Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 40 Kilo zugenommen!

40 Kilo zugenommen!

27. Juni 2006 um 8:31

Ich bin total am Ende, habe schon 40 Kilo zugenommen und bin nun in der 34. Woche. Ich habe ständig Hunger und versuche schon weniger zu Essen, aber es gelingt mir einfach nicht. Wer von Euch hat auch so viel zugenommen? Ich mag schon gar nicht mehr zu meinem Gynäkologen gehen. Er hat diese Woche eine richtig abfällige Bemerkung über meine Figur gemacht. Außerdem habe ich demletzt mitbekommen, dass Bekannte von mir sich ganz schlimm über mich geäußert haben. Sie meinten ich sehe aus, wie eine fette Tonne. Ich schäme mich so und fühle mich so fett. Ich bin 1,70 groß und startete mit 70 Kilo in die Schwangerschaft. Nun wiege ich 110 Kilo. Ich weiß nicht mehr weiter und kann mich nicht mal mehr auf mein Kind freuen. Mein Freund macht mich auch total fertig und so esse ich aus Frust immer mehr. Wenn ich ein halbes Jahr nach der Schwangerschaft nicht mein altes Gewicht habe, will er mich verlassen. Alle hacken auf mir rum. Was soll ich denn tun?

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 8:43

Freu dich erstmal auf dein Baby
Ok, 40 kg sind wirklich etwas viel , aber ich glaube dass weisst du selbst, muss man nicht extra betonen.
Nichts desto trotz- es ist im Moment so wie es ist, mach dich nicht verrückt, davon geht die Welt auch nicht unter. Solange deine SS sonst in Ordnung verläuft und es dem Baby gutgeht, ist nicht so tragisch. Ich habe in meiner ersten SS 26 kg zugenommen und da hat mich die Hebamme auch schon fertiggemacht. Machen doch die Ärzte und Hebammen eh wegen jedem Kilo was zuviel ist .
Ich habe 1 Jahr nach der Geburt wieder 28 kg weniger gewogen ! Also wozu hat man das ganze Theater gemacht wegen 26 kg ??? In dieser SS jetzt, nehme ich auch schon ordentlich zu , manchmal über Nacht 1 kg , aber ich versuche mich nicht mehr deswegen fertig zu machen . Habe keine Gestose und keine SS-Diabetes , ich esse einfach !!!
Am schlimmsten finde ich Bemerkungen von deinem Freund . Er soll sich mal Gedanken darüber machen was er dir in deinem schwangeren Zustand damit antut .
Davon werden die Kilos auch nicht weniger weil er dich fertigmacht. Das könnt ihr immer noch 2 Monate nach der Geburt besprechen , und nicht jetzt !!!

Lass dich net fertigmachen, in meinem Bekanntenkreis kenne ich ein paar Frauen die haben auch so um die 30 kg zugenommen und sind jetzt ca. 2 Jahre nach der Geburt ganz normalgewichtig.

Alles Gute dir und deinem Baby

LG Katarina 24+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:44

40 kg zugenommen
Erst mal deinen Freund in den Hintern treten!! Was fällt dem denn ein, dir so ein Ultimatum zu setzen? Dass du in der Schwangerschaft zunimmst, ist doch normal. Und bei dem einen ist es mehr, bei dem anderen weniger! Wenn dein Baby da ist, kannst du ja dran arbeiten, dass wieder runterzukriegen!
Freu dich auf dein Baby und lass dich nicht runterziehen von deinen "Freunden" und schon gar nicht von deinem Freund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:46

Hallo mia
kannst einen ja richtig leid tun...ist echt gemein das dein umfeld so abwertend von dir spricht...
wenn noch nicht mal deine mann zu dir hält ist das echt schlimm....aber kopf hoch
das geht schon wieder runter...

ich selber habe nicht viel zu genommen aber meine tante war bei 35 kg und die waren innerhalb von 4-6 monaten wieder weg ...also nihts einreden lassen...

hoffe ansonsten geht es dir gut...kannst dich ja mal melden
ich selber bin in der 37 woche
lg alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:49

Hallo
Hi,

also ehrlich, dein Freund verhält sich ja völlig unmöglich. Und dadurch, daß er auf dir herumhackt, macht er es nicht besser. Und dein Gynäkologe ist auch kein Deut besser. Normalerweise sollten die Ärzte bei so extremen Gewichtszunahmen doch abchecken, ob alles in Ordnung ist.

Vielleicht liegt eine Schwangerschaftsdiabetes oder dergleichen vor? Denn 40 Kilo - das ist eine ganze Menge, ich kann mir nicht vorstellen, daß man sich in der kurzen Zeit alles anfuttern kann. Hast du das erst in letzter Zeit zugenommen? Hast du Wassereinlagerungen? Ich will dir jetzt keine Angst einjagen, aber ich habe mich mal kurz schlau gemacht und was zur Präeklampsie gefunden, unter den Symptomen wird u.a. ein hoher Blutdruck und eine extreme Gewichtszunahme aufgeführt. Auch noch Verdauungsstörungen, wenig aufs Klo gehen, Augenflimmern etc. Wie gesagt, muß nicht sein, kann aber. Wenn dein Arzt alles abgecheckt hat: wieso hat er dich dann in dem Fall nicht zu einer Ernährungsberatung geschickt? Ich versteh das nicht.

Wenn dein Arzt weiterhin so unverschämt ist, geh zu einem anderen. Das mußt du dir nicht bieten lassen.

Laß dich nicht unterkriegen - schließlich hast du bald deinen Schatz in den Armen.

LG, Summsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:51
In Antwort auf katarina123

Freu dich erstmal auf dein Baby
Ok, 40 kg sind wirklich etwas viel , aber ich glaube dass weisst du selbst, muss man nicht extra betonen.
Nichts desto trotz- es ist im Moment so wie es ist, mach dich nicht verrückt, davon geht die Welt auch nicht unter. Solange deine SS sonst in Ordnung verläuft und es dem Baby gutgeht, ist nicht so tragisch. Ich habe in meiner ersten SS 26 kg zugenommen und da hat mich die Hebamme auch schon fertiggemacht. Machen doch die Ärzte und Hebammen eh wegen jedem Kilo was zuviel ist .
Ich habe 1 Jahr nach der Geburt wieder 28 kg weniger gewogen ! Also wozu hat man das ganze Theater gemacht wegen 26 kg ??? In dieser SS jetzt, nehme ich auch schon ordentlich zu , manchmal über Nacht 1 kg , aber ich versuche mich nicht mehr deswegen fertig zu machen . Habe keine Gestose und keine SS-Diabetes , ich esse einfach !!!
Am schlimmsten finde ich Bemerkungen von deinem Freund . Er soll sich mal Gedanken darüber machen was er dir in deinem schwangeren Zustand damit antut .
Davon werden die Kilos auch nicht weniger weil er dich fertigmacht. Das könnt ihr immer noch 2 Monate nach der Geburt besprechen , und nicht jetzt !!!

Lass dich net fertigmachen, in meinem Bekanntenkreis kenne ich ein paar Frauen die haben auch so um die 30 kg zugenommen und sind jetzt ca. 2 Jahre nach der Geburt ganz normalgewichtig.

Alles Gute dir und deinem Baby

LG Katarina 24+2

Danke für den Zuspruch!
Natürlich weiß ich, dass ich viel zu viel zugenommen habe. Ich muss nun versuchen, dass es nicht noch viel mehr wird. Es ist so schlimm, wenn ich vor dem Spiegel stehe und die ganzen Fettpolster sehe. Andere haben eine schönen Babybauch. Du hast aber recht, ich muss mich nun auf mein Kind freuen.
Ich hoffe, dass ich es nach der Geburt schaffe mit dem Abnehmen.
Das schlimmste ist, dass ich wegen dem Gewicht einen Kaiserschnitt gemacht bekomme. Mein Arzt meinte, eine normale Geburt gehe bei mir deshalb nicht. Gibt es jemanden, der auch wegen der Gewichtszunahme nicht spontan entbinden konnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:53

Ah du Scheiße.....
Ja... 40 kg ist schon extrem. Ich würde mich an deiner Stelle auch so fühlen. Aber...
Du musst dich zusammenreißen. Die ein paar Wochen wirst du schon meistern. Versuch die blöden Kommentare zu verdrängen. Das ist nicht deine Schuld, dass du so viel zugenommen hast. Wenn dein Körper so auf die Schwangerschaft reagiert, kannst du sowieso nichts daran ändern.
Wenn du ständig Hunger hast, musst du deinen FA fragen. (Übergewicht und Hunger kann auch ein Anzeichen für SS-Diabetes sein. Wenn alles i.O. ist, kann du weiter essen. Anscheinend brauchst so viel).
Du wirst schon sehen wie schnell deine Kilos weg sind, wenn das Baby da ist.

Bauch hoch! *fühl dich umarmt*
LG an deinen Bauchbewohner
Elena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:54
In Antwort auf azura_11982711

Hallo mia
kannst einen ja richtig leid tun...ist echt gemein das dein umfeld so abwertend von dir spricht...
wenn noch nicht mal deine mann zu dir hält ist das echt schlimm....aber kopf hoch
das geht schon wieder runter...

ich selber habe nicht viel zu genommen aber meine tante war bei 35 kg und die waren innerhalb von 4-6 monaten wieder weg ...also nihts einreden lassen...

hoffe ansonsten geht es dir gut...kannst dich ja mal melden
ich selber bin in der 37 woche
lg alina

Hallo Alina,
danke für die lieben Worte! Im Moment machen mich einfach alle nur fertig. Mir geht es jetzt scho ein bißchen besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 8:59
In Antwort auf lan_12931817

Hallo
Hi,

also ehrlich, dein Freund verhält sich ja völlig unmöglich. Und dadurch, daß er auf dir herumhackt, macht er es nicht besser. Und dein Gynäkologe ist auch kein Deut besser. Normalerweise sollten die Ärzte bei so extremen Gewichtszunahmen doch abchecken, ob alles in Ordnung ist.

Vielleicht liegt eine Schwangerschaftsdiabetes oder dergleichen vor? Denn 40 Kilo - das ist eine ganze Menge, ich kann mir nicht vorstellen, daß man sich in der kurzen Zeit alles anfuttern kann. Hast du das erst in letzter Zeit zugenommen? Hast du Wassereinlagerungen? Ich will dir jetzt keine Angst einjagen, aber ich habe mich mal kurz schlau gemacht und was zur Präeklampsie gefunden, unter den Symptomen wird u.a. ein hoher Blutdruck und eine extreme Gewichtszunahme aufgeführt. Auch noch Verdauungsstörungen, wenig aufs Klo gehen, Augenflimmern etc. Wie gesagt, muß nicht sein, kann aber. Wenn dein Arzt alles abgecheckt hat: wieso hat er dich dann in dem Fall nicht zu einer Ernährungsberatung geschickt? Ich versteh das nicht.

Wenn dein Arzt weiterhin so unverschämt ist, geh zu einem anderen. Das mußt du dir nicht bieten lassen.

Laß dich nicht unterkriegen - schließlich hast du bald deinen Schatz in den Armen.

LG, Summsy

Bin gesund!
Es wurde auch bereits ein Zuckertest gemacht. War aber negativ. Mein Blutdruck ist auch normal. Und Wasser habe ich auch kaum. Es ist leider alles angegessen! Das muss ich wohl oder übel zugeben.
Ich weiß ja auch wie ich mich ernähren müsste. Ich hatte früher nie Probleme mit Gewichtszunahme. Ich habe einfach ständig Hunger und esse daher zu viel und das Falsche, weil ich darauf Gelüste habe. Natürlich weiß ich aber, was ich eigentlich stattdessen essen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 9:09

Gewicht
Das mit dem Gewicht ist doch alles relativ. Bei den Oktobermamis zum Beispiel nimmt jeder unterschiedlich zu und jeder Frauenarzt hat darüber eine andere Meinung. Bei dem einen sind ein paar Kilo mehr schon zuviel, der andere sagt man sollte mehr essen. Mein FA sagt mir jeden Monat was anderes. Durch meine Übelkeit habe ich am Anfang abgenommen, da hat der Fa geschimpft und dann habe ich innerhalb von einem Monat viel zugenommen, da hat er auch wieder geschmimpft ...

Ehrlich gesagt erscheinen mir 40 Kilo auch als viel. Was aber normal ist keine Ahnung, weil manche sagen 10-15 Kilo, manche sagen 25-30 Kilo sind "normal". Normal ist also wirklich relativ!!

Was Dein Umfeld sagt wäre mir an Deiner Stelle eigentlich egal, aber dass Dein Freund auch so drauf ist finde ich ganz schrecklich!!!

Bringe Dein Baby erst einmal zur Welt, jetzt zu hungern oder irgendwelche Abnehmpläne zu schmieden tun weder Dir noch dem Baby gut!!!

Viele haben kurz nach der Geburt schon deutlich weniger Gewicht und viel geht auch nochmal durchs Stillen weg. Viele nehmen auch ab, weil sie durch das Baby garnicht mehr zum essen kommen Es gibt eine Faustregel: 9 Monate Bauch hin, 9 Monate Bauch weg.

Vielleicht kannst Du mit Deinem Arzt gemeinsam nach der Geburt einen Ernährungsplan erstellen. Auch Bewegung tut gut - Beispielsweise schwimmen. Es gibt Babyschwimmkurse, die sind für euch beide schön. Wenn Du hier dann starken Willen beweißt, wird sich vermutlich auch Dein Freund wieder einkriegen.

Wie gesagt schau jetzt vor allem danach, dass es Dir und Deinem Baby gut geht!

Kopf hoch. Drücke Dir Dir Daumen!

Grüssle
Melly 22+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 9:13

Rund und gesund ...na und
hallo mia,
ich habe in den ersten 5 monaten meiner schwangerschaft 10 kg zugenommen und habe sehr unter den sprüchen meiner familie und freunde gelitten. so aussagen wie na werden es zwillinge sind sicher nicht bös gemeint aber sie tuen weh,ich habe deswegen viel geweint...ich kann dich also gut verstehen.

aber 1. : dein baby kann nichts dafür ....weder fürs übergewicht noch für deine freunde oder deinen dämlichen (sorry) partner...also lass dir die freude nicht verderben

2. selbst wenn du eine zuckerintoleranz/ schwangerschaftdiabetes hast ist es jetzt eh fast zu spät...lass dich testen..und dann halte die letzten wochen diät...bei mir wurde ssd festgestellt und siehe da seit dem 5 monat habe ich nur noch ca.2 kg zugenommen, es hat sich also alles verwachsen, natürlich könnte das bei dir auch eine gestose mit wasseransammlungen sein, meine freundin hat 20 kg zugenommen und eine woche nach der geburt waren 12 kg wiedr runter, einfach so...du siehst was rauf kommt, kommt halt auch wieder runter...vielleicht dauert es etwas aber das ist doch egal hauptsache dein kind ist gesund

und 3. deine ärztin macht sich sicher sorgen, da die wahrscheinklichkeit einer geburtskomplikation bei einem body mass index über 25 höher sind...soll heissen bei der nächsten ss lass dich auf alles testen, iss nicht soviel und verringere damit die risiken bei der geburt....

genieße deine letzten wochen und statt dich über dein gewicht zu sorgen solltest du wie ich finde dir eher gedanken um die wahl deines partners machen, da ich persönlich finde das sein ultimtum sehr egositisch, dämlich und unfähr ist.
vielleicht möchte er die nächsten 6 monate 8 mal am tag stillen, und wickeln, sich im wahrsten sinne den "arsch" aufreißen lassen und damit rumfurwerken und dann gehst du in aller ruhe ins fitnessstudio (wobei du ihm nicht sagen musst das du dass erst ab der 8. woche nach der geburt solltest, die zeit nutzt du um jemanden kennenzulernen der etwas einfühlsamer ist...naja oder geh halt shoppen

ich wünsche dir und dem kleinen wurzel alles liebe und viel erfolg

sara (39 +4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 9:51

AUSSERDEM...
wollte ich noch hinzufügen...warum denken manche das kann man sich nicht angegessen haben ... gleich muss man alle Schwangerschaftskrankheiten haben wie Gestose, Diabetes usw...
STIMMT NICHT !
Also ich kann wenn ich will über Nacht 2 kg zunehmen - AUCH WENN ICH NICHT SCHWANGER BIN - obwohl ich normalerweise ein dünner Mensch bin.
Ich bin ein Fan von Schlagsahne , Butter , Weisbrot, Schokolade, Torte , Kuchen ... also wenn ich mich manchmal vergesse , können es schon 2 kg über Nacht werden !!! Also kommt drauf an was man isst ! Die Kilos kommen schnell . Man muss nicht dazu Unmengen von Essen in sich hineingestopft haben .

Und ich werde auch nie aus gesundheitlichen Gründen auf Vollkornprodukte umsteigen , das wäre für mich eine Qual .
Und nicht dass ihr denkt... wie gesagt normalerweise wiege ich so um die 54 kg ( wenn ich nicht schwanger bin ) und bin immer top- gesund und mad keine " ÖKOS "

ES LEBE DIE SCHLAGSAHNE !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 10:32
In Antwort auf melete_11850968

Bin gesund!
Es wurde auch bereits ein Zuckertest gemacht. War aber negativ. Mein Blutdruck ist auch normal. Und Wasser habe ich auch kaum. Es ist leider alles angegessen! Das muss ich wohl oder übel zugeben.
Ich weiß ja auch wie ich mich ernähren müsste. Ich hatte früher nie Probleme mit Gewichtszunahme. Ich habe einfach ständig Hunger und esse daher zu viel und das Falsche, weil ich darauf Gelüste habe. Natürlich weiß ich aber, was ich eigentlich stattdessen essen sollte.

Das ist doch schon mal was!
Hi,

na, immerhin bist du dann die Sorge los. Da bin ich erleichtert.

Nun, trotzdem finde ich solche Kommentare ganz schön fies, wie dein Freund oder Bekannte es gebracht haben.Ich weiß, wie verletzend so was sein kann. Sieht er denn aus wie ein Model?

Wie andere schon sagten: jeder Körper reagiert anders auf die Schwangerschaft. Das wird schon wieder. Die meisten erhalten ihr Ursprungsgewicht wieder. Jetzt kannst du eh nichts mehr machen, genieß deine Schwangerschaft, versuch, die fiesen Bemerkungen zu überhören und werd eben nach der Schwangerschaft das Gewicht los. Das klappt! Laß dich nur nicht zu sehr unter Druck setzen, auch nicht von dir.

Alles Gute noch für dich und dein Kleines,

Gruß, Summsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 11:53
In Antwort auf melete_11850968

Danke für den Zuspruch!
Natürlich weiß ich, dass ich viel zu viel zugenommen habe. Ich muss nun versuchen, dass es nicht noch viel mehr wird. Es ist so schlimm, wenn ich vor dem Spiegel stehe und die ganzen Fettpolster sehe. Andere haben eine schönen Babybauch. Du hast aber recht, ich muss mich nun auf mein Kind freuen.
Ich hoffe, dass ich es nach der Geburt schaffe mit dem Abnehmen.
Das schlimmste ist, dass ich wegen dem Gewicht einen Kaiserschnitt gemacht bekomme. Mein Arzt meinte, eine normale Geburt gehe bei mir deshalb nicht. Gibt es jemanden, der auch wegen der Gewichtszunahme nicht spontan entbinden konnte?

Hab mal ne frage .....
Also erstmal würde ich sagen - kopf hoch! leichter gesagt als getan ich weiss , aber wie schon geschrieben wurde , versuch die dummen niveaulosen kommentare zu überhören.40 kilo ist schon ne macht,keine frage.aber jetz zu meiner frage ... geht es deinem kind denn gut??? Ich habe eine bekannte,sie hat 30 kilo zugenommen,und wurde drei wochen vor der entbidung ins KH überwiesen,auf diät - weil es drohte , das sie ihr kleines vergiftet - wenn sie weiter isst.Ist es denn bei dir nur vom essen? oder auch wasser? Ich bin jetzt in der 32.SSW und habe 12 Kilo drauf.FÄ meinte , besser könnte es garnicht sein.
Und das dein Gyn schäbige bemerkungen auf grund deiner figur macht,ist wohl mehr als der oberhammer! Auch als Arzt hat er nicht das recht über die figur seiner patientinnen ein kommentar abzulassen.Noch nicht mal annähernd durch die blume , tz* so ein blödmann! Und zu deinem mann , sag ich am besten garnichts! :-X
Würde mich freuen ,wenn du meine frage beantwortest lieben gruß und alles gute - Kathi mit Chiara inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 12:37

Freu dich auf dein Kind
ich habe auch ordentlich zu gelegt,von 60Kg auf 87,6Kg,meine Maus kam 3 Wochen zu früh,also hätte noch mehr werden können
Ich sah zum Schluss aus wie ein Walross ( so habe ich mich immer genannt),wenn ich jetzt die Bilder sehe lache ich darüber,wenn es dir schmeckt und ihr 2 gesund seit,lass es dir doch einfach schmecken,die Kilos gehen danach von ganz alleine,glaub mir.Du hast dann soviel zu tun,da denkst du garnicht mehr ans Essen.

LG und guten Appetit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 14:44
In Antwort auf aliyah_12544893

Hab mal ne frage .....
Also erstmal würde ich sagen - kopf hoch! leichter gesagt als getan ich weiss , aber wie schon geschrieben wurde , versuch die dummen niveaulosen kommentare zu überhören.40 kilo ist schon ne macht,keine frage.aber jetz zu meiner frage ... geht es deinem kind denn gut??? Ich habe eine bekannte,sie hat 30 kilo zugenommen,und wurde drei wochen vor der entbidung ins KH überwiesen,auf diät - weil es drohte , das sie ihr kleines vergiftet - wenn sie weiter isst.Ist es denn bei dir nur vom essen? oder auch wasser? Ich bin jetzt in der 32.SSW und habe 12 Kilo drauf.FÄ meinte , besser könnte es garnicht sein.
Und das dein Gyn schäbige bemerkungen auf grund deiner figur macht,ist wohl mehr als der oberhammer! Auch als Arzt hat er nicht das recht über die figur seiner patientinnen ein kommentar abzulassen.Noch nicht mal annähernd durch die blume , tz* so ein blödmann! Und zu deinem mann , sag ich am besten garnichts! :-X
Würde mich freuen ,wenn du meine frage beantwortest lieben gruß und alles gute - Kathi mit Chiara inside

Meinem Kind geht es gut!
Es ist wirklich alles okay mit dem Kleinen! Er droht auch nicht zu vergiften und wird gut versorgt. Ich selbst habe im Moment auch keine gesundheitlichen Probleme, außer, dass ich eben sehr unbeweglich bin. Mein Arzt meinte, dass man ab 35 Kilo Zunahme in der Schwangerschaft generell einen Kaiserschnitt machen würde und ich selbst Schuld wäre, dass es so ist. Ich muss auch wohl oder übel zugeben, dass ich mir alles angegessen habe! Wassereinlagerungen habe ich nicht so extrem, daher kann das viele Gewicht nicht kommen. Ich habe vor allem an Oberschenkeln, Po und Bauch so zugenommen. Ich sehe einfach unförmig aus. Außerdem ist natürlich auch mein ganzes Gewebe gerissen. Ich habe überall Streifen und tiefe Risse. Vor allem in den ersten drei Monaten ging das so rapide. Da habe ich allein 17 Kilo zugenommen. Ich weiß einfach nicht, warum ich ständig so hungrig bin. Ich kann einfach nicht mit knurrendem Magen herumlaufen.
Mein Freund ist halt total unglücklich, weil ich so unförmig aussehe. Ich kann ihn auch irgendwie verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 14:50

Also es wurde
ja schon viel geschrieben, das wiederhol ich jetzt nich alles aber du kannst deinem freund sagen das der körper mind. so lange brauch den bauch abzubauen wie er gebraucht ihn aufzubauen...also 10 monate...schneller wirst du alles eh nich los und mach dir nich solche gedanken...warte auch erstmal ab wie dein freund mit dir umgeht wenn das baby da ist

und vor allem ich hab nach der geburt sofort 8 kilo weniger gehabt hab insgesamt 24 kilo zugenommen und sitz jetzt noch auf den restlichen 6 und meine maus ist jetzt 11 wochen alt (morgen ganz genau 11 )

also auch wenn du dich jetzt furchtbar fühlst denk an dein baby wichtig is das es dem gut geht und das du gesund bist und der rest regelt sich nachher von alein

LG katja mit Hannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 14:53

Hallo!
Als meine Freundin schwanger war, ging es ihr in den ersten Wochen so dreckig, dass sie über 5 kg abgenommen hat. Als sie dann wieder beim FA zum Wiegen war, im 5. Monat oder so, da saß die Ärztin da mit ner Tabelle und meinte, dass sie aber aufpassen müsste, dass sie nicht weiter so rasant zunimmt (sie war dann halt im 5. Monat über den Limits!). Aber die 5 abgenommenen Kilos wurden gar nicht mitgerechnet! Am Ende war sie auch über den empfohlenen Grenzen - aber nach nur 6 Monaten mit Baby war sie wíeder schlank, sogar etwas schlanker als vor dem Baby, da sie mit dem Baby so viel zu tun hatte, dass sie manchmal das eigene Essen einfach vergessen hatte.

Was ich damit sagen will - Lehrbücher hin oder her - jede Schangerschaft ist verschieden, das sind alles nur Richtwerte. Ich würde mich daran auch nicht so orientieren. Was natürlich nicht so gut ist, wenn du aus Frust isst. Dann geht es dir nämlich nicht gut, und das merkt das Würmchen dann. Und zu den auf dir rumhackenden Leuten kann ich mich auch nur dem anschließen, was die anderen schon geschrieben haben *kopfschüttel*! Ein wenig mehr Verständnis und Unterstützung dürfte man schon erwarten! Vielleicht müsstest du ja eher diejenige sein, die deinem Freund droht, IHN zu verlassen, wenn er weiter solche heftigen Sprüche drückt! Mach dich selber nicht so klein! Du erbringst grad ne großartige Leistung. Und über dein Gewicht kannst du dir Gedanken machen, wenn das Baby auf der Welt ist und auch nur in dem Falle, dass es dann nicht von allein weggehen sollte!!!

Fühl dich mal gedrückt!
LG
Caro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 15:19
In Antwort auf melete_11850968

Meinem Kind geht es gut!
Es ist wirklich alles okay mit dem Kleinen! Er droht auch nicht zu vergiften und wird gut versorgt. Ich selbst habe im Moment auch keine gesundheitlichen Probleme, außer, dass ich eben sehr unbeweglich bin. Mein Arzt meinte, dass man ab 35 Kilo Zunahme in der Schwangerschaft generell einen Kaiserschnitt machen würde und ich selbst Schuld wäre, dass es so ist. Ich muss auch wohl oder übel zugeben, dass ich mir alles angegessen habe! Wassereinlagerungen habe ich nicht so extrem, daher kann das viele Gewicht nicht kommen. Ich habe vor allem an Oberschenkeln, Po und Bauch so zugenommen. Ich sehe einfach unförmig aus. Außerdem ist natürlich auch mein ganzes Gewebe gerissen. Ich habe überall Streifen und tiefe Risse. Vor allem in den ersten drei Monaten ging das so rapide. Da habe ich allein 17 Kilo zugenommen. Ich weiß einfach nicht, warum ich ständig so hungrig bin. Ich kann einfach nicht mit knurrendem Magen herumlaufen.
Mein Freund ist halt total unglücklich, weil ich so unförmig aussehe. Ich kann ihn auch irgendwie verstehen.

Unbedingt Kaiserschnitt !!!
Hallo, ich hab auch in meiner 1. SS 25 - 30 kg zugelegt und war dann mit 1,72 bei knapp 90 kg. Danach dauerte es nicht lange und ich war wieder schlank.
Ich hatte eine Spontangeburt, war noch nicht so extrem.

Aaaaaber...ich hab eine Freundin von früher nach langer Zeit mal besucht und war völlig geschockt. Sie ist sehr fettleibig geworden und bei der Geburt ihres Sohnes wollten die Ärzte keinen Kaiserschnitt machen. Das Ergebnis, Kind blieb stecken, alles wurde ganz schrecklich und nun ist ihr süßer Sohn Querschnittsgelähmt, braucht ein Korsett zum Sitzen, kann nur die Arme bewegen und den Kopf, ist leicht zurückgeblieben...

SCHEISS auf Spontangeburt, ist nicht so wichtig. Das Leid meiner Freundin, die einen völlig gesunden Sohn in sich trug und nun ihr ganzes Haus umbauen musste mit Aufzug etc. Einfach Wahnsinn.

Das Gewicht bekommst Du schon wieder runter, vergiss dumme Sprüche. Die bekomm ich mit 9 kg in der 26.SSW auch von Kollegen.

Liebe Grüße
laliluh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 20:24

Hallo Mia
ich kann dich so verstehen. Ich hatte schon vor der SS viel übergewicht und ich darf laut Norm auch nur 8-10 Kilo zunehmen. Ich bin jetzt in der 30.ten Woche und habe bereits 14 Kilo zugenommen.Allein in den letzten 6 Wochen 6 Kilo! Ich habe allerdings auch Wassereinlagerungen und hoffe, das alles nach der Geburt recht schnell wieder abzunehmen. Und Freundinnen sagen auch, dass bei mir ja leider ziemlich viel in den Hintern gegangen ist.
Wenn du stillen kannst, dann gehts auch wieder schnell runter, das weiß ich von Freundinnen, die ratz fatz wieder schlank waren.
Jeder Körper ist halt anders.....vielleicht bist du ja alles genauso schnell los...mach dir nichts draus.Und was deinen Freund angeht...lass ihn doch mal nen ganzen Tag mit 2Kisten Wasser rumrennen und dann weiß er wie du dich fühlst und das dir das Ganze auch keinen Spass macht!
Melde dich nach der Entbindung mal...vielleicht können wir zusammen wieder abnehmen...das spornt an!

Liebe hezliche Grüße
joon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 1:07
In Antwort auf devika_12954514

Unbedingt Kaiserschnitt !!!
Hallo, ich hab auch in meiner 1. SS 25 - 30 kg zugelegt und war dann mit 1,72 bei knapp 90 kg. Danach dauerte es nicht lange und ich war wieder schlank.
Ich hatte eine Spontangeburt, war noch nicht so extrem.

Aaaaaber...ich hab eine Freundin von früher nach langer Zeit mal besucht und war völlig geschockt. Sie ist sehr fettleibig geworden und bei der Geburt ihres Sohnes wollten die Ärzte keinen Kaiserschnitt machen. Das Ergebnis, Kind blieb stecken, alles wurde ganz schrecklich und nun ist ihr süßer Sohn Querschnittsgelähmt, braucht ein Korsett zum Sitzen, kann nur die Arme bewegen und den Kopf, ist leicht zurückgeblieben...

SCHEISS auf Spontangeburt, ist nicht so wichtig. Das Leid meiner Freundin, die einen völlig gesunden Sohn in sich trug und nun ihr ganzes Haus umbauen musste mit Aufzug etc. Einfach Wahnsinn.

Das Gewicht bekommst Du schon wieder runter, vergiss dumme Sprüche. Die bekomm ich mit 9 kg in der 26.SSW auch von Kollegen.

Liebe Grüße
laliluh

Habe aber Angst vor dem Kaierserschnitt!
Für mich war das schon ein Schock, als man mir gesagt hat, ich könnte nun nicht mehr spontan entbinden, weil das Risiko sonst zu groß ist.
Die ruinierte Figur ist das Eine, aber jetzt auch eine OP ist schon schlimm. Ich habe schon ganz schön Angst davor. Gibt es denn jemanden, bei dem auch nur wegen des Gewichts ein Kaiserschnitt gemacht wurde?
Ich finde alles so schrecklich und mir graut es so. In vier Wochen ist dann hoffentlich alles überstanden. Ich will natürlich kein krankes Kind und werde mich daher der Prozedur unterziehen. Man hat mir allerdings auch gesagt, dass durch meine dicke Bauchdecke der Heilungsprozess wohl mindestens doppelt so lange dauern kann. Und auch die Spinalanästhesie kann eventuell nicht wirken, so dass ich während der OP noch eine Vollnarkose bekomme. Davor graut es mir. Da könnte ich nicht mal mein Baby in die Arme schließen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 7:27
In Antwort auf melete_11850968

Habe aber Angst vor dem Kaierserschnitt!
Für mich war das schon ein Schock, als man mir gesagt hat, ich könnte nun nicht mehr spontan entbinden, weil das Risiko sonst zu groß ist.
Die ruinierte Figur ist das Eine, aber jetzt auch eine OP ist schon schlimm. Ich habe schon ganz schön Angst davor. Gibt es denn jemanden, bei dem auch nur wegen des Gewichts ein Kaiserschnitt gemacht wurde?
Ich finde alles so schrecklich und mir graut es so. In vier Wochen ist dann hoffentlich alles überstanden. Ich will natürlich kein krankes Kind und werde mich daher der Prozedur unterziehen. Man hat mir allerdings auch gesagt, dass durch meine dicke Bauchdecke der Heilungsprozess wohl mindestens doppelt so lange dauern kann. Und auch die Spinalanästhesie kann eventuell nicht wirken, so dass ich während der OP noch eine Vollnarkose bekomme. Davor graut es mir. Da könnte ich nicht mal mein Baby in die Arme schließen.

Mach dir nicht so viele Gedanken
Also ich hatte einen Kaiserschnitt unter Vollnarkose ( zwar nicht wegen dem Gewicht ) aber letztendlich kommts aufs gleiche " warum und wieso ".
Auch Kaiserschnitt ist nicht so tragisch wie manche erzählen oder denken. Klar ist man die ersten 2 Tage kaputt, man liegt da wie amputiert , aber du kannst trotzdem paar Stunden nach der OP dein Baby in die Arme schliessen - und ES STIMMT NICHT dass man durch KS weniger Bezug zum Baby hat am Anfang . Das ist eh von Frau zu Frau unterschiedlich - meine Schwester hat normal entbunden und sie hat ganzen Tag gebraucht um sich mit ihrer Tochter " anzufreunden " .
Nach 2 Tagen ( und die vergehen auch ) - bist du fast wieder richtig fit - und auch Kaiserschnitt ist schnell vergessen weil die Freude ein gesundes Baby bekommen zu haben ist größer !
Und ein geplanter KS ist immer besser und angenehmer als ein Notkaiserschnitt, also verlasse dich auf die Ärzte , die wissen wirklich wozu sie dir raten und warum .
Ich war damals auch geschockt als ich erfahren habe dass ich KS bekomme, ist mir aber immer noch lieber als der Gedanke daran dass das Baby bei Geburtsstillstand unter Sauerstoffmangel leiden müsste und wer weiss noch was .
Und dass die Narbe schlecht verheilt kann auch normalgewichtigen Frauen passieren , ich kenne schon zwei die hatten damit Probleme , die waren aber normalgewichtig . Also - kann passieren - muss nicht !
Und KS ist schmerzhaft - JA ! Aber - ist das eine normale Geburt nicht ??? AUCH !!!

SEI TAPFER UND STARK - HAT JEDE GESCHAFFT DU SCHAFFST ES AUCH !!!

LG
Katarina 24+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 7:34
In Antwort auf katarina123

Mach dir nicht so viele Gedanken
Also ich hatte einen Kaiserschnitt unter Vollnarkose ( zwar nicht wegen dem Gewicht ) aber letztendlich kommts aufs gleiche " warum und wieso ".
Auch Kaiserschnitt ist nicht so tragisch wie manche erzählen oder denken. Klar ist man die ersten 2 Tage kaputt, man liegt da wie amputiert , aber du kannst trotzdem paar Stunden nach der OP dein Baby in die Arme schliessen - und ES STIMMT NICHT dass man durch KS weniger Bezug zum Baby hat am Anfang . Das ist eh von Frau zu Frau unterschiedlich - meine Schwester hat normal entbunden und sie hat ganzen Tag gebraucht um sich mit ihrer Tochter " anzufreunden " .
Nach 2 Tagen ( und die vergehen auch ) - bist du fast wieder richtig fit - und auch Kaiserschnitt ist schnell vergessen weil die Freude ein gesundes Baby bekommen zu haben ist größer !
Und ein geplanter KS ist immer besser und angenehmer als ein Notkaiserschnitt, also verlasse dich auf die Ärzte , die wissen wirklich wozu sie dir raten und warum .
Ich war damals auch geschockt als ich erfahren habe dass ich KS bekomme, ist mir aber immer noch lieber als der Gedanke daran dass das Baby bei Geburtsstillstand unter Sauerstoffmangel leiden müsste und wer weiss noch was .
Und dass die Narbe schlecht verheilt kann auch normalgewichtigen Frauen passieren , ich kenne schon zwei die hatten damit Probleme , die waren aber normalgewichtig . Also - kann passieren - muss nicht !
Und KS ist schmerzhaft - JA ! Aber - ist das eine normale Geburt nicht ??? AUCH !!!

SEI TAPFER UND STARK - HAT JEDE GESCHAFFT DU SCHAFFST ES AUCH !!!

LG
Katarina 24+3

UND- ANGST IST NORMAL !
Dass du Angst hast - ist ganz normal - dass haben mir die Ärzte damals auch gesagt als mir im OP - Raum fast mein Kinn abgefallen wäre - so habe ich gezittert vor Angst - klar macht das die " kalte " OP- Atmosphäre - und 3 vermummte Ärzte die um dich herum stehen , die ganzen Schläuche und das Gepiepse von den Geräten , aber grad deswegen ist Vollnarkose gut ( zumindest wars für mich so ) , denn man ist schneller " WEG " als man denkt , hehehehee ...
Allerdings wer mit dieser " umgebung und der atmosphäre " auch gut leben kann , kann sich dann auch PDA aussuchen .
Aber wie gesagt - KEINE ANGST - GEHT ALLES VIEL SCHNELLER ALS DU DENKST !!!

VIIIIIELLL GLÜCK !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 9:24

Meine Geschichte
Hallo Mia,
habe eine neue Diskussion geöffnet. Will Dich vor Kaiserschnitt warnen. Bei Dir scheint außer dem Gewicht ja alles in Ornund zu sein. Bei mir war es ähnlich. Schau doch mal rein. Es stimmt nämlich nicht, dass man als Übergewichtige nicht vaginal entbinden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 10:17

Hallo Mia,
ich bin nun in der 36. Woche und habe immerhin auch schon 28 Kilo zugelegt. Im Gegensatz zu Dir wog ich aber schon vorher 95 Kilo und mein Arzt hat mir schon davor gesagt, ich dürfte nicht mehr als 10 Kilo zunehmen. Auch bei mir wollte man einen KS machen. Habe mir eine Hebamme gesucht und Arzt gewechselt. Die meinten das mit dem KS sei quatsch. Ich könnte natürlich normal entbinden.
Ich kann Dich gut verstehen. Hol Dir auf jeden Fall eine Zweitmeinun ein!
Ich fühle mich auch sehr unwohl und muss mich überall rechtfertigen, warum ich denn jetzt so viel zugenommen habe, wo ich doch eh schon so dick bin. Den ersten Arzt habe ich gefragt, wann ich denn ins Schwimmbad dürfte, weil ich eine zeitlang Blutungen hatte. Der meinte, ich solle mir das überlegen, weil ich jede normale Frau vor einer Schwangerschaft abschrecken würde und lachte noch ganz fies! Viele Ärzte behandlen dicke Frauen wie Patienten zweiter Klasse ist meine Erfahrung. Man wird nur verhöhnt und beschimpft. Dabei bin ich ja nicht absichtlich so dick. Ich leide auch entsetzlich darunter. Da muss man nicht noch draufhauen. Ich beneide auch alle, die während einer SS nur 8 Kilo zunehmen. Ging halt bei mir nicht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 10:33

Habe auch so viel zugenommen!
Hallo Mia,
Kopf hoch! Ich habe während meiner ersten Schwangerschaft 24 Kilo zugenommen. Davon waren nach der Geburt zehn gleich wieder weg. Mit den restlichen wollte ich mir eigentlich Zeit lassen. Aber dann wurde ich wieder schwanger und nahm zusätzlich noch mal satte 35 Kilo zu und lag so am Ende bei satten 49 Kilo mehr als ursprünglich. Ich wog einmal 51 Kilo bei einer Größe von 1,65 und hatte damals eine Topfigur. Nach der zweiten Schwangerschaft brach für mich eine Welt zusammen, weil ich erst mal wieder nur zehn Kilo abnahm. Mit Zeit und Mühe verlor ich schließlich weitere 15 Kilo und wiege nun immer noch 75 Kilo. Habe einige Kleidergrößen mehr als vorher, aber ich habe mich mittlerweile abgefunden mit meinem Gewicht. Ich werde wohl nie mehr das alte schaffen. Vor allem auch, weil meine Haut total kaputt ist und am Bauch alles hängt. Dennoch will ich Dir Mut machen. Selbst wenn Du nicht mehr aussiehst wie vorher, Du hast doch dann Dein Kind. Von dem Mann würde ich mich trennen.
Es wird schon klappen, zumindest einen Großteil Deines Gewichtes wieder los zu werden!
Eine Freundin von mir hatte nach drei Schwangerschaften auch 38 Kilo mehr als vorher und hat nun bereits 25 wieder abgenommen!
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 10:46

OJEE !
SCHON WIEDER SIND ÖKO-VOLLKORNBROT-TANTEN IM ANMARSCH !!!

HÖR AUF DIE FRAU ZU VERLETZEN UND FREU DICH ÜBER DEINE 6 KG !

BIST DU DENN SO GEFRUSTET DASS DU DEINE PRIVATE PROBLEME AUF ANDEREN LEUTEN HIER ABLASSEN MUSST ???

SCHÖNEN TAG DIR NOCH !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 9:17

Liebe Mia
ich kann total verstehen, dass Du am Ende bist. Mir würde es nicht anders gehen, wenn ich 40 kg mehr auf der Waage hätte! Ich würde mich auch schämen und der Druck von außen, von Deiner Familie und Umwelt macht natürlich alles nur noch schlimmer!

Ich würde mal ganz in Ruhe mit meinem Freund reden (wenn ich an Deiner Stelle wäre). Ihn mal fragen, was er für Vorstellungen von der zukünftigen Mutter seines Kindes hat (falls ihr euch darüber noch nie unterhalten habt). Wenn Du feststelltst, dass er eine Barbie in Konfektionsgröße 36 haben will, würde auch ich mich trennen. Ich habe 1x in meinem Leben für einen Mann abgenommen und er wollte immer mehr. Erst 64 kg, dann 60 kg, bis ich für ihn perfekt gewesen wäre! Als ich mit 65,5 kg aus meinem Urlaub wieder kam (waren 2,5 kg weniger als vor dem Urlaub und ich war mächtig stolz!!!) meinte er: "65,5 kg sind nicht 64 kg, Du hast Dein Ziel verfehlt!" Das war für mich der ausschlaggebende Satz! Ich war damals 19 Jahre alt und habe nach diesem Satz wieder normal angefangen zu essen und nahm natürlich wieder zu. Dann kam: "Du liebst mich nicht, Du kannst es nicht!" Das war echt zu viel des Guten....

Du siehst, kein Mann ist es wert sich für ihn abzustrampeln, kein Mann liebt einen nur, wenn man für ihn alles tut! Es gibt auch durchaus Männer, die wirklich mehr die inneren Werte schätzen! Also mach Dich nicht klein, arbeite ein wenig an Dir und dann werden - nach der Geburt - die Pfunde schon wieder purzeln!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 18:36

Ich habe auch 40 kg zugenommen, 40 Woche und nur gesund und schwangeren gerecht gegessen
Ich denke dass ist bei jedem anders.Aber ich bin auch total verzweifelt, da ich darauf geachtet habe was gegessen wird :\\
Dann hat meine FA auch heute sowas erwähnt von Nilpferd und die Arzthelferin meinte dass das nicht so normal ist so viel zuzunehmen. Habe aber auch gehört je dünner die Frau vor der Schwangerschaft war desto mehr kann sie zunehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 19:18

Der
Thread ist von 2006...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 7:44
In Antwort auf gaius_12374694

Ich habe auch 40 kg zugenommen, 40 Woche und nur gesund und schwangeren gerecht gegessen
Ich denke dass ist bei jedem anders.Aber ich bin auch total verzweifelt, da ich darauf geachtet habe was gegessen wird :\\
Dann hat meine FA auch heute sowas erwähnt von Nilpferd und die Arzthelferin meinte dass das nicht so normal ist so viel zuzunehmen. Habe aber auch gehört je dünner die Frau vor der Schwangerschaft war desto mehr kann sie zunehmen.


Was heisst denn schwangerengerecht? Wieviel hast du vor der Schwangerschaft gewogen? 40kg ist definitiv zuviel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bemerkt Frauenarzt Schwangerschaft bei Routineuntersuchung?
Von: githa_12573722
neu
4. August 2015 um 21:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram