Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2tes kind ist unterwegs, und ein kleinkind daheim, wie schafft ihr das?

2tes kind ist unterwegs, und ein kleinkind daheim, wie schafft ihr das?

17. Mai 2009 um 18:57

hallo ihr lieben,

nun wende ich mich mal wieder an euch.
ich bin nicht schwanger und werde es auch in nächster zeit nicht werden, aber es interessiert mich doch einmal, wie eine schwangerschaft vom empfinden her bei euch verläuft, mit einem schon vorhanden kind, das vllt 2-3 jahre alt ist, findet ihr noch die zeit eure ss intensiv zu genießen?

ich habe seit oktober letzten jahres eine süße tochter, mit der ich sehr zufrieden bin, sie beansprucht natürlich mit ihren grade 6 monaten noch sehr viel meiner zeit, die ich ihr gerne schenke

aber ich erinner mich auch noch an die schwangerschaft und wie anstrengend diese zu anbeginn war, und wie müde sie mich machte, das ich oft den halben tag verschlief, zumal ich eh sehr viel liegen sollte durch 2 vorangegangen fehlgeburten.

wenn sie aber 3 jahre alt ist, und ich erneut schwanger werde, und vllt wieder mit der starken übelkeit und dieser müdigkeit zurechtkommen muss, bzw. wieder liegen muss...wie soll das denn funktionieren..ich möchte sie deswegen auf keinen fall vernachlässigen, aber auch die schwangerschaft nicht gefärden und mit viel zeit genießen.

wie ist/wahr es bei euch?


lg und danke im vorraus für alle antworten!

Mehr lesen

17. Mai 2009 um 22:48

Mmmh
ich hab bisher auch nur eins....leider, hoffe da kommt noch was nach....aber ich glaub es ist wie mit allem....als Mutter darf man sich halt einfach nicht gehen lasse. Was man beim ersten noch getan hat, Füsse hochlegen, Mittagsschläfchen etc...das geht halt nicht mehr. Mein Sohn ist auch sechs Monate und seit er auf der WElt ist hatte ich schon zwei mega Erkältungen...früher hät ich mich da abends früh hingelegt oder Erkältungsbad genommmen, alles was gut tut. Jetzt als Mutter reiß ich mich zusammen und tu so als ob alles in Ordnung wäre, weil ich es von meiner Mutte rnicht anders kenne. Kann mich nicht erinnern dass meine Mutter als ich Kind war jemals krank war und das war sie mit Sicherheit. Wahrscheinlich passt sich auch da der Körper einfach dem neuen Umstand an. Meine Freundin hat ihre Kinder innerhalb von zwei Jahren bekommen und macht das alles super. Wenn sie den Kleinen stillt sitzt der Große in Ruhe daneben und schaut sich ein Bilderbuch an und wenn der Große Mittagsschlaf gehalten hat (während der SChwangerschaft) hat sie sich auch ein bisschen hingelegt. Hausarbeit wird dann halt nebenher gemacht.... Schätze man muss sich halt arrangieren dann klappt das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2009 um 23:07

Ich hab 2 kleine kinder zu hause und bin schwanger...
meine 2 sind 2 und 1 jahr alt,ich bin jetzt in der 27. woche.

alle 3 SS liefen bis jetzt ohne probleme.
man kann allerdings die letzten 2 SS-ten nicht mit der 1. vergleichen
ich hab erst abends wenn beide mäuse schlafen ruhe und zeit für den 3. krümel.
und man kann sich nicht hinlegen wann man will etc. ich hab ja rund um die uhr meine kiddies um mich.
hab mich dran gewöhnt. hab nur die üblichen wehwehchen wie übelkeit oder rückenschmerzen..von daher gehts...man geniesst es trotzdem noch,nur anders
jede SS ist was besonderes. aber die 1. ist eben die spannendste weil alles neu ist etc.

mir gehts trotzdem super dabei. ich fühl mich gut und still sogar noch meine tochter teilweise.
mein körper machts bis jetzt super mit. ich mach alles weiter wie bisher mit meinen kindern...

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 11:34

Ehrlich?
meine tochter ist 26 monate und ich bin in der 35. woche schwanger. diese schwangerschaft läuft total nebenher, nix mit gemütlich aufm sofa sitzen und ratgeber lesen....sondern normaler kleinkindstress, hektik etc.
ich weiss teilweise nicht, in welcher woche ich bin, hab kaum anschaffungen erledigt - wir haben noch nicht mal einen namen für den krümel. das ist aber ganz normal, die zweite (oder mehr) schwangerschaft ist halt nicht mehr so spannend.
ich bin froh, wenn die monate rum sind und ich wieder ganz normal leben kann mit nem riesenbauch hinter nem laufrad zu hetzen bringt nämlich keinen spass.
ich hatte die ersten 12 wochen auch mit extremer übelkeit zu kämfpen und auch jetzt muss ich mich zwangsläufig mal ausruhen. die kinder merken das aber auch, meine tochter hilft mir zb ganz toll (wäsche aus der maschine holen, sachen aufheben (kann mich kaum noch bücken), oder alleine in den autositz krabbeln).
es ist auch so, dass man alles viel lockerer nimmt. in der ersten ss fragt man sich noch, ob man die tüte mit dem einkauf tragen darf - und nun nimmt man ohne gross nachzudenken kind + tüte und schleppt alles auf einmal in den zweiten stock.
also, nicht so viel grübeln. man wächst mit seinen aufgaben und irgendwie geht es immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 12:31

Ich schließe mich sponti an...
die 2. SS läuft nebenher. Wir bauen grade noch um und in ein paar Wochen werden wir umziehen.
Wir sind also *leicht* im Stress, aber nur gaaaaaanz leicht...

Man ist nicht mehr so "korinthenkackerisch" wie in der ersten SS dazu hat man auch keine Zeit. Man sieht das ganze etwas pragmatischer.

Ich hab allerdings das Glück, dass ich ne Oma hier habe, wo ich meinen Süßen zwischenparken kann, sonst würde das alles garnicht gehen mit den Handwerkerterminen und dem ganzen Kram.

Wenn du Angst hast, dass du wieder liegen musst in der SS, dann frag mal den FA oder eine Hebamme, ob du vielleicht eine Haushaltshilfe kriegen kannst. Im Wochenbett geht das ja... vielleicht geht das auch in der SS schon.

Mit der Müdigkeit und dem Stress, und der Arbeit musst du eben zurechtkommen. Es wächst der Mensch mit seinen Aufgaben das haben viiele viele schon geschafft, und du schaffst das dann auch. Dass das erste Kind etwas zurückstecken muss, wenn das 2. kommt, ist normal. Das ist dann keine Vernachlässigung, sondern eher gesund, denke ich...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club