Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 4 wochen nach entbindung evtl wieder schwanger

4 wochen nach entbindung evtl wieder schwanger

23. Oktober 2012 um 1:48

Huhu,
Ich habe vor 4 wochen meine tochter entbunden, nun hatten mein mann und ich geschlechtsverkehr, wobei das kondom rein gerutscht ist. Es hört sich dämlich an, es war aber komplett versenkt und ich musste es raus pressen, denke mal dass meine vagina von der geburt so sehr geweitet ist. ich bin gerade mal 18 jahre alt und habe angst es mit einer 10 monate alten tochter und einem neugeborenen zwerg nicht zu schaffen. Für die pille danach ist es leider zu spät ich weiß dass eine abtreibung für mich und mein gewissen sehr schlimm wäre aber ich eine derzeitige schwangerschaft kaum genießen könnte aus angst vor der zukunft was haltet ihr von einer abtreibung oder von der entscheidung für das kleine?? Danke schonmal im vorraus! Lg

Mehr lesen

23. Oktober 2012 um 1:55

Normalerweise
dauert es seine Zeit, bis sich Dein Zyklus wieder einpendelt und dann ist es unwahrscheinlich, dass Du so schnell wieder schwanger wirst. Eigentlich hättest Du ja auch 6 Wochen Schonfrist . Möglich ist es schon, aber ich würde mich deswegen noch nicht gleich verrückt machen. Erst testen. Abtreibung dafür oder gegen... das ist Einstellung. Ich bin dagegen und würd's nie tun. Klar sind zwei Kleinkinder auf einmal anstrengend. Aber was hättest Du denn getan, wenn's beim ersten Mal Zwillinge gegeben hätte ? Kommt ja auch vor und diese Mütter schaffen's ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 7:13
In Antwort auf esmi_12120735

Normalerweise
dauert es seine Zeit, bis sich Dein Zyklus wieder einpendelt und dann ist es unwahrscheinlich, dass Du so schnell wieder schwanger wirst. Eigentlich hättest Du ja auch 6 Wochen Schonfrist . Möglich ist es schon, aber ich würde mich deswegen noch nicht gleich verrückt machen. Erst testen. Abtreibung dafür oder gegen... das ist Einstellung. Ich bin dagegen und würd's nie tun. Klar sind zwei Kleinkinder auf einmal anstrengend. Aber was hättest Du denn getan, wenn's beim ersten Mal Zwillinge gegeben hätte ? Kommt ja auch vor und diese Mütter schaffen's ja auch.

Ja stimmt
da hast du rech, es hätten gleich 2 auf einen schlag geben können... So hab ich das noch gar nicht gesehen echt? Ich hab gehört dass man 6 wochen nach ner geburt besonders empfänglich sein soll. Ja vielleicht haben wir ja echt glück..ich hoffe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 7:18
In Antwort auf ilodie_12282114

Ja stimmt
da hast du rech, es hätten gleich 2 auf einen schlag geben können... So hab ich das noch gar nicht gesehen echt? Ich hab gehört dass man 6 wochen nach ner geburt besonders empfänglich sein soll. Ja vielleicht haben wir ja echt glück..ich hoffe!!!

Das früheste
von dem ich gehört habe, waren 4 Monate nach der Geburt. Es kann schon vorkommen, aber sehr wahrscheinlich ist es nicht. Ich hoffe es nicht für Dich. Ich würd's auch nicht wollen, aber wenn es so wäre, dann würde das auch irgendwie gehen. Ich denke, auch Du würdest es schaffen, vor allem, wenn Du Leute hast, die Dich unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 14:29

Ui
Mein Mann ist so ein Baby gewesen. Er und seine Schwester liegen 10 Monate auseinander..... Er war ein kanppes Frühchen, Ende 8ter Monat meine ich.... Ich frag ihn nachher nochmal genauer.

Aber bevor du dir Panik machst: Lass es testen. Du musst nicht schwanger sein und ich les jetzt auch nix was darauf hindeutet.
Möglich ist es leider

Was WIR von einer Abtreibung halten wird dir nciht helfen... du musst wissen ob du die Situation gemeistert bekommst=/ 2 (noch) Säuglinge in deinem Alter ist schon heftig. Aber das wärs auch für ne ältere Frau davon ab....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 0:55

..
Nein ich stille leider nicht! echt? Das mit den medikamenten wusste ich gar nicht, das könnte ich mir vorstellen. Ich hab so eine abneigung gegen abtreibung dass ich angst habe mir ein leben lang vorwürfe zu machen aber ein zweites kind möchte ich derzeit auch nicht mich verfolgt dieses blöde thema und ich komme einfach nicht zur ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 0:58
In Antwort auf esmi_12120735

Das früheste
von dem ich gehört habe, waren 4 Monate nach der Geburt. Es kann schon vorkommen, aber sehr wahrscheinlich ist es nicht. Ich hoffe es nicht für Dich. Ich würd's auch nicht wollen, aber wenn es so wäre, dann würde das auch irgendwie gehen. Ich denke, auch Du würdest es schaffen, vor allem, wenn Du Leute hast, die Dich unterstützen.

Jaa
Ich hab schon leute die mich unterstüzen aber letzten endes steht man ja doch allein davor wie z.b. nachts. Man hat nicht die möglichkeit ein neugeborenes einfach mal für ne nacht weg zu geben und vor der zeit wo ich allein bin hab ich angst uuund vor der reaktion meines umfeldes, z.b nachbarschaft, bekanntenkreis..für außenstehende sieht sowas ja denke ich ziemlich komisch aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 1:00
In Antwort auf nappolleonin

Ui
Mein Mann ist so ein Baby gewesen. Er und seine Schwester liegen 10 Monate auseinander..... Er war ein kanppes Frühchen, Ende 8ter Monat meine ich.... Ich frag ihn nachher nochmal genauer.

Aber bevor du dir Panik machst: Lass es testen. Du musst nicht schwanger sein und ich les jetzt auch nix was darauf hindeutet.
Möglich ist es leider

Was WIR von einer Abtreibung halten wird dir nciht helfen... du musst wissen ob du die Situation gemeistert bekommst=/ 2 (noch) Säuglinge in deinem Alter ist schon heftig. Aber das wärs auch für ne ältere Frau davon ab....

Ohha
Und wie ist deine schwiegermama damit klar gekommen?? Hat sie auch über abtreibung nachgedacht? Wie haben andere reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 1:42
In Antwort auf ilodie_12282114

Jaa
Ich hab schon leute die mich unterstüzen aber letzten endes steht man ja doch allein davor wie z.b. nachts. Man hat nicht die möglichkeit ein neugeborenes einfach mal für ne nacht weg zu geben und vor der zeit wo ich allein bin hab ich angst uuund vor der reaktion meines umfeldes, z.b nachbarschaft, bekanntenkreis..für außenstehende sieht sowas ja denke ich ziemlich komisch aus...

Also
wenn Du nicht stillst, ist das mit der Fremdbetreuung (oder nachts) schon viel eifacher, da ja eigentlich jeder Dein Kind versorgen kann. Stillen könntest ja nur Du allein und so musst auch Du ran. Aber Fläschchen geben und Windeln wechseln kann ja auch mal der Partner, die Oma oder eine Babysitterin.

Und was Dein Umfeld betrifft, sei am besten ehrlich: Es war nicht geplant, aber eine Abtreibung fandest Du auch nicht richtig. Da kann man Dir keine Vorwürfe machen. Sein Kind wegen ein paar dummen Schwätzern zu opfern wäre ja auch etwas seltsam.

Hab etwas Mut. Es wäre bestimmt anstrengend, doch das dauert ja nicht ewig. Wenn Du tatsächlich schwanger sein solltest, organisier Dir am besten jetzt schon Hilfe, damit Du gut vorbereitet bist. Vielleicht bekommst Du ja sogar Beiträge für eine Haushaltshilfe. Frag mal nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 9:31

Naja
es muss ja nichts passiert sein, also erstmal ruhig blut.
und so schlimm ist es vielleicht gar nicht, wenn du schwanger wärst. du hättest noch das ganze babyzeug griffbereit, die kinder würden ziemlich nah beieinander (vom alter her betrachtet aufwachsen) und du bist auch noch in der routine und musst dich im handling mit nem kleinen baby nicht erst wieder umgewöhnen. hat doch auch alles seine positiven seiten.

aber das wichtigste: erstmal ruhig blut bewahren und dann testen, wenn du kannst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 9:42
In Antwort auf ilodie_12282114

Ohha
Und wie ist deine schwiegermama damit klar gekommen?? Hat sie auch über abtreibung nachgedacht? Wie haben andere reagiert?

Nein
keine Sekunde. Sie war aber auch schon 27 als sie schwanger wurde, selbstständig, verheiratet, gutverdiener auf beiden Seiten... Andere Situation halt. Sie kam sich eher etwas doof vor weil sie damals die Pille genomen hatte und die Ärzte ihr eröffneten das diese noch nciht gewirkt hatte Mein Mann war ein Durchschlafbaby das keine Schwierigkeiten gemacht hat. Flasche geben, schlafen, und von Vorn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 9:45
In Antwort auf ilodie_12282114

Jaa
Ich hab schon leute die mich unterstüzen aber letzten endes steht man ja doch allein davor wie z.b. nachts. Man hat nicht die möglichkeit ein neugeborenes einfach mal für ne nacht weg zu geben und vor der zeit wo ich allein bin hab ich angst uuund vor der reaktion meines umfeldes, z.b nachbarschaft, bekanntenkreis..für außenstehende sieht sowas ja denke ich ziemlich komisch aus...

Umfeld
Wenn es einen mal überhaupt nix angeht wie man sein Leben handhabt dann deine Nachbarn.... Ernsthaft.

Egal wann du wieviele Kinder bekommst, sie würden dir nicht helfen, aufstehen wenns schreit oder sonstiges. Wer lästern will findet IMMER etwas. Hier zB leben nur alte Weiber. Die maulen schon los wenn eine Mutter enge Jeans und Stiefel trägt. "So sollte sich eine Mutter nicht kleiden". Ja.. Kartoffelsäcke waren schon damals heiße Teile, das sollte sich nciht ändern!

Also treib bitte nicht ab weil es deinemBekanntenkreis nicht konformgenug ist. Warumhast du eigentlich keine Pille danach geholt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen