Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

29. SSW und ich hab immer noch solche Angst....doch lieber einen Kaiserschnitt???

7. Juni 2009 um 15:59 Letzte Antwort: 7. Juni 2009 um 16:31

Hallo Mädels,

obwohl ich schon das meiste meiner SS mit einigen Startschwierigkeiten und Hinternissen geschafft habe, habe ich noch immer sehr große Angst, dass ich meinen Sohn verlieren könnte.
Und die letzten Wochen (noch 11) vor der Geburt steigt die Angst immer mehr....

Da gabs so einen Vorfall meiner Bekannten....

Möchte hier nichts weiterschreiben, da ich anderen Schwangeren nicht auch noch Angst einjagen möchte...

Jetzt bin ich echt am Überlegen, ob ich mich schon von vornherein für einen Kaiserschnitt entscheiden soll.

So käme mein Baby ja früher, oder?

Wann genau früher und warum früher holen die eigentlich die Babys.

LG
Gutzele
29. SSW

Mehr lesen

7. Juni 2009 um 16:14

Überleg dir das gut!
Ein Kaiserschnitt ist wirklich keine angenehme Sache, die Geburt an sich ist zwar schmerzfrei, aber nachher brauchst du deutlich länger um dich von allem zu erholen.
Es gibt eher wenige medinische Gründe die "wirklich" einen solchen erforderlich machen und wenn bei dir und deinem Krümel alles OK ist, brauchst du dir deshalb keine Gedanken. Andernfalls wird dein FA dir sicher sagen wenn bei dir irgendwo ein Risiko besteht und dir dann zum KS raten, aber der geht schließlich auch vorbei! Ich zum Beispiel wäre gerne drumrum gekommen, aber mein kleiner kam einfach nicht mit seinem kopf ins becken, weil er ein solcher brummer war und ich eher schmal gebaut, ist aber eher selten der Fall (bei meinem Sohn warens einfach die Gene-sein Papi ist 1,92 groß)

Wenn der KS geplant ist, wird das Baby etwa 10 Tage vor ET geholt, da dass besser planbar ist und eine geringere Gefahr besteht, dass es doch plötzlich von "alleine" losgeht.

Hoffe ich konnte dir helfen
Lg Nina + Finn (fast 13 Wochen)

Gefällt mir
7. Juni 2009 um 16:16

Hallo
also ein KS wird so circa 14 Tage vor ET gemacht. Du musst aber eine Klinik finden die einen Wunschkaiserschnitt macht, oft lehnen Aerzte es ab, wenn es nicht medizinisch notwenig ist.

Ich kenne jemand, der hatte auch unglaubliche Angst vor der Geburt und ihr Baby hat sich nicht gedreht... Die Aerzte meinte, das Baby haette gemerkt, dass die Mama keine natuerliche Geburt wollte !
Ach ja, das zweite Kind kam bei ihr natuerlich auf die Welt, was sie im Nachhinein viel angenehmer fand! Aber hinterher ist man ja immer schlauer!

Hast Du eine Hebamme? Oder einen guten Frauenarzt? Ich wuerde mit beiden sprechen und ihnen Deine Situation schildern, ich weiss, KS sind auch nicht ohne. Vielleicht koennen Dir beide die Angst nehmen.Und was Deiner Bekannten passiert ist, muss Dir ja nicht passieren... Ich weiss, Gedanken macht man sich trotzdem, deswegen hab ich allen Freunden und meiner Familie verboten schreckliche Dinge ueber die Geburt zu erzaehlen, bin naemlich auch ein kleiner Schisser!

Ganz lieben Gruss
Reiskorn 35. SSW

Gefällt mir
7. Juni 2009 um 16:20

...
Nein, vor den Schmerzen hab ich keine Angst... dagegen könnte ich mir ja auch was geben lassen...

Ich hab einfach Angst, dass während der Geburt was passiert....

Gefällt mir
7. Juni 2009 um 16:23

...
Danke für eure Antworten.

Wie das mit einem Kaiserschnitt danach ist, ist mir bekannt.

Musste meinen Sohn per Kaiserschnitt wg. Geburtsstillstand entbinden.

Ja okay, die paar Tage danach wars etwas schmerzhaft aber das ging vorbei.

Ich habe auch heute kein Problem mehr damit...

Ich hab auch keine Angst vor den Geburtsschmerzen, denn Millionen Mütter vor mir haben das auch geschafft, ich hab einfach Anst, dass etwas schief geht...

Oh ich bin so ein Schisshase....

Ich muss dazu sagen, dass ich in meiner ersten SS mein Baby in der 24. SSW verloren habe, das war aber genetisch bedingt... ich hab einfach Angst, das gleiche wieder erleben zu müssen...

Gefällt mir
7. Juni 2009 um 16:23
In Antwort auf coira_12943618

...
Nein, vor den Schmerzen hab ich keine Angst... dagegen könnte ich mir ja auch was geben lassen...

Ich hab einfach Angst, dass während der Geburt was passiert....

...
Also wenn was passiert, dann reagieren die Ärzte verdammt schnell! Mir hat man im KH gesagt, dass die im Notfall innerhalb von 5 Min ne Vollnarkose machen und dann den KS, ist zwar nicht schön, aber wenns hart auf hart kommt funktionierts!

Gefällt mir
7. Juni 2009 um 16:31
In Antwort auf coira_12943618

...
Danke für eure Antworten.

Wie das mit einem Kaiserschnitt danach ist, ist mir bekannt.

Musste meinen Sohn per Kaiserschnitt wg. Geburtsstillstand entbinden.

Ja okay, die paar Tage danach wars etwas schmerzhaft aber das ging vorbei.

Ich habe auch heute kein Problem mehr damit...

Ich hab auch keine Angst vor den Geburtsschmerzen, denn Millionen Mütter vor mir haben das auch geschafft, ich hab einfach Anst, dass etwas schief geht...

Oh ich bin so ein Schisshase....

Ich muss dazu sagen, dass ich in meiner ersten SS mein Baby in der 24. SSW verloren habe, das war aber genetisch bedingt... ich hab einfach Angst, das gleiche wieder erleben zu müssen...

Hmm...
verstehe ich das richtig, dass du gerne die Zeit verkürzen würdest in der was passieren könnte?
Ich kann dich mit deiner Vorgeschichte vollstens verstehen, aber kann dir nur sagen: Hab vertrauen, bei manchen werden die Kinder mit KS etwas zu früh geholt und haben dadurch etwas Probleme, also ist länger drin bleiben eindeutig besser auch wenn du mit mehr Angst leben musst. Sollte es dir nicht gut gehen kannst du dich jederzeit checken lassen und auch ne 2. oder 3. Meinung einholen und dir somit etwas deine Angst nehmen lassen. Außerdem merkt es ja auch dein Baby wenn du dir Sorgen machst.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers