Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 34 ssw - Baby sitzt fest im Becken (BEL). Wer hat Erfahrung mit spontan Geburt??

34 ssw - Baby sitzt fest im Becken (BEL). Wer hat Erfahrung mit spontan Geburt??

15. November 2013 um 21:32

Wie oben schon kurz beschrieben bin ich jetzt in der 34 ssw und meine kleine sitzt leider schon ziemlich fest im Becken. Der Frauenarzt und auch meine Hebamme meinen, dass sie da wohl nicht mehr raus kommt. Dazu kommt noch dass mein Gewebe sehr straff ist und dadurch mein Bauch recht klein. Platz hat sie also auch nicht mehr wirklich viel...

Da sie aber in einer optimalen BEL liegt meinte der Chefarzt, dass er mir ohne weiteres eine spontan Geburt zutrauen würde.
Es wäre dann meine 2. spontan Geburt.

Ich wünsch mir sehr eine spontan Geburt, aber die Angst bzw die Ungewissheit auf das was auf mich zukommt ist groß.

Wer hat denn Erfahrung mit einer BEL Geburt

Liebe Grüße
Marina mit Manuel und Prinzessin 34 ssw

Mehr lesen

15. November 2013 um 21:40

hallo
meine tochter kam bei 35 1 spontan aus der bel!
alles ganz toll geklappt,ohne pda oder sonstigem schnick-schnack,dank vier-füßler-stand!!
das ging so flott,dass meine lotta u ich das ohne zutun der hebamme über die bühne brachten
keine geburtsverletzung für mich
war ganz toll
trau dich!bel entbinden ist eine natürliche geburtsposition und wird unnötig verteufelt

alles gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 21:45

Danke für deine Antwort
Der Chefarzt der Klinik hat auch gemeint dass er diese spontan Geburt problemloser sieht als wie wenn wir jetzt eine äußere Wendung versuchen würden. Die bringt wohl mehr risiken mit sich ohne dass man dann die gewissheit hat, dass es sich wirklich dreht.

Ich würds wirklich gerne versuchen, aber hab einfach auch echt schiss davor eben weil es so verteufelt wird und wirklich fast jeder einem zum Kaiserschnitt rät....

Ich kenne eine Mama die in BEL entbunden hat und die schwärmt auch total von dieser Geburt, aber sonst bin ich leider völlig ahnungslos.

Habe in 3 Wochen Geburtsplanungsgespräch in der Klinik und hoffe da dann auf Zustimmung von der Ärztlichen Seite.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 22:31

Poggm1
Ja genau diese Geschichten verunsichern mich auch so, denn das hört man meistens.

Oder dass es ihnen die Nabelschnur abdrückt und sie dadurch unterversorgt sind, oder die ärmchen hochrutschen und extra rausgezogen werden müssen weil sonst die schultern und das Köpfchen nicht geboren werden kann...

Genau das macht mir halt einfach große sorgen...

Bin gespannt auf der Geburtsplanungsgespräch. Mir wäre eine spontan Geburt so wichtig, weil ich die bei meinem Sohn schon so schön fand.
Hauptsache ist dass es meinem Kind nach der Geburt gut geht.
Ich hät gern eine spontan geburt aber wenn es nicht funktioniert, dann muss ein Kaiserschnitt her.

Mich würd mal interessieren ob ich es spontan versuchen kann und dann auf Kaiserschnitt umsteigen, wenn es doch probleme geben würde.

Ach Fragen über Fragen.... Die muss ich mir mal alle aufschreiben sonst hab ich sie beim Gespräch mit dem Arzt sicher wieder vergessen...

Danke für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 22:55

Hallo
Also meine schwester kam mit Bel zur welt. Voher hatte meine mama zwei normale spontangeburten(die aber schon 8 und 10 jahre her waren) und sie meinte das die Bel nicht so sxhmerzhaft war wie die beiden ersten und es auch die einzige ohne gevurtsverletzungen war. Meiner schwester ging es eigentlich ganz gut, ihre werte war auch alle in ordnung. Sie kam bei 38 plus 0, 3000g und 51 cm.
Mache es so wie du es für richtig empfindest und dich wohlfühlst.
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 8:27


Danke Mädls das macht echt mut.

Diejenigen die eine BEL Geburt hatten sagen auch alle dass es weniger schmerzhaft war als die andere normale Geburt in SL.

Meine kleine hat laut Chefarzt auch optimale Voraussetzungen denn
- sie liegt in reiner Steißlage, wie ein Klappmesser im Bauch und hat ihre Beine auch über den Kopf gestreckt
- Ihr Po sitzt schon tief im Becken wodurch sie sich wohl auch nicht mehr verdrehen kann
- Ihre Nabelschnur verläuft gerade von unten nach oben
- Sie ist immer schon eine zarte gewesen bei allen untersuchungen und wird wohl nicht recht viel mehr als 3000g auf die Waage bringen und ihr Kopfumfang ist auch recht klein. Teilweiße ist sie 1-5 Wochen damit hinterher.
- Und ich hatte schon eine spontan Geburt wodurch ja schon alles gedehnt war

Ich hoffe dass das alles dann auch so funktioniert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 8:30

Hallo
Meine Schwester hat das zweite in BEL spontan geboren. Sie hat inzwischen 4 Kinder. Bei ihr war die Voraussetzung, dass das geschätzte Gewicht max 3500 gr war. Der Kleine wurde falsch geschätzt und wog ca 3800 gr. Es ist trotzdem alles gut gegangen. Was sie als unangenehm empfand war, dass sie auf dem Bett gebären musste und der ganze Raum voll Ärzte, Schwestern und Hebammen war, die im Notfall eingreifen konnten.

Ich hatte zwei spontane Geburten in SL, die für mich sehr schlimm waren. Nun habe ich beim dritten morgen ET . Ich versuche es wieder spontan, kann aber im Notfall auf KS umsteigen. Ich denke, im Notfall sind sie auch bei Dir für einen KS vorbereitet.

Alles Gute für Dich! Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst bei der Entscheidung, die Du triffst!

Emma 39+6 (und 2 Mädels 6/3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 8:38

Emma
Ja da hast du vollkommen recht. Ich glaub das wichtigste ist, dass man das wirklich will und sich sicher dabei fühlt.

Du hast morgen ET??? Das ist ja spannend. Tut sich schon was?
Wieso waren deine Geburten so schlimm? Musst natürlich nicht erzählen wenn du nicht willst.

Liebe grüße und alles alles gute für die Geburt. Vielleicht wirds diesmal ja ganz entspannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 11:37

....
ich Arbeite auf einer Früh- und Neugeborenen Intensiv-Station und habe schon oft mit erlebt was passiert wenn eine Spontane BEL nicht nach Plan verläuft

Nie im Leben würde ich so Spontan entbinden wollen!
Zumal auch die Kinder hinterher sehr Schmerzen haben können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 12:23

Komme gerade von der Hebamme
und sie rät mir in jedem fall zu einer spontan geburt wenn die kleine genauso liegen bleibt wie sie jetzt liegt.

SIe meinte die risiken sind so nicht größer als bei einer spontan Geburt in SL.

Ich denke wenn man von den risiken bei einer Geburt ausgeht dann darf man einfach nicht schwanger werden.
Das risiko dass etwas passieren kann ist immer gegeben.
Wenn aber meine Ärzte und meine Hebamme sagen, dass kein erhöhtes Risiko besteht, dann werd ich die kleine auch normale entbinden wollen.

Ich hab auch mal in einer Klinik gearbeitet auf der Kinderstation und auch da gabs Kinder die Geburtsschäden hatten und diese Geburtsschäden gibts leider auch genauso bei einer SL Geburt als bei einer BEL Geburt.

Wenn man alle voraussetzungen erfüllt, denk ich kann man sich auch ruhig trauen es zu versuchen. Sollte es probleme geben wird eh ein Kaiserschnitt gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 15:52

Hallo
Toll, dass Du von den Hebammen und Ärzten so unterstützt wirst.

Nur ganz kurz zu den Geburten. Bei der ersten hatte ich mit der Zeit keine Wehenpausen mehr und war völlig am Anschlag. Erst mit der PDA wurde es besser (trotz Saugglocke, die ich nicht schlimm fand). Dauer ca 16 Stunden. Bei der zweiten mit Einleitung fingen die Wehen schon im Minutentakt an, Mumu ging aber nicht auf. PDA hat nicht gewirkt. Hatte extreme Krämpfe in den Beinen und konnte mich nicht mehr bewegen. Naja, alle guten Dinge sind drei

Habe immer mal wieder Wehen. Die zwei anderen kamen aber nach ET und deshalb muss ich wohl geduldig sein. Ich glaube, bei mir dauern die SS 41 Wochen

Alles Gute fur Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 19:39


Ich freu mich echt rießig über soooo viele positive Geschichten von euch.
Hätte nie gedacht, dass ich so viel zuspruch bekomme.

Eine normale Geburt wäre mir zwar glaub ich lieber weils einfach das "normale" ist, aber man kann sich nicht alles im leben aussuchen.

Die Klinik kennt sich gut mit BEL Geburten aus, denn in der Klinik steht das natürliche noch sehr im Vordergrund. Wunschkaiserschnitte werden da wirklich nur mit einem driften Grund gemacht und auch Wunscheinleitung bekommt man nur ungern.

Ich will auch dass meine Geburt wieder so natürlich wie möglich abläuft deshalb bin ich auch so überzeugt von dieser klinik.
Bei meiner ersten Geburt wollt ich keine PDA. Zwischendrinn hab ich es mir anders überlegt und wollte mir doch eine legen lassen. Die Hebamme hat dan aber gleich motiviert und gemeint dass ich es auch leicht ohne schaffe und dass ich doch keine haben wollte und und und.

Und sie hatte recht. Es hat auch wirklich leicht ohne geklappt und zum schluss war ich froh dass ich es ohne geschafft habe

Jetzt wart ich einfach mal noch 3-4 Wochen ab und dann geh ich zu dem Geburtsplanungsgespräch.
Da ist dann der Chefarzt und meine Hebamme dabei.
Dort werden dann einfach alle fragen gestellt die ich habe und wenn kein wirklicher Grund GEGEN eine BEL Geburt spricht dann werd ich es auf jeden fall versuchen.

Also nochmal vielen lieben dank für eure tollen antworten. Hab mich wirklich über jede einzelne gefreut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram