Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3. screening... Mache mir Sorgen!

3. screening... Mache mir Sorgen!

15. Mai 2007 um 13:05

Hallo,

komme gerade vom 3. screening (30+5) und bin nun etwas verunsichert. CTG war unauffällig, Fruchtwasser und Plazenta laut US ok. Richtig messen konnte der Doc den Zwerg nicht, da sie mit dem Kopf sehr tief im Becken liegt...

Die Werte:
BPD: 80,8
FOD/KU: 92,8/286
ATD: 69,0
APD/AU: 231
FL/HL: 57,8
Gewicht: 1545g

Mein FA meinte, der Zwerg sei etwas klein, das könnte jedoch auch an der schlechten Messbarkeit heute aufgrund der Kindslage liegen. Nächste Woche will er nochmal kontrollieren (CTG, US, Doppler), sprach aber auch schon von Bettruhe und Wehenbelastungstest.
Bisher lag unsere Kleine immer ziemlich im Normbereich, so daß mich das "Zurückbleiben" jetzt natürlich ziemlich beunruhigt. Hatte in den letzten Wochen ziemlichen psychischen Streß wegen Beziehungsproblemen und nun auch noch solche Sorgen.

Hat mal jemand bitte ein paar aufmunternde Worte für mich *schnüff*?

Mehr lesen

15. Mai 2007 um 13:55

Hey, das passt schon
Hallo,
mach dir mal keinen Kopf. ERstens sind diese Messwerte immer mit Vorsicht zu genießen. Mit fehlerhaften Messungen könnte man ganze Bücher füllen. Außerdem hat der Arzt doch selbst gesagt, dass er schlecht messen konnte. Mir hat meine Hebamme damals gesagt: Babys halten sich nicht an Messtabellen, die sie nicht kennen.
Außerdem: Babys wachsen nicht kontinuierlich, sondern in Schüben.Wirst sehen, das nächste Mal ist alles in Ordnung. Bettruhe würde ich als Couchruhe deuten. Ich würde mich auf die Couch legen, Füsse hoch und Fernseh schauen, lesen, eine schöne CD hören oder Internet surfen. Tu dir und damit deinem Krümmel was Gutes, rede mit ihm und freu dich auf dein Baby!
Übrigens: Bei meiner ersten Schwangerschaft war mein Sohn sehr oft eine Woche vor und dann wieder eine Woche zurück. Bei einer Ultraschalluntersuchung in der 34. Woche wurde er auf 2800 Gramm geschätzt. Geboren wurde er in der 37.Woche mit 2450 Gramm. Soviel zur Messgenauigkeit!
Alles Liebe
roblchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 14:38
In Antwort auf jette_12919507

Hey, das passt schon
Hallo,
mach dir mal keinen Kopf. ERstens sind diese Messwerte immer mit Vorsicht zu genießen. Mit fehlerhaften Messungen könnte man ganze Bücher füllen. Außerdem hat der Arzt doch selbst gesagt, dass er schlecht messen konnte. Mir hat meine Hebamme damals gesagt: Babys halten sich nicht an Messtabellen, die sie nicht kennen.
Außerdem: Babys wachsen nicht kontinuierlich, sondern in Schüben.Wirst sehen, das nächste Mal ist alles in Ordnung. Bettruhe würde ich als Couchruhe deuten. Ich würde mich auf die Couch legen, Füsse hoch und Fernseh schauen, lesen, eine schöne CD hören oder Internet surfen. Tu dir und damit deinem Krümmel was Gutes, rede mit ihm und freu dich auf dein Baby!
Übrigens: Bei meiner ersten Schwangerschaft war mein Sohn sehr oft eine Woche vor und dann wieder eine Woche zurück. Bei einer Ultraschalluntersuchung in der 34. Woche wurde er auf 2800 Gramm geschätzt. Geboren wurde er in der 37.Woche mit 2450 Gramm. Soviel zur Messgenauigkeit!
Alles Liebe
roblchen

Danke für...
die aufmunternden Worte!

Ich kämpfe gerade gegen die Panik an, auch wenn ich weiß, daß Kinder sich nicht in Schemata zwängen lassen. Das Problem ist, daß ich in der ersten SS bereits ein Kind (Zwillingsschwangerschaft) aufgrund einer nicht bzw. zu spät erkannten Plazentainsuffizienz verloren habe. Es hat einfach über Nacht aufgehört zu leben...
Und nun schiebe ich Panik, daß sich das nochmal wiederholt. Würde am liebsten 24 Stunden/Tag ein Kontroll-CTG mitlaufen lassen. Der Zwerg wuselt ja auch nicht ununterbrochen udn sobald Ruhe im Bauch ist, ist bei mir die Angst da. Ach menno, noch mehr Komplikationen hätten nun wirklich nicht sein müssen *seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 15:16

Verstehe ich nicht!
Hallo!

Also... ich verstehe die Panikmache ehrlich gesagt nicht. Ich habe gerade aus lauter Neugier in meinem Mutterpass nachgeguckt, und die Werte vom 3. US vor mir liegen.

Der US wurde in der 30. SSW (29+3) am 17.10.2005 gemacht. Hier sind die Werte:

BPD: 82
KU: 288
ATD: ---
AU: 261
FL: 55
Geschätzes Gewicht: ca. 1600 g

(Das stimmt mit Deinen Werten ja so ziemlich überein...)

Meine Ärztin hat wegen dieser Werte damals gar nichts gesagt. Ich gehe also mal davon aus, dass sie normal (gewesen) sind.

Übrigens habe ich mein erstes Kind dann am 08.01.06 spontan zur Welt gebracht. Das Bürschen wog bei seiner Geburt 4160g und war 55cm groß! (Von wegen klein! Ein Brocken war das!)

Ganz aufmunternd würde ich also mal sagen: mach Dir keine Sorgen wegen der Größe Deines Kindes!

Viele Grüße!
---
Findus mit Jonah (08.01.06) und 'MARLENE' (19+2 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram