Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3.Kind und jetzt totale Panik

3.Kind und jetzt totale Panik

21. September 2017 um 17:15

Hallo ihr ...schon lange lese ich mir immer irgendwelche Beiträge durch ..das ich nun selbst in der Situation bin das ich hier schreibe,hätte ich nicht gedacht.
Ich bin fast 28 Jahre alt und habe zwei Kinder (werden Ende des Jahres 8 und 10 Jahre alt )
Zusammen mit den beiden habe ich meine Ausbildung geschafft und und ganz viel aufgebaut .
Seit kurzem bin ich verheiratet (nicht mit dem Vater meiner Kinder ).
Dieser hat auch zwei Kinder ,welche aber nicht bei uns leben .
Wir haben schon einige Male über ein gemeinsames Kind gesprochen und in meiner Vorstellung war das alles ganz wunderbar verpackt ..
Wir haben beide Jobs das mit den Kindern läuft gut und und und .
Jetzt ist es so das ich seit Montag weiss das ich schwanger bin und nach kurzer Freude überrollte mich dieser unglaublich riesige Berg von Panik und Sorgen ..
Ich brauche nun euch ..eure Erfahrungen ..ging es euch auch so ?Hattet ihr auch solche Ängste ?
Ich bin wirklich ein bisschen verzweifelt und mag mich irgendwie momentan selbst nicht ..

Mehr lesen

21. September 2017 um 17:31

Ja ..er freut sich wirklich..
Ich bin eben nur selbst total überrascht das ich bin solchen Gefühlen gerade überrollt werde.
Wir haben uns natürlich ausgerechnet jetzt noch ein neues Auto zugelegt was mit zusätzlichen Kosten zu Buche schlägt..
Ich kenne mich so auch überhaupt nicht ..bin eher immer Typ Kämpferin aber gerade eher vom Typ Heulsuse ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 17:39

Bin 31 habe 2 mädels im Alter von 12 und 5 Jahren. Wollte keins mehr und hab vor 2 Tagen 3 test positiv bekommen... Meine Freude hält sich in Grenzen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2017 um 21:57

Genau das sind meine Ängste und es fühlt sich an...ja...sie ein Zusammenbruch..
Aus finanzieller Sicht müsste ich nach maximal 6 Monaten wieder arbeiten gehen ,da wir einen Betriebskindergarten haben wäre das eigentlich nicht so das Problem.
Natürlich spielen noch der Faktor Zeit und auxh Platz eine Rolle wobei das Baby am Anfang ja nicht mal ein eige es Zimmer braucht.
Aber ich bin Momentan gänzlich überfordert mit der Vorstellung nochmal ganz von vorne zu beginnen und all die Freiheiten die ich bisher wieder genossen habe aufzugeben .
Und tatsächlich schleicht sich auch ein gewisses Schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber ein ob ich sie dann nicht mehr genügend beachte oder was auch immer .
Ich bin hin und her gerissen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 10:09

Doch wir sind aus Deutschland ..um uns das alles leisten zu können müsste ich,so wie ich momentan gerechnet habe ,nach 6 Monaten wieder arbeiten gehen und da müsste ich mich quasi ja jetzt schon darum kümmern eine Betreuung zu sichern egal ob Tagesmutter oder betriebskita.aber diese Gedanken verdränge ich eben momentan noch so wie du das eben geschrieben hast. 
Es ist eine unglaublich grosse finanzielle Angst die ich da habe,weil eben momentan alles genau passt . 
Puh ist das alles schwer . 
Nächste Woche kann ich zu einer Beratungsstelle.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 10:50

Wie meinst du das genau ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 12:40
In Antwort auf yvonne161012

Bin 31 habe 2 mädels im Alter von 12 und 5 Jahren. Wollte keins mehr und hab vor 2 Tagen 3 test positiv bekommen... Meine Freude hält sich in Grenzen 

Meinst Du, sie kommt noch, die Freude? Du hast ja ein halb-und-halb-Gesicht gemacht:  Ist halt einfach erstmal ein Schock, wenn man nicht damit gerechnet hat. Aber es kann auch schön werden. Was sind Deine Sorgen?
Habt Ihr schon geredet, Du und Dein Mann?
Lass es mal sacken jetzt am Wochenende. Du bist ja wirklich noch im besten Alter! Vielleicht kommst Du schon auf gute Ideen, wie alles werden kann ...
Liebe Grüße von Catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 14:17

Hi Carina,
ich bin ebenfalls mit dem 3 Kind (ungwollt und ungeplant,unvererhofft und unerwartet) schwanger. Jetzt in der 15 ssw. , Mut machen kann ich dir leider nicht, soweit bin ich noch nicht. Ich habe mehrere Beratungstermine, auch Schwangerschaftskonfliktberatung wahr genommen. War mehrfach beim Arzt und der Hebamme und nun auch beim Psychologen. Das Kind wird kommen. Ich habe den Termin zum Abbruch verstreichen lassen. Es hört sich ganz ganz doof an, aber such dir doch jemanden neurales (professionelles) der dich berät. Keine Freundin, keine Mama, die erzählen dir das was du hören willst. Geh bsp. zu einer Familienberatungsstelle oder ruf lapidar bei der Telefonseelsorge an und hol dir einen persönlichen Termin. Alleine dadurch, dass dir eine Stunde lang die richtigen Fragen gestellt werden und du sie dir selbst beantworten wirst, wirst du merken woran es harpert, was dich stört und und und... Dir wird es im Anschluss leichter fallen dich zu sortieren und einen Plan zu fassen, wie du weiter vorgehen möchtest. Ganz egal wie der WEg aussehen soll. Nenn es den Weg zum Glück.  Ich drücke Dir die Daumen, dass du bald nichtmehr zweifeln musst. Ich bin schonmal losgelaufen und suche mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 14:44

Du magst schon recht haben wenn du sagst das meine Ausgangssituation damals schlechter war ..ja das war sie..alles was ich hatte war mein Abschluss und ein Ziel vor Augen..alles was ich erreichen wollte habe ich geschafft und das Schiff sozusagen in den Hafen gelenkt und nun kommt da wieder etwas ins Ungleichgewicht..ich glaube genau das ist es was mir eben sehr viel Angst macht . Ich komme mir trotz meiner fast 30 Jahre vor wie vor 10 Jahren als ich mir 17 feststellte das ich schwanger bin ..verrückt ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 14:49

Danke für die lieben Worte ..was mich zunächst bewegt hat ?
Vielleicht das ich zum ersten mal richtig das Gefühl habe bei einem Menschen angekommen zu sein und da will man sich doxh ganz und gar mit diesem Menschen verbinden..
All die Sorgen über das liebe Geld usw haben mir da noch keine Angst gemacht . 
In meiner Vorstellung war es ein leichtes auf dies oder jenes zu verzichten ...jetzt weiss ich nicht mal auf was ich verzichten soll denn wir leben weder über unsere Verhältnisse noch erlauben wir uns grossartiges..wir leben einfach.
Jetzt ist es eben Realität und keine Vorstellung mehr und das hat mich vor zwei Tagen dermassen aus den Socken gehauen,damit habe ich selbst nicht gerechnet .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2017 um 19:05
In Antwort auf carina0512

Hallo ihr ...schon lange lese ich mir immer irgendwelche Beiträge durch ..das ich nun selbst in der Situation bin das ich hier schreibe,hätte ich nicht gedacht.
Ich bin fast 28 Jahre alt und habe zwei Kinder (werden Ende des Jahres 8 und 10 Jahre alt )
Zusammen mit den beiden habe ich meine Ausbildung geschafft und und ganz viel aufgebaut . 
Seit kurzem bin ich verheiratet (nicht mit dem Vater meiner Kinder ).
Dieser hat auch zwei Kinder ,welche aber nicht bei uns leben .
Wir haben schon einige Male über ein gemeinsames Kind gesprochen und in meiner Vorstellung war das alles ganz wunderbar verpackt ..
Wir haben beide Jobs das mit den Kindern läuft gut und und und . 
Jetzt ist es so das ich seit Montag weiss das ich schwanger bin und nach kurzer Freude überrollte mich dieser unglaublich riesige Berg von Panik und Sorgen ..
Ich brauche nun euch ..eure Erfahrungen ..ging es euch auch so ?Hattet ihr auch solche Ängste ?
Ich bin wirklich ein bisschen  verzweifelt und mag mich irgendwie momentan selbst nicht ..

ich bin jetzt mit dem 3. Kind schwanger und bin in Depression...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2017 um 8:13
In Antwort auf kasli

ich bin jetzt mit dem 3. Kind schwanger und bin in Depression...

Und was genau machst du nun?
Gehst du zum Psychologen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bin für mai/Juni 2018 ausgerechnet suche WhatsApp gruppe
Von: annabella1231
neu
22. September 2017 um 15:49
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper