Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 30 ssw und Schwindel in der Nacht. Vena cava?

30 ssw und Schwindel in der Nacht. Vena cava?

5. November 2010 um 12:12

Hallo Mädels,

ich mache mir grad etwas sorgen und wollte deshalb mal mein Problem in den Raum stellen:

Also, ich bin heute Nacht aufgewacht und musste zur Toilette. Als ich aufgestanden bin habe ich gemerkt dass mir total schwindelig war und konnte kaum den graden Weg zur Toilette finden.
Es war wirklich wie Karussel fahren, auch als ich mich dann wieder hingelegt habe. Habe probiert mit den Augen den Standby-Knopf des Fernsehers zu fixieren, aber der hat sich auch wie wild bewegt. Bin dann bald wieder eingeschlafen und jetzt ist auch alles wieder gut.

Ich glaube ich habe heute Nacht auf dem Rücken geschlafen, darum dachte ich daran dass ich mir die Hohlvene evtl abgedrückt hab? Aber ist das in der 30 ssw nicht eigentlich bissl früh? (hatte was von Woche 36 gehört...?)

Habe eine Vorderwandplazenta, kann es dadurch früher passieren?

Hab aber auch eigentlich gehört, dass der Schwindel nach Abrücken der Hohlvene sofort aufhört, wenn man sich dreht. Bei mir hat es aber mindestens einige Minuten angehalten.

Hatte jemand schonmal ähnliche Problem, oder kennt sich damit aus?

Mein FA hat nämlich schon WE und was akutes scheint es ja nicht zu sein.

Über Antworten von Euch wäre ich wirklich dankbar.

LG FunnyFlag 30ssw

Mehr lesen

5. November 2010 um 14:25

Alles eine Frage der Frau
Das mit dem Vena Cava Syndrom ist immer unterschiedlich.
Ich bin jetzt in der 25. ssw und merke langsam, dass die Vene verengt wird. Ich hatte das auch schon bei meiner Großen und weiß sie Symtomatik bei mir jedenfalls zu deuten.
Aber ich hatte es definitiv in der 30ssw sehr ausgeprägt. Ob es einer VWP liegt, glaube ich eher nicht. Ich hatte und habe eine HWP.
Meine FA hat mir allerdings auch gesagt, dass man versuchen sollte ab der 25. SSW auf den Seiten zu schlafen, wegen dieser Hohlvene und der Versorgung mit Blut!

Und noch zum anhaltenden Schwindel.
Bei mir hat das auch immer so 5 Minuten gebraucht, bis es vollständig weg war.

Lieben Gruß

ersie mit Sophia an der Hand und Krümel inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 10:11
In Antwort auf ryanne_12875438

Alles eine Frage der Frau
Das mit dem Vena Cava Syndrom ist immer unterschiedlich.
Ich bin jetzt in der 25. ssw und merke langsam, dass die Vene verengt wird. Ich hatte das auch schon bei meiner Großen und weiß sie Symtomatik bei mir jedenfalls zu deuten.
Aber ich hatte es definitiv in der 30ssw sehr ausgeprägt. Ob es einer VWP liegt, glaube ich eher nicht. Ich hatte und habe eine HWP.
Meine FA hat mir allerdings auch gesagt, dass man versuchen sollte ab der 25. SSW auf den Seiten zu schlafen, wegen dieser Hohlvene und der Versorgung mit Blut!

Und noch zum anhaltenden Schwindel.
Bei mir hat das auch immer so 5 Minuten gebraucht, bis es vollständig weg war.

Lieben Gruß

ersie mit Sophia an der Hand und Krümel inside

Danke für Deine Antwort!


Jetzt bin ich mir eigentlich auch sicher, dass es sich um das Vena cava Syndrom handelt.

Heute Nacht brav auf der Seite geschlafen und alles ist gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram