Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 4. IVF Versuch ?

4. IVF Versuch ?

18. Dezember 2007 um 15:12

Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Meinung. Ich hab 5 Inseminationen hinter mir und 3 IVF. Leider immer negativ.
Ich weiß nicht was ich tun soll?
Würdet Ihr nochmal einen Versuch starten? In der gleichen Klinik oder einer anderen?
Ab jetzt bin ich auch Selbstzahler, da kommen jetzt nochmal etliche Kosten auf mich zu, deshalb habe ich auch schon ans Ausland gedacht.
Oder seid Ihr der Meinung, dass man auch mal ans Aufhören denken muss?

So viele Fragen, aber die Frage nach dem "Wie gehts weiter" belastet mich doch sehr.

LG

Mehr lesen

18. Dezember 2007 um 16:22

Hi Naddl
Wow, da hast du schon einiges gemacht. Wie lange seit ihr schon am basteln? Und was ist der Grund, wieso ihr ne IVF braucht?
Fühlst du dich wohl in der deiner Klinik? Wenn nicht, würdet ihr es auch mal in Österreich probieren?
Um so länger ich darüber nachdenke: Ich habe wirklich keine Ahnung, wann der Zeitpunkt zum Aufhören ist. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ich finde aufgeben/aufhören ist schwer. Es ist nicht leicht einen Traum aufzugeben. Ich hab von Frauen gehört die 8 Versuche brauchten um ein positives Ergebnis zu bekommen.
Vielleicht solltet ihr es noch in Östereich probieren. Und wenn du das Gefühl hast, dass du es nervlich nicht mehr packst....dann würde ich vielleicht aufhören.
Habt ihr schon mal an Adoption gedacht? Wieso nicht einem Kind Liebe schenken, dass schon auf der Welt ist?
Wie auch immer du dich entscheidest: Ich wünsche dir viiiiiiiiiiiiel Glück!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:27

Nicht aufgeben
Hallo,

also ich hatte 3 IUIS, eine ICSI und 2 Kryos bis es geklappt hat. Ich habe aber bis dahin nie ans aufhören gedacht. Auch danach nicht. Das mit dem GEld ist halt so ne Sache. DAs kenne ich. Aber solange ich das nervlich gepackt hätte, hätte ich weitergemacht. Ich war noch lange nicht am Ende. Die Negativs haben mich zwar immer ein bißchen niedergeschmettert, aber ich hab mich nach 1-2 Tagen wieder aufgerafft.
Wieviele Eibläschen hattest du denn nach der Punktion? Ich hatte 14 und 12 wurden befruchtet. Deshalb auch die Kryos. Sind billiger und für den Körper auch total unkompliziert. Woran liegt es denn bei Euch?

Grüsse
Melanie
33. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:37
In Antwort auf ronja_12532101

Nicht aufgeben
Hallo,

also ich hatte 3 IUIS, eine ICSI und 2 Kryos bis es geklappt hat. Ich habe aber bis dahin nie ans aufhören gedacht. Auch danach nicht. Das mit dem GEld ist halt so ne Sache. DAs kenne ich. Aber solange ich das nervlich gepackt hätte, hätte ich weitergemacht. Ich war noch lange nicht am Ende. Die Negativs haben mich zwar immer ein bißchen niedergeschmettert, aber ich hab mich nach 1-2 Tagen wieder aufgerafft.
Wieviele Eibläschen hattest du denn nach der Punktion? Ich hatte 14 und 12 wurden befruchtet. Deshalb auch die Kryos. Sind billiger und für den Körper auch total unkompliziert. Woran liegt es denn bei Euch?

Grüsse
Melanie
33. SSW

Aufhören ?
Danke, tut immer wieder gut zu hören, dass es auch klappen kann. Leider kann ich mich nicht so schnell wieder aufraffen. Jetzt nach dem letzen Versuch haut das leider nicht mehr richtig hin. Da denkt man dann schon über das Aufhören nach. Den Grund, warum es bei uns nicht klappt weiss ich leider nicht. Bei uns beiden ist laut Klinik alles i. O.
Du hast es ja bald geschafft. Da haben sich die Anstrengungen dann wirklich gelohnt.
Ich wünsche Dir alles, alles Liebe und Gute.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:42

KRyos?
Warum macht ihr denn keine KRyos? Hattest du nicht so viele befruchtete Eizellen? Wie du siehst, klappt das ja. Assisted Hatching wär auch noch ne Möglichkeit. Hat bei cloudy von den IVF Mädels geklappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:45
In Antwort auf feige_12240254

Hi Naddl
Wow, da hast du schon einiges gemacht. Wie lange seit ihr schon am basteln? Und was ist der Grund, wieso ihr ne IVF braucht?
Fühlst du dich wohl in der deiner Klinik? Wenn nicht, würdet ihr es auch mal in Österreich probieren?
Um so länger ich darüber nachdenke: Ich habe wirklich keine Ahnung, wann der Zeitpunkt zum Aufhören ist. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ich finde aufgeben/aufhören ist schwer. Es ist nicht leicht einen Traum aufzugeben. Ich hab von Frauen gehört die 8 Versuche brauchten um ein positives Ergebnis zu bekommen.
Vielleicht solltet ihr es noch in Östereich probieren. Und wenn du das Gefühl hast, dass du es nervlich nicht mehr packst....dann würde ich vielleicht aufhören.
Habt ihr schon mal an Adoption gedacht? Wieso nicht einem Kind Liebe schenken, dass schon auf der Welt ist?
Wie auch immer du dich entscheidest: Ich wünsche dir viiiiiiiiiiiiel Glück!!!
LG

Loslassen!
Hallo,

wir sind schon seit 6 Jahren am basteln, auch 6 Jahre schon im KiWu-Zentrum (aber mit Pausen).
Leider denk ich momentan auch darüber nach, ob man sich da nicht in irgendwas festbeisst und man vielleicht lernen muss loszulassen!?
Leider soll bei uns auch alles i. O. sein, also den Grund warums nicht klappt hab ich nicht.Aber das stimmt, ich habe auch schon von Fällen gehört, wo es erst nach vielen Versuchen geklappt hat. Ich frag mich da immer, wo haben die die Nerven und das Geld her?
Über Adoption haben wir schon nachgedacht, wir haben auch im Januar einen Termin für ein Vorstellungsgespräch. Mal abwarten.

Darf ich fragen, wies bei Dir aussieht.!?
Ich bin ziemlich neu hier und deshalb gar nicht auf dem Laufenden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 16:49
In Antwort auf ronja_12532101

KRyos?
Warum macht ihr denn keine KRyos? Hattest du nicht so viele befruchtete Eizellen? Wie du siehst, klappt das ja. Assisted Hatching wär auch noch ne Möglichkeit. Hat bei cloudy von den IVF Mädels geklappt.

Keine Kryos
Kryos hatten wir leider keine. Beim 3. mal hatte ich zwar 12 Eizellen aber es haben sich nur 3 befruchtet. Und die ersten Male hatte ich auch immer nur max. 3 befruchtete.
Assisted Hatching haben wir 3 mal vesucht. Beim 3. Mal hab ich mir sogar 3 Eizellen einfrieren lassen.
Also momentan bin ich echt ratlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 18:11
In Antwort auf enfys_12567056

Loslassen!
Hallo,

wir sind schon seit 6 Jahren am basteln, auch 6 Jahre schon im KiWu-Zentrum (aber mit Pausen).
Leider denk ich momentan auch darüber nach, ob man sich da nicht in irgendwas festbeisst und man vielleicht lernen muss loszulassen!?
Leider soll bei uns auch alles i. O. sein, also den Grund warums nicht klappt hab ich nicht.Aber das stimmt, ich habe auch schon von Fällen gehört, wo es erst nach vielen Versuchen geklappt hat. Ich frag mich da immer, wo haben die die Nerven und das Geld her?
Über Adoption haben wir schon nachgedacht, wir haben auch im Januar einen Termin für ein Vorstellungsgespräch. Mal abwarten.

Darf ich fragen, wies bei Dir aussieht.!?
Ich bin ziemlich neu hier und deshalb gar nicht auf dem Laufenden.

LG

Also...
wir sind schon 4 Jahre am Üben. Ich bin 30 Jahre und habe PCO. Bei der 1. IVF hatte ich leider eine Eilleiterschwangerschaft. Die 2. IVF: Da habe ich jetzt am Donnerstag den Bluttest.
Loslassen heißt eigentlich nicht aufgeben. Loslassen heißt nicht so verbissen an die Sache ran zu gehen und einfach vertrauen das alles gut wird/ist. Das ist aber meistens leichter gesagt als getan. Wenn man sich schon so lange ein Kind wünscht, ist es eben schwer. Umso mehr Zeit vergeht, umso schlimmer wird es. Ich wollte bei der 2. IVF auch entspannter sein und es hat nicht ganz funktioniert. Man ist immer in der Warteposition. Und so sehr man versucht, dass dieses Thema nicht das ganze Leben einnimmt...umso mehr kommt man drauf das das auch nicht so richtig funktioniert. Praktisch bin ich ja schon seit 4 Jahren schwanger. Ich rauche nicht mehr. Alkohol trinke ich auch nicht mehr so, Klamotten kaufe ich mir auch nicht mehr, ich habe zugenommen usw.
Es ist schwer dir etwas zu Raten. Ich finde es sehr stark und bewundernswert das du dies Versuche alle gemacht hast. Ich drück dich!
Versuche es mal in Österreich, da ist die Erfolgschance auch höher. Hab ich mir sagen lassen. Und informiere dich aber gleichzeitig über ein Adoption.
Setz dir einen Zeitrahmen. Wie lange würdest du noch auf ein Postiv warten können? 1 Jahr? 2 Jahre? Wenn diese Zeit vorbei ist adoptiere ein Kind.
Ich weiß es ist wieder leichter gesagt als getan, aber so hast du wieder ein Ziel und die Zeit die du bereit bist zu investieren....sonst ist man irgenwann einfach fertig und frustriert.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 8:38
In Antwort auf feige_12240254

Also...
wir sind schon 4 Jahre am Üben. Ich bin 30 Jahre und habe PCO. Bei der 1. IVF hatte ich leider eine Eilleiterschwangerschaft. Die 2. IVF: Da habe ich jetzt am Donnerstag den Bluttest.
Loslassen heißt eigentlich nicht aufgeben. Loslassen heißt nicht so verbissen an die Sache ran zu gehen und einfach vertrauen das alles gut wird/ist. Das ist aber meistens leichter gesagt als getan. Wenn man sich schon so lange ein Kind wünscht, ist es eben schwer. Umso mehr Zeit vergeht, umso schlimmer wird es. Ich wollte bei der 2. IVF auch entspannter sein und es hat nicht ganz funktioniert. Man ist immer in der Warteposition. Und so sehr man versucht, dass dieses Thema nicht das ganze Leben einnimmt...umso mehr kommt man drauf das das auch nicht so richtig funktioniert. Praktisch bin ich ja schon seit 4 Jahren schwanger. Ich rauche nicht mehr. Alkohol trinke ich auch nicht mehr so, Klamotten kaufe ich mir auch nicht mehr, ich habe zugenommen usw.
Es ist schwer dir etwas zu Raten. Ich finde es sehr stark und bewundernswert das du dies Versuche alle gemacht hast. Ich drück dich!
Versuche es mal in Österreich, da ist die Erfolgschance auch höher. Hab ich mir sagen lassen. Und informiere dich aber gleichzeitig über ein Adoption.
Setz dir einen Zeitrahmen. Wie lange würdest du noch auf ein Postiv warten können? 1 Jahr? 2 Jahre? Wenn diese Zeit vorbei ist adoptiere ein Kind.
Ich weiß es ist wieder leichter gesagt als getan, aber so hast du wieder ein Ziel und die Zeit die du bereit bist zu investieren....sonst ist man irgenwann einfach fertig und frustriert.
LG

Danke
Danke, Deine Mail hat mir echt gutgetan.
Ich drück Dir für Donnerstag alle Daumen. Ich denk ganz fest an Dich. Das wär doch mir Abstand das beste Geschenk zu Weihnachten.

Also Danke nochmal,
meld Dich morgen mal, wenn Du magst.

Ich drück die Daumen.

Ganz liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 12:04

Bei mir hat es beim 8-ten Versuch geklappt
Hallo,
also aufgeben würde ich nicht, aber evtl. die Klinik wechseln. Ich habe 7 Versuche in Deutschland Bonn und Düsseldorf gehabt. Alle negativ - dann haben wir uns einen Termin bei Prof Zech in Bregenz gemacht, hier liegen die Chancen bei 80% und ich bin schwanger geworden. Die haben einfach viel mehr Möglichkeiten, die hier bei uns nicht erlaubt sind. Ich würde hier keinen einzigen Cent mehr verschwenden. ( Übrigens hat es 17 Jahre gedauert)
Die Kosten sind in Bregenz auch nur halb so hoch als hier.
Viel Glück für`s nächste mal
Liebe Grüße
Anne 9 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 14:31

@anne
Erstmal Herzlichen Glückwunsch :0)!!!
Wow, 8 Versuche und 17 Jahre. Hut ab? Wie hast du das nur ausgehalten? Ich flipp ja bei meiner 2ten IVF fast aus. Die ganze Warterei und Hofferei. Hat es sich beim 8en Mal anderst angefühlt als bei den siebenmal zuvor? Magst du mir deine Geschichte erzählen???
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2007 um 15:54
In Antwort auf roz_11895840

Bei mir hat es beim 8-ten Versuch geklappt
Hallo,
also aufgeben würde ich nicht, aber evtl. die Klinik wechseln. Ich habe 7 Versuche in Deutschland Bonn und Düsseldorf gehabt. Alle negativ - dann haben wir uns einen Termin bei Prof Zech in Bregenz gemacht, hier liegen die Chancen bei 80% und ich bin schwanger geworden. Die haben einfach viel mehr Möglichkeiten, die hier bei uns nicht erlaubt sind. Ich würde hier keinen einzigen Cent mehr verschwenden. ( Übrigens hat es 17 Jahre gedauert)
Die Kosten sind in Bregenz auch nur halb so hoch als hier.
Viel Glück für`s nächste mal
Liebe Grüße
Anne 9 SSW

Bregenz
Hallo, da hast Du ja auch ganz schön viel mitgemacht.
Warst Du denn in Bregenz zufrieden? Läuft das da auch eher ruhig ab oder wie am Fließband? Ich bin mit meinem KiWu-Zentrum eigentlich total zufrieden und das ist alles sehr persönlich da. Nur leider hast Du Recht und die Chancen im Ausland sind doch sehr vielversprechend.
Ich dachte aber immer, dass die Kosten wesentlich höher sind als in Deutschland.
Wieviel hast Du denn in Bregenz gezahlt (IVF oder ICSI)?
Auf alle Fälle find ich das echt toll, dass es bei Dir geklappt hat, macht Mut. Herzlichen Glückwunsch und eine supertolle Schwangerschaft mit vielen schönen Momenten.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2007 um 11:22
In Antwort auf feige_12240254

@anne
Erstmal Herzlichen Glückwunsch :0)!!!
Wow, 8 Versuche und 17 Jahre. Hut ab? Wie hast du das nur ausgehalten? Ich flipp ja bei meiner 2ten IVF fast aus. Die ganze Warterei und Hofferei. Hat es sich beim 8en Mal anderst angefühlt als bei den siebenmal zuvor? Magst du mir deine Geschichte erzählen???
LG

Mein 8 Versuch
Hallo, meine Nerven hingen die ganzen Jahre auch am seidenen Faden, aber ich bin schließlich dafür belohnt worden. Es war nicht einfach, viele Tränen sind gelaufen und die Hoffnung wurde immer geringer.
Selbst in Bregenz habe ich nicht damit gerechnet, zum einen wollten ja auch meine EZ erst nicht wachsen hatte aber dann dennoch 9 und 7 befruchtete. Hätte jederzeit wetten können dass meine Mens kommt, da ich die ganzen lt. Tage vor dem Test ständig mensartige Schmerzen hatte, aber der Test war dann letztendlich doch positiv. Vorgestern war unser 2ter US Termin, diesmal haben wir sogar das kleine Herzchen schlagen gehört - einfach überwältigend. Ich möchte jeder Frau hier Mut machen - gebt nicht auf, bislang war vielleicht einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt da
Liebe Grüße
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper