Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 4SS Woche was darf ich noch?

4SS Woche was darf ich noch?

5. Oktober 2017 um 12:12

Hallo zusammen.
Ich weis seit gestern das ich Schwanger bin. Passiert ist es bei 1x gummiriss -.-
Der Vater (mein Partner) steht zu 100% hinter mir.
Aber ich hab nun echt mühe mit all dem was ich nun nicht mehr tun sollte oO
Ich kann gut auf Alkohol verzichten, genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre.

Aber das mit dem Rauchen komm ich nicht klar hab versucht zu reduzieren, aber es bedeutet nur stress für mich... und (ja klingt doof) aber darf ich so ab und zu noch 1 Redbull trinken, s

Mehr lesen

5. Oktober 2017 um 12:13
In Antwort auf kleio89

Hallo zusammen. 
Ich weis seit gestern das ich Schwanger bin. Passiert ist es bei 1x gummiriss -.- 
Der Vater (mein Partner) steht zu 100% hinter mir. 
Aber ich hab nun echt mühe mit all dem was ich nun nicht mehr tun sollte oO 
Ich kann gut auf Alkohol verzichten, genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre. 

Aber das mit dem Rauchen komm ich nicht klar hab versucht zu reduzieren, aber es bedeutet nur stress für mich... und (ja klingt doof) aber darf ich so ab und zu noch 1 Redbull trinken, s

Zu früh verschickt... 1 mal im monat oder so  Ich habe erst Donnerstag meinen FA termin. Für mich ist das eine eeewigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 12:57
In Antwort auf kleio89

Hallo zusammen. 
Ich weis seit gestern das ich Schwanger bin. Passiert ist es bei 1x gummiriss -.- 
Der Vater (mein Partner) steht zu 100% hinter mir. 
Aber ich hab nun echt mühe mit all dem was ich nun nicht mehr tun sollte oO 
Ich kann gut auf Alkohol verzichten, genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre. 

Aber das mit dem Rauchen komm ich nicht klar hab versucht zu reduzieren, aber es bedeutet nur stress für mich... und (ja klingt doof) aber darf ich so ab und zu noch 1 Redbull trinken, s

"genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre"
Aha, du hast also Drogen genommen. Ich hoffe, dass du nach der Schwangerschaft nicht wieder damit anfängst. 

Wegen Red Bull: Gefühlsmmäßig hätte ich gesagt "Lass es lieber bleiben, Energydrink und SS hört sich in der Kombi nicht gesund an". Dann hab ich gegoogelt und bereits beim ersten Treffer (die anderen habe ich nicht mal angesehen) stand schon, dass auf der Dose ein Warnhinweis ist, dass es in SS und Stillzeit nicht getrunken werden soll. Von daher: NEIN, kein Redbull trinken, kein Alkohol, keine Zigaretten oder andere Drogen! 
Hör auch bitte auf zu rauchen! Wenn du weiter rauchst, schadest du deinem Kind mit jeder einzelnen Zigarette! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 13:16

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, wenn auch nicht so ganz gewollt 
Ich habe auch geraucht und nicht zwingend wenig, aber als ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, konnte ich komischer Weise direkt aufhören. Gott sei Dank war mein Partner so fair und hat es mir einen Tag später gleich getan, was wahrscheinlich unheimlich geholfen hat. Zwischendurch hab ich immer noch das Gefühl, och jetzt noch mal ne Zigarette. Aber ganz ehrlich... mittlerweile wird mir eher schlecht, wenn ich Zigarettenrauch rieche. Tu es nicht zwingend für dich, aber für deinen Krümel 

Liebe Grüße Julia
(mittlerweile seit 4 Wochen rauchfrei )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 23:46

Also bis her hab ich niemandem ausser mir mit dem Drogen geschadet, daher bitte vorwürfe unterlassen was das anbelangt! 
Und nein werde ich bestimmt nicht. Ich habe oft und regelmässig Konsumiert, allerdings war ich nie abhängig und verspühre auch absolut kein verlangen danach. Getrunken hab ich am Wochenende schon recht viel, aber auch das ist nichts was ich brauche daher auch kein problem darauf zu verzichten, im gegenteil es würde mir nicht mal im Traum einfallen auch nur noch ein einzigen schluck zu nehmen. 
Das Rauchen ist so eine sache, ich hab jez erst mal angefangen nur noch alle stunde eine zigarette zu nehmen, und es fällt mir echt schwer, werde zu nervös -.- denke im moment es komplett zu lassen wäre unmöglich. 
Und naja googeln hätt ich es auch können, aber wen ich mir das im Internet so ansehe muss man ja die reinheit in Person sein damit das Kind keinen schaden nimmt! 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 3:18
In Antwort auf kleio89

Also bis her hab ich niemandem ausser mir mit dem Drogen geschadet, daher bitte vorwürfe unterlassen was das anbelangt! 
Und nein werde ich bestimmt nicht. Ich habe oft und regelmässig Konsumiert, allerdings war ich nie abhängig und verspühre auch absolut kein verlangen danach. Getrunken hab ich am Wochenende schon recht viel, aber auch das ist nichts was ich brauche daher auch kein problem darauf zu verzichten, im gegenteil es würde mir nicht mal im Traum einfallen auch nur noch ein einzigen schluck zu nehmen. 
Das Rauchen ist so eine sache, ich hab jez erst mal angefangen nur noch alle stunde eine zigarette zu nehmen, und es fällt mir echt schwer, werde zu nervös -.- denke im moment es komplett zu lassen wäre unmöglich. 
Und naja googeln hätt ich es auch können, aber wen ich mir das im Internet so ansehe muss man ja die reinheit in Person sein damit das Kind keinen schaden nimmt! 
 

Huhu meine Liebe,

ich habe eine Arbeitskollegin, die hat in der Schwangerschaft am Tag zwei Zigaretten geraucht weil sie auch nicht aufhören konnte. Wenn du nicht aufhören kannst, ist das nicht gut fürs Kind, aber die Depressionen und den Stress den du dir durch das 'nicht rauchen' machst, ist schlimmer für das Kind.
Jedenfalls hat diese besagte Kollegin ihr Baby bekommen, die Plazenta war nicht verkalkt wie vorhergesagt und alles war gut (bisher, man weiß ja nicht was für langzeitschäden ein Baby davon trägt. Mediziner sagen den Babys gerne geringeres IQ nach und z.B. das Kind von meiner Kollegin ist mittlerweile 3 und noch nicht trocken). 
Ich würde an deiner Stelle den Zigarettenkonsum bis auf 2-3 Zigaretten am Tag erstmal einschränken und mir diese dann gut einteilen. Sieh es als Zigaretten Diät, morgens eine, mittags eine und abends eine und nach ein paar Monaten zur Entwöhnung immer weniger. 
Solltest du arbeiten gehen und viel Stress auf Arbeit haben, kannst du dir auch statt ner Packung Zigaretten, ein Berufsverbot vom Arzt ausstellen lassen. Die Zeit der Schwangerschaft soll man genießen und sich (das Baby) nicht kaputt machen. 

LG Karo 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 7:58

Eine Bekannte von mir sitzt im Rollstuhl, weil ihre Mutter stark geraucht und hin und wieder Alkohol getrunken hat.
Du musst daran denken, dass das Kind in dir mitraucht, jede Zigarette die du rauchst kommt auch in das System des Kindes. Du riskierst damit, dass dein Kind behindert wird oder gar stirbt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 10:46

Ich seh aber nur das egal was ich mache alles nur falsch raus kommen könnte. Meine Cousine hatte übelsten Stress in der Schwangerschaft nicht nur wegen dem aufhören der Zigaretten auch Privat gründe, und ihre kleine hat nun einen Herz fehler durch den ganzen stress. 
Ich rauche seit 15 Jahren ich kann nicht eifach aufhören, so einfach wie das auch klingen mag oO 
Ich stelle grad mein ganzes Leben auf den Kopf da es zu diesem zeitpunkt eifach nicht geplant war, ich verzichte auf meinen ganzen Lebensstyle den ich seit Jahren nicht anders kenne. Natürlich mach ich dies dem Baby zu liebe, wen es mir so egal wäre würde ich ja nicht eifach mit allem aufhören. Aber das mit dem Rauchen, das bereitet mir schon nur stress wen ich daran denke, den das ist das einzige das mich beruihgt oO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 11:05
In Antwort auf kleio89

Ich seh aber nur das egal was ich mache alles nur falsch raus kommen könnte. Meine Cousine hatte übelsten Stress in der Schwangerschaft nicht nur wegen dem aufhören der Zigaretten auch Privat gründe, und ihre kleine hat nun einen Herz fehler durch den ganzen stress. 
Ich rauche seit 15 Jahren ich kann nicht eifach aufhören, so einfach wie das auch klingen mag oO 
Ich stelle grad mein ganzes Leben auf den Kopf da es zu diesem zeitpunkt eifach nicht geplant war, ich verzichte auf meinen ganzen Lebensstyle den ich seit Jahren nicht anders kenne. Natürlich mach ich dies dem Baby zu liebe, wen es mir so egal wäre würde ich ja nicht eifach mit allem aufhören. Aber das mit dem Rauchen, das bereitet mir schon nur stress wen ich daran denke, den das ist das einzige das mich beruihgt oO

Jetzt mal rein logisch gesehen - was glaubst du was schlimmer für ein Baby ist - Stress oder Nervengift?
Du musst dir was Anderes zum Entspannen suchen.

Ich hab übrigens auch aufgehört zu rauchen als ich angefangen hab, schwanger werden zu wollen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 13:09
In Antwort auf lumusi_12929047

Jetzt mal rein logisch gesehen - was glaubst du was schlimmer für ein Baby ist - Stress oder Nervengift?
Du musst dir was Anderes zum Entspannen suchen.

Ich hab übrigens auch aufgehört zu rauchen als ich angefangen hab, schwanger werden zu wollen.

Ja du hast aufgehört also du wusstest du willst schwanger werden. Das war bei mir aber nicht der fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 13:16

Ja woher wisst ihr das es im Rollstuhl ist wegen Rauchen, es wird einfach bei allen direkt darauf geschoben. 
Klar weis ich das es alles andere als gesund ist. 
Aber noch mehr weis ich, wie es mir ohne zigaretten ergehn wird! Und stress ist genau so ein Nervengift. Wen es euch alles so einfach viel ist doch schön, mir allerdings überhaupt nicht. Und das zum IQ kann ich nun absolut nicht bestätigen. Mein bruder war mit allem sehr früeh dran und hat auch sonst keine probleme. Allerdings war das ja auch nicht die Frage hier. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 13:17
In Antwort auf kleio89

Ja du hast aufgehört also du wusstest du willst schwanger werden. Das war bei mir aber nicht der fall

Ich wollte damit sagen, dass ich weiß, wie schwer es ist aufzuhören. Was soll denn da jetzt psychisch der Unterschied sein - dir sollte es nur umso leichter fallen, weil du weißt, dass du bei jedem Zug von der Zigarette gerade dein Kind vergiftest und womöglich lebenslang schädigst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 13:30
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich wollte damit sagen, dass ich weiß, wie schwer es ist aufzuhören. Was soll denn da jetzt psychisch der Unterschied sein - dir sollte es nur umso leichter fallen, weil du weißt, dass du bei jedem Zug von der Zigarette gerade dein Kind vergiftest und womöglich lebenslang schädigst.

Weil es ein müssen ist fällt es mir eben nicht umso einfacher. Ich stand nicht morgens auf und dachte mir "hey ich höre jetzt auf Rauchen" nein ich stand morgens auf hatte einen Positiven test in der hand. Es ist nicht eifach nur der stress das ich aufhören muss zu rauchen, es ist die sache an sich. Würde ich jetzt auch noch damit aufhören komm ich noch mehr in stress

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 14:05
In Antwort auf kleio89

Ja woher wisst ihr das es im Rollstuhl ist wegen Rauchen, es wird einfach bei allen direkt darauf geschoben. 
Klar weis ich das es alles andere als gesund ist. 
Aber noch mehr weis ich, wie es mir ohne zigaretten ergehn wird! Und stress ist genau so ein Nervengift. Wen es euch alles so einfach viel ist doch schön, mir allerdings überhaupt nicht. Und das zum IQ kann ich nun absolut nicht bestätigen. Mein bruder war mit allem sehr früeh dran und hat auch sonst keine probleme. Allerdings war das ja auch nicht die Frage hier. 

Das hat aber auch gar nichts mit dem IQ zu tun, ob dein Bruder früh laufen gelernt hat oder ein "Spätzünder" war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 14:06
In Antwort auf karod89

Huhu meine Liebe,

ich habe eine Arbeitskollegin, die hat in der Schwangerschaft am Tag zwei Zigaretten geraucht weil sie auch nicht aufhören konnte. Wenn du nicht aufhören kannst, ist das nicht gut fürs Kind, aber die Depressionen und den Stress den du dir durch das 'nicht rauchen' machst, ist schlimmer für das Kind.
Jedenfalls hat diese besagte Kollegin ihr Baby bekommen, die Plazenta war nicht verkalkt wie vorhergesagt und alles war gut (bisher, man weiß ja nicht was für langzeitschäden ein Baby davon trägt. Mediziner sagen den Babys gerne geringeres IQ nach und z.B. das Kind von meiner Kollegin ist mittlerweile 3 und noch nicht trocken). 
Ich würde an deiner Stelle den Zigarettenkonsum bis auf 2-3 Zigaretten am Tag erstmal einschränken und mir diese dann gut einteilen. Sieh es als Zigaretten Diät, morgens eine, mittags eine und abends eine und nach ein paar Monaten zur Entwöhnung immer weniger. 
Solltest du arbeiten gehen und viel Stress auf Arbeit haben, kannst du dir auch statt ner Packung Zigaretten, ein Berufsverbot vom Arzt ausstellen lassen. Die Zeit der Schwangerschaft soll man genießen und sich (das Baby) nicht kaputt machen. 

LG Karo 

Das fehlte ja noch!

Berufsverbot wegen Stress am Arbeitsplatz, der sonst nur durch Rauchen ausgeglichen werden könnte. 

So einfach sollte das nicht möglich sein!!

Hör sofort und ganz auf zu rauchen. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 15:04
In Antwort auf kleio89

Weil es ein müssen ist fällt es mir eben nicht umso einfacher. Ich stand nicht morgens auf und dachte mir "hey ich höre jetzt auf Rauchen" nein ich stand morgens auf hatte einen Positiven test in der hand. Es ist nicht eifach nur der stress das ich aufhören muss zu rauchen, es ist die sache an sich. Würde ich jetzt auch noch damit aufhören komm ich noch mehr in stress

Das ist doch kein Grund deswegen weiterzurauchen. Jeder Stress den du wegen dem Aufhören hast ist 1000x besser als zu rauchen.

Du könntest es ja mal mit Hustendrops oder Ähnlichem versuchen, wie hier vorgeschlagen, da hast du noch immer etwas in Mund was nach ein paar Minuten vorbei ist, das ist eine gute Ersatzhandlung

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 18:06
In Antwort auf orchideenblatt

Das hat aber auch gar nichts mit dem IQ zu tun, ob dein Bruder früh laufen gelernt hat oder ein "Spätzünder" war. 

Aber vorhin hatte es noch was damit zu tun weil das Kind erst mit 3 auf töpfchen ging-.- 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 18:10

Danke endlich mal eine Antwort auf meine Frage xD 
Ich will das Rauchen ja nicht gutheissen. Aber sucht ist nun mal sucht, und mit einem Blöden lolli ist das ja nun echt nicht gemacht! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 18:38
In Antwort auf kleio89

Danke endlich mal eine Antwort auf meine Frage xD 
Ich will das Rauchen ja nicht gutheissen. Aber sucht ist nun mal sucht, und mit einem Blöden lolli ist das ja nun echt nicht gemacht! 

Sucht ist nicht nunmal Sucht und damit hat es sich. Süchtige sind nicht ihr Leben lang süchtig, du kannst selbst darüber entscheiden, was du tust und was nicht.
Du bist eine Mutter also werde mal erwachsen und übernimm Verantwortung für dich und dein Kind. Wenn alle anderen Frauen es schaffen für ein Kind mit dem Rauchen aufzuhören wirst du das ja wohl auch hinkriegen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 18:40
In Antwort auf kleio89

Aber vorhin hatte es noch was damit zu tun weil das Kind erst mit 3 auf töpfchen ging-.- 

Auch mit 3 aufs Töpfchen gehen und IQ haben nicht unbedingt was miteinander zu tun. Man kann ja nicht prinzipiell sagen, dass, wer sich später entwickelt, generell weniger intelligent ist. Das stimmt schlicht und ergreifend einfach nicht. 

Was aber durchaus stimmt, ist, dass man sein Kind einem Risikofaktor aussetzt, wenn man während der SS raucht, was verschiedene Folgen haben kann (manchmal ist Google gar nicht so schlecht; wenn du skeptisch sein solltest, dann kannst du ja verschiedene Quellen dir anschauen oder mal deinen FA und deine Hebamme fragen):

-Ein niedriges Geburtsgewicht: Kinder von Raucherinnen wiegen im Durchschnitt etwa 200 bis 300 Gramm weniger als Kinder von Nichtraucherinnen.
-Die Lungen des Kindes sind bis zur Geburt nicht vollständig entwickelt.
-Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Fehlgeburt und Totgeburtkommt, ist erhöht.
-Das Risiko eines plötzlichen Kindstodes (SIDS) nimmt zu.
-Die Möglichkeit einer Frühgeburt nimmt zu.
-Erkrankungen wie Allergien und Asthma treten in späteren Jahren häufiger auf.
-Kinder von Raucherinnen haben ein größeres Risiko für angeborene Herzfehler.


Ich finde, das sind alles sehr erschreckende Folgen, die dein Rauchen haben kann, nicht zwingend muss. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 23:11
In Antwort auf kleio89

Hallo zusammen. 
Ich weis seit gestern das ich Schwanger bin. Passiert ist es bei 1x gummiriss -.- 
Der Vater (mein Partner) steht zu 100% hinter mir. 
Aber ich hab nun echt mühe mit all dem was ich nun nicht mehr tun sollte oO 
Ich kann gut auf Alkohol verzichten, genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre. 

Aber das mit dem Rauchen komm ich nicht klar hab versucht zu reduzieren, aber es bedeutet nur stress für mich... und (ja klingt doof) aber darf ich so ab und zu noch 1 Redbull trinken, s

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 

wie jeder weis sollte man in SS Drogen sein lassen
vlt hast du eine Art Ersatz für das Rauchen,  
sport  
stricken , Tee trinken 
ja mit der Sucht ist es echt schwer , da ich selbst nie geraucht habe , ist es ja leicht zu sagen 

mh zu red Bull , Ich glaube der Anfang ist schwer ,,,,,,,,,
wenn du erstmal 6 Wochen nicht getrunken hast, geht das schon

du weist ja selbst am besten, was gut für euch ist. 

Wünsche eine gesunde und schöne kugelzeit. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 10:58
In Antwort auf sheenaa6

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 

wie jeder weis sollte man in SS Drogen sein lassen
vlt hast du eine Art Ersatz für das Rauchen,  
sport  
stricken , Tee trinken 
ja mit der Sucht ist es echt schwer , da ich selbst nie geraucht habe , ist es ja leicht zu sagen 

mh zu red Bull , Ich glaube der Anfang ist schwer ,,,,,,,,,
wenn du erstmal 6 Wochen nicht getrunken hast, geht das schon

du weist ja selbst am besten, was gut für euch ist. 

Wünsche eine gesunde und schöne kugelzeit. 


 

Sie weiß selbst, was am besten für sie selbst und ihr ungeborenes Kind ist? Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht. Schade fürs Kind. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 12:21

Also ich habe bis zur 6. Schwangerschaftswoche noch gekifft, jeden Tag einen halben joint zur Entspannung, andernfalls wäre ich vermutlich auch nicht schwanger geworden. Als ich dann einen Schwangerschaftstest gemacht habe in der 6. Woche und der Strich aufgetaucht ist, habe ich sofort aufgehört und meine, in der Woche anstehende reise nach Kuba storniert.

Ist wichtig das man weiß was man tut, gerade in der Schwangerschaft. Ich verzichte auf Drogen jeglicher Art und auf diverse Nahrungsmittel. 
Du machst es schließlich deinem Kind zuliebe.

LG 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 12:21

Heey,

Glückwunsch zur Schwangerschaft!!

ich kann dich sehr gut verstehen, mir gehts ziemlich gleich. Ich hab zwar nie Drogen genommen aber war auch jedes Wochenende betrunken, starke Raucherin & Red Bull Liebhaberin haha

bin nun mittlerweile in der 37. Woche schwanger und was soll ich sagen, Alkohol hab ich keinen Tropfen getrunken (obwohl mein FA gesagt hat, wenn ich mal Lust auf ein Gläschen Wein bekomme kann ich mir das ruhig gönnen) Red Bull hab ich auch keines getrunken, einfach wegen der Warnung und dem hohen Koffeingehalt.

So und jetzt zum Rauchen: 
ich habs probiert, mehrmals aber ich konnte es nicht lassen. In meiner Schwangerschaft ist relativ viel negatives passiert wodurch ich ständig unter Stress war. Hab auch offen mit meinem FA darüber gesprochen und er hat gemeint, bis zu 5 Zigaretten am Tag erlaubt er mir, alles darüber liegt in meiner eigenen Verantwortung. Wie gesagt bin jetzt in der 37. Woche. Mein Baby ist komplett ausgebildet, alle wichtigen Organe funktionieren und sie liegt im Durchschnitt mit dem Gewicht. Es könnte sein, dass sie bis zur Geburt evtl. etwas weniger wiegt wie die anderen. Das ist aber alles. 

Alle Frauen in meiner Familie haben geraucht, und NIEMAND trug Schäden davon, wir haben alle gute Ausbildungen und sind gesund!

Ich geb dir den Tipp, belasse es bei ein paar Zigaretten und versuche den Rest zu lassen. Ich habe meine Leidenschaft für Apfelsaft und Fanta entdeckt haha

alles Liebe weiterhin und stress dich nicht, wenns dir gut geht, gehts auch deinem Baby gut 😊💕

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 12:30

Oh Gott, da tun sich ja Abgründe auf... 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2017 um 20:47

Das kommt daher, dass Rauchen um vieles schlimmer ist, als alles was du aufzählst. Natürlich gibt es überall geringe schädliche Einflüsse aber das ist doch etwas Anderes als seinem Kind wissentlich Gift einzuflößen, weil man nicht genug Selbstdisziplin hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

Und ja, es ist wirklich einfach Glück, wenn rauchende Mütter gesunde Kinder kriegen. Es gibt auch gesunde 80jährige, die ihr Leben lang geraucht - darum ist Rauchen nicht plötzlich supergesund, sodass wir Volkschulkinder getrost ein Päckchen Zigaretten für den Tag einpacken können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 13:49
In Antwort auf orchideenblatt

Sie weiß selbst, was am besten für sie selbst und ihr ungeborenes Kind ist? Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht. Schade fürs Kind. 

Schade fürs Kind? 
Was bitte nimmst du dir hier den bitte mit deinen Urteilen raus!? Oh ja jede rauchende Schwangere ist verantwortungslos unreif und sowiso verloren! 
Ich wette mit euch 80% der Mütter von euch haben in der SS auch geraucht. Fahrt ihr sie desswegen nun auch so an, ist euer IQ nun weniger hoch? 
Aber ja das ist wider was anderes -.- ich weis widerspruch um wiederspruch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 14:08
In Antwort auf kleio89

Schade fürs Kind? 
Was bitte nimmst du dir hier den bitte mit deinen Urteilen raus!? Oh ja jede rauchende Schwangere ist verantwortungslos unreif und sowiso verloren! 
Ich wette mit euch 80% der Mütter von euch haben in der SS auch geraucht. Fahrt ihr sie desswegen nun auch so an, ist euer IQ nun weniger hoch? 
Aber ja das ist wider was anderes -.- ich weis widerspruch um wiederspruch

Ganz genau. Schade fürs Kind. Schade, dass du es nicht schaffst, mit dem Rauchen aufzuhören, obwohl dir mittlerweile mehrere Personen hier aufgelistet haben, was alles passieren kann. Schade, dass du das alles für dein eigenes Kind in Kauf nimmst. Schade, dass du deinem Kind dem aussetzt. Und schade, dass du das ganze immernoch verharmlost, statt dich mal ernsthaft damit auseinanderzusetzen. 

Ja, wer von der SS weiß und wissentlich so viel weiter raucht und das vor allem noch verteidigt und runterspielt ist meiner Meinung nach tatsächlich unreif und verantwortungslos.
Und wenn du uns nicht glaubst: wie gesagt, frag doch mal, was deine Hebamme oder dein Arzt davon hält. Lies doch mal auf medizinischen Seiten nach. Das ist schließlich nichts, was wir uns hier aus den Fingern saugen, um dich zu ärgern. 

Und ja, ein Kind, das krank ist, weil die Mutter in der SS raucht, säuft oder was auch immer tut, was sich eigentlich vermeiden ließe, dieses Kind kann ich gut verstehen, dass es die Mutter deswegen rund macht. 

Rauch doch wenigstens mal deutlich weniger. Ich habe leider bei dir das Gefühl, dass dir das egal ist und du nicht mal einen ernsthaften Versuch unternimmst, das ganze weitestgehend einzudämmen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 15:06
In Antwort auf orchideenblatt

Ganz genau. Schade fürs Kind. Schade, dass du es nicht schaffst, mit dem Rauchen aufzuhören, obwohl dir mittlerweile mehrere Personen hier aufgelistet haben, was alles passieren kann. Schade, dass du das alles für dein eigenes Kind in Kauf nimmst. Schade, dass du deinem Kind dem aussetzt. Und schade, dass du das ganze immernoch verharmlost, statt dich mal ernsthaft damit auseinanderzusetzen. 

Ja, wer von der SS weiß und wissentlich so viel weiter raucht und das vor allem noch verteidigt und runterspielt ist meiner Meinung nach tatsächlich unreif und verantwortungslos.
Und wenn du uns nicht glaubst: wie gesagt, frag doch mal, was deine Hebamme oder dein Arzt davon hält. Lies doch mal auf medizinischen Seiten nach. Das ist schließlich nichts, was wir uns hier aus den Fingern saugen, um dich zu ärgern. 

Und ja, ein Kind, das krank ist, weil die Mutter in der SS raucht, säuft oder was auch immer tut, was sich eigentlich vermeiden ließe, dieses Kind kann ich gut verstehen, dass es die Mutter deswegen rund macht. 

Rauch doch wenigstens mal deutlich weniger. Ich habe leider bei dir das Gefühl, dass dir das egal ist und du nicht mal einen ernsthaften Versuch unternimmst, das ganze weitestgehend einzudämmen. 

Und sei dir gewiss: wenn dein FA oder wer auch immer dir rät, dass 5 Zigaretten ja so gar kein Problem sind, geh da ruhig mal davon aus, dass er dir das sagt, weil er weiß, dass du eh nicht aufhören wirst und so zumindest die Möglichkeit besteht, dass du wenigstens reduzierst. Das wäre besser als einfach weiter zu machen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 21:11
In Antwort auf lumusi_12929047

Das kommt daher, dass Rauchen um vieles schlimmer ist, als alles was du aufzählst. Natürlich gibt es überall geringe schädliche Einflüsse aber das ist doch etwas Anderes als seinem Kind wissentlich Gift einzuflößen, weil man nicht genug Selbstdisziplin hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

Und ja, es ist wirklich einfach Glück, wenn rauchende Mütter gesunde Kinder kriegen. Es gibt auch gesunde 80jährige, die ihr Leben lang geraucht - darum ist Rauchen nicht plötzlich supergesund, sodass wir Volkschulkinder getrost ein Päckchen Zigaretten für den Tag einpacken können.

Es ist einfach nur Glück das rauchende Mütter gesunde Kinder kriegen? 
Ich kenne genau eine einzige die während der Schwangerschaft nicht geraucht hat, ihr kind ist mit 7 Monaten an Krebs gestorben... meine Geschwister meine Cousin/en meine Eltern Tante Onkel das war einfach alles nur Glück? Den jeder von denen entstand von einer Rauchenden Mutter. Fangen wir mal nicht bei meinen Freunden an die auch so gut wie alle geraucht haben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2017 um 21:26
In Antwort auf kleio89

Es ist einfach nur Glück das rauchende Mütter gesunde Kinder kriegen? 
Ich kenne genau eine einzige die während der Schwangerschaft nicht geraucht hat, ihr kind ist mit 7 Monaten an Krebs gestorben... meine Geschwister meine Cousin/en meine Eltern Tante Onkel das war einfach alles nur Glück? Den jeder von denen entstand von einer Rauchenden Mutter. Fangen wir mal nicht bei meinen Freunden an die auch so gut wie alle geraucht haben. 

Sich hier hinter einpaar Buchstaben zu verstecken und seit fast einer Woche nur über meinen Zigarettenkonsum zu disskutiere ist mir wirklech zu blöd. Wen ihr brave perfekte vorzeige Eltern spielen wollt tut das, im Internet ist dies ja kein problem, aber auch ihr habt eure Leichen im keller, und wohlmöglich grössere als eine Zigarette. Was ja nicht einmal die Frage war -_- 
Für mich hier ist das Thema beendet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 7:51

Ja meine bösen Freunde die Rauchen, alles schlechte Menschen, in kreisen wie diesen sollte man sich nicht aufhalten. Und erst meine Familie, sofort jeglichen Kontakt abbrechen.... ne langsam frag ich mich wirklich wer hier ungesunde sachen zu sich nimmt bei solchen aussagen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 8:02

Ich werde hier nicht ausfallend, wen dies jemand ist dann doch eindeutig ihr! 
90% hier hatten weder ein Alkohol problem noch ein Drogen problem! 
Nach 7 Jahren täglichem konsum muss ich mir wohlkaum vorwerfen lassen ich hätte keine disziplin oder sei unreif!!! Was andere über Jahre selbst in Therapien nicht schaffen hab ich von einem tag auf den nächsten!

Ich denke jeder hier der nicht einmal drogen oder alk abhängig war kann kaum beurteilen wie verdammt hart der innere kampf ist! Jetzt auch noch gleich alle kippen weg, und alles noch viel schwerer machen und einen rückfall riskieren weil es eifach die einzige möglichkeit ist die finger von allem anderen zu lassen!!!'

Ich habe nie gesagt ich werde nicht aufhören, im moment ist es einfach grad zu viel auf einmal 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 8:28
In Antwort auf kleio89

Ich werde hier nicht ausfallend, wen dies jemand ist dann doch eindeutig ihr! 
90% hier hatten weder ein Alkohol problem noch ein Drogen problem! 
Nach 7 Jahren täglichem konsum muss ich mir wohlkaum vorwerfen lassen ich hätte keine disziplin oder sei unreif!!! Was andere über Jahre selbst in Therapien nicht schaffen hab ich von einem tag auf den nächsten!

Ich denke jeder hier der nicht einmal drogen oder alk abhängig war kann kaum beurteilen wie verdammt hart der innere kampf ist! Jetzt auch noch gleich alle kippen weg, und alles noch viel schwerer machen und einen rückfall riskieren weil es eifach die einzige möglichkeit ist die finger von allem anderen zu lassen!!!'

Ich habe nie gesagt ich werde nicht aufhören, im moment ist es einfach grad zu viel auf einmal 

Liebe kleio, ich finde es toll das du Alkohol und Drogen weg lässt und ich bin mir ziemlich sicher das du es auch schaffen wirst den Zigaretten den Kampf anzusagen. Gib dir und deinem Körper die zeit die ihr braucht, reduzier den Konsum Schritt für schritt wenn es dir hilft. Hör hier nicht auf solche Menschen die meinen du seist eine schlechte Mutter den das bist du nicht !!! Sei stolz auf das was du bisher erreicht hast und behalte deine zukünftigen Ziele im Auge

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 12:18
In Antwort auf kleio89

Es ist einfach nur Glück das rauchende Mütter gesunde Kinder kriegen? 
Ich kenne genau eine einzige die während der Schwangerschaft nicht geraucht hat, ihr kind ist mit 7 Monaten an Krebs gestorben... meine Geschwister meine Cousin/en meine Eltern Tante Onkel das war einfach alles nur Glück? Den jeder von denen entstand von einer Rauchenden Mutter. Fangen wir mal nicht bei meinen Freunden an die auch so gut wie alle geraucht haben. 

Und du spielst es weiter runter und verteidigst deine Raucherei weiter. Genau DAS ist für mich Unreife. 

Was sagt eigentlich der werdende Vater zu deiner Raucherei? Sieht er das auch so harmlos wie du oder kritischer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 16:09

Äh
worum geht es hier eigentlich noch
die Geschichte ist doch auch zu Ende ( falls es kein Troll ist)

Rauchen und co ist und bleibt schädlich für Mutter und Kind 
...und jeden anderen auch

und die die Aussage bei meiner Freundin dessen Freundin , war auch alles gut obwohl sie geraucht hat. ,,,,,,, glaube ich nicht. Die spät folgen sind nicht bekannt, ,,,,,,, 

jede kippe , jeder Schluck ist Zuviel ,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:32

Wegen Rauchen hahaha sry aber die einzigen Kinder die mir leid tun sind eure   Ich denke bei dir ligt ein ganz anderes problem vor, such dir besser mal hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2017 um 21:44

Ihr habt doch alle einen komplett schaden. Ihr seit doch der lebende Beweis dafür das nichtrauchen wohl genau so schadet, von irgend wo her muss dieser sauerstoff mangel der Hirn zufuhr kommen, anders kann ich mir echt nicht erklären wie man so dämliche aussagen predigen kann... 

Bald 40 und Jahre lang versucht? 
Mauerblümchen das sowiso nie aus dem Haus kommt? 
Oder eifach wirklich nichts anderes im Leben als sich in einem forum aufzublasen? 

Wie schon einmal erwähnt. Und ihr könnt eure zeit gerne weiterhin hier verschwenden, bei einem Thema das nicht einmal dem Thread endspricht! Schönen abend noch! 
Stellt euch vor es gibt leute die müssen Arbeiten und lassen sich nicht von Männern ihr leben finanzieren! Bin raus! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 1:48
In Antwort auf kleio89

Hallo zusammen. 
Ich weis seit gestern das ich Schwanger bin. Passiert ist es bei 1x gummiriss -.- 
Der Vater (mein Partner) steht zu 100% hinter mir. 
Aber ich hab nun echt mühe mit all dem was ich nun nicht mehr tun sollte oO 
Ich kann gut auf Alkohol verzichten, genau so wie ich mit anderen Drogen sofort aufhöre. 

Aber das mit dem Rauchen komm ich nicht klar hab versucht zu reduzieren, aber es bedeutet nur stress für mich... und (ja klingt doof) aber darf ich so ab und zu noch 1 Redbull trinken, s

ich versteh was du meinst. das rauchen ist halt so eine sachen wenn man ein starken geist hat schafft man es. Ich kenne soviel die es geschafft haben einfach so aufzurhören und ich kenne aber auch die jenige die weiter geraucht haben und die folgen die dadurch enstehn. 
Leider gehöre ich auch dazu das ich weiter geraucht habe. 
ich war mit dem ersten kind schwanger und habe vorher so25-35 zigaretten geraucht.
Am wochenden meinstens mehr da war ich unter gesellschaft. 
In der ss haben ich es nur auch 7-10 zigaretten am tag geschafft
meine tochter kam per Notkaiserschnitt in 37ssw zu welt mit 46cm und 2045.
ich bin zwar auch ein zierlich mensch aber das ich weit ausser den unteren durchschnitt.Sie ist gesund und muter und darüber bin ich so dankbar. aber den unterschied merkt man. sie ist viel kleiner für ihr alter. 
beim mein 2 kind habe ich es immer noch nicht geschafft aufzuhören zurauchen hatte auch mir mein frauenartz darüber gesprochen und ich habe es geschafft es auf 3-5 zigaretten zu reduzieren. er kam in der 40+6  mit 52cm und 2945kg zu welt.
bei mein dritten das selbe aber habe ich mehrere mal aufgeschafft zurauchen da leider oft in krankenhaus musste.(39+2 48cm 2695g)
du musste es mehr ein schränken und wer weiß villt schaffst du es sofort nur du muss was ändern. gebe dir ein tipp wenn du verlangen hast eine zigarette nach dieser std brech dir zigarette durch. aber betrüg dich nicht selber. sondern mach es wirklich bis zu hälfte. nach nach wirst du merken das es nicht so wichtig ist zu rauchen. 
Versuch es mal.
zum thema redbull lass es! das rauchen ist schon schlim genug.!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 11:17

Sry aber was ist TE?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 12:20

Ich komme aus guten Kreisen, und bin wirklich froh darum nicht in solchen gelandet zu sein wie ihr es seit! 
Es ist nicht meine erste SS mein Sohn ist 8. grösser als andere in seinem Alter, 2. Klasse und keinerlei probleme. Hatte auch einen KS doch war das auf wunsch da er auch bei der Geburt nicht der kleinste und leichteste war empfanden es die Ärzte als sinnvoller da ich recht zierlich bin.. 
Klar jetzt kommt wieder das war glück, dann hat jeder in meinen Böösen kreisen eifach nur glück. 

Und wen ihr meint ihr seit hier alle Perfekt schön und gut, irgend wann wacht ihr auf und merkt da läuft was schief. 

Und zum Thema armes Kind... würdet ihr mir das ins Gesicht sagen würde es schellern!!! Aber ihr spiesser Hausmuttis sitzt lieber zuhause bei kaffee und kuchen und lästert euch die zunge wund, in diesem fall die finger... Macht so weiter, und ich so wie ich es für richtig empfinde! 

Und aus welchen Kreisen du kommst kann ich mir auch vorstellen. Das arme kind hat schmutzige schuhe, sofort jugendamt informieren! Das kind het ein aufgeschlagenes Knie sofort meldung machen! Genau solche kaffeeklatsch tanten sind shlimmer als alles andere 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 12:22
In Antwort auf linda11223344

Sry aber was ist TE?

TE= Threaderstellerin oder Themenerstellerin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 12:50
In Antwort auf kleio89

Ich komme aus guten Kreisen, und bin wirklich froh darum nicht in solchen gelandet zu sein wie ihr es seit! 
Es ist nicht meine erste SS mein Sohn ist 8. grösser als andere in seinem Alter, 2. Klasse und keinerlei probleme. Hatte auch einen KS doch war das auf wunsch da er auch bei der Geburt nicht der kleinste und leichteste war empfanden es die Ärzte als sinnvoller da ich recht zierlich bin.. 
Klar jetzt kommt wieder das war glück, dann hat jeder in meinen Böösen kreisen eifach nur glück. 

Und wen ihr meint ihr seit hier alle Perfekt schön und gut, irgend wann wacht ihr auf und merkt da läuft was schief. 

Und zum Thema armes Kind... würdet ihr mir das ins Gesicht sagen würde es schellern!!! Aber ihr spiesser Hausmuttis sitzt lieber zuhause bei kaffee und kuchen und lästert euch die zunge wund, in diesem fall die finger... Macht so weiter, und ich so wie ich es für richtig empfinde! 

Und aus welchen Kreisen du kommst kann ich mir auch vorstellen. Das arme kind hat schmutzige schuhe, sofort jugendamt informieren! Das kind het ein aufgeschlagenes Knie sofort meldung machen! Genau solche kaffeeklatsch tanten sind shlimmer als alles andere 

Und da fragst du uns noch was du ab der 4. ssw noch darfst und was nicht?
Ich wusste das ist ein troll. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 13:03
In Antwort auf kleio89

Ich komme aus guten Kreisen, und bin wirklich froh darum nicht in solchen gelandet zu sein wie ihr es seit! 
Es ist nicht meine erste SS mein Sohn ist 8. grösser als andere in seinem Alter, 2. Klasse und keinerlei probleme. Hatte auch einen KS doch war das auf wunsch da er auch bei der Geburt nicht der kleinste und leichteste war empfanden es die Ärzte als sinnvoller da ich recht zierlich bin.. 
Klar jetzt kommt wieder das war glück, dann hat jeder in meinen Böösen kreisen eifach nur glück. 

Und wen ihr meint ihr seit hier alle Perfekt schön und gut, irgend wann wacht ihr auf und merkt da läuft was schief. 

Und zum Thema armes Kind... würdet ihr mir das ins Gesicht sagen würde es schellern!!! Aber ihr spiesser Hausmuttis sitzt lieber zuhause bei kaffee und kuchen und lästert euch die zunge wund, in diesem fall die finger... Macht so weiter, und ich so wie ich es für richtig empfinde! 

Und aus welchen Kreisen du kommst kann ich mir auch vorstellen. Das arme kind hat schmutzige schuhe, sofort jugendamt informieren! Das kind het ein aufgeschlagenes Knie sofort meldung machen! Genau solche kaffeeklatsch tanten sind shlimmer als alles andere 

Deine Ausdrucksweise sagt viel darüber aus, aus was für Kreisen du kommst. 

"irgend wann wacht ihr auf und merkt da läuft was schief."
Was läuft denn bei uns schief? Dass wir keine Drogen nehmen? Dass wir nicht einfach mit allem weitermachen getreu dem Motto "Ach, wird schon nix sein?!". Und wenn doch, dann macht man einfach ein Neues oder wie???

P.S.: Bitte verprügel weder Arzt noch Hebamme. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 13:05
In Antwort auf kleio89

Ich komme aus guten Kreisen, und bin wirklich froh darum nicht in solchen gelandet zu sein wie ihr es seit! 
Es ist nicht meine erste SS mein Sohn ist 8. grösser als andere in seinem Alter, 2. Klasse und keinerlei probleme. Hatte auch einen KS doch war das auf wunsch da er auch bei der Geburt nicht der kleinste und leichteste war empfanden es die Ärzte als sinnvoller da ich recht zierlich bin.. 
Klar jetzt kommt wieder das war glück, dann hat jeder in meinen Böösen kreisen eifach nur glück. 

Und wen ihr meint ihr seit hier alle Perfekt schön und gut, irgend wann wacht ihr auf und merkt da läuft was schief. 

Und zum Thema armes Kind... würdet ihr mir das ins Gesicht sagen würde es schellern!!! Aber ihr spiesser Hausmuttis sitzt lieber zuhause bei kaffee und kuchen und lästert euch die zunge wund, in diesem fall die finger... Macht so weiter, und ich so wie ich es für richtig empfinde! 

Und aus welchen Kreisen du kommst kann ich mir auch vorstellen. Das arme kind hat schmutzige schuhe, sofort jugendamt informieren! Das kind het ein aufgeschlagenes Knie sofort meldung machen! Genau solche kaffeeklatsch tanten sind shlimmer als alles andere 

Ach ja, bei Schmutz am Schuh hat man danach nicht unbedingt einen Herzfehler. Aber gut, du willst das ja eh alles nicht hören. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 13:09
In Antwort auf orchideenblatt

TE= Threaderstellerin oder Themenerstellerin

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 15:50

Ich weis beleidigend werden dürft nur ihr xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 15:59

Bei wem ging es den nicht gut? Und bei wie vielen nichtraucher ging es nicht gut? Wen ihr schon immer von den "anderen" sprecht,  wer sind den diese anderen? Ich nenne hier leute in meinem umkreis und keine aus dem Internet! 

Und was hat das jetzt wieder mit den Drogen zu tun? Da ich schwanger bin nehme ich keine mehr! Und was ich davor gemacht habe geht hier so ziemlich keine sau was an! Ich sag nicht ihr seit schlechter weil ihr keine Drogen genommen habt! Aber desswegen auch nicht besser!!!! 

Die einzigen die hier beleidigend werden und unter aller sau austeilen seit doch ihr!!! Ich hab nie gesagt ich höre nicht auf! Ich wollte rein nur das wegen dem verdammten Redbull wissen!!! Und nur weil ich "noch" ja ihr seht richtig "noch" Muss ich mir ja nicht denken ach wen ich schon Rauche wiso nicht auch noch Redbull !!!! 

Ihr habt mit der sheisse angefangen mir dinge zu unterstellen!!! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 16:26
In Antwort auf kleio89

Bei wem ging es den nicht gut? Und bei wie vielen nichtraucher ging es nicht gut? Wen ihr schon immer von den "anderen" sprecht,  wer sind den diese anderen? Ich nenne hier leute in meinem umkreis und keine aus dem Internet! 

Und was hat das jetzt wieder mit den Drogen zu tun? Da ich schwanger bin nehme ich keine mehr! Und was ich davor gemacht habe geht hier so ziemlich keine sau was an! Ich sag nicht ihr seit schlechter weil ihr keine Drogen genommen habt! Aber desswegen auch nicht besser!!!! 

Die einzigen die hier beleidigend werden und unter aller sau austeilen seit doch ihr!!! Ich hab nie gesagt ich höre nicht auf! Ich wollte rein nur das wegen dem verdammten Redbull wissen!!! Und nur weil ich "noch" ja ihr seht richtig "noch" Muss ich mir ja nicht denken ach wen ich schon Rauche wiso nicht auch noch Redbull !!!! 

Ihr habt mit der sheisse angefangen mir dinge zu unterstellen!!! 

Wenn dir hier genannt wird, dass Rauchen zu plötzlichem Kindstod, zu Herzproblemen usw. führen kann, dann sind das keine Berichte aus der Bildzeitung oder eigene Erfahrungen à la der Karl-Heinz von nebenan hat Asthma und seine Mutter Ursula geraucht hat in der Schwangerschaft, also muss das eine mit dem anderen zu tun haben.  

Das sind einfach Fakten! Das wird man in jedem Medizinbuch nachlesen können. Wahrscheinlich in jedem Biobuch aus der 10. Klasse. Und dabei geht es nicht um Einzelfälle! Da geht es um Statistiken, um statistische Auswertungen und Zusammenhänge usw. Einzelfallbeispiele werden genannt bei Erkrankungen, die es vielleicht 10 Mal auf der Welt gibt. 

Du aber nennst ausschließlich Einzelfälle und orientierst dich ausschließlich daran. 5 Personen, 10 Personen, 20 Personen, von denen du glaubst, die Krankengeschichte zu kennen. 

In medizinischen Forschungen kuckt man aber nicht, was der eine Arzt so für Nachbarn und Freunde hat, wie die sich so verhalten und was die so haben. Sondern da kuckt man sich viele Tausende von Menschen an, versucht man Zusammenhänge zu erkunden zwischen Verhalten und Folgen. z.B. viel Stress kann zu Bluthochdruck und Herzinfarkt führen usw. D.h. aber nicht, dass jeder einzelne, der Stress hat, automatisch auch Bluthochdruck hat oder definitiv an einem Herzinfarkt stirbt. Sondern: die Wahrscheinlichkeit ist deutlich erhöht. D.h. dass jemand, der Stress hat, mit höherer Wahrscheinlichkeit an einem HI stirbt als eine Person ohne Stress. D.h. aber nicht, dass jemand ohne Stress definitiv nicht an einem HI stirbt. 
In Zahlen (diese Zahlen sind rein erfunden, nur um es nochmals zu verdeutlichen): 
Von denen, die viel Stress haben, sterben 20 % an einem Herzinfarkt. Von denen, die nicht viel Stress haben, sterben nur 3 % an einem Herzinfarkt. 
Dh dass 80 % mit Stress nicht an einem HI sterben. Und 97% der Leute ohne Stress sterben nicht an einem HI. 

So ist es auch beim Rauchen in der SS: die Wahrscheinlichkeit, dass dein Kind ein Herzproblem bekommt, an einem plötzlichen Kindstod verstirbt oder du eine Fehlgeburt erleidest, ist erhöht. D.h. nicht, dass das alles kommen muss oder dass nur eins davon passieren muss. D.h. auch nicht, dass jemand der nicht raucht, zu 100 % ein gesundes Baby hat oder keine Fehlgeburt erleidet.
ABER: das Risiko für all das, was dir schon mehrfach aufgezählt wurde, ist erhöht. Und das ist FAKT! Und da werden deine 20 Bekannten auch nichts dran ändern! 
Und das ist einfach das, was hier die Leute so aufregt und was hier keiner so richtig nachvollziehen kann. Du setzt deinem Kind diesem erhöhten Risiko aus, krank zur Welt zu kommen, krank zu werden oder gar nicht auf diese Welt zu kommen. Klar können auch Babys von Nichtrauchern krank sein, krank werden oder sterben. Aber das Rauchen ist ein Risikofaktor, den du vermeiden kannst, indem du auf das Rauchen einfach verzichtest. Viele andere Risikofaktoren kann man eben nicht vermeiden, aber das schon!!! 

Auch wenn es nicht einfach ist: tu es deinem Kind zuliebe und hör mit der Rauchererei auf!!! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2017 um 17:16
In Antwort auf kleio89

Bei wem ging es den nicht gut? Und bei wie vielen nichtraucher ging es nicht gut? Wen ihr schon immer von den "anderen" sprecht,  wer sind den diese anderen? Ich nenne hier leute in meinem umkreis und keine aus dem Internet! 

Und was hat das jetzt wieder mit den Drogen zu tun? Da ich schwanger bin nehme ich keine mehr! Und was ich davor gemacht habe geht hier so ziemlich keine sau was an! Ich sag nicht ihr seit schlechter weil ihr keine Drogen genommen habt! Aber desswegen auch nicht besser!!!! 

Die einzigen die hier beleidigend werden und unter aller sau austeilen seit doch ihr!!! Ich hab nie gesagt ich höre nicht auf! Ich wollte rein nur das wegen dem verdammten Redbull wissen!!! Und nur weil ich "noch" ja ihr seht richtig "noch" Muss ich mir ja nicht denken ach wen ich schon Rauche wiso nicht auch noch Redbull !!!! 

Ihr habt mit der sheisse angefangen mir dinge zu unterstellen!!! 

Satzzeichen sind keine Rudeltiere. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ICSI Kryo Transfer
Von: janice1992
neu
26. Oktober 2017 um 14:31

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen