Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3. Kind?

3. Kind?

7. Dezember 2018 um 11:25

Hallo alle zusammen,
Ich weiß, die frage kommt oft. Ich habe nur auch meine ganz eigene Situation.
Mein Herz wünscht sich ein drittes und letztes Kind.

Zu meiner Situation:
Ich arbeite in einer Firma, die dabei ist nach unter zu gehen. Da ich diesen ganzen Druck dort auch nicht mehr aushalte, habe ich mich beworben und auch einige Chancen erhalten.
Nun könnte ich an Februar in einer Firma mit vielen weiterentwicklungschancen anfangen. Gutes Geld, kurzer Arbeitsweg, also alles was man sich als zweifache Mutter wünscht.
Eigentlich müsste ich noch freuen, wenn da nicht dieser Wunsch wäre.
Ich werde bald 35 und das war eigentlich meine Grenze. Nun will ich auch nicht da anfangen und dann schwanger werden, zu mal das mit der weiter Entwicklung dann auch schwierig ist.

Ich weiß, eigentlich kann mir keiner helfen, aber es hilft mir, wenn ich es hier schreiben kann und mir vielleicht der ein oder andere was dazu mitteilt.

Ich möchte noch hinzufügen, dass ich nie scharf auf den mega Job war, sondern mich schon immer in der Mamarolle und Teilzeit Job wohl gefühlt habe.

Mehr lesen

7. Dezember 2018 um 19:34

Wenn du und dein Partner euch einig seid, ein drittes Kind zu wollen, dann macht das doch einfach. Alles andere wird sich schon fügen.
Ich habe drei Kinder, hätten gern noch ein viertes bekommen aber der Zug ist vermutlich abgefahren, und arbeite nach 8 Jahren Elternzeit nun seit August 2017 wieder auf etwas mehr als halbe Stelle. Bin nicht wieder im alten Betrieb zurück gekehrt, obwohl mein damaliger Chef sagte, ich könne jederzeit, egal wieviele Stunden, wieder kommen. Als die EZ um war, stellte er sich quer. Wurde ziemlich teuer für ihn, da ich ihn verklagt hab und gewann. War 20 Jahre da angestellt. 
Jetzt bin ich glücklich auf der neuen (mir bekannten) Stelle, obwohl ich mit Zeitvertrag wieder anfing. Hatte offen gesagt, dass wir ein viertes Kind wollten. War kein Problem. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 23:05

Wir konnten uns nie wirklich zu einem frotten durchringen. Diesen Monat ist es passiert und die Entscheidung wurde uns abgenommen 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 23:47
In Antwort auf ariane84

Hallo alle zusammen, 
Ich weiß, die frage kommt oft. Ich habe nur auch meine ganz eigene Situation.
Mein Herz wünscht sich ein drittes und letztes Kind.

Zu meiner Situation:
Ich arbeite in einer Firma, die dabei ist nach unter zu gehen. Da ich diesen ganzen Druck dort auch nicht mehr aushalte, habe ich mich beworben und auch einige Chancen erhalten. 
Nun könnte ich an Februar in einer Firma mit vielen weiterentwicklungschancen anfangen. Gutes Geld, kurzer Arbeitsweg, also alles was man sich als zweifache Mutter wünscht. 
Eigentlich müsste ich noch freuen, wenn da nicht dieser Wunsch wäre. 
Ich werde bald 35 und das war eigentlich meine Grenze. Nun will ich auch nicht da anfangen und dann schwanger werden, zu mal das mit der weiter Entwicklung dann auch schwierig ist. 

Ich weiß, eigentlich kann mir keiner helfen, aber es hilft mir, wenn ich es hier schreiben kann und mir vielleicht der ein oder andere was dazu mitteilt. 

Ich möchte noch hinzufügen, dass ich nie scharf auf den mega Job war, sondern mich schon immer in der Mamarolle und Teilzeit Job wohl gefühlt habe. 

Vllt den Job annehmen und 2-3 Jahre erstmal abwarten? Grenzen kann msn ja verschiebrn und ob 35 oder 38 ist auch kein großer Unterschied. ein guter flexibler Job ist mit Kindern eben auch Gold wert, wer weiß, was du für Alternativen hast...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 9:42
In Antwort auf habanera80

Vllt den Job annehmen und 2-3 Jahre erstmal abwarten? Grenzen kann msn ja verschiebrn und ob 35 oder 38 ist auch kein großer Unterschied. ein guter flexibler Job ist mit Kindern eben auch Gold wert, wer weiß, was du für Alternativen hast...

Danke euch für die Antworten. Ich werde auf jeden Fall erst mal den neuen Job annehmen. Den in der jetzigen Firma kann ich gar nicht mehr abschalten, der Stress ist zu groß. 
Es fällt mir zwar schwer zu verhüten, aber ich denke erstmal die Ottobeuren rum kriegen. Dann kann ich ja die Verhütung absetzen, mit rechnen muß der neue AG ja damit, wenn er eine Frau einstellt.

Ich hoffe der Job passt und das die nachher gelassen sind, wenn ich sage, dass ich schwanger bin. 

Früher hab ich mir nicht so viele Gedanken gemacht. Irgendwie ist es jetzt fast nicht mehr so leicht einfach Kinder zu kriegen. 🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 10:21

@zweigestreifte quelljungfer,
Danke für deine Ausführliche Antwort.
Zu Frage Nr. 1: meine Mädels sind 13 und 6 Jahre alt. Gearbeitet habe ich immer!
Also wenn es darum geht und Berufsleben zu kommen, da bin ich seit Jahren drin.
Bei der großen war ich 9 Monate zu Hause, bei der kleinen bin ich tageweise nach 6 Monaten wieder arbeiten gegangen. Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und Wechsel den Job. Zur Zeit fliegen die Arbeitgeber irgendwie auf mich und ich habe eine gute Chance mich jetzt noch weiter zu entwickeln. Das Problem ist, dass ich immer mehr Familienmebsch war und die Arbeit eben zum Geld verdienen da war. Nun bin ich in einer leitenden Position und soll das auch in der nächsten Stelle wieder werden.
Wenn ich jetzt schwanger würde, wäre das mit der weiter Entwicklung im neuen Job natürlich schwierig.
Das ist es ja. Ich muss noch praktisch zwischen Kind und Job entscheiden. Vorerst zumindest.
Finanziell geht es uns gut. Und meine Kinder sind viel zu verwöhnt. Die haben wirklich alles!
Und das hätte ich lieber etwas anders machen sollen.
Also daran soll ss nicht scheitern.

Aber genau das was du schreibst, macht mir Angst. Dass ich vielleicht mit dem dritten Kind der Stelle nicht mehr gerecht werden kann und wieder etwas neues anfangen muss, mit vielleicht schlechteren Bedingungen. Das ich Arbeit finde, dass weiß ich eigentlich. Denn bisher habe ich immer gearbeitet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kinderwunsch nachgeben?
Von: ariane84
neu
3. Dezember 2018 um 12:38
Noch mehr Inspiration?
pinterest