Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 39 und schwanger..noch eine in meinem Alter grad schwanger?

39 und schwanger..noch eine in meinem Alter grad schwanger?

27. April 2015 um 23:27

Hallo, ich bin 39 und in der 22.Woche schwanger. Suche gerne Gleichgesinnte.

Mehr lesen

29. April 2015 um 17:56

Erstmal herzlichen Glückwunsch
Darf ich fragen,wie alt dein Freund ist und wie lange ihr" geübt" habt?
Ich bin 38 und wünsche mir ein Baby.Letzten Zyklus schliefen wir ungeschützt an meinen fruchtbaren Tagen und es hat leider nicht geklappt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 18:10

Hallo Julisonne
Ich geb nur jeder Frau den Rat, lasst euch wegen Alter und evtl. Übergewicht nicht immer gleich den Stempel : Das wird so nix mehr mit Schwanger werden: aufdrücken.
Mein Mann ist 42 und ich habe auch noch seit letztem Jahr furchbare Zyklen gehabt..mal 31 mal 35 Tage, dazu echt ca alle 6 Wochen Sex und sagen wir mal..halb.. verhütet. Und tsja..schwanger. Bei meinem ersten Kind war ich bei Zeugung grad 33 geworden und hatte davor 16 Jahre fast durchgängig die Pille genommen. Habe sie abgesetzt, da ich wegen einer OP im KH war und an keine Pillenrezept kam. Den Monat drauf, war ich schwanger Leider habe ich das Kind Ende der 6 Woche verloren, war wohl ein Windei. 2 Wochen später hat sich meine jetzt 5jährige Tochter eingenistet. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 19:51
In Antwort auf klitzeklein75

Hallo Julisonne
Ich geb nur jeder Frau den Rat, lasst euch wegen Alter und evtl. Übergewicht nicht immer gleich den Stempel : Das wird so nix mehr mit Schwanger werden: aufdrücken.
Mein Mann ist 42 und ich habe auch noch seit letztem Jahr furchbare Zyklen gehabt..mal 31 mal 35 Tage, dazu echt ca alle 6 Wochen Sex und sagen wir mal..halb.. verhütet. Und tsja..schwanger. Bei meinem ersten Kind war ich bei Zeugung grad 33 geworden und hatte davor 16 Jahre fast durchgängig die Pille genommen. Habe sie abgesetzt, da ich wegen einer OP im KH war und an keine Pillenrezept kam. Den Monat drauf, war ich schwanger Leider habe ich das Kind Ende der 6 Woche verloren, war wohl ein Windei. 2 Wochen später hat sich meine jetzt 5jährige Tochter eingenistet. LG

Danke
also,ich denke auch,dass es bei uns noch klappen könnte.38 ist zwar nicht mehr jung,aber ich bin gesund und eher zu schlank anstatt übergewichtig.
Ich will aber trotzdem nochmal zur Gyn.Habe immer Blutungen nach GV.Ich war sehr enttäuscht,dass ich nicht schwanger geworden bin und musste auch weinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2015 um 21:19

Julisonne
38 Jahre ist nicht gleich 45. Also ich finde nicht, dass es da schon wirklich schwer sein müsste schwanger zu werden.Das mit dem Bluten nach dem GV würd ich aber auf jeden Fall abklären. Könnte sonst auch bei evtl. Schwangerschaft vielleicht zu Problem führen. Wünsch euch viel Glück. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 20:21
In Antwort auf klitzeklein75

Julisonne
38 Jahre ist nicht gleich 45. Also ich finde nicht, dass es da schon wirklich schwer sein müsste schwanger zu werden.Das mit dem Bluten nach dem GV würd ich aber auf jeden Fall abklären. Könnte sonst auch bei evtl. Schwangerschaft vielleicht zu Problem führen. Wünsch euch viel Glück. LG

Hallo
ich war heute bei meiner Gynäkologin und sie stellte eine Ektopie fest..daher die Blutungen.
Ansonsten sieht bei mir aber alles super aus(vaginale Sonographie) und sie meinte,dass ich,da mein Zyklus total regelmäßig ist,auch noch jeden Monat meinen Eisprung habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 21:01
In Antwort auf julesonne

Hallo
ich war heute bei meiner Gynäkologin und sie stellte eine Ektopie fest..daher die Blutungen.
Ansonsten sieht bei mir aber alles super aus(vaginale Sonographie) und sie meinte,dass ich,da mein Zyklus total regelmäßig ist,auch noch jeden Monat meinen Eisprung habe.

Hallo Julisonne
schön von dir zu hören und dann auch noch so gutes
Was ist denn eine Ektopie? Hoffe auch nix tragisches.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2015 um 21:20
In Antwort auf klitzeklein75

Hallo Julisonne
schön von dir zu hören und dann auch noch so gutes
Was ist denn eine Ektopie? Hoffe auch nix tragisches.
LG

Das ist
eine gutartige Ausstülpung der Gebärmutterschleimhaut nach aussen.Daher die Blutungen nach dem GV.
Sie machte eine vaginale Sonographie und stellte fest,dass meine Eierstöcke und Gebärmutter top sind,keine Polypen oder Zysten.Sie empfahl mir,bei bestehenden KW Folsäure.Mal schaun.Ich lasse alles auf mich zukommen.Auf jeden Fall hat sie mir echt Hoffnung gemacht,dass es noch klappen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2015 um 21:38
In Antwort auf julesonne

Das ist
eine gutartige Ausstülpung der Gebärmutterschleimhaut nach aussen.Daher die Blutungen nach dem GV.
Sie machte eine vaginale Sonographie und stellte fest,dass meine Eierstöcke und Gebärmutter top sind,keine Polypen oder Zysten.Sie empfahl mir,bei bestehenden KW Folsäure.Mal schaun.Ich lasse alles auf mich zukommen.Auf jeden Fall hat sie mir echt Hoffnung gemacht,dass es noch klappen könnte.

Hi
aha..man lernt nie aus. Davon habe ich noch nicht gehört, aber ist ja echt prima dass deine Voraussetzungen so gut stehen. Folsäure schadet eh nicht also dann mal ran
Halt mich auf dem laufenden. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2015 um 21:41

Hey Knueselmama
schön von dir zu hören und die tolle Neuigkeiten. Wo kommst du her? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 15:16

Erstes mal schwanger mit 38
Ich bin 38 und das erste / letzte Mal schwanger (alleinerziehend).
War nicht geplant, aber ich freue mich riesig und mache mir Sorgen, weil sie nicht genug wächst.
Wo wohnst Du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2015 um 20:02

@snoopy
Wie weit bist du denn? Woher weißt du, dass sie nicht genug wächst?
Ich bin auch (noch) 38 und das erste Mal schwanger. Wird bei mir wohl auch nur bei dem Kleinen bleiben, da auch ich alleinerziehend sein werde.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 17:31
In Antwort auf frauke_12346160

@snoopy
Wie weit bist du denn? Woher weißt du, dass sie nicht genug wächst?
Ich bin auch (noch) 38 und das erste Mal schwanger. Wird bei mir wohl auch nur bei dem Kleinen bleiben, da auch ich alleinerziehend sein werde.

Lg

Gewicht des Babys
Hallo Pocahontas,

der Arzt meinte, dass sie langsam aus der Gewichtskurve rausrutscht, bei der Sie sich eh schon immer am unteren Rand getummelt hat und da ich schon SSW 30+1 bin ist das schon eher ernst.

Ich habe mal geguckt und Gründen können Infektionen und Stress sein, was bei mir beides der Fall ist.
Leider hatten mein Ex und ich das nochmal miteinander versucht und er hat sich wie ein Riesena' verhalten und meint jetzt er liebt mich eben nicht mehr.
Super, dass ihm das jetzt plötzlich einfällt.

Das macht die Tatsachen nicht leichter, dass das ganze nicht geplant war und gerade auch gar nicht mal so gut in mein Leben passt.

Das soll aber nicht heißen, dass ich mich nicht riesig auf sie freue und sie unbedingt haben will, aber leicht ist das alles nicht. Emotional meine ich.
Ich habe schon ein wenig Bammel davor dann ganz allein mit Baby dazustehen in einem eh eher kleinen Freundeskreis, der aus Workaholics besteht, die nichts für Kinder übrig haben und sich eher zu feuchtfröhlichen Cocktailstunden treffen.

Wie geht es Dir mit allem und wo aus Hamburg bist Du?

LG
Snoopy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 21:22

Hallo zusammen
jetzt muss ich mich doch auch endlich mal wieder zu meinem eigens eröffneten Thread mal rühren...grins...schön, dass sich noch jemand hierher verirrt hat.
Ich werde im Oktober 40 und komme aus Bayern. Meine Ehe ist die reinste Sch....e..und werde auf langer Sicht wohl auch alleineziehend werden..mit 2en.
Mein Umfeld hat toll auf die SS reagiert...aber meine Familie total bescheuert.
Da ich tatsächlich..schäm..nicht genau wusste, wann meine letzte Periode war und mein Zyklus ca 6 Monate vor der SS immer länger wurde...ist bei mir der ET auch alles eher Schätzung. Mein kleiner Mann hinkt auch ständig bis zu einer Woche hinterher. Da ich dazu auch noch Bauchspeck habe, misst jeder Arzt was anderes zusammen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 21:24
In Antwort auf oiva_12637408

Gewicht des Babys
Hallo Pocahontas,

der Arzt meinte, dass sie langsam aus der Gewichtskurve rausrutscht, bei der Sie sich eh schon immer am unteren Rand getummelt hat und da ich schon SSW 30+1 bin ist das schon eher ernst.

Ich habe mal geguckt und Gründen können Infektionen und Stress sein, was bei mir beides der Fall ist.
Leider hatten mein Ex und ich das nochmal miteinander versucht und er hat sich wie ein Riesena' verhalten und meint jetzt er liebt mich eben nicht mehr.
Super, dass ihm das jetzt plötzlich einfällt.

Das macht die Tatsachen nicht leichter, dass das ganze nicht geplant war und gerade auch gar nicht mal so gut in mein Leben passt.

Das soll aber nicht heißen, dass ich mich nicht riesig auf sie freue und sie unbedingt haben will, aber leicht ist das alles nicht. Emotional meine ich.
Ich habe schon ein wenig Bammel davor dann ganz allein mit Baby dazustehen in einem eh eher kleinen Freundeskreis, der aus Workaholics besteht, die nichts für Kinder übrig haben und sich eher zu feuchtfröhlichen Cocktailstunden treffen.

Wie geht es Dir mit allem und wo aus Hamburg bist Du?

LG
Snoopy

Snoopy
Oh, Snoopy, das tut mir leid, dass du dann in letzter Zeit so viel Stress und Frust hattest. Wann habt ihr euch denn das zweite Mal getrennt?
Immerhin wird's aber sicher kein Streit bei der Vaterschaftsanerkennung geben. Interessiert er sich denn trotz allem für das gemeinsame Baby?
Ich denke, dass das Gewicht gerade zum Ende hin sehr auseinander geht bei Babys. In meiner whats app-Gruppe ist auch ein sehr leichtes dabei. Ich drück aber die Daumen, dass deine Kleine doch noch ordentlich zulegt.
Bist du evtl auch eher zart und schmal? Kann auch daran liegen.

Ich bin heute schon bei 38+1. Die Zeit vergeht so schnell. Bei mir ist mein Kleiner ein ziemlicher Brummer. War vor 12 Tagen schon 52 cm und 3100g schwer.
Abgesehen von kleinen Wehwehchen und zunehmender Ungeduld geht es mir ganz gut. Nur der Bauch stört ständig.
Bei mir ist die Situation etwas anders. Ich kenne den Papa vom Kleinen schon seit über 5,5 Jahren, aber wir hatten nie eine feste Beziehung. Die Schwangerschaft war nicht geplant, aber es war mir schon bewusst, dass es dazu kommen kann. Ehrlich gesagt, hab ich mich auch wahnsinnig gefreut. Insofern habe ich nichts verloren im Leben, sondern nur etwas dazubekommen.
Natürlich gab's auch bei mir Unerfreuliches. So fiel dem Vater vom Baby erst nachdem er von der Schwangerschaft erfahren hat ein, dass er ja doch verheiratet ist. Ich hatte ihn schon sehr oft in den vielen Jahren gefragt und er hatte immer behauptet, er sei es nicht.
Naja, aber er hat die Vaterschaft anerkannt und will sich auch kümmern. Mal abwarten.

Ich wohne nicht direkt in HH, sondern nördlich in einem Vorort. Wo kommst du denn her?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 21:37

Hallo
könntet ihr bitte immer auf den Hauptthread antworten? Ist sonst immer so eine Sucherei. Danke

@all..wie reagiert euer Umfeld auf die SS?

@ Snoopy.wann hast du denn ET? Wie ist das im Nachhinein für dich, dass ihm jetzt doch seine Ehefrau eingefallen ist?
Na wenigstens steht er dazu.
Da hast du ja schon ne ganz schön große Maus in dir
Wer geht bei euch mit zur Geburt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 22:29

38+1
Huhu!

Sorry, hatte vorhin auch direkt auf Snoopy geantwortet, werde in Zukunft aber drauf achten, den Hauptthread zu benutzen.

@klitzeklein: die mit dem Brummer bin ich, nicht Snoopy. Mein Kleiner war seit Anfang an vom Gewicht her gut dabei. ET ist der 5.7.
Das tut mir leid, dass deine Ehe so bescheiden läuft. Ich denke, man sollte probieren, ob es nicht doch noch mal wieder besser klappt, aber wenn's aussichtslos ist, dann ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.
Alleinerziehend mit 2 Kindern ist natürlich noch schwieriger, aber es lässt sich sicher auch schaffen.
Wie weit bist du denn jetzt? Müsstest ca. 30 Woche sein, oder? Wann ist dein ET?
Hmmm, auf die Neuigkeit, dass er doch verheiratet ist, hab ich natürlich sauer reagiert. Noch genervter war ich, als er mir erklärte, warum er es mir nie gesagt hat. Er wusste, dass ich dann alles sofort beendet hätte und wollte das nicht riskieren. Saufeige Nummer!
Naja, jetzt muss er eben mit den Konsequenzen leben....
Mein Umfeld hat eigentlich sehr gut reagiert, nur mein eigener Vater wollte am Anfang den Kontakt zu mir abbrechen. Er hat sich dann aber doch wieder eingekriegt. Ansonsten freuen sich eigentlich alle mit mir. Ich bin mit der Schwangerschaft auch wirklich glücklich.

Bei mir kommt meine Schwester mit zur Geburt und meine Mutter als Ersatz, sollte sie schlappmachen.
Wer kommt bei euch mit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 23:17

Interesse
Mein ET ist der 30.08. und ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich mich schon ganz schön allein fühle.

Meine Schwester hat schon gesagt, das sie auf keinen Fall dabei sein will, weil sie meint sie könne das nicht gut haben, meine Mutter möchte ich nicht dabei haben, zumal sie 600 km weit weg wohnt.

Und der Vater des Kindes interessiert sich einen sch* für mich wie auch für sie.
Er meinte auf die Aussage des Arztes, das man die Geburt vorzeitig einleiten und sie in den Brutkasten stecken müsse, wenn sie nicht weiter wächst nur, dass das schon wird und sie ja zäh ist. Ich finde das unfassbar, vor allem weil er sich bei seinem Kumpel der Asthmatiker ist aufregt, wenn der mal erkältet ist, weil das ja auch seine Lunge schlagen könnte.

Bei mir verläuft alles nicht so ganz rund. Ich hatte schon recht früh starke Vorwehen und Blutungen und er hat nie eine Regung gezeigt. Ganz im Gegenteil, als ich mit Krämpfen vor der Dusche saß ist er mit seiner elektrischen Zahnbürste in der Hand und Handy-News lesend um mich herum gelaufen und meinte später ich hätte mich ja ins Bett legen können, wenn es mir nicht gut ginge.

Ich verstehe selbst nicht warum, aber ich habe emotional immer noch nicht damit abgeschlossen.
Unglaublich dämlich aber wahr.
Er war halt "meine große Liebe", nachdem wir anfangs nur befreundet waren und er sich 6 Monate lang extrem bemüht hat mein Herz erobern, obwohl ich nach einer misslungenen Beziehung eigentlich gar nicht so weit war und mir dann in ihm wohl das andere Extrem gesucht habe.
4,5 Jahre ging da mit uns.

Jetzt kann ich das alles nicht mehr nachvollziehen und stehe vor einem ziemichen Chaos. Zumindest gefühlt. Dabei bin ich eigentloch kein Weichei, auch wenn das jetzt so klingt.

@Pocahontas: ich wohne in Hamburg Eppendorf.

@Klitzeklein: mit 2 Kindern allein ist ganz sicher uach nicht leicht, aber zumindest bist Du ein wneig abgesichert, weil er auch für Dich Unterhalt zahlen muss. Das ist doch schon mal etwas. Kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 8:53

Unfassbar
Guten Morgen, ihr Lieben!

@snoopy: das ist ja unfassbar, wie sich dein Ex verhält und verhalten hat. Der ist ja eiskalt!!!! Wie kann er dich leidend vor der Dusche ignorieren und einfach im Alltag weitermachen?! Und so gar nicht auf das niedrige Gewicht des Babys reagieren?!? Da bin ich echt fassungslos. Kaum zu glauben, dass die Beziehung auch mal schön war. So wie er sich auch jetzt verhält, kannst du den echt knicken und solltest auch emotional damit abschließen. Das hat kein Mensch (auch kein ungeborener) verdient, so behandelt zu werden.
Unterhalt muss er trotzdem zahlen!

Wie viel wiegt denn deine Kleine momentan?

Hmm, wer kommt denn dann mit zur Geburt? Schade, dass deine Schwester nicht möchte. Unterstützung tut sicher gut dabei.

Hast du Lust, dass wir uns mal treffen? Ich wohne in Ellerau, Nähe Quickborn. So weit ist es ja nicht.

@klitzeklein: schade, dass du ganz am anderen Ende von D wohnst. Wie hatte denn dein Mann auf die Schwangerschaft genau reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 22:53

Hallo ihr beiden..
und evtl. stille Mitleser.
Ja es ist echt schade, dass wir so weit entfernt wohnen. so ne richtig gute Freundin IN meiner NÄHE wäre schon was tolles.

@ pocahontas Ich finde es erstmal toll, dass du dich für das Kind entschieden hast und ich freue mich für dich, wel ich genau weiß, als bereits Mama, wie schön (natürlich auch unschön) es ist, Mama zu sein
Habt ihr, du und der Kindsvater euch inzwischen drüber unterhalten, wie ihr das mit Kind und Ehefrau regeln wollt, oder habt ihr keinen Kontakt mehr?
Vor vielen Jahren, bin ich auch mal auf so "Einen" reingefallen, der es auch sogar ganz wissentlich riskiert hatte, dass ich schwanger werden könnte ...Männer halt. Du hast es ja schon bald geschafft....wie gehts dir so per Aufregungspegel?

@Snoopy...na dein Vollpfosten ist ja kaum besser als mein Gatte. Fühl dich gedrückt aus der Ferne...ich verstehe dich sehr gut. Hätte bei euch beiden ein ernsthaftes zusammensetzen und mal tacheles reden, was du erwartest..was er erwartet etc. noch Sinn???Seit wann probiert ihr es nochmal?
Wann hast du wieder eine Kontrolluntersuchung? Drück dir die Daumen dass sie noch lange drin bleiben darf.


Ich bin auch kein Weichei..im Gegenteil, meine Ehe hat mich so unglaublich negativ verändert...aber durch die Schwangerschaft bin ich doch den Tränen sehr oft Nahe. Fühle mich alleine und wüsste nicht was ich ohne meine Tochter machen würde.
Diese SS ist ein absoluter Zufalls-Unfalls Fall und ich habe sogar über einen Abbruch nachgedacht..obwohl ich immer 2 Kinder wollte....aber nicht mit einem faulen herzlosen Tyrann eben.
ET ist voraussichtlich 01.09 und ich habe große Angst alleine zu sein bei der Geburt. Bei der ersten war meine Beste Freundin dabei...aber die wohnt inzwischen 3 Autostunden entfernt und ob sie dann so spontan loskann und wie schnell es bei mir geht...also ich glaube nicht wirklich dran das es klappt.
Mein Mann sollte sich um unsere bald 6jährige Tochter kümmern...hätte nicht wirklich hier jemanden für meine Tochter....WENN ich meinen Mann dabei haben wollen würde, was ich nicht tue. Und da wir hier noch nicht sooo lange wohnen habe ich auch keine engen Freundschaften, bzw. hat die einzige, die in Frage kommt aus der Nähe, eben selbst erst entbunden.
Eine Schwester von mir ist im Ausland und die andere Schwester interessiert sich nicht für mich oder meinen Nachwuchs.
Meine Mutter, wohnt 2 Stunden entfernt, und fühlt sich schon überfordert, wenn sie mich überhaupt besuchen kommen soll...und tsja....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 23:08
In Antwort auf frauke_12346160

Unfassbar
Guten Morgen, ihr Lieben!

@snoopy: das ist ja unfassbar, wie sich dein Ex verhält und verhalten hat. Der ist ja eiskalt!!!! Wie kann er dich leidend vor der Dusche ignorieren und einfach im Alltag weitermachen?! Und so gar nicht auf das niedrige Gewicht des Babys reagieren?!? Da bin ich echt fassungslos. Kaum zu glauben, dass die Beziehung auch mal schön war. So wie er sich auch jetzt verhält, kannst du den echt knicken und solltest auch emotional damit abschließen. Das hat kein Mensch (auch kein ungeborener) verdient, so behandelt zu werden.
Unterhalt muss er trotzdem zahlen!

Wie viel wiegt denn deine Kleine momentan?

Hmm, wer kommt denn dann mit zur Geburt? Schade, dass deine Schwester nicht möchte. Unterstützung tut sicher gut dabei.

Hast du Lust, dass wir uns mal treffen? Ich wohne in Ellerau, Nähe Quickborn. So weit ist es ja nicht.

@klitzeklein: schade, dass du ganz am anderen Ende von D wohnst. Wie hatte denn dein Mann auf die Schwangerschaft genau reagiert?

Gefühle
Guten Abend an alle,

@pocahontas: treffen gerne, so weit ist das ja nicht und diese Woche wird das nichts mehr, weil ich arbeitstechnisch gerade im Endspurt bin, aber nächste Woche z.B.: Montagabend gerne.

Ich könnte nach der Arbeit nach Ellerau kommen. Du müsstest mir nur sagen wohin (sonst auch einfach an snoopy080577@yahoo.de).

zu der Kleinen: sie wog bei SSW 29+2 nur 1100 Gramm, was auf jeden Fall unterhalb aller Tabellen ist und da der Arzt meinte das wäre beunruhigend und ich alleine damit bin, mache ich mir einfach Sorgen.

Wen es zudem so einfach wäre den Vater einfach abzuschreiben, dann wäre ich zufrieden, aber irgendwie kann ich das noch nicht. Zu wenig schöne Ablenkung. Ist halt viel Arbeit und wenn ich dann nach Hause komme ist Kisten- und Kindermöbelchaos und sonst nichts.

Ich bin gerade erst bei meinem Ex ausgezogen. Zumindest hatten wir es noch einmal versucht.

Bzw. ich habe es versucht - von ihm kam da nicht viel, außer dass er darauf gewartet hat, dass ich mich ändere und ihn nicht mit meinem Kram behellige, ansonsten auch in Ruhe lasse und nur für spaßige Sachen da bin und um ihm zuzuhören und ihn zu bestätigen da bin.

Wir waren sehr viel Essen (da spielte es keine Rolle für ihn, dass das auf die Dauer teuer ist und das kann er sich auch leisten bezahltes Haus und noch zwei geerbt etc.), aber mal zu Hause gemeinsam kochen oder auch nur gemeinsam Essen war nicht drin, weder morgens noch abends. Das war ihm zu viel Plan und zu wenig nach Gusto / Laune. Dann habe ich allein gekocht und gegessen, neben ihm im Bett

Von Alltag und Problemen oder Sorgen oder auch einfach nur Plänen hält er nicht All Zuviel. Er lebt für die Arbeit und genießt es in der Freizeit Spaß mit Freunden zu haben oder im Bett vorm Fernseher zu liegen und das am besten ohne Pause und mit Notebook auf dem Schoß.

Ansonsten hat er eine Putzfrau, Eltern auf dem Nachbargrundstück (Mama wäscht die Wäsche, Papa kümmert sich um den Garten). Er ist immer busy mit Computerkram (ist sein Job) oder Schulungen für IT-Zertifizierungen oder Test zur neuesten Software am Markt Support für Freunde

Eigentlich kein Mann für mich, denn ich stehe auf Kunst und Kultur, Bücher, und schöne Filme statt Action-Blockbuster, Ausflüge, Urlaub, ferne Länder, andere Orte alles nicht sein Ding.

Wahrscheinlich habe ich neben Resten von Gefühlen auch die Panik komplett allein mit Baby dazustehen. Freunde mittlerweile zu 90% weit weg, Familie weit weg, mit der Aussicht auf ein Alleinerziehendes Singledasein, wo ich der gefühlsduselige Romantiker bin.
Das was er definitiv zu wenig emotional und stark rational ist, bin ich zu emotional und zu wenig Kopfmensch, wenn es um Beziehungen geht.
Mir graut davor mit meinem Kinderwagen alleine durch die Gegend zu schieben, vorbei an Händchen haltenden

Und ganz übel finde ich die Vorstellung alleine aus dem Krankenhaus zu kommen (dann ja wohl mit Taxi) und niemanden zu haben, der mir zumindest die ersten zwei bis vier Wochen hilft.

Wie macht ihr das?

Gute Nacht an alle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2015 um 23:19

Der ist ja auch nicht besser
Hallo Klitzeklein,

das klingt tatsächlich sehr nach meinem Ex. Das tut mir echt leid!
Und Du bist ja in genaus so einer blöden Situation wie ich.

Echt doof, dass Du so weit weg bist, sonst wäre das eine super Kombi, um sich gegenseitig aufzubauen und darin zu bestärken da nichts mehr von einer Beziehung zu wollen, die seit Jahren hin ist und einen nur negativ gemacht hat.
Das kenne ich nur zu gut!

Fühl Dich gedrückt!
Und schlaf gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 11:30

ET - 10
Hallo ihr beide,

wie geht es euch? Ich hoffe, alles ist okay soweit.
Ich hatte gestern einen schlechten Tag. Hatte wieder mal von morgens bis abends mit Sodbrennen und Übelkeit zu kämpfen. Aber heute scheint ein besserer Tag zu sein.

Oh Mann, das größte Problem scheint bei euch beiden zu sein, dass ihr so wenig Unterstützung in Form von Freunden/Familie habt. Das stelle ich mit auch beängstigend vor. Ich habe meine Familie ganz in der Nähe und meine Freunde eben auch in Hamburg und Umgebung. Und fast alle interessieren sich für die Schwangerschaft und freuen sich schon aufs Baby.
Habt ihr einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht? Dadurch habe ich jetzt nochmal neue Kontakte in ähnlicher Situation. Gehe heute Nachmittag mit zwei Frischmamis und noch einer Schwangeren aus dem Kurs Eis essen.

@klitzeklein: dein Mann klingt furchtbar, wenn du ihn als faulen herzlosen Tyrannen betitelst. Denkst du gar nicht über eine Trennung nach? Ist schwanget bzw mit Baby natürlich ein großer Mist, aber du musst dich in so einer sensiblen Zeit ja auch emotional schützen. Wo kommst du denn ursprünglich her? Kannst du nicht in die Nähe von guten Freunden zurückkehren?
Ich habe mit dem Kindsvater noch Kontakt. Er will aber auf keinen Fall, dass seine Frau es erfährt. Ist mir insofern egal, weil er sich mit seiner Lügerei selbst in die Situation gebracht hat. Ich denke, es wird irgendwann sowieso auffliegen. Ich find's nur wichtig, dass er sich auch um das Kind kümmern wird, da ich es wichtig finde, dass der Kleine weiß, wer sein Vater ist und dass er ihm nicht egal ist. Mal gucken, wie sich das entwickeln wird.
Ich bin heute ET-10 und schon recht ungeduldig. Der Bauch ist echt schwer und ich hab so einen Druck auf den Unterleib. Das Köpfchen drückt schon. Aber am ctg war keine Wehentätigkeit festzustellen und Muttermund ist noch verschlossen. Muss mich also noch gedulden.

@snoopy: wie kommt's, dass sich bei dir keiner für deine Schwangerschaft interessiert? Du scheinst eher ein karriereorientiertes Umfeld zu haben, oder?
Oh, das mit den Kisten ist nervig! Ich bin auch erst im April von Norderstedt nach Ellerau gezogen. Hab leider auch noch recht viel Papierkram aus dem Arbeitszimmer hier rumliegen. Das nervt mich auch unsagbar, aber komme nur so langsam voran. Das Babyzimmer ist natürlich fertig....kann ja jederzeit losgehen.
So wie du es beschreibst ist es aber gut, dass du ausgezogen bist. Auf Dauer wird das dich/euch glücklicher machen. Dein Ex klingt nicht wie jemand, der plötzlich eine Wandlung durchmachen würde und sich gut ums Baby kümmern würde. Was hatte er eigentlich zu der Schwangerschaft gesagt?

So, ich wünsche euch einen schönen Tag

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2015 um 21:42

Hallo
Ich mache seit letzter Woche bei einem Geburtsvorbereitungskurs mit...die "Mädls", sind noch 7 andere, sind teil von ner ziemlich anderen Ecke her, also auch ca 20Km von mir entfernt, aber vielleicht ergibt sich ja noch was. Leider bin ich vom Kurs wohl die einzige, die noch bzw. wieder arbeitet. Hatte Beschäftigungsverbot und nach 2,5 Monaten holten sie mich aber doch wieder zurück. Habe sowas von keiner Lust mehr und der Bauch wird ständig hart und tut weh. Da mein Mann ja nur faul zu hause rumsitzt (er meint, 1 Zimmer pro Tag staubsaugen wäre genug Hilfe) muss ich mich ja um den Rest, Haushalt, Kind, Vorbereitungen fürs Baby alleine machen.
Ich will definitiv von ihm weg...ist eine lange Geschichte, nichts für die breite Öffentlichkeit.
@pocahontas...die 10letzten Tage...man will nicht mehr und kann teils auch körperlich nicht mehr, aber an manchen Tagen danach , habe ich mir gewünscht, ich hätte doch noch ein par Tage zu hause entspannt Leider ist von entspannen ja eh nicht viel los hier bei mir.
Habt ihr beide vor zu stillen? Wie siehts mit Namen aus?
Wie ER vermeiden will, dass seine Frau das erfährt finde ich interessant. Da muss er ja dann immer die Post vor seiner Frau abfangen, Unterhaltszahlungen verheimlichen etc....gscheid blöd, aber das hat er sich echt verdient, selbst Schuld.
Sodbrennen..oh, das habe ich so extrem schon von Anfang an, dass ich jetzt seit 4 Wochen Randitin verschrieben bekommen habe. Habe so oft Säure erbrochen, dass am Schluss Blut dabei war.

@snoopy...Krass, dein Ex hätte ja echt alles um glücklich mit dir und einem Baby zu sein..sozusagen das tüpfchen auf "i", aber scheint wohl echt komplett verlernt und vergessen zu haben, wofür es sich lohnt zu leben oder das Leben zu schätzen. Er hört sich an wie ein verwöhnter Bubi..wie alt ist der denn? Wir schaffen das alle...auch OHNE Mann, da bin ich mir sicher...wir dürfen nur nicht den Kopf hängen lassen oder in Selbstmitleid versinken. Es schaffen soooo viele andere...mit sogar mehreren Kindern...Tschakka...wir schaffen das!!!!!!
Wie hat er denn ursprünglich auf die SS reagiert? Und seine Eltern, nachdem sie da auch gleich wohnen, und du ja doch eigenlich die Schwiegertochter in Spe warst, wenn du ja bei ihm gewohnt hast?
Wie meinst du oder deine Schwester das, von wegen, sie will nicht mit zur Geburt, weil sie das nicht gut haben kann???? Kann mir da jetzt keinen Reim draus machen.

LG euch beiden und viel Mut



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2015 um 0:04

Reaktion
Hi Ihr beiden,

ja es wäre zu schön, wen ich mich wenigstens jetzt ganz zum Schluss endlich einmal darauf konzentrieren könnte einfach schwanger zu sein und alles für die Kleine vorzubereiten, aber ich hänge immer noch dem Gedanken an ein Mama, Papa, Kind Szenarion nach und habe echt Angst davor mit allem allein zu sein. Und ich merke klar auch, das ich keine Ende 20 mehr bin.

Er hatte ishc Ende letzten Jahres (als ich schwanger wurde) schon wenig engagiert und hat es echt darauf angelegt, dass ich Schluss mache, was ich dann ja auch habe.
Dann habe ich gemerkt, dass ich schwanger bin, wobei es seit 15 Jahren hieß ich könne nicht schwanger weren und seit zwei Jahren war ich auch in den vorzeitigen Wechseljahren.

Als ich es ihm erzählt habe, war seine erste Reaktion ich hätte ja Schluss gemacht und er wolle nichts damit zu tun haben.
Dann las ich ihm 2 Tage später eine Mail geschrieben habe was für ein Armleuchter er ist hat er angerufen, das ich ihn nur falsch verstanden hätte und dass er es dann mal seinen Eltenr erzählen würde.
Die haben sich tierisch gefreut nochmal Großeltern zu weren, wo sie damit ja nun gar nicht gerechnet hätten.
Ich denke, da musste er sich ja in die sache fügen und hat es versucht und sich dann auch ein wenig gefreut, weil ihm ja schließlich alle gratuliert haben und er dachte dann kümmer ich mich um alles und er ist der tolle Papa.

Tja und dann wure es nach einem misslungenen Urlab im März rapide immer schlimmer. Immer gefühlskälter, abweisender, gleichgültiger, ... er wollte nichts mehr mit mir machen, hatte keine Lust mit mir zu reden, ...
Dann fing er an mich nach seinem Bester-Kumpel-Abend (jeden Donnerstag geht er mit dem Essen) jedesmal dumm anzumachen wie ätzend ich bin und das er die Nase voll von mir hat, war aber immer angetrunken, so das ich es mir schöngerdert und damit abgetan habe und letzte Woche hat er mir dann ganz nüchtern erzählt, das erm ich schon lange nicht mehr liebt.

Dabei war er im Februar für ca. einen Monat total lieb und nett, so das ich immer noch nicht lgauben kann, dass es da für ihn schon vorbei war.
Aber ca. seit Ende März / Anfang april war er immer abweisender auch körperlich. ...
Tja.

Ich kann das alles immer noch nicht glauben und weiß auch nicht wie damit jetzt umgehen.
8 Wochen vor der Geburt.


Irgendwas zwischen, Trauer und Panik und hoffen, dass da noch was kommt und sich alles in Luft auflöst, was ganz klar totaler Quatsch ist.
Ich weiß!

Aber ja Du hast Recht Klitzeklein: Andere haben das uahc geschafft, also warum wir nicht.
Und eigentlich sollte die kleine Maus bzw. der kleine Floh das wichtigste sein.

Mir fällt das nur gerade schwer und es ungeklärt wie wir jetzt verbleiben. Das ist echt bescheiden!
Ich habe ihn gefragt wie er isch das vorstellt, aber er hatte "keine Zeit" sich darüber Gedanken zu machen und "weiß es nicht".

Er hatte zumindest gesagt, dass er mir nach der Geburt zwei wochen helfen würde, weil ich sonst niemanden habe.

Mein Schwester sagt sie müsse erst einmal ihr Leben auf die Reihe bekommen und hätte daher nihct so einfach mal Zeit und wöllte nicht bei der Geburt dabei sein, weil sie ja vielleicht auch mal Kinder wöllte und sie das nicht als Abschreckung vorher bei mir sehen will.

Wer ist bei euch dabei?
Und wie macht ihr das danach?
die ersten ein / zwei Wochen ist man ja recht unfit und kann ja auch schlecht mit einem Neugeborenen einkaufen gehen.


Und was ratet ihr mir in Bezug auf den Vater?
Asl Hilfe für 1-2 Wochen nach der Geburt .. das wäre schon gut.

Schlaft gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2015 um 23:14

Pocahontas
hi du, wie schauts aus bei dir? tut sich schon was oder bist du vielleicht sogar schon Mama??
Freu mich von dir zu hören.

Melde mich bei mehr Zeit wieder...Grüße auch an Snoopy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2015 um 12:35

39+6
Hallo, ihr 2!

Nein, leider hat sich bei mir noch nichts getan. Bin ungeduldig und sehnsüchtig am Warten. Am liebsten wäre mir bei den Temperaturen nachts.
Und wie geht es euch??? Ihr Armen habt ja noch den ganzen Sommer vor euch.

Bei mir gibt's sonst nicht viel Neues. Bin mittlerweile auch 39, mache aber nicht mehr allzu viel. Könnte ja jederzeit losgehen.

Soweit erstmal in Kürze.

Mach's gut und immer viel trinken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2015 um 13:21

Hi
Hallo,

ich bin 39, habe bereits einen Sohn und bin nun in der 7. Woche. Ich habe gelesen dass ihr fast alle schon kurz vor der Geburt steht...ich drücke euch allen die Daumen dass alles gut läuft!! Vor allem hoffe ich ihr bekommt alle die Unterstützung die ihr braucht, gerade in den ersten Wochen.

Und vielleicht gibt es ja noch eine Gleichgesinnte die noch am Anfang der Schwangerschaft stehen?

Ansonsten bin ich grade mit allem am Hadern Wie ich das mit Job, 2 Kindern und Haushalt hinbekommen soll, wie sehr ein 2. Kind zusätzlich die Beziehung belastet, wie es finanziell laufen soll und und und

Bin verheiratet, es läuft aber grade alles andere als gut bei uns...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2015 um 19:08
In Antwort auf leeann_12346751

Hi
Hallo,

ich bin 39, habe bereits einen Sohn und bin nun in der 7. Woche. Ich habe gelesen dass ihr fast alle schon kurz vor der Geburt steht...ich drücke euch allen die Daumen dass alles gut läuft!! Vor allem hoffe ich ihr bekommt alle die Unterstützung die ihr braucht, gerade in den ersten Wochen.

Und vielleicht gibt es ja noch eine Gleichgesinnte die noch am Anfang der Schwangerschaft stehen?

Ansonsten bin ich grade mit allem am Hadern Wie ich das mit Job, 2 Kindern und Haushalt hinbekommen soll, wie sehr ein 2. Kind zusätzlich die Beziehung belastet, wie es finanziell laufen soll und und und

Bin verheiratet, es läuft aber grade alles andere als gut bei uns...

Hallöchen!
Ich bin 40 J. und habe heute positiv getestet....!
Bin noch gaaaanz am Anfang (müßte 5 Woche) sein.
Habe bereits einen Sohn (10/2013), und ich bin mal gespannt, ob es diesmal geklappt hat.
Hatte im April eine FG (auch noch ziemlich am Anfang).
Villeichte hast Du Lust Dich mit MIR auszutauschen....!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2015 um 20:00
In Antwort auf leeann_12346751

Hi
Hallo,

ich bin 39, habe bereits einen Sohn und bin nun in der 7. Woche. Ich habe gelesen dass ihr fast alle schon kurz vor der Geburt steht...ich drücke euch allen die Daumen dass alles gut läuft!! Vor allem hoffe ich ihr bekommt alle die Unterstützung die ihr braucht, gerade in den ersten Wochen.

Und vielleicht gibt es ja noch eine Gleichgesinnte die noch am Anfang der Schwangerschaft stehen?

Ansonsten bin ich grade mit allem am Hadern Wie ich das mit Job, 2 Kindern und Haushalt hinbekommen soll, wie sehr ein 2. Kind zusätzlich die Beziehung belastet, wie es finanziell laufen soll und und und

Bin verheiratet, es läuft aber grade alles andere als gut bei uns...


wie lange hast du gebraucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:42
In Antwort auf schmunzelhase2013

Hallöchen!
Ich bin 40 J. und habe heute positiv getestet....!
Bin noch gaaaanz am Anfang (müßte 5 Woche) sein.
Habe bereits einen Sohn (10/2013), und ich bin mal gespannt, ob es diesmal geklappt hat.
Hatte im April eine FG (auch noch ziemlich am Anfang).
Villeichte hast Du Lust Dich mit MIR auszutauschen....!

Freue mich
Hi Schmunzelhase,

ist ja lustig! Mein Sohn ist auch 10 2013 geboren und ich werde in ein paar Wochen 40

Ich glaube wir waren auch in dem Oktobermamis thread, ich allerdings meist als stille Mitleserin, weil die anderen so ein eingeschworenes, enges Team waren

Mir ist, so wie letztes Mal auch, ordentlich schlecht ansonsten scheint es dem Zwerg zumindest gut zu gehen war grade bei der Frauenärztin und die meinte alles sehe super aus.

Errechneter Termin ist dieses Mal 22.2.16. Freue mich riesig und würde mich sehr gerne mit Dir austauschen.

Ganz liebe Grüße und Dir, sowie natürlich allen anderen ein schönes Wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 13:02

@summer2307
Hey...!
Ja, das kann sein, daß wir uns bereits aus dem "Oktobermamis-Thread" kennen.
Ich habe da ja, aus dem selben Grund wie Du, nicht sooo regelmäßig geschrieben. Und dann haben ja eh alle zu Facebook gewechselt...!
Ist ja witzig, daß man sich dann hier "wiedertrifft".
Freut mich, daß bei Dir bisher alles gut läuft.
Wie kommt es denn, daß Du heute (auf 'nem Samstag) einen Termin beim FA hattest?
Ich habe noch keinen Termin bei meiner FÄ gemacht, auch meinem Partner habe ich noch nix vom positiven Test erzählt....!
Traue dem Ganzen nämlich noch nicht so recht!
Zumal ich auch eigentlich noch die Pille nehme bzw. bis Donnerstag genommen habe....!
Aber mein Sohn ist ja auch "Tropi". War damals von der Schwangerschaft ziemlich überrascht worden....! Von daher wundert mich das jetzt nicht sooo sehr.
Hatte seit der Geburt, seit dem ich wieder die Pille genommen hatte, immer einen total unregelmäßigen Zyklus.....!
Und überhaupt fühle ich mich dieses Mal total anders, als beim ersten Mal.
Damals hatte ich die Schwangerschaft ja bis zum FA-Termin in der 8. Wo. gar nicht bemerkt und auch der Rest war total problemlos.
Jetzt habe ich so einige frühschwangerschaftliche Zipperlein:
Zwicken und Ziehen im Unterbauch (wie leichte Menstruationsbeschwerden), leichte Kreislaufprobleme, Gott sei Dank bis her nur leichte Übelkeit, total empfindliche Brüste...!
Und wie ist das bei Dir?

Wünsche allen anderen hier (unbekannter Weise) auch ein schönes Wochenende und eine schöne restliche "Kugelzeit"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 9:43
In Antwort auf schmunzelhase2013

@summer2307
Hey...!
Ja, das kann sein, daß wir uns bereits aus dem "Oktobermamis-Thread" kennen.
Ich habe da ja, aus dem selben Grund wie Du, nicht sooo regelmäßig geschrieben. Und dann haben ja eh alle zu Facebook gewechselt...!
Ist ja witzig, daß man sich dann hier "wiedertrifft".
Freut mich, daß bei Dir bisher alles gut läuft.
Wie kommt es denn, daß Du heute (auf 'nem Samstag) einen Termin beim FA hattest?
Ich habe noch keinen Termin bei meiner FÄ gemacht, auch meinem Partner habe ich noch nix vom positiven Test erzählt....!
Traue dem Ganzen nämlich noch nicht so recht!
Zumal ich auch eigentlich noch die Pille nehme bzw. bis Donnerstag genommen habe....!
Aber mein Sohn ist ja auch "Tropi". War damals von der Schwangerschaft ziemlich überrascht worden....! Von daher wundert mich das jetzt nicht sooo sehr.
Hatte seit der Geburt, seit dem ich wieder die Pille genommen hatte, immer einen total unregelmäßigen Zyklus.....!
Und überhaupt fühle ich mich dieses Mal total anders, als beim ersten Mal.
Damals hatte ich die Schwangerschaft ja bis zum FA-Termin in der 8. Wo. gar nicht bemerkt und auch der Rest war total problemlos.
Jetzt habe ich so einige frühschwangerschaftliche Zipperlein:
Zwicken und Ziehen im Unterbauch (wie leichte Menstruationsbeschwerden), leichte Kreislaufprobleme, Gott sei Dank bis her nur leichte Übelkeit, total empfindliche Brüste...!
Und wie ist das bei Dir?

Wünsche allen anderen hier (unbekannter Weise) auch ein schönes Wochenende und eine schöne restliche "Kugelzeit"!

Hi
@Schmunzelhase: das wäre ja schön wenn wir nun sozusagen gleichzeitig Nummer zwei bekämen. War bei uns auch nicht so wirklich ganz geplant, mein Mann weiß es, aber sonst noch niemand. Wann willst du denn einen Arzttermin machen? Kann verstehen dass du dem Ganzen noch nicht so ganz traust, bis zu dem Arztbesuch letzte Woche war das bei mir genauso. Ach so, ich hatte auch nicht am Samstag einen Arzttermin sondern am Freitag. Da war "gerade" wohl nicht ganz die richtige Bezeichnung Bin gerade gefühlsmäßig auch insgesamt etwas durcheinander. Werde danach sicher erst mal weiter voll arbeiten müssen, also nach einem Jahr Elternzeit und habe wirklich angst wie das von meinem Team und meinem Chef aufgenommen wird. Es sind nämlich toller Weise gerade zwei andere Kolleginnen schwanger und es ist bei uns immer sehr schwierig für ein Jahr jemanden nachzubesetzen. Aber bringt ja nichts man kann nicht sein Leben nach einem Job, der im Zweifelsfall doch vergänglich ist ausrichten. Vor allem gibt es bei uns keine Teilzeit Arbeit, sondern nur Vollzeitstellen. Das hat bis jetzt halbwegs geklappt, ist aber natürlich nicht ideal Situation. Wie schaut es bei dir mit allem drum herum aus? Ganz liebe Grüße und allen ein schönes restliches Wochenende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 10:08
In Antwort auf leeann_12346751

Hi
@Schmunzelhase: das wäre ja schön wenn wir nun sozusagen gleichzeitig Nummer zwei bekämen. War bei uns auch nicht so wirklich ganz geplant, mein Mann weiß es, aber sonst noch niemand. Wann willst du denn einen Arzttermin machen? Kann verstehen dass du dem Ganzen noch nicht so ganz traust, bis zu dem Arztbesuch letzte Woche war das bei mir genauso. Ach so, ich hatte auch nicht am Samstag einen Arzttermin sondern am Freitag. Da war "gerade" wohl nicht ganz die richtige Bezeichnung Bin gerade gefühlsmäßig auch insgesamt etwas durcheinander. Werde danach sicher erst mal weiter voll arbeiten müssen, also nach einem Jahr Elternzeit und habe wirklich angst wie das von meinem Team und meinem Chef aufgenommen wird. Es sind nämlich toller Weise gerade zwei andere Kolleginnen schwanger und es ist bei uns immer sehr schwierig für ein Jahr jemanden nachzubesetzen. Aber bringt ja nichts man kann nicht sein Leben nach einem Job, der im Zweifelsfall doch vergänglich ist ausrichten. Vor allem gibt es bei uns keine Teilzeit Arbeit, sondern nur Vollzeitstellen. Das hat bis jetzt halbwegs geklappt, ist aber natürlich nicht ideal Situation. Wie schaut es bei dir mit allem drum herum aus? Ganz liebe Grüße und allen ein schönes restliches Wochenende

Guten Morgen!
Gefühlsmäßig bin ich auch irgendwie durch den Wind. Nach der FG im April, hatten wir das Thema 2. Kind erst mal etwas zurückstellen wollen. Zumal ich Ende Oktober/Anfang November auch wieder arbeiten gehen wollte, da ich 2 Jahre Elternzeit genehmigt bekommen hatte.
Bei uns sieht es nämlich finanziell auch etwas mau aus, da noch Renovierungsarbeiten bzw. ein Aus-/Anbau ansteht.
Aber jetzt: ich weiß auch nicht wie mein Arbeitgeber über die erneute Schwangerschaft denken wird....! .
Nach MEINEN Berechnungen müßte der Geburtstermin so um den 18.03. sein, somit käme ich ca. am 05.02. in den Mutterschutz.
Dann würde ich ja nur ca. 12 Wochen arbeiten.
Wie blöd ist das denn....!
Außerdem hatte ich bei der 1. Schwangerschaft ab der 20. Woche von meiner FÄ ein Arbeitsverbot.
Habe etwas Angst, daß es dieses Mal auch so wird.....!
Aber du hast schon recht:
Man kann und sollte sich sein Leben nicht nach dem Job ausrichten. Das habe ich jahrelang gemacht und nun...:
man wird ja auch nicht jünger (für eine weitere Schwangerschaft!)!
Was den Termin bei meiner FÄ angeht...: da werde ich morgen mal anrufen. Mal sehen wann ich dann da hin kann!!!!

Übrigens: ich habe gesehen, daß du auch aus NRW bist. Woher denn genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2015 um 5:47
In Antwort auf schmunzelhase2013

Hallöchen!
Ich bin 40 J. und habe heute positiv getestet....!
Bin noch gaaaanz am Anfang (müßte 5 Woche) sein.
Habe bereits einen Sohn (10/2013), und ich bin mal gespannt, ob es diesmal geklappt hat.
Hatte im April eine FG (auch noch ziemlich am Anfang).
Villeichte hast Du Lust Dich mit MIR auszutauschen....!


wenn nicht immer dieses scheinschwanger wäre .... hab am Donnerstag mit L-thyrox angefangen .........abwarten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2015 um 21:16

Hallo zusammen....
pocahontas....Mensch, du bist doch jetzt bestimmt Mama, oder??!! Ich hoffe alles ist gut bei euch. Würde mich freuen von dir zu hören mit Geburtsbericht.

Snoopy...was ist los bei dir? Man hört nichts mehr von dir? Alles ok?

Hallo an die neuen und frisch getesteten. Gratuliere euch. Wie siehts bei euch so aus...Familiensituation und wie glaubt ihr geht eure Umwelt damit um, dass ihr noch ein Kind bekommt?

LG 34+

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2015 um 12:43

Bin noch da
Liebe Klitzeklein75,

ich bin schon noch da, aber jetzt im Mutterschutz und komplett in Auf- und Umräumen abgetaucht.
Wenn ich dann nochmal abends versuche mit zu beschäftigen, indem ich Bekannte treffe oder im Netz nach günstigen Druckerpatronen und letzten Babysachen surfe bin ich zumindest soweit beschäftigt, das ich niht allzu viel über die Gesamtsituation grübel.

So wirklich ut klappt das nicht und zur Ruhe komm ich schon erst recht nicht, aber irgendwie steht es halt schon an, dass es besser für mich wäre den Kontakt zum Vater der mich nicht nur lieblos, sondern auch respektlos behandelt abbreche.

Blöd ist nur, dass er angeblich bei der Geburt dabeisein will, aber er hat mich ja schon oft versetzt, wenn es wichtig für mich war ...

Und er will sich nach der Geburt 2 Wochen freinehmen, um mir zu helfen mit einkaufen und so (war hptsl. ,eine Idee, als ich noch dachte da käme irgendwann doch mal was);

wobei er schon wieder anfing, das würde sich dann ergeben, als ich ihn gefragt habe wie er sich das "helfen" vorstellt.
Was so viel heißt wie, das er dann eben bei mir bis nachmittags im Bett liegt, um dann evtl. einzukaufen was fehlt.
Ob das so die Hilfe ist?
Da habe ich noch so meine Zweifel.

Ich denke eher, dass das in Streit enden wird, denn ich erwarte urchaus, dass er mal ein paar Brötchen holt und das niht erst um 15 Uhr und, dass ich nicht ständig alleine mit meiner Pizza dasitze und er mal wieder keinen Appetit hat, aber ein Bier geht immer.

Da hast Du ja mehr Erfahrung. wie lief das bei Dir und wie bekommt man so banale Dinge wie Kochen, Essen und Abwaschen zwischen dem ständigen Stillen am Anfang hin?

Alle sagen, dass man die erste Woche bzw. die ersten Wochen echt vergesen kann. Zumal man den kleinen Floh ja nicht gleich mit Supermarktlärm und -gerüchen konfrontieren soll und ich sie nicht allein zu Hause lassen kann.

Wann kann ich mich alleine versorgen (einkaufen, kochen, putzen etc.).

Das sind so Sachen, die mich gerade beschäftigen.
Zumal der Termin ja immer näher rückt und ich auch ein bischen Bammel vor der Geburt habe.

Wie geht es Dir und wie hast Du das alles für Dich geplant?

Ganz liebe Grüße!
Snoopy

P.S.: Pocahontas ist inzwischen Mama und hat damit ganz sicher alle Hände voll zu tun. Ist ja doch eine komplette Umwälzung des Lebens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hautausschlag nach Rotavirenimpfung
Von: klitzeklein75
neu
11. November 2015 um 0:52
Teste die neusten Trends!
experts-club