Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 4. Ssw HCG-wert gefallen

4. Ssw HCG-wert gefallen

29. Januar 2015 um 19:47

Hi,
Ich in neu hier und muss mir alles mal von der seele schreiben... vor ein paar tagen habe ich aufgrund von ausbleibender periode einen schwangerschatstest gemacht, Ergebniss ; positiv. Da dies nicht geplant war und durch einen verhütungsunfall entsanden sein musste war das gefühlschaos vorprogrammiert. Allerdings habe ich einen festen Partner und bin anfang dreissig also gut.... es wird schon werden. Dann habe ich am gleichen tag angefangen leicht zu bluten, mein gedanke war vielleicht spinnt der test... aber ich bin dann ins kh weil ich es abklären lassen wollte.... auf dem ultraschall war nichts zu sehen ausser eine aufgebaute schleimhaut und eine zyste im linken eierstock. Blutentnahme hat dann einen hcg wert von 107 angezeigt. Der arzt vernutete einen abort. Konnte aber auch keine eilterschwangerschaft ausschliessen.
Ich sollte doch bitte nächsten tag zu meinem FA, um meine Blutwerte kontrollieren zu lassen. Gesagt getan.

Nächsten Tag zu meinem FA, ultraschall ergab nichts ausser 14mm hoch aufgebaute gms.Blutwerte sollen nächsten Tag vorliegen. Also 24 stunden warten... diese können so verdamnt lang sein.

Am nöchsten morgen beim FA zwecks werte angerufen diese seien gestiegen auf 164. Also anfang 4.ssw, (evtl werde ich zum 2. Mal mama)nur würde es mit dem ulraschallbefund und mit der blutung unstimmigkeiten geben ich soll bitte nächsten montag zur kontrolle kommen.

Nun hatte ich gestern leichte schmerzren und meine blutungen wurden etwas stärker, aber immer noch nicht periodenartig.
Ich war verunsichert. Also heute morgen direkt zum FA, ich wurde verständnissvoll empfangen. Gleiches Prozedur nochmal Us und blutentnahme... us ergab das die schleimhaut mittlerweile 19mm hoch War. Evtl doch eine einistung laut FA.

Später dann der anruf, mein hcg wert sei auf 157 gesunken es sieht nach einem abort aus, ich möchte bitte in 14 Tagen wieder kommen um zu schauen das der wert dann gegen 0 ist

Ich steh total neben mir und ich hätte nicht gedacht das mich das so berührt... hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht und es gab doch noch ein positives ende.?
Vielen dank schon mal für diejenigen die sich die zeit nehmen mein leid zu lesen....

Mehr lesen

3. Februar 2015 um 14:33

Hallo Jessi
Wie geht es Dir denn heute?

2010 hatte ich eine Eileiterschwangerschaft und da ging der HCG-Wert auch hoch und runter. Das waren nervenaufreibende 4 Wochen! Das blöde an einer ELss ist, dass man sie nicht auf dem US sieht, darum wird so oft Blut abgenommen.

ABER mal den Teufel noch nicht an die Wand. Noch steht nix fest. Ich kann es sehr gut nachempfinden, dass Du Dir sehr große Sorgen machst und kann Dir nur den Tipp geben, geh zum FA (notfalls zu einem anderen), wenn Du diese 14 Tage nicht aushalten kannst. Oft ist es besser, Gewissheit zu haben, als voller Sorge abzuwarten.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

Herzliche Grüße
TotallyLost

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 17:48

Danke für die Antwort
Hallo,

Es geht mir so lala...danke der nachfrage!

Nachdem ich letztes WE sehr starke schmerzen und blutungen hatte, habe ich gedacht es wäre nun "vorbei". Das das schlimmste hinter mir liegt. Da auch gewebestücke bei den blutungen (sorry ist nicht schön zu lesen) bei waren habe ich gedacht mein körper hat alles von allein geregelt. Nun sind seitdem fünf weitere tage vergangen und ich blute immer noch, habe teilweise starke schmerzen, dann wieder keine, ich fühle mich einfach schlapp.

Im normalfall halbiert sich doch der hcg wert alle zwei tage oder?

Am donnerstag morgen letzte Woche lag er bei 157, dann müsste er rein rechnerisch doch jetzt bei null liegen....??

Ich habe vorin einen 25er Test gemacht und dieser war immer noch positiv

Montag früh soll ich noch mal zu meinem FA...

Irgendwie hab ich kein gutes Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 16:19

Hm...
das hört sich in der Tat nicht gut an.

Was sagt denn Dein FA?

Soweit ich hier gelesen habe, halbiert sich der HCG-Wert jeden Tag, aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 17:11
In Antwort auf salka_12701679

Hallo Jessi
Wie geht es Dir denn heute?

2010 hatte ich eine Eileiterschwangerschaft und da ging der HCG-Wert auch hoch und runter. Das waren nervenaufreibende 4 Wochen! Das blöde an einer ELss ist, dass man sie nicht auf dem US sieht, darum wird so oft Blut abgenommen.

ABER mal den Teufel noch nicht an die Wand. Noch steht nix fest. Ich kann es sehr gut nachempfinden, dass Du Dir sehr große Sorgen machst und kann Dir nur den Tipp geben, geh zum FA (notfalls zu einem anderen), wenn Du diese 14 Tage nicht aushalten kannst. Oft ist es besser, Gewissheit zu haben, als voller Sorge abzuwarten.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

Herzliche Grüße
TotallyLost

Hi
Ja also mein hcg wert ist auf knapp 400 gestiegen, ich bin total ratlos...
Morgen früh darf ich wieder zum FA zum Ultraschall und Blutuntersuchung... Je nachdem wie es ausgeht dann Bauchspieglung. Mein FA meinte manchmal ist es das der wert steigt und fällt wenn zwei Eizellen befruchtet waren und eins es nicht schafft. Nur ist die Frage und das bezweifelt der FA ob die ss in der Gebärmutter stattfindet. außer eine aufgebaute Schleimhaut und Blut war bis jetzt nichts zu sehen...
Wie waren denn deine Werte bei der ELSS?
LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:23

Puh
meine ES ist schon ein paar Jahre her. Aber ich weiß noch, dass der HCG-Wert ständig gestiegen und gefallen ist. An die genaue Höhe erinnere ich mich nicht.

Meine damalige FÄ hat mich sehr oft ganz gründlich untersucht und ständig Blut abgenommen . Erst US und dann hat sie die Eileiter noch mit dem Finger abgetastet. Und sie hat nichts gesehen oder gespürt.

Ich muss aber auch sagen, dass ich überhaupt keine Schmerzen gehabt habe. Das hat den Chef- und Oberarzt im KH auch sehr gewundert.

Rechnerisch war ich ca. 10./11. SSW.

Ich drücke dir alle Daumen für morgen! Sag gerne Bescheid, was das Ergebnis ist, wenn du magst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:39

Huhu
ja Klar ich geb mal bescheid, allerdings denke ich das es weiter warten heissen wird..übrigens ein wort was ich gern streichen würde ;abwarten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:46

Oh ja
Das kenne ich. Es gab Zeiten, wo ich JEDEM an die Gurgel springen wollte, der mir gesagt hat, ich solle abwarten oder Geduld haben

...und ich muss gestehen, dass es mir heute teilweise auch noch so geht.

Oft haben die ja auch recht und oft gibt es auch keine andere Möglichkeit, aber trotzdem möchte man es nicht hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:54


ja...ich denke vilkeicht holle ich mur such noch eine 2. Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 15:28
In Antwort auf jessi1234567

Hi
Ja also mein hcg wert ist auf knapp 400 gestiegen, ich bin total ratlos...
Morgen früh darf ich wieder zum FA zum Ultraschall und Blutuntersuchung... Je nachdem wie es ausgeht dann Bauchspieglung. Mein FA meinte manchmal ist es das der wert steigt und fällt wenn zwei Eizellen befruchtet waren und eins es nicht schafft. Nur ist die Frage und das bezweifelt der FA ob die ss in der Gebärmutter stattfindet. außer eine aufgebaute Schleimhaut und Blut war bis jetzt nichts zu sehen...
Wie waren denn deine Werte bei der ELSS?
LG

Juhu
Ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht, denn ich mache gerade ganau das selbe durch. Ich hatte 8 tage nach es blutungen, auch solche wie du beschrieben hast. Ich hatte nach der blutung einen positiven test, vorher nicht. Ich muss jetzt auch bis nächsten dienstag warten und hoffen das doch alles gut gegangen ist. Bei mir hat man auch nur eine gut aufgebaute schleimhaut auf dem us gesehen. Fühl dich mal ganz lieb gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 19:25
In Antwort auf hinata_12513318

Juhu
Ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht, denn ich mache gerade ganau das selbe durch. Ich hatte 8 tage nach es blutungen, auch solche wie du beschrieben hast. Ich hatte nach der blutung einen positiven test, vorher nicht. Ich muss jetzt auch bis nächsten dienstag warten und hoffen das doch alles gut gegangen ist. Bei mir hat man auch nur eine gut aufgebaute schleimhaut auf dem us gesehen. Fühl dich mal ganz lieb gedrückt.

Hi marythary
Dass ist Generell kein gutes Zeichen

Bei mir war ja der Wert jetzt wieder weiter angestiegen nur leider ohne positiven Hintergrund. Bitte lasse dich stets kontrollieren und ggf hol dir ne Zweitmeinung ein..!

Also nach der Untersuchung heute bei meinem FA und erneuter blutabnahme( hcg wert leicht gestiegen) wussten wir das defenitiv etwas nicht stimmt. Also habe ich eine Einweisung ins KH erhalten. Nach einigen Gesprächen und Untersuchungen steht nun eine Bauchspiegelung für morgen und eine sehr große Wahrscheinlichkeit einer ELSS...

Bitte halte mich auf dem laufenden ob es bei dir positiv ausgeht! Ich drück dir ganz feste die Däumchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 22:18
In Antwort auf jessi1234567

Hi marythary
Dass ist Generell kein gutes Zeichen

Bei mir war ja der Wert jetzt wieder weiter angestiegen nur leider ohne positiven Hintergrund. Bitte lasse dich stets kontrollieren und ggf hol dir ne Zweitmeinung ein..!

Also nach der Untersuchung heute bei meinem FA und erneuter blutabnahme( hcg wert leicht gestiegen) wussten wir das defenitiv etwas nicht stimmt. Also habe ich eine Einweisung ins KH erhalten. Nach einigen Gesprächen und Untersuchungen steht nun eine Bauchspiegelung für morgen und eine sehr große Wahrscheinlichkeit einer ELSS...

Bitte halte mich auf dem laufenden ob es bei dir positiv ausgeht! Ich drück dir ganz feste die Däumchen

...
Das tut mir wirklich leid für dich. Klar ich halte dich auf dem laufenden. Wie weit wärst du jetzt? Und wie hoch war dein Hcg wert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 22:28
In Antwort auf hinata_12513318

...
Das tut mir wirklich leid für dich. Klar ich halte dich auf dem laufenden. Wie weit wärst du jetzt? Und wie hoch war dein Hcg wert?

Keine Ahnung
Es ist leider etwas verwirrend da ich meine letzte Periode Mitte Dezember hatte... Deswegen konnten wir es nicht genau bestimmen.. unregelmässiger zyklus
Also ich hab am 26.01. positiv getestet. Hcg wert lag dort bei 107. am 27.01 bei 167.am 29.01. bei 157. es sah nach einer FG aus... Durch Schmerzen und nicht aufhörend Blutungen diesen Montag zum FA Wert gestiegen 378,1 heute bei 420...
Gib gut auf dich acht!

Sag bescheid wenns was neues gibt und Versuch dich trotzdem nicht verrückt zu machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 11:19

Hallo Jessi
ich drücke Dir alle Daumen für heute!!!!

Wenn es Dir nicht zu schwer fällt, erzähl gerne vom Ergebnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 11:25

Hallo Marythary
auch Dir drücke ich alle Daumen, dass alles gut werden wird.

Ich hatte vor ein paar Jahren auch eine ELSS (es war mein erster positiver SS-Test überhaupt und der begann mit einer ELSS ). Auch bei mir ging damals der HCG-Wert rauf und runter und man sah außer einer aufgebauten GMS nichts.

Dann wiederum war ich im Januar 2015 schwanger und man sah anfangs auch nichts, außer einer aufgebauten Schleimhaut. Es kommt auf den Einnistungstag an hat mir meine FÄ erklärt. Man kann sich nicht darauf verlassen, dass man z. B. ab der 4. SSW immer etwas sieht. Wenn Du das mal im Internet recherchierst, wirst Du sehen, dass einige Frauen erst "spät" eine Fruchthülle sehen.

Lass den Kopf noch nicht hängen, vielleicht wird ja alles gut bei Dir.

Herzliche Grüße
TotallyLost

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2015 um 11:54
In Antwort auf salka_12701679

Hallo Jessi
ich drücke Dir alle Daumen für heute!!!!

Wenn es Dir nicht zu schwer fällt, erzähl gerne vom Ergebnis.

Hi
Im Moment liege ich und warte darauf abgeholt zu werden. Ich würde am liebsten nach Hause! Aber die "Leck-mich-am-arsch-Tablette" weis es zu verhindern. Ich hoffe das sie restlos alles entfernen können und ich morgen zurück nach Hause darf. Da geht es mir nämlich defenitiv besser als hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 12:52

Hallo
Jessi,
alles gut überstanden?

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 19:15
In Antwort auf salka_12701679

Hallo
Jessi,
alles gut überstanden?

Viele Grüße

Huhu
Danke der Nachfrage

Ich bin bereits zuhause, ein Glück ! Ich habe schmerzen, aber das wird mit der Zeit nun auch vergehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 8:18

Das
freut mich!
Die Schmerzen lassen nach. Schone dich ordentlich, dann wird es dir körperlich bald besser gehen.

Was haben die Ärzte denn nun herausgefunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 9:47
In Antwort auf salka_12701679

Das
freut mich!
Die Schmerzen lassen nach. Schone dich ordentlich, dann wird es dir körperlich bald besser gehen.

Was haben die Ärzte denn nun herausgefunden?

Hi
Ja der Eileiter war fast komplett dicht mit schwangerschaftsgewebe. Der Arzt hat versucht es zu entfernen dabei ist er komplett gerissen . Aber sie haben ihn erhalten, auch wenn wir noch nicht wissen wie brauchbar er jetzt noch ist. Ich hatte wohl auch schon Blut im bauchraum, daher die Schmerzen...
Alles im allen eine Erfahrung die keine Frau braucht. mal sehen ob mein Körper es noch auf normalem weg schafft Schwanger zu werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 13:02

Da
Hast du recht, diese Erfahrung braucht man in der Tat nicht.

Als mir damals die ELSS entfernt wurde, musste ich ein paar tage im KH bleiben. Schön, dass du schon wieder zu Haus bist.

Es ist schon richtig, dass das Risiko einer weiteren ELSS steigt, wenn man schon mal eine hatte. Aber guck dir mich an. Ich bin danach 2 x auf natürlichem Weg ss geworden und es waren keine ELSS!

Ich weiß, dass du Angst hast, aber vielleicht gibt dir meine Geschichte etwas Mut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 13:10
In Antwort auf salka_12701679

Da
Hast du recht, diese Erfahrung braucht man in der Tat nicht.

Als mir damals die ELSS entfernt wurde, musste ich ein paar tage im KH bleiben. Schön, dass du schon wieder zu Haus bist.

Es ist schon richtig, dass das Risiko einer weiteren ELSS steigt, wenn man schon mal eine hatte. Aber guck dir mich an. Ich bin danach 2 x auf natürlichem Weg ss geworden und es waren keine ELSS!

Ich weiß, dass du Angst hast, aber vielleicht gibt dir meine Geschichte etwas Mut.

Hast du
Denn deinen EL behalten können? Wie lange warst du im KH und wie lange könntest du nicht arbeiten, wie ging es dir psychisch? Und konntest du die zwei SS ausgetragen ? Sorry das ich soviel Frage aber der Arzt hat mir nicht viel Hoffnungen gemacht. Ich habe einen Sohn, aber ich bin jung und möchte unbedingt nochmal ein Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 16:47
In Antwort auf jessi1234567

Hast du
Denn deinen EL behalten können? Wie lange warst du im KH und wie lange könntest du nicht arbeiten, wie ging es dir psychisch? Und konntest du die zwei SS ausgetragen ? Sorry das ich soviel Frage aber der Arzt hat mir nicht viel Hoffnungen gemacht. Ich habe einen Sohn, aber ich bin jung und möchte unbedingt nochmal ein Kind

Überhaupt
gar kein Problem, frag ruhig!

Ja, ich habe meinen EL behalten können. Und ich habe ihn im Sept. 14 auf Durchlässigkeit prüfen lassen. Er ist zwar nicht mehr so durchlässig wie der andere, aber auf jeden Fall durchlässig.

Ich lag nur ein paar Tage im KH, 2 oder 3 inkl. OP-Tag. Krankgeschrieben war ich inkl. KH-Aufenthalt 14 Tage. Ich hatte damals eine total doofe Chefin, die keine Rücksicht genommen hätte. Ich habe in der Zeit auch schon brav ganz viel auf dem Sofa gelegen und mich geschont. Mir sagten die Ärzte nämlich, dass es zu Vernarbungen nach innen kommen kann, wenn man es zu schnell angehen lässt, was einen Verschluss des EL zur Folge hat. Das wollte ich natürlich nicht und habe brav gelegen.

Psychisch ging es mir so la la. Es war meine erste ss (bei Dir auch?) und darum war es ein echter Schock! Ich habe schon sehr viele Rückschläge in meinem Leben einstecken müssen und ich habe die ELSS einfach mit hinzugezählt. Die erste FG hat mich doller aus den Schuhen gehauen.

Ende Jan hatte ich die OP und Ende Mai war ich schon wieder ss. Diesmal saß alles, wo es hingehört, was mich wahnsinnig erleichtert hat. Leider hat es das Krümelchen nicht geschafft. In der 10. SSW hat sein Herz einfach aufgehört zu schlagen. Aber ich konnte ss werden und daran habe ich mich geklammert.

Mir hat mal ein Arzt gesagt, dass man sich die EL wie einen schmalen Flur vorstellen soll. Wenn da nichts drin steht, kann man ganz normal, ohne anzuecken hindurch gehen. Sobald man aber einen schmalen Schuhschrank hineinstellt, kann man zwar immer noch durchgehen, aber es wird schon enger für einen.

Es ist medizinisch erwiesen, dass die Gefahr einer weiteren ELSS größer ist, wenn man schon mal eine hatte. Aber ich kann das bis jetzt (toi, toi, toi) nicht bestätigen. Nach meiner ELSS hatte ich 2 normale ss, die ich zwar nicht austragen konnte (warum auch immer), aber sie saßen genau da, wo sie hingehören. Lass Dir von dem Arzt keine Angst machen!

Wie geht es Dir denn gerade? Sind die Schmerzen auszuhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 17:48
In Antwort auf salka_12701679

Überhaupt
gar kein Problem, frag ruhig!

Ja, ich habe meinen EL behalten können. Und ich habe ihn im Sept. 14 auf Durchlässigkeit prüfen lassen. Er ist zwar nicht mehr so durchlässig wie der andere, aber auf jeden Fall durchlässig.

Ich lag nur ein paar Tage im KH, 2 oder 3 inkl. OP-Tag. Krankgeschrieben war ich inkl. KH-Aufenthalt 14 Tage. Ich hatte damals eine total doofe Chefin, die keine Rücksicht genommen hätte. Ich habe in der Zeit auch schon brav ganz viel auf dem Sofa gelegen und mich geschont. Mir sagten die Ärzte nämlich, dass es zu Vernarbungen nach innen kommen kann, wenn man es zu schnell angehen lässt, was einen Verschluss des EL zur Folge hat. Das wollte ich natürlich nicht und habe brav gelegen.

Psychisch ging es mir so la la. Es war meine erste ss (bei Dir auch?) und darum war es ein echter Schock! Ich habe schon sehr viele Rückschläge in meinem Leben einstecken müssen und ich habe die ELSS einfach mit hinzugezählt. Die erste FG hat mich doller aus den Schuhen gehauen.

Ende Jan hatte ich die OP und Ende Mai war ich schon wieder ss. Diesmal saß alles, wo es hingehört, was mich wahnsinnig erleichtert hat. Leider hat es das Krümelchen nicht geschafft. In der 10. SSW hat sein Herz einfach aufgehört zu schlagen. Aber ich konnte ss werden und daran habe ich mich geklammert.

Mir hat mal ein Arzt gesagt, dass man sich die EL wie einen schmalen Flur vorstellen soll. Wenn da nichts drin steht, kann man ganz normal, ohne anzuecken hindurch gehen. Sobald man aber einen schmalen Schuhschrank hineinstellt, kann man zwar immer noch durchgehen, aber es wird schon enger für einen.

Es ist medizinisch erwiesen, dass die Gefahr einer weiteren ELSS größer ist, wenn man schon mal eine hatte. Aber ich kann das bis jetzt (toi, toi, toi) nicht bestätigen. Nach meiner ELSS hatte ich 2 normale ss, die ich zwar nicht austragen konnte (warum auch immer), aber sie saßen genau da, wo sie hingehören. Lass Dir von dem Arzt keine Angst machen!

Wie geht es Dir denn gerade? Sind die Schmerzen auszuhalten?

Naja...
es gehtso. Ich habe noch ziemlich dolle schmerzen und mein kreislauf spielt noch ein wenig verrückt.
Seit heutehabe ich starke blitungen, hattest du das auch? Wenn ja wie lange?

Es war nicht meine erste SS, ich habe bereits einen Sohn.

Der behandelnde Arzt im KH meinte mein anderer eileiter schaut auch nicht gut aus... ich sollte die EL auf durchlässigkeit prüfen lassen. Wie wird dass denn gemacht?

danke dasdu so lieb antwortest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 18:11
In Antwort auf jessi1234567

Naja...
es gehtso. Ich habe noch ziemlich dolle schmerzen und mein kreislauf spielt noch ein wenig verrückt.
Seit heutehabe ich starke blitungen, hattest du das auch? Wenn ja wie lange?

Es war nicht meine erste SS, ich habe bereits einen Sohn.

Der behandelnde Arzt im KH meinte mein anderer eileiter schaut auch nicht gut aus... ich sollte die EL auf durchlässigkeit prüfen lassen. Wie wird dass denn gemacht?

danke dasdu so lieb antwortest!

Stimmt
ich erinnere mich, dass ich auch Schmerzen hatte und Probleme, aufrecht zu gehen. Auch das Gas zum Aufblähen des Bauches hat sich auf dem Brustbein und den Schlüsselbeinen abgesetzt und geschmerzt wie Muskelkater. Dagegen soll übrigens Fenchel- oder Anistee helfen. Das geht aber nach ein paar Tagen wieder vorbei.

Ich habe sehr lange geblutet, fast 4 Wochen lang und anfangs sehr, sehr stark und dann "normal", aber lange eben. Ich kann mich auch an Kreislaufprobleme erinnern und war ganz blass im Gesicht.

Sorry, hatte überlesen, dass Du schon einen Sohn hast.

Die Prüfung der EL ist ein kleiner Eingriff. Bei mir lief es wie folgt ab:
Ambulante Aufnahme im KH, kleine und leichte Narkose (ca. 30 Minuten).
Der Bauch wird wieder mit diesem Gas aufgepumpt und sie machen einen kleinen Schnitt am Bauchnabel und einen kleinen Schnitt re oder li in der Leistengegend. Dann werden die Instrumente über die Schnitte und "unten herum" eingeführt. Sie spritzen mit einem Kontrastmittel in den EL und gucken, ob es oben herauskommt und wenn ja, wie. Tröpfelt es oder kommt es rausgeschossen?. Dann saugen sie wieder alles ab, entnehmen die Geräte, schließen die Schnitte mit 1 max. 2 Stichen und lassen Dich wieder aufwachen.
Beim ersten Mal auf die Toilette gehen kommt noch etwas Kontrastmittel raus (bei mir blau)

Schmerzen hatte ich danach keine, bis auf das Gas, was sich im Oberkörper absetzt. Auch die Narkose habe ich sehr gut vertragen, aber das ist ja bei jedem anders.

Es ist ein kleiner Eingiff, dessen sollte man sich bewusst sein. Ich wollte Gewissheit und habe sie durch diesen Eingriff, den ich sogar 2x hab vornehmen lassen, bekommen. Und ich wurde nach beiden Eingriffen sofort ss! Es ist nicht medizinisch erwiesen, dass man grundsätzlich nach der Spülung der EL ss wird, aber bei mir war es der Fall.

Ach ja, beim ersten Durchspülen war ich 3 Tage krankgeschrieben und beim letzten gar nicht, weil ich es habe freitags machen lassen

Sehr gerne liebe Jessi, ich weiß wie Du Dich fühlst und hätte in der Zeit auch gerne jemanden gehabt, der mir meine Fragen beantwortet und für mich da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 18:23
In Antwort auf salka_12701679

Stimmt
ich erinnere mich, dass ich auch Schmerzen hatte und Probleme, aufrecht zu gehen. Auch das Gas zum Aufblähen des Bauches hat sich auf dem Brustbein und den Schlüsselbeinen abgesetzt und geschmerzt wie Muskelkater. Dagegen soll übrigens Fenchel- oder Anistee helfen. Das geht aber nach ein paar Tagen wieder vorbei.

Ich habe sehr lange geblutet, fast 4 Wochen lang und anfangs sehr, sehr stark und dann "normal", aber lange eben. Ich kann mich auch an Kreislaufprobleme erinnern und war ganz blass im Gesicht.

Sorry, hatte überlesen, dass Du schon einen Sohn hast.

Die Prüfung der EL ist ein kleiner Eingriff. Bei mir lief es wie folgt ab:
Ambulante Aufnahme im KH, kleine und leichte Narkose (ca. 30 Minuten).
Der Bauch wird wieder mit diesem Gas aufgepumpt und sie machen einen kleinen Schnitt am Bauchnabel und einen kleinen Schnitt re oder li in der Leistengegend. Dann werden die Instrumente über die Schnitte und "unten herum" eingeführt. Sie spritzen mit einem Kontrastmittel in den EL und gucken, ob es oben herauskommt und wenn ja, wie. Tröpfelt es oder kommt es rausgeschossen?. Dann saugen sie wieder alles ab, entnehmen die Geräte, schließen die Schnitte mit 1 max. 2 Stichen und lassen Dich wieder aufwachen.
Beim ersten Mal auf die Toilette gehen kommt noch etwas Kontrastmittel raus (bei mir blau)

Schmerzen hatte ich danach keine, bis auf das Gas, was sich im Oberkörper absetzt. Auch die Narkose habe ich sehr gut vertragen, aber das ist ja bei jedem anders.

Es ist ein kleiner Eingiff, dessen sollte man sich bewusst sein. Ich wollte Gewissheit und habe sie durch diesen Eingriff, den ich sogar 2x hab vornehmen lassen, bekommen. Und ich wurde nach beiden Eingriffen sofort ss! Es ist nicht medizinisch erwiesen, dass man grundsätzlich nach der Spülung der EL ss wird, aber bei mir war es der Fall.

Ach ja, beim ersten Durchspülen war ich 3 Tage krankgeschrieben und beim letzten gar nicht, weil ich es habe freitags machen lassen

Sehr gerne liebe Jessi, ich weiß wie Du Dich fühlst und hätte in der Zeit auch gerne jemanden gehabt, der mir meine Fragen beantwortet und für mich da ist.

Oh ne
ich hoffeNicht das ich noch so lange blute....dass tue ich jaschon seit 3 Wochen! Ja ich habe mitbekomnen das es teilweise bei meiner arbeit auch blöd kommentiert wird...
Naja sie wissen es wohl nicht besser.

Ich bin traurig, in meinem brief stsnd circa 8 ssw, da ist ja eigtl schon eine richtige entwicklung. Aber ich vetsuch mich nicht verrückt zu machen. Nur ich wüsste auch nicht wer dass in meinem umfeld so richtig Verstehenwürde...

Histologie? Sind doch die untersuchungen bzw der begund des entnommenen gewebes oder?

Wurdest du über die Ergebnisse auch informiert? Wie lange hat es gedauert bis diese da waren?
danke nochmal, es tut gut sich darüber aus zu tauschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2015 um 14:45
In Antwort auf jessi1234567

Oh ne
ich hoffeNicht das ich noch so lange blute....dass tue ich jaschon seit 3 Wochen! Ja ich habe mitbekomnen das es teilweise bei meiner arbeit auch blöd kommentiert wird...
Naja sie wissen es wohl nicht besser.

Ich bin traurig, in meinem brief stsnd circa 8 ssw, da ist ja eigtl schon eine richtige entwicklung. Aber ich vetsuch mich nicht verrückt zu machen. Nur ich wüsste auch nicht wer dass in meinem umfeld so richtig Verstehenwürde...

Histologie? Sind doch die untersuchungen bzw der begund des entnommenen gewebes oder?

Wurdest du über die Ergebnisse auch informiert? Wie lange hat es gedauert bis diese da waren?
danke nochmal, es tut gut sich darüber aus zu tauschen....

Hallöchen
ich drücke alle Daumen, dass Du nicht so lange bluten wirst. Vielleicht ist es ja auch schon etwas besser?

Manches Mal wundert man sich, wer schon alles eine FG oder ELSS hatte. Ich habe es damals auch nicht ausgehalten und mich einer Arbeitskollegin anvertraut. Sie konnte mich sehr gut verstehen, da sie auch schon eine ELSS hatte. Wer hätte das gedacht?!?

Genau, Histologie ist die Wissenschaft vom biologischen Gewebe.

Puh, meine ELSS ist ja schon 4 Jahre her, ich glaube, mich hat niemand großartig informiert (oder ich kann mich nicht erinnern). Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob sie mein Gewebe untersucht haben. Mir wurde gesagt, dass es eben zu einer ELSS kommen kann, die Chance auf eine weitere ELSS erhöht ist, mein EL gerettet worden konnte und dass im Falle eines Verlustes des EL sich die Eisprungrate nicht um 50% verringert. Mir war es damals wichtiger zu wissen, ob mir das noch einmal passieren kann und wenn ja, was wäre, wenn ich nur noch einen EL habe.
Ich denke, dass die Ergebnisse zwischen 1 und 2 Wochen brauchen werden. Nerv doch mal Deinen FA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2015 um 16:31
In Antwort auf salka_12701679

Hallöchen
ich drücke alle Daumen, dass Du nicht so lange bluten wirst. Vielleicht ist es ja auch schon etwas besser?

Manches Mal wundert man sich, wer schon alles eine FG oder ELSS hatte. Ich habe es damals auch nicht ausgehalten und mich einer Arbeitskollegin anvertraut. Sie konnte mich sehr gut verstehen, da sie auch schon eine ELSS hatte. Wer hätte das gedacht?!?

Genau, Histologie ist die Wissenschaft vom biologischen Gewebe.

Puh, meine ELSS ist ja schon 4 Jahre her, ich glaube, mich hat niemand großartig informiert (oder ich kann mich nicht erinnern). Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob sie mein Gewebe untersucht haben. Mir wurde gesagt, dass es eben zu einer ELSS kommen kann, die Chance auf eine weitere ELSS erhöht ist, mein EL gerettet worden konnte und dass im Falle eines Verlustes des EL sich die Eisprungrate nicht um 50% verringert. Mir war es damals wichtiger zu wissen, ob mir das noch einmal passieren kann und wenn ja, was wäre, wenn ich nur noch einen EL habe.
Ich denke, dass die Ergebnisse zwischen 1 und 2 Wochen brauchen werden. Nerv doch mal Deinen FA

Huhu
Bei mir in dem Brief für meinen FA steht Histologie folgt... Also ich geh mal davon aus das sie es untersuchen, ich frag mal nach....

Die Blutungen sind besser geworden, die Schmerzen allerdings nicht

Weist du wie man nun am besten verhütet, man darf ja unter keinen Umständen jetzt Ss werden...

Fühl dich gedrückt
Jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2015 um 13:59


hey mädels ich hoffe ihr könnt mir bissel helfen,

ich hatte am 5.1 eine fehlgeburt (7ssw) dann logischerweise eine auschabung also küretage bekommen.
war eine nacht im Krankenhaus nächsten morgen alles besser ab nach hause war erst mal platt von allem und brauchte so meien zeit um mit der sache klar zu kommen.
Ich habe am anfang immer leichte blutung mit ab und zu schmerzen

jetzt fast über 7 wochen danach habe ich immernoch leichte blutung mal kommt so brauner ausfluss mal 5 tage gar nichts dann wieder bissel blut usw.

1 monat nach der ausschabung habe ich den histologie bericht bekommen verdacht auf partialmole
es soll regelmäßig der beta hcg kontrolliert werden so.

Am tag der Ausschabung also am 5.1 lag er bei 61.000
Am 5.2 war ich beim Fa zum blut anhemen da lag er bei 500
Am 18.2 wieder zum Fa blut abnehmen da ruf ich heute an da liegt er jetzt bei 300 und paar zerquetsche
ich soll in 10 tagen nochmal hin wieder blut abnhemen aber diesmal mit ultraschall er will schauen ob sich dieser hohe wert gerechtfertigt ob da noch was villeicht in der gebärmutter ist.

Toll leute ich mache mir hööölische sorgen habe solche angst will unbeindgt mama werden weiss nicht was los ist ich bin echt am verzweifeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 15:38
In Antwort auf jessi1234567

Huhu
Bei mir in dem Brief für meinen FA steht Histologie folgt... Also ich geh mal davon aus das sie es untersuchen, ich frag mal nach....

Die Blutungen sind besser geworden, die Schmerzen allerdings nicht

Weist du wie man nun am besten verhütet, man darf ja unter keinen Umständen jetzt Ss werden...

Fühl dich gedrückt
Jessi


Hast Du denn mit Deinem Frauenarzt mal gesprochen, ob das mit den Schmerzen (noch) normal ist?

Tja, ich würde, wenn Du keine Hormone nehmen möchtest auf ein Kondom zurück greifen. Ist nicht so schön, aber am sichersten

Dicken Drücker zurück!
Totally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwanger werden nach Entfernung einer Zyste, Ausschabung
Von: rae_12692232
neu
19. Februar 2015 um 14:31
Sodbrennen nach Befruchtung
Von: toini_12925929
neu
19. Februar 2015 um 12:53
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club