Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 23 ssw kind verloren...

23 ssw kind verloren...

5. Januar 2009 um 18:10

hallo ich habe lange überlegt zu schreiben über meine gefühle aber dann habe ich mich entschlossen zu schreiben weil ich mich alleine fühle und mit keinem reden kann.ich wollte immer schwanger sein hatten es versucht aber hatte nicht geklappt und dann habe ich entschlossen gehabt eine endoskopie machen lassen mein rechter eileiter war nicht durchgänig mir ist die welt zusammen, darufhin war ich bei der uni frankfurt am main kinderwunsch zentrum,die ärtztin hat mein zyklus beobachtet hatte ich 4bläschen sie hatte gemeint probier es vielleicht klappt es und am 02.07.1908 hat es geklappt ich wusste es nicht genau hatte ein ziehen auf dem linken eileiter eine woche später habe ich ein sstest gemacht ganz leicht positif daraufhin noch eins genau so positivn ich konnte es nicht glauben war aber überglücklich habe mich gefreut war dann beim artzt er hatte es betätigt..die zeit meiner schwangerschaft war schön.Mein frauenartz war weit weg hatte mich entschlossen eines in frankfurt zu gehen war dann bei der ärtztin in frankfurt am main sie hatte mich untersucht auf mein bauch gedrückt hat mir gesagt ihre gebärmutter ich auf 3cm gekürzt sie konnen eine fehlgeburt machen ich war geschockt in tränen gefallen daraufhin bin ich in die uni gefahren die arztin dort hatte gesagt nein es ist nicht verkürzt brauchen sich keine sorgen machen. ich war dann erleichtert aber hatte immer von meinem baby geträummt und immer ein schlechtes gefühl gehabt. es war die 20woche hatte die grosse ultraschallunter. es war ein junge ich war glücklich mein mann hatte sich gefreut war stolz auf mich Doch 2 wochen später stehe ich auf hatte so ein ziehen im rücken ich habe immer gedacht das ich auf toilette muss daraufhin bin ich duschen gegangen in raus aus der dusche auf einmal blutung mir ist die welt zusammen gebrochen dann wieder in die uni dann die blase war drausen die ärtzte haben gemeint wir müssen eine cerglage machen blut genommen ein infektion habe mir den abend antibiotikum und wehnenhemmer gegeben am nächten morgen die cerclage mir ging es gut am abend hatte ich wieder wehnen wieder wehnenhemmer 4tage ging es immer so weiter am 5tag ging es mir so schlecht 40grad fieber untersuchung die cerglac hat nicht gehalten die blase guckte raus ich wollte nur sterben dann kam die prof. sie hat gemeint keine chance die geburt muss eingeleitet werden es war so schlimm für mich mein erstes kind und sowas zu erleben ich wollte es nicht weggeben er war mein alles dann hatte die prof. die naht weggenommen hatte wehen habe dann eine pda bekommen am 24.11.08 in der nacht hatte es geschneit und morgens um 6.15 kam mein sohn auf die welt er war so sauber wie ein engel ich wollte nur sterben er hat nur 1std gelebt es war so schrecklich eine geburt zu haben und am ende nichts zu haben. ich werfe mir vor was ich falsch gemacht habe beschuldige mich eine obtoktion wollte ich nicht machen nicht ich weiss nicht wie ich eine infektion bekommen habe von was es ist so schlimm sowas zu erleben ich würde mich freuen wenn ihr mir schreibt und entschuldige mich für die rechtschreibfehler..........

Mehr lesen

6. Januar 2009 um 13:40

Die ärztin hat abgeraten
hallo danke für eure antworten weil die ärtzin mir abgeraten hat deswegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 13:46

Danke für deine unterstüzung
ja mit dem forum fehlgeschlagen bin ja ganz neu hier aber habe es jetzt gesehen mit dem forum fehlgeburt..........hattest du auch so etwas erlebt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 17:37

Hallo
lass dich mal drücken, ich kann so gut nachvollziehen was du durchmachst, habe ebenfalls 1992 einen Sohn auf diese weise verloren, in der 26.SSw .

aber fass Mut, 1,5 Jahre später kam mein 2.er Sohn auf die welt, ich bekam im 5. SSM eine Cerclage die super hielt. In der 38. SSW wurde sie aufgeshcnitten und er kam 2 Wochen später als Termingeburt auf die Welt.

dass soll dir ein kleiner trost sein und neue Hoffnung geben. beim 2. mal sind die ärzte aufmerksamer und du bekommst die cerclage rechtzeitig. Auch selber ist man bei der 2. SS aufmerksamer, kennt seinen Körper besser und weiß auch, dass bauchziehen Wehen sind. (ich in meiner Naivität damals habe nichts gemrekt).

lass dich nochmal drücken, es tut mir so leid, und ich wünsche dir für deine nächste SS alles alles Gute

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2009 um 19:11
In Antwort auf meta_11932039

Die ärztin hat abgeraten
hallo danke für eure antworten weil die ärtzin mir abgeraten hat deswegen

Kopf hoch
So traurig wie es ist,aber glaub mir alles wird gut.Ich hab mein Baby damals ist jetzt mehr als 10 Jahre her auch verloren und hatte echt damit zu kämpfen das Gefühl lässt dich lange nicht los. Was hab ich falsch gemacht usw usw, für mich war das die Hölle.Aber ich bin ein Jahr später Schwanger geworden obwohl der Arzt mir sagte das geht nicht die werte sind zu schlecht und nun ist mein süßer 9 Jahre alt,soll ein trost sein und gib die hoffnung nicht auf. Ich wünsche Dir ganz viel Glück und alles alles gute für die Zukunft. lg iris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 18:36

Hallo berke08...
ich könnte grad heulen wenn ich deinen Text lese...er steckt voller Liebe zu deinem kleinen Sohn! Als erstes will ich dir sagen, dass es mir sehr, sehr leid tut das dein kleiner Engel nicht bei dir bleiben durfte!

Ich habe noch nie ein Kind verloren aber die Angst vor dem Verlust kenne ich! Mein Sohn kam auch als Frühchen zur Welt und musste gleich nach der Geburt auf Intensiv verlegt werden.....ich hatte jede Sekunde Angst ihn zuverlieren.....ich höre heute noch wie schwer er geatmet hat....! Habe mir dann auch ständig Vorwürfe gemacht und war mir soooo sicher das NUR ich an der Situation Schuld bin....nur weil ich ihn nicht mehr länger austragen konnte geht s ihm nun schlecht.....das waren MEINE Gedanken....! Ich selber heule heute noch sehr oft wenn ich an die Zeit denke und kann auch mit keinem darüber reden....es ist UNSERE Geschichte! Darüber zu schreiben ist viel leichter weil ich nicht sehe wer am anderen Ende alles mitliest....

Ich hoffe, dass du noch einmal die Chance bekommst schwanger zuwerden und du dann auch das Glück hast deine Baby eine Leben lang in den Armen zuhalten! Mama bist du ja schon von einem wundervollen Engel der dich überalles liebt und immer in deinem Herzen weiterlebt!

Alle hier können sooo viele Worte schreiben aber wir können alle nicht deine Wunden heilen!

Drück dich und schicke dir GANZ viel Kraft!

LG Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen