Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / 39 SSW

39 SSW

16. Oktober 2007 um 0:06 Letzte Antwort: 16. Oktober 2007 um 8:51

Leute ich bin jetzt in der 39 SSW. Hab nur noch bissle mehr als 1 woche bis zum et. Des hab ich mir immer gewünscht, dass ich endlich so weit bin.
Ich sollte jetzt eigentlich voll happy sein. Aber ich bin unglücklich, und habe großee angst. War heut beim fa und er hat gemeint ich habe keime, die meinem baby unter der geburt schaden können. ich bin soo am boden zerstört und mache mir sorgen bis zum geht nicht mehr.mir wird während der geburt antibiotikum verabreicht, damit sich das risiko einer infektion des neugeborenen reduziert.
hat das schonmal jemand durchmachen müssen? kennt ihr babys die das überlebt haben?

das ist schon das 2. thread heut von mir. Sorry bin totl kaputt.

Mehr lesen

16. Oktober 2007 um 0:19

Hallo!
Ja, meine Tante und meine Arbeitskollegin hatten glaub ich sowas auch (wobei ich nicht weiß welche Keime das waren, aber bei beiden hieß es es könne für das Baby gefährlich sein.) Meine Tante hat Keime die sie aber in den letzten Tagen vor der Geburt wegbekommen hat mit einem Antibiotikum und meine Kollegin hat sie nicht wegbekommen aber das Baby ist dennoch wohlauf.
Die Ärzte werden schon gut auf dich und dein Baby aufpassen. Zerbrich dir nicht deinen Kopf. sicher geht alles gut und 1 Woche wird dir dein Krümelchen schon zum ersten mal nach dem Füttern auf die Schulter kotzen...*gg*
Alles Liebe für euch!!!
Andrea

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 8:40

Weil
durch ein kaiserschnitt das baby trotzdem angesteckt werden kann. das verringert das risiko nicht.

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 8:51

B-Streptokokken??
Die hab ich auch, aber wenn die FESTGESTELLT wurden, sind sie nicht gefährlich.

Ich glaub, du steigerst dich da bissl rein und das ist mit Sicherheit nicht der richtige Weg, damit umzugehen.
Wir bekommen unter der Geburt ein Antibiotikum, wie du schon sagst, damit die Erregeranzahl runtergefahren wird und damit ist's gut.

23 % aller Schwangeren haben B-Streptokokken, aber getestet, festgestellt und behandelt werden sie nicht bei allen, weil's keine Routineuntersuchung in der SS ist. Und trotzdem kommt eine Infektion des Babys nicht oft vor.

Und die Frage "Kennt ihr Babys, die das überlebt haben?" ist ja wohl bissl weit hergeholt. Ich weiss ja nicht, wo du solche Horrorgschichten her hast...
Wenn NICHTS unternommen wird, besteht bei 4 % das Risiko einer Hirnhautentzündung. Aber bei uns WIRD etwas unternommen, weil die Infektion bekannt ist.

Also, beruhig dich bitte mal, wenn nötig sprich nochmal mit deinem FA und dann bringst du dein Kind auf die Welt, GESUND natürlich...

LG, Mela (39. SSW)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers