Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 40+1 Muttermund noch geschlossen

40+1 Muttermund noch geschlossen

27. Januar 2012 um 12:54

Hi, wer kann mir Hoffnung machen???
Bin in der 40SSW+1. Mein Muttermund ist noch komplett geschlossen und das Köpfchen ist noch nicht fest im Becken. Wehen hab ich schon ziemlich oft aber die bringen leider nichts. Mein Arzt meinte das es noch dauert und evtl. dann die Geburt eingeleitet werden muss. Ich bin mit den Nerven ziemlich am Ende und habe keine Hoffnung mehr das es doch von alleine los geht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und ging es dann trotzdem schnell los???
LG

Mehr lesen

27. Januar 2012 um 19:08

Hi
Oh ich kann dich so gut verstehen!
Keine Sorge, bei mir war es ganz ähnlich.
Ich habe ET+8 spontan entbunden. Traumgeburt, mal nebenbei gesagt.
Und noch einen Tag zuvor war mein MuMu null verändert und der Kopf noch gar nicht im Becken. Ich hatte auch absolut keine Wehenaktivität.
Und dann von null auf hundert einen Tag später, wo ich es absolut nicht mrehr geglaubt hatte...
Lies mal einen Bericht, wenn du willst.
Murmel entkugelrt mit Jasmin.
Viel Erfolg. Alles wird gut.
P.S. Eben weil der Kopf vorher nicht lang im Becken war, war er perfekt geformt, trotz spontaner Entbindung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2012 um 20:32

Ja GV wegen der Prostaglandine
also ungeschützt natürlich.
Was anderes ist in dem Einleitungsgel auch nich, nur höher dosiert...
Aber bei uns haben alle Tipps nichts gebracht. Habe sogar mit meiner Homöopathin Wehencocktails gemixt, weil meine Nieren nicht mitgemacht haben in der letzten Zeit und ich deshalb sogar stationär musste... Das Baby kommt, wenn ihr beide dafür bereit seid.
Also entspann dich und versuch die ganze Aufregung wegen der Vorfreude auf dein Würmchen zu drücken... Ich weiß, wie schwer das ist.
Täglich liest man hier Berichte von wegen, dass wieder eine ihr Baby endlich in den Armen halten kann und man selbst sehnt sich unendlich danach mitreden zu können... Aber halte durch. Es wird bald wunderschön sein, wenn ihr zwei soweit seid!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:51

Hi
bei mir war es auch so, 3 wochen hat sich nichts getan, sollte jede woche die wehen mit gel eingeleitet bekommen aber hat sich immer verschoben.
als ich dann (endlich) ins krkhs konnte wurde mir vormittags die erste ladung gel geschmiert und spät nachmittags nochmal, abends ging es dann langsam mit den wehen los.
am nächsten tag um 12 kam ich in den kreissaal jedoch lag er immernoch nicht richtig im becken.. habe einen -ja peinlich- einlauf erhalten und das wirklich wunder bewegt, im letzten moment vor dem notkaiserschnitt rutschte er richtig und ich konnte spontan entbinden, was dann auf einmal ruckzuck ging, um 16.30 uhr habe ich dann entbunden.

kann dir nur raten nicht allzu lange zu warten mit der einleitung, da bei mir in diesen letzten 3 wochen dann noch der bauch gerissen ist und mein baby durch die enge im bauch eine fußfehlstellung hatte, der kopf war auch ganz schön deformiert und wir mussten danach in baby- krankengymnastik. zudem hatte er danach eine ganz schrumpelige haut und schälte sich ewig lang =)
das bleibt ja alles zum glück nicht, aber ich würde mich keine 3 wochen immer wieder vertrösten lassen,

alles liebe =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2012 um 20:14


Hallo
mir ging es gleich wie dir. Muttermund zu, Babynicht im Becken, Kilometer gelaufen, tausende Treppen gestiegen bei Et+6 habe ich einen Wehencocktail bekommen der hat auch nichts gebracht nur das der Muttermund endlich mal ein guter cm auf war, achja Zimttee habe ich versuch also alles was man so machen kann.
Bei Et+7 (Freitag) meinte der Arzt so jetzt muss er raus spätestens Montag per Kaiserschnitt. Ehrlich gesagt habe ich aufgegeben obwohl ich unbedingt normal entbinden wollte und habe ich mich auf Montag eingestellt.
Der Arzt bestellte mich dann am gleichen Tag um 17Uhr zur stationären Aufnahme damit ich überwacht werden kann und es wurde dann auch eingeleitet mit einer Vaginaltablette und am nächsten Morgen wollten sie richtig einleiten.
Um 18Uhr etwa hatte ich die Tablette und ab 21Uhr sehr sehr leichte Wehen und wir haben natürlich gar nicht mehr dran geglaubt. Ab 23Uhr hatte ich alle 3-5 Minuten Wehen die Tablette hat voll angeschlagen aber es musste geschaut werden ob das auch richtige Wehen sind und keine Künstlichen.
Um 00:20 mein Freund angerufen und um 3:37 war der Kleine schon da
also halte durch und sprech viell. mal mit deinem Arzt drüber ab wann sie einleiten..
Viel Glück

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 21:08

Halte durch!
Bin jetzt ET +3 Muttermund noch fest zu Köpfchen liegt gut im Becken, CTG und Fruchtwasser sind super..Mensch solange es deinem Böhnchen gut geht und dir durchhalten..Ich finde es nicht gut dass viele Ärzte einleiten wollen, da es gerade dadurch zu Komplikationen kommt...Kaiserschnitt, Saugglocke..weil das Baby einfach noch nicht soweit ist! falls mir euch alles ok ist würde ich das EInleiten ablehnen ausser natürlich es gibt Risiken..Baby zu groß o.ä. TOI TOI TOI

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest