Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 38 ssw streptokokken positiv hilfe

38 ssw streptokokken positiv hilfe

16. August 2014 um 12:55

Mich rief meine frauenärztin vorgestern an und jat mir mitgeteilt das ich streptokokken habe
Falls es doch früher wie geplant passieren sollte, damit ich bescheid weiss und es der klinik mitteile. Sie meinte ich dürfe normal entbinden aber nur durch antibiotikagabe aber was wenn bei mir die geburt so schnell verläuft und es für den tropf garnicht zeitlich reicht ( ist meine 2 geburt)
Ich habe jetzt schon mit übungs- und senkwehen zu kämpfen ich habe so angst um mein baby habt ihr denn erfahrung? War von euch jemand strepto b positiv und hatte keine komplikationen oder komplikationen danke im voraus

Mehr lesen

16. August 2014 um 15:03

Vielen dank
Hast mir etwas die angst genommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 15:50

Hallo
Ich war auch positiv, hatte genau die gleichen Sorgen. Das Ende war dann: die Geburt dauerte länger als irgendjemand gedacht hätte und ich bekam gleich zweimal Antibiotika
Der kleinen ging es gut, sie hätte sich nicht angesteckt. Bei mir wirkte das Antibiotika nicht gänzlich, so das ich noch nach der Geburt oral welches bekam, gleich zweimal binnen 4 Wochen.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 20:43
In Antwort auf schnullerchaos

Hallo
Ich war auch positiv, hatte genau die gleichen Sorgen. Das Ende war dann: die Geburt dauerte länger als irgendjemand gedacht hätte und ich bekam gleich zweimal Antibiotika
Der kleinen ging es gut, sie hätte sich nicht angesteckt. Bei mir wirkte das Antibiotika nicht gänzlich, so das ich noch nach der Geburt oral welches bekam, gleich zweimal binnen 4 Wochen.
Alles gute

Wie noch 4 wochen
Oral antibiotikum oh gott... Durftest du stillen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 21:29

Ich War auch positiv
Und habe normal entbunden Allerdings in nur r 3 Stunden und deshalb konnte kein Antibiotika wirken
Nach der Geburt War alles wie bei der ersten auch in der ich kein Infektion hatte und wie schon beschrieben wurde mein Baby nach der Geburt gut beobachtet und bekam in der ersten Nacht Fieber und es wurde gleich Blut genommen leider hatte er sich angesteckt und musste eine Woche zur Antibiotika Behandlung in ein anderes Krankenhaus mit Kinder intensiv war nicht schön aber jetzt ist alles gut

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2014 um 23:04
In Antwort auf iruka22

Ich War auch positiv
Und habe normal entbunden Allerdings in nur r 3 Stunden und deshalb konnte kein Antibiotika wirken
Nach der Geburt War alles wie bei der ersten auch in der ich kein Infektion hatte und wie schon beschrieben wurde mein Baby nach der Geburt gut beobachtet und bekam in der ersten Nacht Fieber und es wurde gleich Blut genommen leider hatte er sich angesteckt und musste eine Woche zur Antibiotika Behandlung in ein anderes Krankenhaus mit Kinder intensiv war nicht schön aber jetzt ist alles gut

Oh nein
Das ist meine grösste sorge das die geburt schnell verläuft und kein antibiotikum wirkt und mein kleiner sich dadurch ansteckt ich könnt echt nur heulen wenn das kleine wesen schon so früh in den intensiv muss und dann noch mit antibiotika behandelt werden muss gehts jetzt deinen kind besser wenn ich fragen darf ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 8:39

War auch positiv
ich war 45min im KH und da war der kleine schon geboren, also keine Zeit für Antibiotikas... der kleine wurde dann alle 4h für 48h, glaube ich, nach der Geburt überwacht. er hatte sich nicht angestecktihm gings sehr gut.
geh einfach früh genug ins KH... aber mach dir keine sorgen, du musst es eh nehmen wie's kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 8:42
In Antwort auf instadma

War auch positiv
ich war 45min im KH und da war der kleine schon geboren, also keine Zeit für Antibiotikas... der kleine wurde dann alle 4h für 48h, glaube ich, nach der Geburt überwacht. er hatte sich nicht angestecktihm gings sehr gut.
geh einfach früh genug ins KH... aber mach dir keine sorgen, du musst es eh nehmen wie's kommt.

Noch vergessen
in der 2. SS war ich wieder negativ (aber auch da hätte es für AB nich gereicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 8:44
In Antwort auf instadma

Noch vergessen
in der 2. SS war ich wieder negativ (aber auch da hätte es für AB nich gereicht

Noch was...
ich selbst habe nie AB bekommen, auch nach der Geburt nicht. Und eben, bei der 2.SS war ich dann wieder negativ.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 10:52

Ja
Ich durfte stillen. Ich bin schon in der Ss mit Antibiotika behandelt worden, dann während der Geburt noch zwei mal. Samstag bin ich entlassen worden und Mittwoch durfte ich wieder stationär in die Klinik, für 6 Tage. Die strepptokokken sind mir in die Gebärmutter aufgestiegen und ich bekam eine fiese Gebärmutterentzündung und sehr schlechte blutwerte,die stationär und mit Antibiotika intravenös behandelt werden musste. Zusätzlich hätte ich einen leichten wochenflussstau. Nach der Entlassung musste ich 1 Woche später zum fa zur Kontrolle, wieder stepptos nachweisbar, wieder Antibiotika. Bei der nächsten Untersuchung wieder strepptos und Antibiotika, dann wären die endlich wieder weg. Meine kleine hatte sich trotz allem nie angesteckt. Zum Glück hab ich eine super Hebamme, die mich ins kh geschickt hat. Der vertretungsarzt hat die Entzündung NICHT erkannt.
Ich war also schon ein schwerer Fall, normalerweise artet das so nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 11:07
In Antwort auf schnullerchaos

Ja
Ich durfte stillen. Ich bin schon in der Ss mit Antibiotika behandelt worden, dann während der Geburt noch zwei mal. Samstag bin ich entlassen worden und Mittwoch durfte ich wieder stationär in die Klinik, für 6 Tage. Die strepptokokken sind mir in die Gebärmutter aufgestiegen und ich bekam eine fiese Gebärmutterentzündung und sehr schlechte blutwerte,die stationär und mit Antibiotika intravenös behandelt werden musste. Zusätzlich hätte ich einen leichten wochenflussstau. Nach der Entlassung musste ich 1 Woche später zum fa zur Kontrolle, wieder stepptos nachweisbar, wieder Antibiotika. Bei der nächsten Untersuchung wieder strepptos und Antibiotika, dann wären die endlich wieder weg. Meine kleine hatte sich trotz allem nie angesteckt. Zum Glück hab ich eine super Hebamme, die mich ins kh geschickt hat. Der vertretungsarzt hat die Entzündung NICHT erkannt.
Ich war also schon ein schwerer Fall, normalerweise artet das so nicht aus.

@schnullerchaos
Oh gott du arme du hast es ja echt schwierig gehabt.. Zum glück hattest du ne gute hebamme.. Ich hab keine hebamme sind von D nach AT gezogen und hier in meiner nähe sind die hebammen privat .. Und echt teuer ich versuch echt positiv zu denken nur manchmal geht das nicht ich hoff ich schaff das alles.. Zumal mein mann beruflich sehr eingeschränkt ist und fast kein urlaub mehr hat und ich noch meine 22 monate alte tochter habe hab hier in der nähe niemanden dann hoff ich wenigstens dss ich nicht zu eibem solchen schlimmen fall werde ich hab schon von meiner rezidivierenden mandelentzündung balterien in der blase die mit AB auch nicht weg ging.. hm wie hast du eigentlich gemerkt das du ne gebärmutterentzündung hattest? Fieber , schmerzen? Damit ich drauf vorbereitet bin und die signale deuten kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2014 um 14:12

Ich
Bekam montags leichte unterleibsschmerzen und am Mittwoch war es dann extrem, konnte gar nicht gerade laufen, zudem bekam ich temperatur. Ich fühlte mich ziemlich krank und hatte Kopfschmerzen.
Wie gesagt in den meisten Fällen geht alles gut, bei Mutter und Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie haben bei Euch die Wehen angefangen?
Von: dumdidum33
neu
17. August 2014 um 11:37
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen