Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3. kind ist scheidungsgrund...aussage macht mich traurig

3. kind ist scheidungsgrund...aussage macht mich traurig

12. Januar 2011 um 7:45 Letzte Antwort: 12. Januar 2011 um 12:49

zur erklärung, hab 2 wundervolle kinder, 3 1/2 jahre und 22 monate alt. bin glücklich so wie es ist, und eigentlich wollt ich immer 2 kinder haben und sollte somit zufrieden sein.

nun ist es so das ich die hormone der pille nicht mehr vertrage und daher ging es drum die geeignete verhütung zu finden für uns. mein mann meinte sofort er lässt sich sterilisieren, SEIN kinderwunsch sei abgeschlossen. ich meinte dann dazu, ich bin erst 32, ich möchte mir zumindest bis 35 die chance offen lassen, evtl. noch ein 3. kind zu bekommen. er guckte und sagte: spinnst du, 2 sind vollkómmen genug. er will kein 3. kind, er will ja auch mal wieder leben, und er ist so froh das die andren beiden aus dem gröbsten raus sind.

die aussage, er will auch mal wieder leben hat mich geschockt. das klingt ja grad so als sei sein leben jetzt sch... hab ihm das auch gesagt. ja, SO meine er das auch nicht, er meine ja nur, dann müssten wir uns finanziell sehr einschränken, mit baby ist man wieder mehr angebunden ect. er ist froh das die beiden nun älter werden und will nicht nochmal von vorne anfangen. er will partout kein 3. kind und dann die aussage, von mir kriegst du keins mehr, noch ein kind ist scheidungsgrund

toll, tolle aussage. ich denk zwar nicht das er sich dann scheiden lässt, aber kann ja auch nicht gegen seinen willen nochmal schwanger werden.

dacht zwar auch, das ich kein weiteres kind mehr will, aber seit er bei jeder gelegenheit das thema anschneidet, bei geburten oder babys im tv, oder als im freundeskreis jemand ss wurde, und mir dauernd vor die nase hält: wir nicht !!! seitdem reift in mir der wunsch, doch noch ein 3. kind zu wollen.

und nun ? nun lass ich mir wohl die kupferspirale einsetzten und hoff ich vertrag sie. denn wenn nicht, zieht mein mann die op durch, weil was andres als sichere verhütungsmehtode ja nicht geht. und das, obwohl ich total dagegen bin. fühl mich im endeffekt dann mitsterilisiert-weil WENN ich nochmal ein kind möchte: dann musst dir schon einen andren mann suchen, aussage mein mann.

bin so enttäuscht. jemand einen tip wie ich damit besser umgehen kann ?
lg katinka

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 8:22

Kann dich gut verstehen
du tust mir echt leid. verstehe überhaupt nicht, was dein mann für problemchen hat. so wie er sagt: kinder sind aus dem gröbsten raus und nicht noch mal von vorne anfangen... blabla...
als wenn euer jüngstes 16 ist und du nochmal mama sein willst und er keine lust hat...
ich weiß auch nicht, wahrscheinlich besteht dein wunsch nur, weil er ihn dir verweigern will, aber das ist ja auch unwichtig. finde es schlimm von ihm, dass er mit scheidung droht. ein kind ist doch was schönes...
sprich doch noch mal mit ihm, dass du dir jetzt kein kind wünschst, aber auchnicht weißt, ob es vielleicht in 1-2 jahren anders ist und wer weiß ob er es dann nicht auch anders sieht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2011 um 8:27


du arme.. das ist wirklich nicht schön.

Mein freund ist 28 und hat bereits 2 Kinder 5 jahre und 3 Jahre.
Nun bin ich schwanger von ihm.... und wollte eigentlich auch immer 2 Kinder haben, er auch.
Jetzt bekommt er sein Drittes.... ich find es schade, dass er sich irgendwann vll wenn ich 30 Bin oder mitte 30 dann kein Kind mehr vorstellen kann... aber ich werde es akzeptieren.... Immerhin habe ich ja seine Tochter die auch bei uns lebt und die ich fast aufnehme wie ein eigenes Kind.

Ich kann ihn verstehen und werde somit versuchen mit dem einen leiblichen Kind klar zu kommen.
Man muss immer sehen, was man wirklich will und auch wie weit man gehen möchte, wenn du dir sehr gut vorstellen kannst später nochmal ein kind zu bekommen, dann passt das wohl nicht so.
Aber vll versuchst du dich auch n bisl in deinen Mann hinein zu versetzen... allerdings dass er dann mit einer scheidung droht, das ist nicht gut.

Ich wünsch dir alles gute
Fee + krümelchen 9. ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2011 um 9:12

@ballcrouch
ja so hab ich es ja schon zu ihm gesagt, jetzt will ich auch keines, aber vielleicht so in 1 1/2 jahren nochmal. da meinte er, er ist sicher, auch da will er keines mehr, weil dann ist es ja erst recht "von vorne anfangen".
ich denk es liegt daran, er ist schon immer so ein partytyp gewesen, viel fortgehen, bis in den morgen hinein, freunde einladen und treffen, zu auswärtsspielen fahren von seinem bundesliga verein und zu den heimspielen eh schon zu jedem, das ist so sein ding. seit die kinder da sind hat er es natürlich einschrenken müssen und ich glaub er denkt, wenn die kinder älter werden, dann kann er wieder in sein "altes leben" zurück.
ich hab mich ausgetobt und mir langt jetzt meine familie, ich bin glücklich so. aber er scheint mit 35 immer noch innerlich so ein wilder teenie von 20 jahren zu sein. und das ist traurig meiner meinung nach. als wär er in standby position um da<nn wieder so richtig loszulegen.
und sein freundeskreis alle ohne kinder und genauso drauf wie er, nie erwachsen geworden machen es natürlich nicht leichter. und die männer meiner freundinnen, die eben kiinder haben, findet er langweilig. somit zieht er lieber mit seinen jungs los. das ist der wahre grund denk ich, nur gibt er es nicht zu. und es macht mich traurig, das ihm das scheinbar wichtiger ist, als nochmal so ein kleines wunder in den armen zu halten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2011 um 12:49

@tinkelbell
nein, ich werde ihn ganz sicher nicht zwingen, ein 3. kind zu kriegen. hab ich ja auch geschrieben. ich bin einfach nur enttäuscht über seine aussagen die er in bezug auf 3 kinder gibt.

ich werde ihm sicher keines heimlich unterjubeln, ich will ja auch nicht das er sich heimlich sterilisieren lässt. das wär für mich ein klarer vertrauensbruch !

und was heisst, ich soll die andren 2 erstmal grossziehen. wenn ich noch ein kind möchte, kann ich ja nicht warten bis die ersten 18 sind, und somit "grossgezogen" ich mein, manche fühlen sich in der familie mit einem kind komplett, ander mit 2,3 oder 4. klar sind 2 kinder nicht ohne arbeit verbunden, aber wenn ich mich dabei gut fühle, nicht überfordert bin ect warum darf ich mir dann kein 3. wünschen ?

wie gesagt, bin einfach enttäuscht über seine meinung und seinen standpunkt. auch jetzt schon zu wissen, was er in 2 jahren will. ich hätt mindestens erwartet das er sagt: gut, jetzt definitiv nicht, lass uns in 2 jahren nochmal drüber reden und neu entscheiden. vielleicht wär ich dann auch nach wie vor gegen ein 3. ? aber weiss ich das jetzt schon ?

wenn er es jetzt von vornherein schon ausschliesst und so blöde sachen sagt, wie scheidung oder such dir dafür einen andren mann, dann tut mir das sehr weh. und es lässt mich nachdenklich werden, was die zukunft für mich bedeuten wird, wenn mein wunsch in 2 oder 3 jahren immer noch so gross ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest