Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3. Kind unverantwortlich?

3. Kind unverantwortlich?

16. Januar 2014 um 11:24

Hallo...
Hatte ja die vermutung trotz pille schwanger zu sein. Was sich nun als falsch heraus stellte.
Im sommer war ich schwanger unbemerkt und hab es erst gemerkt als ichs verloren hab.
Dachte es macht mir nicht viel aus, da wir zwei jungs haben und das reicht.

Aber plötzlich habe ich so einen starken kinderwunsch...wo ich weis das ich nicht schwanger bin.

Nun stell ich mir die frage, soll ich bzw. Dem wunsch nachgeben oder wäre es zu viel für uns.

Mein mann arbeitet, ich versuche noch etwas zu finden was sich mit den kids vereinbaren lässt.
Wir hatten unsere probleme in der ehe und sind uns einig das wenn es wieder schlimmer wird wir uns mal professionell helfen lassen. Nicht das es extrem wäre aber wir können noch an uns arbeiten.

Ich weis eben grad gar nicht wie ich mit dem wunsch umgehen soll...

Lg maja

Mehr lesen

16. Januar 2014 um 12:37

Wir
Sind ja seit einem jahr nun wieder stabil wenn man so sagen kann ich meine ja nur falls wir wieder probleme bekomme sollten lassen wir uns professionell helfen, wobei ich nicht hoffe daa das nötig wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 12:45

Ich denke auch,
das es immer oberste Priorität hat, dass ein Kind in eine gesunde und stabile Partnerschaft geboren wird. An für sich spricht nichts für ein drittes kind. Sowas ist ja zu schaffen und wenn ihr den platz und das geld habt wieso denn nicht.
Ich rate euch aber wirklich erst ein drittes Kind zu planen/machen wenn es eurer Beziehung/ehe langfristig gut geht. Ein paar Monate Sonnenschein ist da glaube ich nicht auswertbar.

Euch alles gute
SnuSnu mit Ronny (27+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 13:25

Ich weiss
Ein jahr ist noch gar nichts. Nach dem 2. Habene wir immer gesagt vielleicht irgendwann ein drittes.
Aber nun ist der gedanke...warum auch immer in meinem kopf.
Finanziell wäre es klar schwerer als jetzt...

Und ich glaube jeder würde sagen wir spinnen wenn wir mit nen 3. Kind um die ecke kommen.

Aber damit wäre unsere familienplanung komplett abgeschlossen. Ein weiteres kind ist komplett ausgeschlossen und dafür würden wir auch sorgen.

Mir stellt sich nun also ernsthaft die frage warum nochmal in 5 jahren von vorn anfangen. Klar ist es nich einfach...grad wenn die jungs mal krank sind...ich glaub das kennt jeder, da könnte man manchmal durchdrehen...

Bin ziemlich durch den wind...da mich das alles ziemlich überrascht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 13:45

Er meint
Er will ein drittes kind...zu dem thema wann kann er seiner meinung nach nicht viel sagen, da ich die meiste arbeit habe.er ist zwar froh drüber das die jungs grad aus den gröbsten raus sind, aber das wäre ja dann nach 1.5 jahren auch wieder der fall...und dann ist eh abgeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 15:03

Hihi
Ja mit anpacken...am liebsten natürlich beim großen, mit ihm kann man ja reden, der geht aufs klo, versteht alles usw. Hier und da haperts zwar mal aber is bei mir auch so...manchmal hab ich auch keine lust zb. Den großen ins bett zu bringen weil er ja mit mir diskutiert aber so isses halt.
An der fürsorge wirds nicht hängen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club