Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 34.SSW und Baby in Steisslage, wer noch...

34.SSW und Baby in Steisslage, wer noch...

16. Juli 2009 um 21:19

mir wurde letzte Woche von meinem FA die äussere Wendung angeboten aber ich finde das Risiko ist zu hoch, das sich die Plazenta löst oder die Nabelschnur sich um den Hals wickelt.

Wem geht es denn auch so?
In meinem Kurs bin ich die einzige mit Baby in Steisslage, voll komisch. Eigentlich würde ich schon gerne Natürlich entbinden, habe viel mehr Angst vor einem Kaiserschnitt

LG
Isa + Babygirl 34.SSW

Mehr lesen

16. Juli 2009 um 21:32

Hallo!
Mein Baby liegt auch noch in Steißlage, ich bin aber erst Ende der 31. SSW.
In meiner ersten SS lag mein Sohn bis zur 36. SSW in Steißlage, dann hat er sich doch noch gedreht mit Hilfe der indischen Brücke.

Die äußere Wendung würde ich nie nie nie machen lassen, viel zu viele Risiken!

Ich hab die Hoffnung, dass sich mein Baby noch dreht... Wenn nicht, wird es wohl einen guten Grund haben, so bleiben so wollen. Bei meinem Sohn wurde es ein Not-KS, da er nicht durch mein Becken gepasst hat. Wenn das Baby diesmal in SL liegen bleibt, ist es wohl ein Zeichen, dass mein Becken mit dem Köpfchen voran nicht so bequem ist.

Aber 2, 3 Wochen hat dein Baby ja noch Zeit sich zu drehen... Warte noch ein bißchen ab und wenn es so bleibt, hat es vermutlich einen Grund. Vertrau deinem Kind! Die wissen, was sie machen...

LG, Mela & Carl (20 1/2 Monate) & Baby-Mädchen (31. SSW)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 22:10
In Antwort auf terri_12526638

Hallo!
Mein Baby liegt auch noch in Steißlage, ich bin aber erst Ende der 31. SSW.
In meiner ersten SS lag mein Sohn bis zur 36. SSW in Steißlage, dann hat er sich doch noch gedreht mit Hilfe der indischen Brücke.

Die äußere Wendung würde ich nie nie nie machen lassen, viel zu viele Risiken!

Ich hab die Hoffnung, dass sich mein Baby noch dreht... Wenn nicht, wird es wohl einen guten Grund haben, so bleiben so wollen. Bei meinem Sohn wurde es ein Not-KS, da er nicht durch mein Becken gepasst hat. Wenn das Baby diesmal in SL liegen bleibt, ist es wohl ein Zeichen, dass mein Becken mit dem Köpfchen voran nicht so bequem ist.

Aber 2, 3 Wochen hat dein Baby ja noch Zeit sich zu drehen... Warte noch ein bißchen ab und wenn es so bleibt, hat es vermutlich einen Grund. Vertrau deinem Kind! Die wissen, was sie machen...

LG, Mela & Carl (20 1/2 Monate) & Baby-Mädchen (31. SSW)

...Du hast
vollkommen recht, es wird einen Grund haben wieso Sie es so toll findet in meinem Becken zu sitzen, vielleicht genau deshalb weil mein Becken evtl. nicht die passende Form für Sie hat.
Ich habe halt so schiss vor einem Kaiserschnitt, weil meine Schwester mir sagte das Sie sich die ersten Tage nicht um Ihr Baby kümmern konnte und ich will die kleine doch bei mir haben.

Ich danke Dir nochmal!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 22:25

Mir gehts genauso..
bin 33. SSW und meine Maus mag sich nicht drehen...

LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 22:27
In Antwort auf aminda_12268671

...Du hast
vollkommen recht, es wird einen Grund haben wieso Sie es so toll findet in meinem Becken zu sitzen, vielleicht genau deshalb weil mein Becken evtl. nicht die passende Form für Sie hat.
Ich habe halt so schiss vor einem Kaiserschnitt, weil meine Schwester mir sagte das Sie sich die ersten Tage nicht um Ihr Baby kümmern konnte und ich will die kleine doch bei mir haben.

Ich danke Dir nochmal!!!!!

Ich fand den KS...
auch richtig sch....!!! Für mich war es auch am schlimmsten, mich nicht richtig ums Baby kümmern zu können. Der erste Tag ist die Hölle, aber danach geht es immer besser.
Auf mich wird das wohl auch wieder zukommen. Aber wenn das eben der beste Weg für das Baby nach draußen ist, ist es eben so.

Naja, noch ist ja nichts besiegelt. Vielleicht dreht sich dein Baby ja noch.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 22:38
In Antwort auf terri_12526638

Ich fand den KS...
auch richtig sch....!!! Für mich war es auch am schlimmsten, mich nicht richtig ums Baby kümmern zu können. Der erste Tag ist die Hölle, aber danach geht es immer besser.
Auf mich wird das wohl auch wieder zukommen. Aber wenn das eben der beste Weg für das Baby nach draußen ist, ist es eben so.

Naja, noch ist ja nichts besiegelt. Vielleicht dreht sich dein Baby ja noch.

LG

Ich hoffe sehr
mache schon die ganze Zeit übungen, wie die Indische Brücke oder viele Kissen unter den Hintern legen, das soll so unbequem fürs Baby sein das sie sich dann drehen. Noch dazu ist mein Muttermund auch schon Fingerdurchlässig mhhhhhh

Ich werde halt so langsam Nervös es rückt alles näher, es ist mein erstes Kind und ich weiss halt auch nicht was mich da dann so erwarten wird...

Ich meine Du hast es auch überstanden, wieso ich nicht, hattest Du eigentlich Hilfe die ersten Tage ?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 13:00

Hallo
ich bin shcon eine mami und mein kleiner lag auch in bel, aber bei mir gab es noch die Komplikation dass er mit den füßen unten lag...mein frauenarzt hat mir viel zu spät gesagt, dass eine wendung in frage käme so bin ich dann erst in der 38. woche ins krankenhaus zur wendung..also wer das machen möchte: es sind schon ganzschöne strapazen..es tut auch ziemlich weh. bei mir hat die wenung leider nciht geklappt am nächsten morgen haben sie méinen schatz per ks geholt... danach hatte er doch tatsächlich blaue flecken an den oberschenkeln... höchstwahrscheinlich von der wendung (wovon auch sonst)..
also eine möglichkeit ist es auf jeden fall! Aber lasst es bloß früh genug machen!!!!
LG Jenny und Justin (7 1/2 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 13:03

Ks
also das mit dem ks ist wirklich ein bisschen blöd, man kann das kleine nicht alleine wickeln, baden oder zum stillen aus dem bettchen nehmen, aber wenn man jemanden hat der für einen a ist, dann ist das nicht so schlimm. mir stand mein mann immer zur seite (nur jet nicht mehr..).
Aber denkt immer daran was das beste für das kleine ist.
LG Jenny und Justin ( 7 1 /2 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 13:45
In Antwort auf aminda_12268671

Ich hoffe sehr
mache schon die ganze Zeit übungen, wie die Indische Brücke oder viele Kissen unter den Hintern legen, das soll so unbequem fürs Baby sein das sie sich dann drehen. Noch dazu ist mein Muttermund auch schon Fingerdurchlässig mhhhhhh

Ich werde halt so langsam Nervös es rückt alles näher, es ist mein erstes Kind und ich weiss halt auch nicht was mich da dann so erwarten wird...

Ich meine Du hast es auch überstanden, wieso ich nicht, hattest Du eigentlich Hilfe die ersten Tage ?

Lg

Klar...
wirst du das auch überstehen. Und die Erinnerung verblasst sehr schnell, sonst wäre ich nicht schon wieder schwanger.

Mein Mann war immer mal da und hat geholfen, aber die Schwestern kann man auch mal beiklingeln. Bei uns im KH (ich glaub, in den meisten ist das so) muss man am 2. Tag aufstehen. Und mit dem Aufstehen wird es wirklich besser mit den Schmerzen. Vor allem WOLLTE ich ja auch, um mich um mein Baby zu kümmern. Ich hab am 2. Tag schon alleine gewickelt. Allerdings lag ich mehr auf dem Wickeltisch als dass ich stand, aber es ging.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:18

Huhu
bei meinem sohn war es genauso. mein fa sagte mir chon, dass es nach der 34 ssw ziemlich unwahrscheinlich wäre, dass er sich dreht. aber einen tag nach dem fa besuch sah mein bauchziemlich merkwürdig aus- und dann habe ich von meiner hebi erfahren, dass er sich doch noch gedreht hat
gib die hoffnung nicht auf! drücke dir die daumen, dass deine prinzessin sich doch noch dreht!

liebe grüße

engelchen mit fynn-luca 8monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:38

Danke Ihr lieben
Ich habe halt so Angst vor dem Kaiserschnitt, weil ich alleine im KH sein werde. Mein Schatz wird zwar dabei sein aber er muss halt noch Arbeiten und kann dann die nichrt ganze Zeit bei mir sein, Familie habe ich leider keine in der nähe und die Familie von meinem Schatz interessiert sich nicht wirklich für mich oder das Baby, deshalb würde ich gerne auf natürlichem Weg Entbinden und mich somit um meine kleine kümmern können.
Sicherlich mach ich mich bereits jetzt schon viel zu Verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:50

Hallo
Ja also mir wäre ne äussere wendung auch zu heikel....
Ich bin zwar erst in der 25. aber duch ne Vorderwandplazenta und ein riesen Kind ist die chance darauf das sie sich noch dreht nur gering sagte mir jetzt ein Arzt......Aber ich muss sagen nach einer Natürlichen Geburt die sehr kurz aber auch sehr krass war (Geb.stillstand, keine Herztöne, Saugglocke ect) kann ich mich mit nem KS dann doch auch anfreunden.......also angst davor hab ich definitiv nicht..eher vor den schmerzen danach!! aber auch das wird man überleben :P
Ich finds auch komishc nach ner echt schönen normalen SS jetzt plötzlich BEL und dann auch noch die Vorderwandplazenta......naja.. ..ein riesenbaby hatte ich letztemal auch schon aber ich muss auch sagen ich hätte lieber wieder die tritte in die rippen..nach unten zwiebelt schon ordentlich!!!!
vllt hast du ja dohc noch glück
Ich drück dir die daumen!!

GLG Katrin & Fynn (16 Monate) & Mia inside (25.Wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club