Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 40 ssw - nichts passiert - Angst

40 ssw - nichts passiert - Angst

7. Mai 2012 um 12:37 Letzte Antwort: 7. Mai 2012 um 20:42

Hallo,

bin nervlich und körperlich echt am Ende. Bin heute bei 40+4 und habe außer leichte Senkwehen noch gar keine Anzeichen das mal was passiert. Gebärmutterhals nur leicht verkürzt aber ansonsten alles fest und zu. Leider ist aber meine Plazenta schon 3. Grades verkalkt und ich habe mit Bluthochdruck, Wassereinlagerungen, Schlaflosigkeit, Schmerzen und Verspannungen in so ziemlich allen Körperregionen, Herzrasen, Übelkeit und sonst noch was zu kämpfen. Außerdem habe ich hier meine Zwillingsmädchen (2 1/2) die auch betreut werden möchten und einen Baustellenhaushalt. Anders gesagt ich kann echt nicht mehr.

Dazu kommt das ich mich momentan von meinem Mann oft unverstanden und im Stich gelassen fühle. Er hilft mir überhaupt nicht. Verplant jedes Wochenende oder Abend um nebenbei Geld zu verdienen oder mit unserem Haus voran zu kommen. Ich verstehe ja das wir mehr Geld brauche und dass, das Haus auch fertig werden soll, denke aber dass, in der jetzigen Situation die Prioritäten etwas anders gesetzt werden müssten.

Außerdem habe ich totale Angst das jetzt noch was mit dem Kleinen passiert. Ich habe so eine Panik das er nicht mehr richtig versorgt wird. Einmal wegen meiner angeschlagenen Gesundheit aber auch weil er recht groß und schwer (Letzte Woche 3870g ) ist und ich ja ganz sicher deutlich überziehe. Meine Frauenärztin gibt mir wöchentlich einen Termin aber macht nur ctg und guckt nach dem Muttermund. Das mit der Verkalkung weiß ich nur weil ich ins Krankenhaus gegangen bin weil ich den Kleinen den ganzen Tag nicht bemerkt habe. Bin nur noch ein Nervenhemd und könnte ständig heulen vor Angst und Überforderung.

Ich weiß da kann einem keiner helfen aber das musste mal raus.

LG Nischa

Mehr lesen

7. Mai 2012 um 18:25

Hi,
mit der Hebamme habe ich schon gesprochen. Sie meint das diese Cocktails nichts als Verdauungsprobleme bringen. Das Kind kommt wenn es will und man könne nichts tun um das zu beschleunigen. Meine Ärztin meinte das eine Einleitung frühestens 1 Woche nach ET gemacht wird.

Habe auch gesagt das ich Angst habe das noch was passiert darauf meinte sie eine Schwangerschaft wäre nie Risikofrei und wenn etwas passiert kann man das ehe nicht verhindern. Das baut richtig auch.

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 18:34

Lass dich mal drücken!
Kann dich absolut verstehen! Bin zwar erst 32. SSW aber wir bauen auch gerade ein Haus und haben schon ein Kind (fast 3). Dazu arbeitet mein Mann im Außendienst und kommt unter der Woche nicht heim. Fühle mich auch oft überfordert und gestreßt! Hab manchmal richtige Heultage!

Hast du schon alles probiert, was ,,geburtsfördernd" sein könnte?

-Sex
-warmes Bad (aber nicht alleine)
-ein Glas Rotwein
-Zimt
-Brustwarzen massieren
-langer Spaziergang
.....mehr fällt mir jetzt nicht ein!

Ich drück dir ganz doll die Daumen! Du schaffst den Rest jetzt auch noch!
Liebe Grüße, Nyota!

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 19:52
In Antwort auf malena_11876540

Lass dich mal drücken!
Kann dich absolut verstehen! Bin zwar erst 32. SSW aber wir bauen auch gerade ein Haus und haben schon ein Kind (fast 3). Dazu arbeitet mein Mann im Außendienst und kommt unter der Woche nicht heim. Fühle mich auch oft überfordert und gestreßt! Hab manchmal richtige Heultage!

Hast du schon alles probiert, was ,,geburtsfördernd" sein könnte?

-Sex
-warmes Bad (aber nicht alleine)
-ein Glas Rotwein
-Zimt
-Brustwarzen massieren
-langer Spaziergang
.....mehr fällt mir jetzt nicht ein!

Ich drück dir ganz doll die Daumen! Du schaffst den Rest jetzt auch noch!
Liebe Grüße, Nyota!

Hi,
danke für die Trösterchen Ja habe ich bis auf's Baden alles schon probiert und mache das auch weiterhin. Baden geht leider nicht da das Bad nicht fertig ist und die Badewanne unangeschlossen im Flur steht.

LG Nischa

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 20:03

Huhu
kann das seeehr gut nachvollziehen. ich bin heute 40+2 und auch genervt. ich bin aber jetzt hsehr gut betreut bei hebammen, wo ich alle 2 tage hin. muss.

die plazenta muss verkalken um dem baby und dem körper zu signalisieren das du reif bist......entspanne dich....das wird schon

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 20:42

Hi Du,
generell sagt man ja, dass bis zu zwei Wochen nach dem ET normal und nicht gefährlich sind. Aber wenn du dich so schlecht fühlst und Angst hast, dass dein Kind nicht mehr richtig versorgt wird, dann solltest du notfalls vielleicht mal zu einem anderen Arzt gehen. Oder mit einem Arzt im KH sprechen. Es gibt ja auch Wunschkaiserschnitte, was sollte dann gegen eine Wunscheinleitung sprechen?

Der andere Stress ist damit natürlich nicht vorbei; die Mädels wollen weiter versorgt werden und die Baustelle vermutlich auch. Andererseits schlafen Babys ja zumindest in den ersten Wochen relativ viel, so dass sich dann vielleicht das ein oder andere nebenbei erledigen lässt.

Hast du mit deinem Mann geredet? Meiner nimmt auch nicht so wahnsinnig viel Rücksicht, da muss ich schon deutlich werden... Problem ist bei uns, wenn das Baby erstmal da ist, dann denkt er, dass ich gleich wieder springen kann... so war es jedenfalls letztes mal Hast du denn Hilfe in Aussicht? Die Großeltern z. B. ? Vielleicht wirst du ernster genommen, wenn das Baby da ist...

Wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers