Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3-Monats-Spritze

3-Monats-Spritze

5. Juni 2002 um 13:44 Letzte Antwort: 22. Oktober 2018 um 15:09

Hallo an Alle!

Kann mir jemand helfen, ich möchte vorübergehend die 3-Monats-Spritze versuchen, hab aber immer mehr negative Dinge darüber gehört.
Ich hab mich zwar schon informiert und dachte so als Übergangslösung wäre es OK, habe aber über sehr viele verschiedene Nebenwirkungen gehört!
Hat irgendjemand Erfahrung damit bzw könnt ihr mir dazu raten oder doch nicht????

Wäre schon ziemlich dringend, weil meine Regel bald beginnt und man ja dann innerhalb von 5 Tagen diese Spritze holen muß!

DANKE an Euch
dirgi

Mehr lesen

7. Juni 2002 um 23:31

Nicht so toll
Hallo dirgis,

da ich einen absoluten Graus vor der Pillenschluckerei habe, dachte ich, die beste Lösung wäre - weil bequem - die Dreimonatsspritze.
Ich habe sie mir letzten Monat das erste Mal geben lassen. Nebenwirkungen wären 1-2 kg Gewichtszunahme bzw. mit der Zeit gänzliches Aufhören der Monatsblutung. So hat mir das der FA erzählt. Das wäre ja nicht so unangenehm, finde ich. Leider habe ich seit etwa 3 Wochen jeden Tag eine leichte Blutung, die scheinbar gar nicht mehr aufhört. Zum FA kann ich wg. Urlaub erst in einigen Wochen wieder gehen.
Aus diesem Grund bin ich von der Spritze ziemlich enttäuscht und werde für die Zukunft andere Verhütungsmethoden überlegen...
Kann ich also nicht empfehlen!

Memory

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2002 um 22:27
In Antwort auf saki_12498173

Nicht so toll
Hallo dirgis,

da ich einen absoluten Graus vor der Pillenschluckerei habe, dachte ich, die beste Lösung wäre - weil bequem - die Dreimonatsspritze.
Ich habe sie mir letzten Monat das erste Mal geben lassen. Nebenwirkungen wären 1-2 kg Gewichtszunahme bzw. mit der Zeit gänzliches Aufhören der Monatsblutung. So hat mir das der FA erzählt. Das wäre ja nicht so unangenehm, finde ich. Leider habe ich seit etwa 3 Wochen jeden Tag eine leichte Blutung, die scheinbar gar nicht mehr aufhört. Zum FA kann ich wg. Urlaub erst in einigen Wochen wieder gehen.
Aus diesem Grund bin ich von der Spritze ziemlich enttäuscht und werde für die Zukunft andere Verhütungsmethoden überlegen...
Kann ich also nicht empfehlen!

Memory

Hab ich schon gehört........
Liebe Memory!

Hab mich auch so im Web ein bißchen darüber informiert, auch dort hör ich immer wieder von Zwischenblutungen und Unregelmäßigkeiten.
Außerdem hab ich gelesen, daß man auch stark zunehmen würde!!!
Bin leider total unentschlossen was ich tun soll und meine Regel kommt nächste Woche, also sollte ich mich beeilen wenn ich mich dafür entschließen sollte, aber ich habe soviele neg. Aspekte gehört!
Vielleicht sollte ich doch lieber wieder mit Pille weitermachen???

Wäre super, wenn ich noch ein paar Reaktionen bekommen könnte, von Frauen die auch schon Erfahrungen damit gemacht haben!

danke
dirgi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2002 um 15:30
In Antwort auf libby_12776546

Hab ich schon gehört........
Liebe Memory!

Hab mich auch so im Web ein bißchen darüber informiert, auch dort hör ich immer wieder von Zwischenblutungen und Unregelmäßigkeiten.
Außerdem hab ich gelesen, daß man auch stark zunehmen würde!!!
Bin leider total unentschlossen was ich tun soll und meine Regel kommt nächste Woche, also sollte ich mich beeilen wenn ich mich dafür entschließen sollte, aber ich habe soviele neg. Aspekte gehört!
Vielleicht sollte ich doch lieber wieder mit Pille weitermachen???

Wäre super, wenn ich noch ein paar Reaktionen bekommen könnte, von Frauen die auch schon Erfahrungen damit gemacht haben!

danke
dirgi

Liebe dirgi,
die Erfahrungen von Memory kann ich nur bestätigen. Ich habe nach der Geburt unseres Sohnes ständig die Pille vergessen und habe deswegen zur Spritze gewechselt. Das war ja eigentlich ganz fantastistisch, denn man muss an nichts mehr denken - nur daran die Spritze nach drei Monaten wieder aufzufrischen. Das erste Vierteljahr verlief super. Ich hatte gar keine Regel mehr und vermisste diese ehrlich gesagt auch nicht. Erst im zweiten Vierteljahr schlich sich so eine permanente leichte Blutung ein. Zuerst dachte ich an Zwischenbutung. Aber die müsste ja eigentlich mal aufhören. Tatsächlich dauerte sie aber fast ein Vierteljahr. Da habe ich mich entschieden, das mit der Spritze wieder zu lassen. Denn toll war diese Dauerblutung dann auch nicht. Mein FA sagte, das sei normal.
Na wem`s gefällt!
viele grüsse
Vala2

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2002 um 14:14

3-Monats-Spritze
Hallo Dirgi,

ich bin 29 Jahre alt und habe mir vor 6 Wochen die 3-Monats-Spritze zum ersten Mal geben lassen.
Anfangs war ich begeistert, denn nach jahrelangem Einnehmen der Anti-Baby-Pille fühlte ich mich einfach freier. Mein Frauenarzt hat mir auch gesagt, dass zur Zeit eine Renaissance der 3-Monats-Spritze herscht. Also ging ich mit gutem Gefühl und einer riesen Dosis Hormonen nach Hause.

Nach 2 - 3 Tagen habe ich aber dann aber schon Pickel und Mitesser bekommen, welche ich schon seit meiner Pupertät nicht nicht hatte. Außerdem traten anfangs auch migräneartige Kopfschmerzen auf. Und ich hatte zusätzlich immer jede Menge Durst und habe teilweise 3 - 4 Liter Wasser am Tag getrunken. Aber die größten Probleme kristallisierten sich erst nach ca. 2 - 3 Wochen heraus. Ich konnte mich über nichts mehr freuen, ich war ständig gereizt, und erst dann als
ich nächtelang Depressionen hatte, habe ich mit meiner Schwester darüber gesprochen. Sie hat mir erzählt, dass sie einmal max. 3 Monate die Pille genommen hat und sich in der Zeit immer sehr schlecht fühlte. Dann bin ich zum Nachdenken gekommen. Anhand des Internets habe ich mich dann über verschiedene Hormone und deren Wirkung auf den Körper schlau gemacht, und wußte plötzlich bescheid über meinen psychischen Zustand. Zudem habe ich dann Ihre Homepage gelesen und war froh,
dass ich - leider muß man sagen - noch Leidensgenossinnen habe. Darüber hinaus habe ich jetzt plötzlich übermäßigen Haarwuchs an Armen und
Beinen bekommen und min. 5 Kilo zugenommen.

Ich für mich habe jetzt entschieden, dass ich bestimmt nie wieder irgendwelche Hormone - sei es Pille oder 3-Monats-Spritze - zur Verhütung mehmen werde. Ich lebe schließlich nur einmal und möchte mir durch diese Chemie nicht meine Laune und meine Freude am Leben verderben lassen. Ich zähle die Tag bzw. Wochen, bis die Wirkung dieser 3-Monats-Spritze endlich nachlässt.

Gruß -Andrea-

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2002 um 13:55

3 Monats Spitze
Hallo!!!

Ich kann leider auch nur negative Erfahrungen berichten. Habe durch die Spritze Hautprobleme bekommen, ws ich früher nicht hatte. Vor einem Monat hätte ich erneut diese Spritze bekommen sollen, habe dies nicht gewollt. Nun warte ich seid einem Monat auf meine Regel. Habe gelesen das kann bis zu einem Jahr dauern, dass die Regel wieder kommt, und auch der Eisprung einsetzt. Liebe Grüße, Susan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 12:30

3-Monats-Spritze
Hallo Dirgi!

Vor ca. 3 Wochen bekam ich das 2. Mal die Spritze und ich muss sagen, dass ich sehr begeistert bin. Bei mir trat bis jetzt nur eine "Nebenwirkung" auf und das ist das Ausbleiben der Periode. Sonst habe ich keinerlei Probleme. Gut, direkt nach dem Spritzen habe ich 1-2 Tage Heißhunger auf alles, aber mein Freund passt auf, dass ich nicht alles wahllos in mich hineinstopfe. Ansonsten.....alles SUPER!!

Jetzt liegt es an Dir. Ich habe das Glück, dass nur eine Nebenwirkung auftritt, aber das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.........

Gruß
.....

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 12:39

Super!
Ich hab seit drei Jahren die Spritze und es ist super! Ich habe keine Periode mehr und keine Nebenwirkungen.


Allerdings wird das meine letzte gewesen sein... weil ich schwanger werden möchte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2002 um 15:08

Zwei Nebenwirkungen
Hallo Dirgis
Ich habe mir einmal diese Spritze geben lassen.
Erste 'Nebenwirkung': Keine Regel mehr
Zweite Nebenwirkung: Keine Libido mehr

Ich hatte einfach dauerhaft null Bock. Das war für mich ein Grund, die Spritze nicht mehr zu nehmen.

Gr.
Verzabuerin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2003 um 20:08

3 Monats-Spritze
Hallo!

Ich habe wegen einer Endometriose die 3 Monatsspritze im Januar bekommen. Es war ganz okay - keine schmerzhaften Blutungen mehr. Nebenwirkungen hatte ich im psychischen Bereich (depressiv). So komisch es klingt, ich fühle mich total unnatürlich mit diesen Hormonen! Jetzt nach 6 Monaten habe ich immer noch keine Periode, habe stark zugenommen (8 kg in 2 Monaten!) und habe Hautprobleme wie ein Teenager! Ich würde niemals wieder soetwas nehmen wollen, weiß aber nicht ob es da Probleme mit der Endometriose gibt. Vielleicht hat jemand damit Erfahrung?

Viele Grüße Nelly

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2003 um 13:35
In Antwort auf evonne_11921170

3 Monats-Spritze
Hallo!

Ich habe wegen einer Endometriose die 3 Monatsspritze im Januar bekommen. Es war ganz okay - keine schmerzhaften Blutungen mehr. Nebenwirkungen hatte ich im psychischen Bereich (depressiv). So komisch es klingt, ich fühle mich total unnatürlich mit diesen Hormonen! Jetzt nach 6 Monaten habe ich immer noch keine Periode, habe stark zugenommen (8 kg in 2 Monaten!) und habe Hautprobleme wie ein Teenager! Ich würde niemals wieder soetwas nehmen wollen, weiß aber nicht ob es da Probleme mit der Endometriose gibt. Vielleicht hat jemand damit Erfahrung?

Viele Grüße Nelly

Hallo!
Habe mir die Spritze auch zweimal geben lassen.
Das Ergebnis: Ich hatte in dem halben Jahr satte 10kg!!! zugenommen.
Deswegen nie wieder!!!


Gruß von Poison

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juli 2003 um 12:57
In Antwort auf wanda_12923291

Liebe dirgi,
die Erfahrungen von Memory kann ich nur bestätigen. Ich habe nach der Geburt unseres Sohnes ständig die Pille vergessen und habe deswegen zur Spritze gewechselt. Das war ja eigentlich ganz fantastistisch, denn man muss an nichts mehr denken - nur daran die Spritze nach drei Monaten wieder aufzufrischen. Das erste Vierteljahr verlief super. Ich hatte gar keine Regel mehr und vermisste diese ehrlich gesagt auch nicht. Erst im zweiten Vierteljahr schlich sich so eine permanente leichte Blutung ein. Zuerst dachte ich an Zwischenbutung. Aber die müsste ja eigentlich mal aufhören. Tatsächlich dauerte sie aber fast ein Vierteljahr. Da habe ich mich entschieden, das mit der Spritze wieder zu lassen. Denn toll war diese Dauerblutung dann auch nicht. Mein FA sagte, das sei normal.
Na wem`s gefällt!
viele grüsse
Vala2

Beruhigend...
Wow, ich bin wohl doch normal

Ich kann mich nur allen negativen Erfahrungen anschließen. Ich hatte die Spritze 3 Mal. Habe gleichmäßig pro Monat 1 kg zugenommen, trotz Sport und Diät konnte ich das nicht aufhalten.

Pickel hatte ich zum Glück nicht.

Aber ich hätte im November die nächste Spritze bekommen sollen. Seit dem warte ich auf meine Periode, was ja nun schon 8 Monate sind!

Super finde ich, daß die Ärzte sowas nicht sagen. Ich wollte damals die Spritze, weil mir das Stäbchen für 3 Jahre zu lang erschien, mir war klar daß ich in dieser Zeit ein Kind will. Nun ist es soweit, ab Oktober kann ich aus beruflichen Gründen endlich diesen Wunsch erfüllen (der Sommer erschien mir noch nie so lang *lach*) und dann wird das wohl nichts, weil meine Hormone nach fast 1 Jahr noch total rumspinnen...

Meine Ärztin hatte auch nichts anderes im Sinn, als mir erst eine Spritze zu geben, die die Periode auslöst, ohne scheinbar zu wissen, daß das nicht geht. Und dann wollte sie mir als nächstes diesen Verhütungsring andrehen, auch wieder Hormone.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2003 um 12:14

Noch nichts negatives.....
Hallo Dirgi!

Seit meiner letzten Antwort im November hat sich bei mir weiterhin keine Nebenwirkung eingestellt. Und was ich auch sehr positiv finde, dass meine Migräneanfälle deutlich nachgelassen haben. Mit der Pille hatte ich fast 4x im Monat Migräne, jetzt habe ich nur noch alle paar Monate einen Migräneanfall! Aber wie ich bereits erwähnte, jede Frau anders.
Das Depotpräparat, welches ich erhalte, heißt Depot Clinovir. Vielleicht liegt es ja daran, weil ich bei YOPI gelesen hab, dass Depot Clinovir gut vertragen wurde, aber ein anderes Präparat gar nicht.....
Es liegt jetzt wirklich allein an Dir, wie Du Dich entscheidest.
Wie gesagt, ich würde die Spritze immer wieder nehmen und empfehle sie auch weiter.

Ich wünsche Dir alles weiterhin alles Gute!!!

LG anesid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2003 um 20:12

Nur probleme seitdem
Ich hatte im September 2002 meine letzte Spritze und mußte sie dann absetzen weil ich unter starken Angstzuständen gelitten hatte und es mir nach jeder Spritze immer mieser ging!!!! Dann wurde herausgefunden daß ich die drei Monatsspritze nicht vertrage!!!Nicht genug werde ich nun auch einfach nicht schwanger!!(Habe 2 Kinder)Wir haben uns entschlossen noch ein Baby zu bekommen aber geht einfach nicht mehr!!!!!! Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2003 um 21:40

Keine Probleme!
Hallo,

ich lasse mir die Spritze seit ca. 7 Jahren setzen und hatte bislang keine Nebenwirkungen. Das was ausbleibt ist die Periode, aber das finde ich ganz praktisch und schaden tut es laut FA nicht.
Es ist eine angenehme Verhütungsmethode, da man nicht jeden Tag daran denken muss.

Ob es allerdings eine vorrübergehende Lösung sein sollte, weis ich nicht zu beurteilen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2003 um 21:12

Na super!
Hallo zusammen,

ich bin ziemlich geschockt, über das was ich hier lese! Ich hatte auch keine Lust mehr auf die Pille und habe sie vor einem Jahr abgesetzt. Aber so langsam sollte ich doch wieder verhüten und wollte mir die 3-Monats-Spritze geben lassen, ich habe sie auch schon zu Hause liegen. Aber nachdem, was ich hier gelesen habe, schreckt es mich doch sehr davon ab. Ich habe nix dagegen wenn ich meine Tage habe oder sie auch mal ein paar Monate nicht bekomme, aber im Grunde ist das ja das geringste Problem. Die Gewichtszunahmen und die depressiven Stimmungsschwankungen machen mir nicht so große Hoffnungen, auf ein netteres Mittelchen als die Pille gestoßen zu sein.
Na, dann muss ich mir wohl was anderes überlegen. Vielen Dank für die interessanten Kommentare und ich wünsche allen die schwanger werden wollen, trotzdem viel Erfolg und alles Gute. Grüße Daniela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2004 um 14:12
In Antwort auf evonne_11921170

3 Monats-Spritze
Hallo!

Ich habe wegen einer Endometriose die 3 Monatsspritze im Januar bekommen. Es war ganz okay - keine schmerzhaften Blutungen mehr. Nebenwirkungen hatte ich im psychischen Bereich (depressiv). So komisch es klingt, ich fühle mich total unnatürlich mit diesen Hormonen! Jetzt nach 6 Monaten habe ich immer noch keine Periode, habe stark zugenommen (8 kg in 2 Monaten!) und habe Hautprobleme wie ein Teenager! Ich würde niemals wieder soetwas nehmen wollen, weiß aber nicht ob es da Probleme mit der Endometriose gibt. Vielleicht hat jemand damit Erfahrung?

Viele Grüße Nelly

3-Monats-Spritze
Hallo!
Ich habe auch wegen Endmetriose die 3-Monats-Spritze über 1 Jahr lang genommen! Auch ich habe in dieser Zeit ca. 10 kg zugenommen, obwohl ich ausreichend Sport betreibe, kau Süßigkeiten zu mir nehme und auch so nicht gerade eine Vielesserin bin! Gegen die Endometriose hat die Spritze mir allerdings SEHR GUT geholfen - keine Periode mehr und keine Schmerzen mehr!!!! Dennoch war ich dermaßen am Verzweifeln, dass ich sie dann letztes Jahr im Sommer abgesetzt habe.... . Kaum 3 Monate später hatte ich das erste mal meine Periode wieder und die Schmerzen waren auch wieder da, so schlimm, dass ich mal wieder 1 Nacht in einem Krankenhaus verbringen musste!!!
Nun war ich drauf und dran die Spritze wieder zu nehmen, doch eigentlich hab ich keine Lust mehr auf die Gewichtszunahme! Es geht zwar sehr langsam, aber ich fühle mich nach der Absetzen der Spritze körperlich besser und habe ohne was extra dafür zu tun nun nach 5 Monaten ca. 5kg abgenommen!
Hat jemand noch eine andre Idee gegen Endometriose?????
Bitte helft mir !!!!!!

Grüße
Judy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2004 um 11:53

3-Monats-Spritze
Hallo an Alle,

ich habe mir die 3MS auch geben lassen und zwar drei mal (Januar 03, April 03, Juli 03). Während dieser zeit hatte ich, ausser leichte Pickelchen, keine weiteren Nebenwirkungen. Im September als die Wirkung der Spritze nachlies bzw. sollte bekamm ich dann sehr viele und größere Pickel - schlimm so hab ich nicht während der Pupertät ausgesehen. Meine Regelblutung lies auf sich warten und Ende Dezember bin ich dann auf diese Seite gestoßen und ganz schön erschrocken, denn von so vielen Nebenwirkungen und so langer Wirkungszeit habe ich nichts gehötr. Ich war ganz schön enttäuscht das mir mein FA nichts gesagt hat, denn dann hätte ich die letzte Spritze weg gelassen. Eigentlich war für 2004 Nachwuchs geplant. Anfang Januar 04 habe ich für 3 Tage leicht meine Regel bekommen, was das jetzt heißt weiß ich noch nicht ich wart jetzt mal ab bis wann die Nächste kommt.

Die Spritzt ist für Frauen die keinen Kinderwunsch haben oder bereits die Familienplanung abgeschlossen haben sicher eine gute Lösung (wenn keine größeren Nebenwirkungen auftreten).

Bis dann
Elli16
PS. ich bin keine 16

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2004 um 0:06
In Antwort auf dassah_12554926

Beruhigend...
Wow, ich bin wohl doch normal

Ich kann mich nur allen negativen Erfahrungen anschließen. Ich hatte die Spritze 3 Mal. Habe gleichmäßig pro Monat 1 kg zugenommen, trotz Sport und Diät konnte ich das nicht aufhalten.

Pickel hatte ich zum Glück nicht.

Aber ich hätte im November die nächste Spritze bekommen sollen. Seit dem warte ich auf meine Periode, was ja nun schon 8 Monate sind!

Super finde ich, daß die Ärzte sowas nicht sagen. Ich wollte damals die Spritze, weil mir das Stäbchen für 3 Jahre zu lang erschien, mir war klar daß ich in dieser Zeit ein Kind will. Nun ist es soweit, ab Oktober kann ich aus beruflichen Gründen endlich diesen Wunsch erfüllen (der Sommer erschien mir noch nie so lang *lach*) und dann wird das wohl nichts, weil meine Hormone nach fast 1 Jahr noch total rumspinnen...

Meine Ärztin hatte auch nichts anderes im Sinn, als mir erst eine Spritze zu geben, die die Periode auslöst, ohne scheinbar zu wissen, daß das nicht geht. Und dann wollte sie mir als nächstes diesen Verhütungsring andrehen, auch wieder Hormone.

Auch noch nichts neues
wow, mein 1. beitrag hier ist nun 6 monate her.

seit dem hat sich rein gar nichts geändert. meine tage hatte ich ein mal, anfang september. ich dachte da eigentlich, daß alles wieder ok ist und hab mich gefreut, es war von der babyplanung her perfekt. naja, jetzt ist januar, und den wunsch auf nachwuchs hab ich erstmal wieder verschoben. bringt ja nichts, wenn ich mir darum gedanken mache, geht eh nicht.

ich kann nach wie vor nur jedem abraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2004 um 15:38

3-Monats-Spritze mit 16?!
Hi an alle!

Ich will mir die 3-Monats-Spritze auch machen lassen, weil ich sehr vergesslich bin und öfter die pille vergesse! Jetzt habe ich hier gelesen das es viele nebenwirkungen hat. Darf ich mir die spritze mit 16 überhaupt schon machen???

Wäre super über antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2004 um 16:28
In Antwort auf meryem_12047418

3-Monats-Spritze mit 16?!
Hi an alle!

Ich will mir die 3-Monats-Spritze auch machen lassen, weil ich sehr vergesslich bin und öfter die pille vergesse! Jetzt habe ich hier gelesen das es viele nebenwirkungen hat. Darf ich mir die spritze mit 16 überhaupt schon machen???

Wäre super über antworten

Lass es lieber!!
Hallo Crazy,

lass es lieber mit der 3MS.
Du bist erst 16 und es gibt genügend andere Methoden. Ich hatte zwar keine Probleme mit der 3MS, aber ich finde mit 16 solltest Du lieber auf etwas anderes zurückgreifen.

Wie wäre es mit Spirale, Implanon oder dem neuen Pflaster. Lass Dich lieber von deinem Gyn beraten!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2004 um 17:03

Nie wieder!!
Ich habe mich 2002 dazu entschieden die Pille abzusetzen und mich spritzen zu lassen, da ich in den nächsten 3 Jahren mein Abi nachmache und mit einem Kind wenig anfangen könnte.
Mein FA riet mir auch dazu und sagte mir die Spritze hätte kaum Nebenwirkungen.
Jetzt, nach einem Jahr, bin ich echt schockiert darüber, was die Spritze "verursacht" hat.
Ich habe nach der 2 Spritze überall richtig dicke Pickel bekommen, die hatte ich nicht mal in der Pubertät so schlimm. Meine Regel ist sofort ausgeblieben, das war kein schlechter Nebeneffekt, dachte ich zumindest.
Ich habe ständig Migräne, die ich vorher vielleicht zwei mal im Jahr hatte. Nun habe ich sie fast die ganze Woche.
Ich konnte konnte/kann kaum noch durchschlafen und habe regelmäßig Albträume.
Weiterhin habe ich sogar beim Sex schmerzen. Nicht zwingend beim Akt, eher beim Orgasmus und bis zu einer halben Stunde danach. Es ist wie Regelschmerzen nur schlimmer.
Und meine Tage habe ich seit dem absetzen auch nicht wieder bekommen (im Oktober die letzte Spritze).
Ich habe nur jedes mal (seit der zweiten Spritze), wenn meine Regel kommen müsste Schmerzen, viel stärker als früher.

Ich hab wirklich die volle Breitseite der Nebenwirkungen zu spüren bekommen und hätte mir vorher nur einer gesagt, dass soetwas passieren könnte, ich hätte mich wohl nicht dafür entschieden.

Ich kann diese Form der Verhütung absolut nicht empfehlen.
Überlegt es euch also lieber zwei mal.

Grüße Janine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2004 um 21:37
In Antwort auf wanda_12923291

Liebe dirgi,
die Erfahrungen von Memory kann ich nur bestätigen. Ich habe nach der Geburt unseres Sohnes ständig die Pille vergessen und habe deswegen zur Spritze gewechselt. Das war ja eigentlich ganz fantastistisch, denn man muss an nichts mehr denken - nur daran die Spritze nach drei Monaten wieder aufzufrischen. Das erste Vierteljahr verlief super. Ich hatte gar keine Regel mehr und vermisste diese ehrlich gesagt auch nicht. Erst im zweiten Vierteljahr schlich sich so eine permanente leichte Blutung ein. Zuerst dachte ich an Zwischenbutung. Aber die müsste ja eigentlich mal aufhören. Tatsächlich dauerte sie aber fast ein Vierteljahr. Da habe ich mich entschieden, das mit der Spritze wieder zu lassen. Denn toll war diese Dauerblutung dann auch nicht. Mein FA sagte, das sei normal.
Na wem`s gefällt!
viele grüsse
Vala2

Hallo Mädels
Vielen Dank für Eure Beiträge!
Habe mir im Dezember 2003 meine 1. Spritze geben lassen. Dachte mir auch, ist halt eine gute Alternativezur Pille, ich rauche und habe Krampfadern und wenn man die Werbung für die Spritze liest, ist die ja nur toll. Auch mein Frauenarzt meinte, dass ist bei jeder Frau anders, man muß es halt ausprobieren.

Fakt ist, dass ich schon eine Woche nach der Spritze Depressionen bekam, von den Kopfschmerzen ganz zu schweigen. Meine Angstzustände werden von Woche zu Woche extremer. Hätte ich dieses Forum schon eher endeckt,hätte ich mir die Spritze niemals gegen lassen. Für mich steht auch fest, die erste war die letzte.

Viele Grüße

schnuck4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2004 um 23:53
In Antwort auf libby_12776546

Hab ich schon gehört........
Liebe Memory!

Hab mich auch so im Web ein bißchen darüber informiert, auch dort hör ich immer wieder von Zwischenblutungen und Unregelmäßigkeiten.
Außerdem hab ich gelesen, daß man auch stark zunehmen würde!!!
Bin leider total unentschlossen was ich tun soll und meine Regel kommt nächste Woche, also sollte ich mich beeilen wenn ich mich dafür entschließen sollte, aber ich habe soviele neg. Aspekte gehört!
Vielleicht sollte ich doch lieber wieder mit Pille weitermachen???

Wäre super, wenn ich noch ein paar Reaktionen bekommen könnte, von Frauen die auch schon Erfahrungen damit gemacht haben!

danke
dirgi

Hy
also ich habe jetzt 3mal die 3msp. genommen. und zum glück keine nebenwirkungen gehabt.
weder gewichtszunahme (was ich wiederrum von der pille bekam), noch kopfschmerzen usw.
das einzige was ich doof finde ist halt nur das ich seit 3monaten auf meine periode warte und mir langsam echte sorgen mache.
aber ansonsten kann ich die spritze wirklich nur empfehlen.(von meiner seite her)finde es echt schockierend was bei den anderen fraun alles passiert ist.
(wer echt nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte wegen der ausbleibenden periode, ob das bei jemanden schon war)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2004 um 16:31
In Antwort auf suzana_12460534

Hy
also ich habe jetzt 3mal die 3msp. genommen. und zum glück keine nebenwirkungen gehabt.
weder gewichtszunahme (was ich wiederrum von der pille bekam), noch kopfschmerzen usw.
das einzige was ich doof finde ist halt nur das ich seit 3monaten auf meine periode warte und mir langsam echte sorgen mache.
aber ansonsten kann ich die spritze wirklich nur empfehlen.(von meiner seite her)finde es echt schockierend was bei den anderen fraun alles passiert ist.
(wer echt nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte wegen der ausbleibenden periode, ob das bei jemanden schon war)

Eine gute Nebenwirkung der 3MS
Hallo!

Tja, bei mir war es so, dass ich nur noch 2x eine leichte SB bekam und dann nischt mehr. Aber genau deswegen hab ich mich damals (August 02) für die 3MS entschieden.
Nur ist es jetzt so, dass ich die letzte 3MS im Juli03 bekam und seit dem auf meine Mens warte. Einen Eisprung hab ich, aber die Gebärmutterschleimhaut ist nicht aufgebaut.... leider haben bis jetzt auch die Hormontabletten von meinem Gyn nichts gebracht...

Wünsch Dir alles Gute!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2004 um 19:44
In Antwort auf ronnie_12515649

Nie wieder!!
Ich habe mich 2002 dazu entschieden die Pille abzusetzen und mich spritzen zu lassen, da ich in den nächsten 3 Jahren mein Abi nachmache und mit einem Kind wenig anfangen könnte.
Mein FA riet mir auch dazu und sagte mir die Spritze hätte kaum Nebenwirkungen.
Jetzt, nach einem Jahr, bin ich echt schockiert darüber, was die Spritze "verursacht" hat.
Ich habe nach der 2 Spritze überall richtig dicke Pickel bekommen, die hatte ich nicht mal in der Pubertät so schlimm. Meine Regel ist sofort ausgeblieben, das war kein schlechter Nebeneffekt, dachte ich zumindest.
Ich habe ständig Migräne, die ich vorher vielleicht zwei mal im Jahr hatte. Nun habe ich sie fast die ganze Woche.
Ich konnte konnte/kann kaum noch durchschlafen und habe regelmäßig Albträume.
Weiterhin habe ich sogar beim Sex schmerzen. Nicht zwingend beim Akt, eher beim Orgasmus und bis zu einer halben Stunde danach. Es ist wie Regelschmerzen nur schlimmer.
Und meine Tage habe ich seit dem absetzen auch nicht wieder bekommen (im Oktober die letzte Spritze).
Ich habe nur jedes mal (seit der zweiten Spritze), wenn meine Regel kommen müsste Schmerzen, viel stärker als früher.

Ich hab wirklich die volle Breitseite der Nebenwirkungen zu spüren bekommen und hätte mir vorher nur einer gesagt, dass soetwas passieren könnte, ich hätte mich wohl nicht dafür entschieden.

Ich kann diese Form der Verhütung absolut nicht empfehlen.
Überlegt es euch also lieber zwei mal.

Grüße Janine

Nie wieder dreimonatsspritze
Habe sie erst einmal bekommen und hatte schon 3 Wochen danach auch wie du richtig dicke geschwollene Akne. Mein Arzt wollte eine weitere Spritze geben, doch ich verneinte. Darf ich dich fragen wie lange es bei dir gegangen ist bis die Akne wieder weg war? Leide sehr darunter. Und ab wann kann ich wieder mit der Pille anfangen????? Bin 39 und habe zwei Kinder.. Danke schon mal für die Antwort.
Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2004 um 19:46
In Antwort auf namika_11867958

Nie wieder dreimonatsspritze
Habe sie erst einmal bekommen und hatte schon 3 Wochen danach auch wie du richtig dicke geschwollene Akne. Mein Arzt wollte eine weitere Spritze geben, doch ich verneinte. Darf ich dich fragen wie lange es bei dir gegangen ist bis die Akne wieder weg war? Leide sehr darunter. Und ab wann kann ich wieder mit der Pille anfangen????? Bin 39 und habe zwei Kinder.. Danke schon mal für die Antwort.
Chris

Sorry
Mein alter falsch eingetippt, smile . bin nicht 48 sondern 38.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2004 um 9:03

War sehr zufrieden!
Also ich hab sie über 2 Jahr genommen und bin sehr zufrieden. Hab Sie jetzt 1 Jahr abgesetzt. Nach 6 Monaten hatte ich wieder meine Regel. Schwangerschaften können bis zu 1 Jahr dauern. Aber das wusste ich ja.
Irgendwie vermisste ich die Spritze in letzter Zeit. Denn jetzt hab ich wieder diese lästige Regel und Schmerzen!
Momentan warte ich noch auf meine Regel. Hab sie noch nicht bekommen. Aber wir haben ja auch ein Kind geplant.
Also alles im einem - ich hatte nicht Probleme mit der Spritze. Ich hatte nach einnehmen der Spritze 10 kg abgenommen. Alle Beschwerden waren weg. Ich hatt mich nie besser gefühlt.
Wenn du sie jedoch ausprobierst und nicht verträgst, musst du drei Monate durch die Nebenwirkungen! Denn man kann nichts machen, wenn du den Wirkstoff in dir trägst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Februar 2004 um 16:16
In Antwort auf orpah_12168999

War sehr zufrieden!
Also ich hab sie über 2 Jahr genommen und bin sehr zufrieden. Hab Sie jetzt 1 Jahr abgesetzt. Nach 6 Monaten hatte ich wieder meine Regel. Schwangerschaften können bis zu 1 Jahr dauern. Aber das wusste ich ja.
Irgendwie vermisste ich die Spritze in letzter Zeit. Denn jetzt hab ich wieder diese lästige Regel und Schmerzen!
Momentan warte ich noch auf meine Regel. Hab sie noch nicht bekommen. Aber wir haben ja auch ein Kind geplant.
Also alles im einem - ich hatte nicht Probleme mit der Spritze. Ich hatte nach einnehmen der Spritze 10 kg abgenommen. Alle Beschwerden waren weg. Ich hatt mich nie besser gefühlt.
Wenn du sie jedoch ausprobierst und nicht verträgst, musst du drei Monate durch die Nebenwirkungen! Denn man kann nichts machen, wenn du den Wirkstoff in dir trägst.

Wann genau kam Mens?
Hallo!

Hab da mal 'ne bescheidene Frage, wann genau kam die Mens wieder? Du schreibst nach 6 Monaten. 6 Monate nach der letzten Spritze oder 6 Monate nach dem die Wirkung der letzten Spritze aufgehört hat?

Es interessiert mich, weil ich meine letzte Spritze im Juli 03 bekam, dh. die Wirkung hat im Okt. 03 aufgehört..... aber ich hab noch immer keine Mens.

Wäre schön, wenn Du mir antworten würdest!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2004 um 18:37

Keine Probleme, alles prima!!!
Hallo an Alle!

Ich habe mir vor ca. 2 Wochen die 3MS "Depot-Clinovir" spritzen lassen und habe überhaupt keine Probleme.
Ganz im Gegenteil, ich habe das Gefühl, dass meine Haut schöner ist als zuvor.

LG
Doreen (22)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2004 um 19:57

NIE WIEDER!!!
Hallo zusammen,
ich bin froh ein forum gefunden zu haben wo ich mir mal den frust der 3 monatsspritze abreagieren kann...
nein, keine angst.. so schlimm ist es nicht:

meine entscheidung zur 3 monatsspritze war einfach und klar:
ich habe meine zweite tochter gestillt und wollte dies auch weiters tun, daher kam pille etc nicht in frage, ein implantat oder eine hormanspirale wollte ich nicht, da ich nicht unbedingt auf fremdkörper in meinem korper stehe.
ich hab mich auchim bekanntenkreis umgehört bei freuen die diese methode auch anwenden und überhaupt keine probleme damit haben.
ich bin eigentlich der typ frau, der soweit immer alles vertragen hat, keine allergien und keine krankheiten vorzuweisen hat, also dachte ich, das wird für mich die richtige verhütungsmethode sein.
verlockend klang auch die nebenwirkung über das ausbleiben der periode.

mittlerweile sehe ich das alles ganz anders.
bei mir waren die nebenwirkungen sofort da, und sie klingen leider kaum bis langsam ab.
die erste spritze bekam ich im september 03, die zweite im dezember 03, und die im märz habe ich schon ausgelassen.
mittlerwile warte ich darauf das sich mein zyklus wieder einpendelt und mein körper vom dem glauben er sei "dauerschwanger" erlöst zu werden.
zu den nebenwirkungen, die ich an mir beobachtete:

.) keine richtige periode, aber immer wieder zwischenblutungen, extrem leicht aber leider auch von einer dauer bis zu 2 wochen.
.)kopfschmerzen min. 1 x die woche
.)depresive verstimmungen
.)stimmungsschwankungen
.) starke gewichtszunahme (15 kg in 6 monaten)
.)kein verlangen nach sex
.) keinen orgasmus!!!! (alarmzeichen)
.)unreine haut, wie in der pubertät(sogar ärger)
.)unwohlsein

so viel dazu....
für mich steht definitv fest....
NIE WIEDER 3 Monatsspritze.

P.S: leider hat mich mein frauenarzt in der beziehung nicht aufgeklärt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. April 2004 um 12:37

Ohoh...
Hallo zusammen,

da ich seit Beginn meines Studiums vor anderthalb Jahren immer wieder verschiedenste Probleme mit der Gesundheit habe und daher oft irgendwelche Präparate nehme, die die Wirkung der Pille beeinflussen, suche ich derzeit nach einer Alternativ-Möglichkeit zur Verhütung. Meine Gyn meinte, die Spirale sei wohl nicht das Wahre für mich und sie hätte nur positive Erfahrungen mit der 3-Monats-Spritze. Die hätte keinerlei Nebenwirkungen und sei preislich auf ähnlichem Niveau wie die Pille.
Was ich hier lese, entspricht leider einer dunklen Vorahnung, wegen der ich mich überhaupt erst mal im Netz "schlau machen" wollte. Eine Verhütungsmethode, die sehr sicher und preisgünstig ist, keine Nebenwirkungen hat und die Regel bleibt auch noch aus? Da fragt man sich doch, warum dann nicht viel mehr Frauen mit der Spritze verhüten, sondern mit Pille und Co..
Vielen Dank jedenfalls an Alle, die hier ihre positiven und negativen Erfahrungen geschildert haben, ich weiss jetzt wenigstens, worauf ich mich einlassen würde, bzw. nicht. Ich glaube nicht, dass ich es riskieren möchte, da ich lange gebraucht habe, um meine "normalen" Angst- und Panik-attacken halbwegs in den Griff zu bekommen und werde auf keinen Fall irgendetwas tun, was ein Wiederaufleben riskieren könnte. Wer solche Attacken ein- oder mehrmal hatte, weiss, warum.
Eine Frage ist bei mir allerdings offen geblieben: Man sagt ja, die Spritze hätte eine ähnlich sichere Wirkung, wie die Pille. Das heißt, es besteht (v.a. während der Umstellung?) doch noch ein, wenngleich geringes, Risiko einer Schwangerschaft. Da die Wirkstoffe aber drei Monate im Körper bleiben und abgegeben werden, müsste es doch fatale Wirkungen haben! Ist Euch dazu irgendetwas bekannt?
Danke und tschüss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2004 um 9:25

3-Monatsspritze
Ich nehme die 3-Monatsspritze nun seit ca. 5 Jahren und bin sehr zufrieden. Der einzige wirkliche Nachteil, der leider von den Ärzten verschwiegen wird, ist die Möglichkeit ein erhöhtes Osteoporose-Risiko zu tragen - aber erst bei einer "Einnahme" von mehr als 2 Jahren, danach sind regelmäßige Knochendichtemessungen ratsam. Ansonsten bin ich begeistert. Keine Gewichtsveränderungen oder dgl. Mir ist nur aufgefallen, dass bei "psychischem" Streß eine gewisse Anfälligkeit von Schmierblutungen auftritt. Aber das ist auch die einzige Nebenwirkung.
Als vorübergehende Lösung ist sie aber meiner Meinung nach weniger geeignet, da die "Normalisierung" des Zyklus bis zu 18 Monate dauern kann!
LG Tine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2004 um 20:36
In Antwort auf murphy_12162602

Zwei Nebenwirkungen
Hallo Dirgis
Ich habe mir einmal diese Spritze geben lassen.
Erste 'Nebenwirkung': Keine Regel mehr
Zweite Nebenwirkung: Keine Libido mehr

Ich hatte einfach dauerhaft null Bock. Das war für mich ein Grund, die Spritze nicht mehr zu nehmen.

Gr.
Verzabuerin

Hi ihr
ich nehme seit drei jahren die 3 monatsspritze. ich habe sie nur leider vor einem halben jahr abgesetzt, da zurzeit keinen freund und schwupps, habe ich wieder diese doofe monatsblutung. darum habe ich gestern wieder die erste spritze setzen lassen.

ich hatte während keinerlei nebenwirkungen feststellen können, weder frappante gewichtszunahme, noch pickel noch mangelnde libido (eher im gegenteil! *lach*) der allerbeste vorteil, KEINE periode mehr! juhuu!

nun, wie schon gesagt, ich habe gestern wieder die erste spritze setzen lassen und fühle mich eigentlich pudelwohl! keine gedanken mehr an geplatzte gummis oder "falscher" sex-tag! einfach nur geniessen!

nun doch eine frage an euch, die die dreimonatsspritze auch genommen haben.
wie schon gesagt, ich habe sie vor ca. 2 oder 3 jahren schonmal genommen, und war immer happy! aber ich kann mich aber leider nimmer erinnern, wie's am anfang war ). hatte ich noch blutungen, oder nicht? keine ahnung!

wie war's bei euch, blieb bei euch die regelblutung sofort aus, oder waren noch blutungen da?

ich möchte es gerne wissen, da ich in 3 wochen meinen freund endlich wiedersehe und in dieser zeit käumlich eine regelblutung brauchen kann!

danke für die antworten

sparky888

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2004 um 12:44

Depot Clinovir
Ich nehme diese Spritze seit der Geburt meiner Tochter vor 10 Jahren und habe keine negativen Erfahrungen gemacht.
Zwischendurch habe ich auch mal ein halbes Jahr pausiert und nach 3 monaten meine Periode bekommen.
Nebenwirkungen habe ich keine. Ich gehe alle 6 monate zur Untersuchung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2004 um 18:41

Dreimonatsspritze
hallo,
ich weiß natürlich nicht ob es schon zu spät ist und ich kann natürlich auch nur von mir sprechen: aber ich werde diese nie mehr nehmen. ich habe mir zwei setzen lassen innerhalb von einem halben jahr, weil meine ärztin meinte, dass die nebenwirkungen beim setzen der zweiten spritze nachlassen werden. pustekuchen! ich hatte wirklich alle nebenwirkungen die man haben konnte: gewichtszunahme, verlust der libido, migräne, übelkeit, durchfall, allgemeine unlust, gereiztheit, depressionen, blutungen für die dauer von fast 6 monaten (und zwar sehr starke),etc.. selbst wenn es die einzige verhütungmöglichkeit wäre - ich würde lieber auf geschlechtsverkehr verzichten! und jetzt, noch nach fast 1 1/2 jahren habe ich immer noch nachwirkungen. ich will schwanger werden, habe aber durch die spritze starke probleme in meiner gebärmutter bekommen und somit wird eine befruchtung noch sehr lange auf sich warten lassen.
anderseits habe ich viele freundinnen, die super erfahrungen gemacht und keinerlei nebenwirkungen haben - ich denke, es kommt auf deinen körper an - versuch es,aber wenn du schon annähernd nebenwirkungen hast - gib es auf! ich denke, die spritze ist ein zu großer eingriff in den weiblichen hormonhaushalt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2004 um 13:58

Angst und Depressionen
Hallo!

Ich bin 23 Jahre alt und habe eine Tochter mit 15 Monaten. Die 3MS habe ich zum ersten mal im Juni 03 bekommen. Ich bin schockiert über die Nebenwirkungen die auftreten können. Meine FA hat kein Wort darüber verloren! Bei mir waren es hauptsächlich Zwischenblutungen über ca. 2 Wochen) Vor 4 Monaten habe war ich das letzte mal spritzen und warte jetzt wie viele andere auf meine Periode. Wir möchten ein zweites kind und ich hoffe, dass es bald klappt.
Ich habe übrigens kurz nach der Spritze wieder schwere Depressionen, Angstzustände und Panikattacken bekommen. Meine Frauenärztin hat gemeint, da besteht kein Zusammenhang - das sehe ich anders!
Liebe Grüße
Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2004 um 13:57

Antwort. drei monatsspritze
Hallo ich nehme die drei monats spritze seit 5 Jahren und bin damit überraus glücklich.
Ganz am Anfang hatte ich schmierblutungen aber nach ca. 2 Monaten dann überhaupt keine Blutungen mehr.
Leider habe ich durch die spritze zugenommen aber das ist zu verkraften.
Das einzige Problem ist nun, wenn ich Schwanger werden will dauert es nach absetzen der spritze bis zu einem Jahr.
Man sollte die spritze auf keinen fall vorübergehend nehmen.
Ich kann dies nur empfehlen
Gruß Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2005 um 17:21
In Antwort auf engel271

Nur probleme seitdem
Ich hatte im September 2002 meine letzte Spritze und mußte sie dann absetzen weil ich unter starken Angstzuständen gelitten hatte und es mir nach jeder Spritze immer mieser ging!!!! Dann wurde herausgefunden daß ich die drei Monatsspritze nicht vertrage!!!Nicht genug werde ich nun auch einfach nicht schwanger!!(Habe 2 Kinder)Wir haben uns entschlossen noch ein Baby zu bekommen aber geht einfach nicht mehr!!!!!! Liebe Grüße

3monatsspritze
hallo,
also ich habe die spritze vor fast 3 monaten das erste mal bekommen und leide der zeit unter starken panikattacken und angstzuständen

ich rate jedem davon ab
eurer gesundheit zu liebe
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2005 um 16:39

Hallo an alle
Da man hier nur schlechtes über die 3 Monatsspritze hört zum Glück, da ich auch daran gedacht habe wollte ich nun wissen ob sich jemand mit spirale auskennt odere andere verhütungsmittel da ich vor kurzem ein Kind bekommen habe und die Pille damals nicht vertragen habe weiß ich nun nicht mehr weiter...
Und mein Fr auch nicht sehr gesprächig ist.. Zudem es für mich besser wäre wenn ich keine Pille bekomme wie mein Fr erzählte wegen den Hormonen ....Bitte helft mir..

Ps wie ist das mit der Spirale und Sex ???verändert sich dann was ist der Sex immer noch so intensiv wie vorher???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2005 um 20:16
In Antwort auf nieves_12729507

Hallo an alle
Da man hier nur schlechtes über die 3 Monatsspritze hört zum Glück, da ich auch daran gedacht habe wollte ich nun wissen ob sich jemand mit spirale auskennt odere andere verhütungsmittel da ich vor kurzem ein Kind bekommen habe und die Pille damals nicht vertragen habe weiß ich nun nicht mehr weiter...
Und mein Fr auch nicht sehr gesprächig ist.. Zudem es für mich besser wäre wenn ich keine Pille bekomme wie mein Fr erzählte wegen den Hormonen ....Bitte helft mir..

Ps wie ist das mit der Spirale und Sex ???verändert sich dann was ist der Sex immer noch so intensiv wie vorher???

Hallo Girly83
Hallo,

ich möchte dir aus meiner Sicht erzählen, warum ich die 3 Monatsspritze eher ablehne als alles andere:

Ich selbst habe sie ohne jegliche Nebenwirkung 4 Jahre lang genommen. Ich hatte zu dem zeitpunkt bereits ein Kind und wollte so schnell auch kein zweites. Nun hätte ich sie letztes Jahr im Juni 04 wieder nehmen müssen, was ich jedoch sein lies, da wir uns ein zweites Kind wünschten. Da fing das Chaos an. Seit dem habe ich einen Katastrophalen Zyklus, zu viele männliche Hormone, eine Gelbkörperschwäche und keinen Eisprung. Das alles habe ich der Spritze zu verdanken. Ich muß wahrscheinlich jetzt mit einer Hormonbehandlung anfangen, um schwanger zu werden, denn von allein klappt es nicht!

Die Spirale kam für mich nicht in Frage, da diese verrutschen kann und du somit schwanger werden kannst. Hinzu kommt nocht, dass durch die Spierale eine schwangerschaft entsteht, aber frühzeitig abgebrochen wird. So zumindest hat es meine FÄ erklärt.

Hast du schonmal über ein Verhütungsstäbchen nachgedacht? Das Stäbchen wird einmalig unter die Haut gesetzt bis dieses wieder ausgetauscht werden muss. Infos gibt es darüber genügend im Netz.

Ich hoffe ich habe dir ein wenig helfen können, aber die 3 Monatsspr. würde ich für die Zukunft gesehen nicht noch einmal nehmen.

Liebe Grüße Maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2005 um 9:34
In Antwort auf ostara_12691258

Hallo Girly83
Hallo,

ich möchte dir aus meiner Sicht erzählen, warum ich die 3 Monatsspritze eher ablehne als alles andere:

Ich selbst habe sie ohne jegliche Nebenwirkung 4 Jahre lang genommen. Ich hatte zu dem zeitpunkt bereits ein Kind und wollte so schnell auch kein zweites. Nun hätte ich sie letztes Jahr im Juni 04 wieder nehmen müssen, was ich jedoch sein lies, da wir uns ein zweites Kind wünschten. Da fing das Chaos an. Seit dem habe ich einen Katastrophalen Zyklus, zu viele männliche Hormone, eine Gelbkörperschwäche und keinen Eisprung. Das alles habe ich der Spritze zu verdanken. Ich muß wahrscheinlich jetzt mit einer Hormonbehandlung anfangen, um schwanger zu werden, denn von allein klappt es nicht!

Die Spirale kam für mich nicht in Frage, da diese verrutschen kann und du somit schwanger werden kannst. Hinzu kommt nocht, dass durch die Spierale eine schwangerschaft entsteht, aber frühzeitig abgebrochen wird. So zumindest hat es meine FÄ erklärt.

Hast du schonmal über ein Verhütungsstäbchen nachgedacht? Das Stäbchen wird einmalig unter die Haut gesetzt bis dieses wieder ausgetauscht werden muss. Infos gibt es darüber genügend im Netz.

Ich hoffe ich habe dir ein wenig helfen können, aber die 3 Monatsspr. würde ich für die Zukunft gesehen nicht noch einmal nehmen.

Liebe Grüße Maria

Hi marie
Kannst Du mir das genauer erklären,
wegen der Spirale und Schwangerschaft, das da eine schwangerschaft entsteht das ist ja schrecklich nein Danke das will ich auf keinen Fall...
Wollte jetzt erstmal auch nicht schwanger werden,
bin erst 22 und ein 2 Kind erstmal nicht..
Ohman das Tut mir leid für Dich was Du momentan durch machen mußt..
Kennst du eine Seite wo man sich informieren kann und das stäbchen ist wirklich nicht schlimm??Und gibt es nur ganz schwache Hormone ab weiß jetzt nicht mehr genau welcher wirkstoff eine schwangerschaft verhindert..Gibt es sonst noch andere Verhütungsmittel womit einer gute Erfahrungen gemacht hat...

Sorry wegen der Rechtschreibung...

Lg Girly83

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2005 um 9:36
In Antwort auf ostara_12691258

Hallo Girly83
Hallo,

ich möchte dir aus meiner Sicht erzählen, warum ich die 3 Monatsspritze eher ablehne als alles andere:

Ich selbst habe sie ohne jegliche Nebenwirkung 4 Jahre lang genommen. Ich hatte zu dem zeitpunkt bereits ein Kind und wollte so schnell auch kein zweites. Nun hätte ich sie letztes Jahr im Juni 04 wieder nehmen müssen, was ich jedoch sein lies, da wir uns ein zweites Kind wünschten. Da fing das Chaos an. Seit dem habe ich einen Katastrophalen Zyklus, zu viele männliche Hormone, eine Gelbkörperschwäche und keinen Eisprung. Das alles habe ich der Spritze zu verdanken. Ich muß wahrscheinlich jetzt mit einer Hormonbehandlung anfangen, um schwanger zu werden, denn von allein klappt es nicht!

Die Spirale kam für mich nicht in Frage, da diese verrutschen kann und du somit schwanger werden kannst. Hinzu kommt nocht, dass durch die Spierale eine schwangerschaft entsteht, aber frühzeitig abgebrochen wird. So zumindest hat es meine FÄ erklärt.

Hast du schonmal über ein Verhütungsstäbchen nachgedacht? Das Stäbchen wird einmalig unter die Haut gesetzt bis dieses wieder ausgetauscht werden muss. Infos gibt es darüber genügend im Netz.

Ich hoffe ich habe dir ein wenig helfen können, aber die 3 Monatsspr. würde ich für die Zukunft gesehen nicht noch einmal nehmen.

Liebe Grüße Maria

Marie
Spierale eine schwangerschaft entsteht, aber frühzeitig abgebrochen wird
Das find ich schrecklich kannst Du mir das Genauer erklären??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juni 2005 um 17:57
In Antwort auf nieves_12729507

Marie
Spierale eine schwangerschaft entsteht, aber frühzeitig abgebrochen wird
Das find ich schrecklich kannst Du mir das Genauer erklären??

Hallo Girly83
Hy,

also genauer kann ich dir das auch nicht erklären, denn meine FÄ meinte nur das anfänglich eine entsteht und durch die Mens wieder das entstandene Follikel ausgestoßen wird, oder so ähnlich. Frag am besten deinen Gyn, bzw. wechsele ihn, wenn du keinen guten Draht zu ihm hast!

Liebe Grüße Maria

PS. ansonsten über Internet mal schlau machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2005 um 11:18
In Antwort auf clare_12524987

Angst und Depressionen
Hallo!

Ich bin 23 Jahre alt und habe eine Tochter mit 15 Monaten. Die 3MS habe ich zum ersten mal im Juni 03 bekommen. Ich bin schockiert über die Nebenwirkungen die auftreten können. Meine FA hat kein Wort darüber verloren! Bei mir waren es hauptsächlich Zwischenblutungen über ca. 2 Wochen) Vor 4 Monaten habe war ich das letzte mal spritzen und warte jetzt wie viele andere auf meine Periode. Wir möchten ein zweites kind und ich hoffe, dass es bald klappt.
Ich habe übrigens kurz nach der Spritze wieder schwere Depressionen, Angstzustände und Panikattacken bekommen. Meine Frauenärztin hat gemeint, da besteht kein Zusammenhang - das sehe ich anders!
Liebe Grüße
Melanie

Nebenwirkungen dreimonatsspritze
hallo,

ich bekomme auch seit knapp nen jahr die dreimonatsspritze und habe die selben symptoime wie du seitdem mit angst und panik.Was hast du dagegen gemacht,ist es inzwischen weg oder besser.
Ich müsste sie im dezember wieder bekommen denke aber ich mach das nich merh.Wie ist es bei dir?

Danke für diene antwort

lieben gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2006 um 23:36
In Antwort auf dsra_12884068

Dreimonatsspritze
hallo,
ich weiß natürlich nicht ob es schon zu spät ist und ich kann natürlich auch nur von mir sprechen: aber ich werde diese nie mehr nehmen. ich habe mir zwei setzen lassen innerhalb von einem halben jahr, weil meine ärztin meinte, dass die nebenwirkungen beim setzen der zweiten spritze nachlassen werden. pustekuchen! ich hatte wirklich alle nebenwirkungen die man haben konnte: gewichtszunahme, verlust der libido, migräne, übelkeit, durchfall, allgemeine unlust, gereiztheit, depressionen, blutungen für die dauer von fast 6 monaten (und zwar sehr starke),etc.. selbst wenn es die einzige verhütungmöglichkeit wäre - ich würde lieber auf geschlechtsverkehr verzichten! und jetzt, noch nach fast 1 1/2 jahren habe ich immer noch nachwirkungen. ich will schwanger werden, habe aber durch die spritze starke probleme in meiner gebärmutter bekommen und somit wird eine befruchtung noch sehr lange auf sich warten lassen.
anderseits habe ich viele freundinnen, die super erfahrungen gemacht und keinerlei nebenwirkungen haben - ich denke, es kommt auf deinen körper an - versuch es,aber wenn du schon annähernd nebenwirkungen hast - gib es auf! ich denke, die spritze ist ein zu großer eingriff in den weiblichen hormonhaushalt!

Das kann ja nicht wahr sein
Hi tanja!
Da ich seit kuzem echte Probleme mit meinem Körper habe, wollte ich mal nachforschen woher das kommen könnte.Da ist mir gleich die Drei-Monats-Spritze eingefallen & ich habe mich im I-Net auf die Suche gemacht. Ich habe mir jetzt im April die zweite Spritze geben lassen, denn bei der ersten Einnahme is noch nichts auffälliges passiert. Ich musste vor 2 Wochen sogar ins Krankenhaus wegen der Spritze. Habe andauernd diese Übelkeit, wie du. Auch dieses Unwohlsein,Lustlosigkeit,Erschöpftheit,Nervosität & öfter mal Kopfschmerzen traten auf. Ich habe jetzt innerhalb von ein paar Monaten ungefähr 6 Kilo zugenommen, obwohl ich sonst eine zierliche Person bin & keine Gewichtsprobleme habe.Ich habe tirischste Angst, das sich das ganze noch verschlimmert.Im Juli soll ich die nächste Spritze bekommen, aber das werde ich wohl nicht nochmal zulassen. Ich habe das Gefühl, dass uns all die Ärzte etwas vorgelogen haben,denn mir hat mein FA nur berichtet, das es ein wenig mehr zur Pikelbildung kommen kann, mehr Nebenwirkungen würde es nicht geben. Meine Frage an dich wäre folgende:
Wie lange,nach der letzten Spritze, hat es gedauert, eh die ganzen Nebenwirkungen verschwunden waren?

Wenn noch andere mit dem Gedanken spielen, die Monatsspritze zu nehmen...ICH KANN NUR DAVON ABRATEN!!!!!!

Liebe Grüße Sophia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2006 um 5:59

Finger weg davon...
Hallo,
ich nehme seit April 2004 die 3 monatsspritze Depot Clinovir. In den ersten 3 Monaten habe ich ca. 3kg zugenommen und nun so ganz heimlich und schleichend in 2 Jahren 22kg insgesamt!!!
Anfangs ist mir das nicht aufgefallen, erst als die Klamotten nicht mehr gepasst haben...
Mein Frauenarzt hat gesagt, ich soll eben nicht so viel essen...tolle Antwort, denn dazu muss ich sagen,das ich seit sehr langer Zeit schon an massiver Schilddrüsenüberfunktion leide und IMMER schon mindestens 5 kilo zu wenig auf den Rippen hatte. Und das obwohl ich damals nicht gegessen sondern eher schon gefressen habe!
Mittlerweile ist es so, das mich das mit dem Gewicht zwar stört, aber es kamen von heute auf morgen noch andere Probleme hinzu.
Beispielsweise bin ich seit 1,5 Jahren in Behandlung wegen Bluthochdruck...heisst, ich bekomme Betablocker (metoprolol) um diesen zu regulieren.Habe einen Ruhepuls von 100 -122 herzschlägen in der Minute, obwohl ich nichts getan habe etc.
Mein hausarzt hat mir geraten, mich mit meinem Frauenarzt nochmal auseinanderzu setzen....Ergebnis: Ich bilde mir das alles nur ein!
Bin jetzt auf der Suche nach einem anderen frauenarzt!
Ich würde schön die Finger davon lassen - als gut gemeinter rat und andere Produkte in betracht ziehen.
von Kleidergröße 34/36 auf 40/42 ist nicht schön und die anderen Gesundheitlichen Dinge ebenso nicht.
Denk bitte darüber nach...

Grüße
Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2006 um 8:52

Hallo ihr Lieben!
Also ich bin ja schockiert über die ganzen Nebenwirkung der Spritze. Mein FA hatte mir damals davon abgeraten, aber das hatte auch noch ein paar andere Gründe.
Ich für meinen Teil kann den Verhütungsring (NuvaRinG)empfehlen, war anfänglich sehr skeptisch, aber im nachhinein bin ich schwer begeistert von dem Ding Das war das erste mal seit Jahren, dass ich keine Schmerzen mehr während meiner Mens hatte. Werde ihn nach meiner Schwangerschaft wieder benutzen, hatte ihn Anfang des Jahres weggelassen, da wir uns ein Kind gewünscht haben, nun bin ich in der 21. SSW, das ging verdammt flott

Liebe Grüsse
celinja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juli 2006 um 19:43

3 Msp
hi,
also ich war erst vor ein paar tagen beim meiner Ärztin und sie ist nicht besonders begeistert von der 3Msp es gibt einach noch zu viel Nebenwikungen.Mir hat Sie abgeraten, da ich noch jung bin und das verhindern könnte das meine Knochen sich verhärten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2006 um 12:09
In Antwort auf madlen_11898336

3 Msp
hi,
also ich war erst vor ein paar tagen beim meiner Ärztin und sie ist nicht besonders begeistert von der 3Msp es gibt einach noch zu viel Nebenwikungen.Mir hat Sie abgeraten, da ich noch jung bin und das verhindern könnte das meine Knochen sich verhärten.

Hätt ich das mal alles vorher gewusst...
Ich habe jetzt 3 Mal die 3 Monatsspritze bekommen! Ein paar Wochen nach der ersten Spritze habe ich Schmierblutungen bekommen. Daraufhin bekam ich von meiner FÄ ein ergänzendes Hormonpräparat! Gut und schön, die Schmierblutungen blieben erstmal aus.
Im weiteren Verlauf bekam ich unendlich viele Pickel im Dekolte und Rücken Bereich, womit ich zuvor NIE Probleme hatte! Hab mich allerdings immer wieder von meiner FÄ zur nächsten Spritze überreden lassen. Ich wünschte allerdings, ich hätte mich mal eher im Inet kundig gemacht! Was ich hier jetzt an Nebenwirkungen lese...das hatte ich bisher nie mit der Spritze in Verbindung gebracht!
Ich habe zugenommen und trotz strikter Diät und Sport konnte ich nicht abnehmen. Ich habe totale Probleme mit dem Kreislauf (wo mir die Ärztin sagte, dass das nicht von der Spritze kommen könne). Ich habe Angst- und Panikzustände (was ich zuvor auch nie hatte)! Mir ist oft übel und ich hab schlechte Laune! Ich habe kaum Lust was zu unternehmen. Ich dachte immer, ich sollte mal langsam einen Psychologen aufsuchen, aber nun denke ich, ich sollter zu allererst mal die Spritze absetzen. Gut, dass in einer Woche wieder die drei Monate um sind! Dann werde ich mir wieder die Pille verschreiben lassen und meiner FÄ erstmal was erzählen...denn von den ganzen Nebenwirkungen hat sie mir nie etwas gesagt! Ich bin sehr enttäuscht! Klar ist es super, seine Regel nicht mehr zu bekommen, aber dafür bin ich nicht mehr bereit, diese Nebenwirkungen zu ertragen!

Wie sieht es bei denjenigen von euch aus, die die 3 Monatsspritze wieder abgesetzt haben? Hat sich das Gewicht wieder eingependelt? Lassen die anderen Symptome auch wieder nach? Also diese Panikzustände usw?

LG, Danni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
sind das Anzeichen für eine SS?
Von: user157751
neu
|
22. Oktober 2018 um 11:57
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club