Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 38 ssw kann man das kind holen lassen?

38 ssw kann man das kind holen lassen?

23. November 2010 um 16:18

hallo ihr lieben das ist mein erster eintrag und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
also es dreht sich um folgendes bin momentan in der 35ssw und meine ss lief bisher nicht gerade gut was aber wohl vorkommen soll . dies ist meine 3te ss und mit den ersten beiden nicht zu vergleichen.
da ich mitlehrweile nachts kaum noch schlafen kann und starke schmerzen in den leisten zwischen den beinen und im rücken habe überlege ich ob ich mal meinen FA fragen kann ob man die geburt in der 38 ssw einleiten kann .
ich kann mir vorstellen das einige beim lesen den kopf schütteln und vllt auch sagen wie kann ich nur so denken bei den anderen ss habe ich sie bis zum ende durchgezogen aber mitlehrweile bin ich am ende fühle mich gar nicht mehr als vollwertiger mensch da ich nicht mal mehr vernünftig für meine kinder da sein kann da es mir nur schlecht geht .
möchte gerne eure meinung dazu hören und seid gerne ehrlich und vllt weiss auch jemand ob man das überhaupt machen kann denn einen kaiserschnitt möchte ich nicht .

danke für die antworten schonma im vorraus

lg angy

Mehr lesen

23. November 2010 um 18:46

Hast du es schon mal mit Sex versucht?
Ich hatte in der 35.SSW Sex und 20 Minuten später begannen die Wehen. 3 Tage später war die Kleine da. Die Hebamme sagte, das das Sperma des Mannes Wehen auslösen kann. Auch Gewürznelken und Zimt können Wehenanregend wirken. Auch Heublumendampfsitzbäder oder Kümmeldampfsitzbäder wirken sehr geburtsvorbereitend und können auch Wehen auslösen. Du kannst ja diese Sachen einfach versuchen und vielleicht sparst du dir ja damit eine Einleitung. Wenn es dir Mutter körperlich schon sehr schlecht geht, kann ab der 37.SSW problemlos eingeleitet werden, denn spätestens dann ist das Baby voll fertig. Die letzten 3 Wochen wächst es nur noch und nimmt weiter an gewicht zu. Wichtig ist, das du aber wirklich deutlich machst, das es dir absolut schlecht geht und du nicht mehr kannst und nicht nur zum Arzt sagst, es ist anstrengend, weil das wird ihm nicht reichen. Da musst du schon wirkliche Probleme haben, denn nur weil eine schwangerschaft am Ende beschwerlich wird, wird niemand einleiten. Meine Kleine war in der 35. SSW auch schon voll entwickelt und hatte keinerlei Probleme. Sie war nur ein wenig kleiner und leichter als die anderen Babys. Warte aber besser noch 2 Wochen bevor du die Sachen versuchst. Alles Gute für dich und dein Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 19:09

Darf ich fragen
welche Schmerzen oder Probleme habt ihr denn, das es für euch so bescherlich ist bzw. war? Würd mich nur interessieren wie das ist bzw. was euch so fertig macht. Ich selbst hatte keinerlei Probleme und als ich in der 35.SSW plötzlich Wehen bekam, war ich richtig traurig und enttäuscht, das die SS jetzt so schnell vorbei ist, weil ich dacht ich hätte noch 5 Wochen Zeit. Mir ging es in der SS echt sehr gut und ich hatte absolut keine einzigen Probleme. MIr ging es sogar besser als normal. Normalerweise hab ich leider sehr oft Kopfschmerzen und kann oft auch nur schlecht oder wenig schlafen. Doch in der SS hatte ich kein einziges Mal Kopfschmerzen und schlief 12 Stunden tief und problemlos durch. Für mich war es schön schwanger zu sein. Schade das das wohl leider bei jeder SS ganz unterschiedlich sein kann. Nur zu Beginn die ersten 3 Moante, da hab ich mir die Seele aus dem Leib gekotzt und konnte kaum etwas essen, ständig war mir schlecht, doch als das vorbei war, hatte ich nie wieder ein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 19:25

Also warum und weswegen
ich bin absolut nicht zimperlich oder wehleidig bei meinem sohn habe ich die ersten 3 monate nur gebrochen was ja normal ist bei meiner tochter hatte ich ewig iwelche blasenentzündungen was auch noch zu ertragen war aber jetzt in dieser SS ist alles anders kann nachts net mehr schlafen weil ich einschalfe mich drehen will und dann vor schmerzen wach werde weil ich das gefühl habe das meine mumu platzt kann den schmerz schlecht beschreiben aber es tut höhlisch weh dazu kommt das mir jeder schritt zwischen den beinen weh tut weiss net woran es liegt habe auch mit meinem FA drüber gesprochen das es mir so schlecht geht aber iwie kommt von ihr immer nur das ist normal was ich net so sehe vllt liegt meine kleine maus einfach nur seid wochen falsch aber an den schmerzen ändert dies leider auch nichts .
ich kann einfach net mehr für meine kinder da sein da es mir andauernt schlecht geht geschweige denn das ich sie mal zur kita bringe oder abhole das darf ich ja auch schon seid wochen net mehr wegen meinem kreislauf deswegen kam halt die frage in mir auf.
lg angy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 20:09

Wenn das alles net wäre
wenn das alles net so wäre wie es ist würde ich die kleine maus solange im bauch lassen wie sie mag und darf aber es spricht ebend soviel dafür es beenden zu lassen ich fühle mich iwie auch schlecht bei dem gedanken und habe etwas angst den arzt danach zu fragen wer weiss kommt dann sowas wie ich soll mich net so anstellen oder so aber ich möchte einfach wieder ich sein für meine kinder da sein und keine schmerzen mehr haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 23:15

Ja das wäre dir mit einem KS natürlich erspart geblieben
Weil diese extreme Dehnung ja nur bei einer vaginalen Geburt passiert. Das ist schon schade, wenn du so Schmerzen hast, das du nicht mal mehr aufs Klo gehen magst Oh Mann ich hoffe echt ich werde nie wieder schwanger. Da hast du ja monatelang richtig gelitten. Für mich war nur das gekotze ganz schlimm. Weil ich schon als ich schwanger wurde nur 43 Kilo hatte und dann noch 2 Kilo abnahm, weil ich kaum etwas essen konnte und da hatte ich dann schon große Angst ums Baby und brauchte täglich Infusionen beim Arzt, damit das Baby alle Nährstoffe bekommt die es braucht. Aber zum Glück ist die Kleine total gesund und war bis jetzt (1,5 Jahre alt) noch nie krank. Bis auf die Geburtsverletzungen die sie leider davon tragen musste, aber das war zum Glück alles therapierbar und sie hat jetzt keine Probleme mehr. Sie hatte eine Gehirnerschütterung und mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule. Ich glaube das hat ihr sehr weh getan, weil sie hat manchmal stundenlang durchgehen gebrüllt und wollte sich nicht beruhigen lassen. Das war echt zum Davonlaufen
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 23:19
In Antwort auf diane_12656656

Wenn das alles net wäre
wenn das alles net so wäre wie es ist würde ich die kleine maus solange im bauch lassen wie sie mag und darf aber es spricht ebend soviel dafür es beenden zu lassen ich fühle mich iwie auch schlecht bei dem gedanken und habe etwas angst den arzt danach zu fragen wer weiss kommt dann sowas wie ich soll mich net so anstellen oder so aber ich möchte einfach wieder ich sein für meine kinder da sein und keine schmerzen mehr haben

Schon klar
das du der Kleinen so lange Zeit geben würdest wie sie mag, wenn es dir gut gehen würde. Aber es geht dir eben nicht gut. Ich würde auf alle Fälle mit deinem FA oder KH in dem du entbinden möchtest darüber sprechen. Aber wie gesagt, deutlich klar machen, das du nicht mehr kannst und Schmerzen hast. Ab der 37. SSS spricht nichts mehr gegen einen Einleitungsversuch. Ich persönlich habe vor einer vaginalen Geburt viel mehr Angst als vor einem KS. Ich denke nicht, das du vor einem KS so einen Horror zu haben brauchst. Sprich mal mit deinem Arzt und hab mal Sex mit deinem Mann, bei mir hat das sofort die Geburt eingeleitet. Alles Gue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 23:21

Das ist eine gute Idee
Aber bis zur 37. SSW sollte sie trotzdem noch abwarten, weil die Zeit schon noch wichtig ist für das Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 23:25
In Antwort auf diane_12656656

Also warum und weswegen
ich bin absolut nicht zimperlich oder wehleidig bei meinem sohn habe ich die ersten 3 monate nur gebrochen was ja normal ist bei meiner tochter hatte ich ewig iwelche blasenentzündungen was auch noch zu ertragen war aber jetzt in dieser SS ist alles anders kann nachts net mehr schlafen weil ich einschalfe mich drehen will und dann vor schmerzen wach werde weil ich das gefühl habe das meine mumu platzt kann den schmerz schlecht beschreiben aber es tut höhlisch weh dazu kommt das mir jeder schritt zwischen den beinen weh tut weiss net woran es liegt habe auch mit meinem FA drüber gesprochen das es mir so schlecht geht aber iwie kommt von ihr immer nur das ist normal was ich net so sehe vllt liegt meine kleine maus einfach nur seid wochen falsch aber an den schmerzen ändert dies leider auch nichts .
ich kann einfach net mehr für meine kinder da sein da es mir andauernt schlecht geht geschweige denn das ich sie mal zur kita bringe oder abhole das darf ich ja auch schon seid wochen net mehr wegen meinem kreislauf deswegen kam halt die frage in mir auf.
lg angy

Die Schmerzen die du hast
klingen nach starken Mutterbandziehen und ist leider - wie der Frauenarzt auch sagte - normal. Dürfte bei dir aber sehr extrem weh tun. Ich hatte es nicht so stark. Ich hatte es nur wenn ich ein Stück gegangen bin und dann war es auch so ein Stechen, genau wie bei dir, aber ich hatte es eben nur beim gehen und da auch nur immer wieder mal kurz. Im sitzen und liegen hatte ich das zum Glück nie. Das ist weil die Bänder die die Gebärmutter halten so stark gedehnt werden und das verursacht das stechen, weil es einfach überdehnt wird. Klingt ja echt schlimm bei dir. Und wenn du dich auch nicht um deine anderen beiden Kinder kümmern kannst ist klar, das dich die Situation sehr belastet. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2010 um 0:03
In Antwort auf lily_12323553

Das ist eine gute Idee
Aber bis zur 37. SSW sollte sie trotzdem noch abwarten, weil die Zeit schon noch wichtig ist für das Baby.

Bis zur 37 ssw?
also ehrlich gesagt habe ich gedacht das es eh erst ab der 38sten ssw geht eher wie 37 ssw würd ich es eh nicht machen da ich net möchte das sie eine früh geburt wird denke solange schaffe ich es noch die zähne zusammen zu beissen denn es wäre nicht gut für die kleine maus aber ich danke euch echt für eure antworten die haben mich sehr in meiner entscheidung bestärkt und mir gezeigt das mein denken nicht so ganz falsch ist mal sehen habe am freitag ein FA termin da frage ich einfach mal nach mal sehen was sie dazu sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2010 um 23:43
In Antwort auf lily_12323553

Ja das wäre dir mit einem KS natürlich erspart geblieben
Weil diese extreme Dehnung ja nur bei einer vaginalen Geburt passiert. Das ist schon schade, wenn du so Schmerzen hast, das du nicht mal mehr aufs Klo gehen magst Oh Mann ich hoffe echt ich werde nie wieder schwanger. Da hast du ja monatelang richtig gelitten. Für mich war nur das gekotze ganz schlimm. Weil ich schon als ich schwanger wurde nur 43 Kilo hatte und dann noch 2 Kilo abnahm, weil ich kaum etwas essen konnte und da hatte ich dann schon große Angst ums Baby und brauchte täglich Infusionen beim Arzt, damit das Baby alle Nährstoffe bekommt die es braucht. Aber zum Glück ist die Kleine total gesund und war bis jetzt (1,5 Jahre alt) noch nie krank. Bis auf die Geburtsverletzungen die sie leider davon tragen musste, aber das war zum Glück alles therapierbar und sie hat jetzt keine Probleme mehr. Sie hatte eine Gehirnerschütterung und mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule. Ich glaube das hat ihr sehr weh getan, weil sie hat manchmal stundenlang durchgehen gebrüllt und wollte sich nicht beruhigen lassen. Das war echt zum Davonlaufen
Liebe Grüße

Wenn
ich hier lese was man dir und deinem baby angetan hat... werd ich irgendwie verdammt wütend auf diese "menschen in weiß". gut ich will nicht alle über einen kamm scheren.. gibt auch andre.. aber manche sind echt nur zum kotzen...

wie kann man sowas mutter und kind antun? denen gehört sofort die lizenz entzogen.... das ist meiner meinung nach körperverletzung an mutter und kind....

wenn man solche sachen hört frag ich mich persönlich oft... wieviele menschen mit behinderung, erlitten diese eigentlich durch solch traumatische geburten wo ärzte versagt haben???

glg missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2010 um 2:35

Hi
Hi bei mir war das auch so wie du jetzt beschrieben hast war in der 38 ssw in kh um die geburt auf wunsch einzuleite lassen dar meint die hebi zu mir könn wir machen aber es könnte bis zu 4 bis 6 tage dauer bis die wehen kommen und die kinder haben dan auch große an passung störung dar ich mir geh dacht ne lasse ich es lieber lg julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2012 um 23:04

38 ssw und ich kann nicht mehr
so kriege auch mein drittes kind und bin jetzt in der 38 ssw und verstehen zuhe ich dich voll kom den mir geht es genau so kann kaum noch laufen alles tut weh und ich jetzt auch zum fa weil ich einfach nicht mehr kann habe kein schlaf mehr komm garnicht mehr hoch wenn ich mich bücke und meine kinder leiden auch dadrunter weil ich kaum was machen kann mit denn und meine kleine wiegt jetzt schon 3100g also werde ich alles tun das sie die geburt einleiten mach dir kein kopf wenn du nicht mehr kannst dann ist das so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:26


die natur hat sich schon was gedacht das ne ss 40 wochen dauert nicht 38..am ende haben doch fast alle kein bock mehr..alles zwickt und zwackt und tut weh und strengt an und sonstiges...aber für dein baby ist es wahrscheinlich das beste noch im bauch zu lassen bis es sich von alleine auf den weg macht !

zähne zusammen beißen und durch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club