß ist und man danach wahrscheinlich niemals Kinder bekommen könnte. Leider war ich noch sehr jung und so sehr überfordert, das ich es alles nicht mehr so genau wiedergeben kann, aber um auf den Punkt zu kommen. Ich bin jetzt wieder Schwanger und die Schwangerschaft ist völlig intakt. Ich hatte auch immer Angst dass ich wieder eine Eileiterschwangerschaft bekommen könnte, aber nach dem ich mit meinem Freund beschlossen hatte, Kinder zu bekommen, habe ich endlich mal mit meiner FÄ geredet und sie meinte das mir damals völliger Quatsch erzählt wurde und man danach immer noch genauso Kinder bekommen kann und 3 ÜZ später war ich auch schon Schwanger. Macht euch nicht verrückt damit (leichter gesagt als getan, ich weiß und wenn ihr beide soweit seit, es wieder zu versuchen, wird es bestimmt klappen (lasst euch nur nicht von diesen negativen Gedanken leiten, sondern denkt daran wie schön es wird) und ihr werdet noch ein weiteres tolles Kind bekommen
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 21:36
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Ich hatte vor 4 Jahren eine EL-SS. Ich war auch einige Tage vorher im KH, weil es nicht klar war, was los ist. Ich hatte starke Schmerzen und eine Blutung. Es war nicht sicher ob ich schon einen Abgang hatte oder eine EL-SS. Dürfte so 5-6 Woche gewesen sein. Am US hat auch niemand etwas gesehen, obwohl äußerst sorgfältig und immer wieder untersucht wurde. Am 3. Tag dann war mir ein wenig ungut und ich hab es gesagt. Der Arzt meinte er könnte nur "auf gut Glück" eine Laparoskopie machen. Der Beta HCG Wert ist nämlich nicht gesunken, dass hat schon für eine EL-SS gesprochen. Ich gab mein Einverständnis, allein schon um Klarheit zu haben. Eine normale SS war ja eh schon auszuschließen! Ich hatte einen guten Arzt, und war anscheinend früh genug dran. Er hat mir meinen Eileiter retten können, und mir aber auch vorher erklärt das ich, wenn er ihn nicht retten kann genauso Kinder haben kann, und die Chancen trotzdem gut sind! Ich wollte dann aber eine Pause machen und hab mich ins Berufsleben gestürzt. Ich wünsch dir viel Kraft
 

1 LikesGefällt mir
15. Februar 2017 um 21:40
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Ich hatte meine ELS im November. Ich freute mich, endlich ein zweites Kind zu bekommen und fühlte mich so gut. Dann bekam ich Schmerzen und ich ging ins KH. Da sagten sie schon, dass ich nicht mehr heim darf. Sie haben noch ein paar Tage gewartet und den HCG-Wert beobachtet. Man erklärte mir, dass der HCG-Wert bei einer gesunden SS ganz extrem steigt, also z.B. zuerst ein Wert von 600, am nächsten Tag von 2000 und dann tags darauf 5000 usw. Und mein Wert stieg zwar, aber halt von 500 auf 600 und dann auf 750 usw. also viel zu wenig. Ich bekam immer stärkere Schmerzmittel und dann musste mich dann schon vollpumpen damit, dass es noch 1 Tag lang ging. Dann wurde ich operiert, wo man mir auch den betroffenen Eileiter entfernen musste. Vor der OP haben mein Mann und ich uns noch von unserem Baby verabschiedet, ich hatte das Gefühl, dass es ein Mädchen geworden wäre. Seit dem ist mein Körper gänzlich demoliert (ich hatte schon seit der Geburt von meine Sohn einige Schwierigkeiten). Bei mir wurde nun auch noch PCO durch die hormonelle Veränderung festgestellt. Aber bitte, das muss nun bei dir wirklich nicht sein. Ja, ich hab das auch gelesen, dass es danach schwieriger ist, ss zu werden. Aber verlass dich auf dein Gefühl und geh zu einem Arzt, dem du vertraust und wo du das Gefühl hast, dass der dich unterstützt. Und dann wirst du sehen, dass alles in Ordnung ist. Ich wünsche dir, dass du keine ELS hast und wenn doch, lass den Kopf nicht hängen. Es wird schon, wirst sehen. Tut mir wirklich sehr leid für dich, wenn du doch eine ELS hast. LG
 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 22:15

Es tut mir sehr leid dass Du das auch durchstehen musstest! Ich mag Dir aber ein wenig Hoffnung und Mut geben! Im Dezember 13 hatte ich eine Eileiterschwangerschaft die in der 7. Woche entfernt wurde,  der Eileiter blieb erhalten.  Wir sollten dann drei Monate Pause machen.  Im März wurde per erneuter Bauchspiegelung die Durchgängigkeit der Eileiter geprüft,  heraus kam dass der operierte dicht ist,  der andre völlig ok. Der positiv Nebeneffekt dieses spülens ist dass Frauen danach ein halbes Jahr wohl besonders fruchtbar sind.  Im Juli war ich dann schwanger und hab im März 15 einen Sohn bekommen.  Nach einem halben Jahr haben wir es dann erneut versucht.. Allerdings hat es dann zehn Monate gedauert und es war eine Fehlgeburt.  Nun bin ich erneut schwanger und bisher ist alles ok.  Es hat also danach dreimal geklappt und alles war am richtigen Platz.  Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du auch bald ein positives Wunder erleben darfst! 

Gefällt mir
15. Februar 2017 um 23:27

Sehr lieb das hier einige reagiert haben
Also es ist schon so das wir uns nicht unter Druck setzen wir sagen wenn es passiert dann ist es super...Aber ich bin jetzt nicht am messen oder ähnliches!Was ich wohl einmal gemacht habe vor ein paar Tagen weil ich wieder mal schmerzen im rechten eierstock hatte ob es mein eisprung ist und der ovulationstest sagte ja ! Das bedeutet für mich schon mal gutes! Ich warte jetzt auf meine periode das sie auch wieder im Einklang kommt ...Habe ab und an immer ein ziehen rechts und links denke mal das sie sich ankündigt! Der Körper einer Frau ist schon wirklich ein Rätsel 😂
Manchmal finde ich es schon verrückt wie man Google fragt oder ähnliches nach Antworten aber man will irgendwie Erfahrungen sammeln von anderen Frauen auch wenn es bei jeder Frau anders läuft. 
Ich habe nie damit gerechnet das ausgerechnet mir bei meiner erste ssw sowas passiert .
Aber  man  weiss nie wozu es gut war ! Muss aber dazu sagen das mein FA vorher meine eierstock Entzündung nicht behandelt hat und der neue FA vermutet das es verklebt war und deshalb das Ei nicht durch kam .Aber alles Vermutungen! Jetzt heisst es leben lieben und genießen! Ich bin positiv eingestimmt und denke irgendwann so gott will werden wir unser Baby bekommen 

Gefällt mir
16. Februar 2017 um 11:27
In Antwort auf dorita_12374174

Hallo 
Es ist heute 4 Wochen her da habe ich eine bauchspieglung gehabt um meine schwangerschaft zu entfernen.
Es ist unglaublich wie schwer es eigentlich ist für eine frau das zu verkraften. Ich habe noch immer damit zu kämpfen. Hatte ca 1w nach der Operation blutungen wie meine periode ....Und vor 3 Tagen fühlte ich meinen eisprung so vermute ich es! Mein zyklus ist natürlich nicht im Einklang das werde ich wohl erst in den nächsten Monaten sehen . Ich bin noch junge 25...Und habe laut allen noch zeit aber es ist ein grosser Wunsch von uns ...Nur möchte ich meinen Körper auch die Zeit geben aber wo drauf sollen wir warten ? Mir wurde nichts entfernt keine Schnitte gemacht am eileiter nur laut Ärztin raus gequetscht .Das die Angst da ist ist normal aber ich würde gerne erfahren wie erging es euch? Habt ihr lange gebraucht um das zu verarbeiten? Habt ihr einfach nachdem keine schmerzen usw mehr waren mit eurem partner geschlafen? Wurdet ihr normal schwanger? 

Wieder schwanger
Hallo,
Ich hatte im september eine Eileiterschwangerschaft. Bei der Bauchspiegelung wurde Eileitererhaltend operiert. Alle Ärzte haben ( sowohl im Krankenhaus, als auch meine Gynäkologin ) haben gesagt das ich es sofort erneut versuchen kann und nicht abwartem brauche. Mein mann und ich haben die Blutung also periode abgewartet und neu losgelegt danach und zack direkt schwanger bin jetzt in der 18. woche und alles ist gut nur Mut ! Wenn euch danach ist, legt einfach los. Der Körper zeigt dir wann er soweit ist. Alles gute und viel Kraft für die Zeit es zu verarbeiten.

Gefällt mir
17. Februar 2017 um 8:40
In Antwort auf maibaby13

Wieder schwanger
Hallo,
Ich hatte im september eine Eileiterschwangerschaft. Bei der Bauchspiegelung wurde Eileitererhaltend operiert. Alle Ärzte haben ( sowohl im Krankenhaus, als auch meine Gynäkologin ) haben gesagt das ich es sofort erneut versuchen kann und nicht abwartem brauche. Mein mann und ich haben die Blutung also periode abgewartet und neu losgelegt danach und zack direkt schwanger bin jetzt in der 18. woche und alles ist gut nur Mut ! Wenn euch danach ist, legt einfach los. Der Körper zeigt dir wann er soweit ist. Alles gute und viel Kraft für die Zeit es zu verarbeiten.

Glückwunsch
Ich weiss ja das ich normal wieder schwanger werden kann mein eileiter wurde auch erhalten und nicht einmal geschnitten oder ähnliches! Aber das es beim nächsten mal wieder eine eileiter ssw wird ist einfach sehr hoch und das macht mir ein wenig schiss ! Klar kannst du selber nichts machen aber es ist und bleibt ein scheiss Erlebnis!Ich warte jetzt auf meine periode ist noch immer nichts passiert....Normalerweise nach 4 Wochen nach der Operation! Na ja abwarten ansonsten werde ich mal gucken was der Schwangerschaftstest sagt :razzaumen drücken! 

Gefällt mir
17. Februar 2017 um 19:44
In Antwort auf dorita_12374174

Glückwunsch
Ich weiss ja das ich normal wieder schwanger werden kann mein eileiter wurde auch erhalten und nicht einmal geschnitten oder ähnliches! Aber das es beim nächsten mal wieder eine eileiter ssw wird ist einfach sehr hoch und das macht mir ein wenig schiss ! Klar kannst du selber nichts machen aber es ist und bleibt ein scheiss Erlebnis!Ich warte jetzt auf meine periode ist noch immer nichts passiert....Normalerweise nach 4 Wochen nach der Operation! Na ja abwarten ansonsten werde ich mal gucken was der Schwangerschaftstest sagt :razzaumen drücken! 


Klar hat man schiss das es wieder passiert, aber der windch ist ja gross ich drüxke dir auf jedenfall die daumen und wünsche eich alles gute

Gefällt mir