Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 3. Fehlgeburt, bin so traurig!

3. Fehlgeburt, bin so traurig!

14. August 2009 um 13:06 Letzte Antwort: 15. August 2009 um 1:24

hallo ihr lieben!

mir ist echt zum heulen zumute, denn leider habe ich zum 3. mal eine fehlgeburt. es hat sich nicht mehr weiter einwickelt und es besteht auch keine hoffnung mehr. bin heute 6+3. aber man weiß jetzt, daß es an der apc-resistenz liegt. habe vor 2 tagen das ergebnis der blutuntersuchung bekommen, leider zu spät! hätte auch nicht gedacht, daß es gleich im 1. zyklus nach der 2ten fehlgeburt so schnell wieder klappt. und das ich diese blutgerinnungstörung habe, hätte ich auch nicht vermutet, da es sehr selten vorkommt. muß also beim nä mal sofort bei einem positiven test anfangen heparin zu spritzen. frage mich die ganze zeit, ob man das nicht schon vorher müßte. hat da jemand erfahrung? denn es vergehen ja schon fast 2 wochen, bis man überhaupt weiß, daß man schwanger ist.
muß also am mo wieder in die praxis, wo ambulant der eingriff vorgenommen wird. zum 3ten mal, ich kann bald nicht mehr. zum glück, kann mein freund sich frei nehmen und ist bei mir. und ich dachte, dieses mal geht endlich alles gut. so geht das alles wieder von vorn los.

Mehr lesen

15. August 2009 um 1:24

Es tut mir so leid
für dich! Das ist eine schreckliche Sache.Ich spreche aus Erfahrung. Wie alt bist du eigentlich? Ab einem gewissen Alter steigt die Gefahr einer Fehlgeburt. Wer hat denn festgestellt, dass du Blutgerinnugsprobleme hast? Erst nach der 3. Fehlgeburt? Es gibt zum Glück Mittel dagegen.
Da auch ich 2 Fehlgeburten hintereinander hatte, verstehe ich dich sehr gut! Dass du trotzdem noch den Mut hast, ist bemerkenswert. Ich habe zu starke Angst vor einer erneuten Fehlgeburt. Beim 2.Abort haben wir eine humangenetische Untersuchung über uns ergehen lassen, Bluttest etc.
Es wäre auf eine falsche Zellteilung zurückzuführen. Das schlimmste war, als man mir sagte, es sei ein Junge
Ich habe vor dem Arzt so geheult, Fehlgeburt ist ne schlimme Angelegenheit, aber dann auch zu wissen, was es hätte werden können, ist extrem hart.
Es bringt nichts zu sagen " sei nicht traurig". Die Trauer um die verlorenen Babys wird stets eine Begleiterscheinung sein.
Aber ich denke, der Körper hat nen Grund, weshalb er es abst0ßt. Durch falsche Zellteilungen entstehen behinderte Kinder, der Körper schützt uns und das Baby. Es ist dann wohl nicht an der Zeit..
ICh denke, dass du sehr stark bist, mit der Unterstützung eines Facharztes wirst du bestimmt ein wunderschönes Baby bekommen! Drückdir die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram