Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 23-26 jährige mit Kinderwunsch?

23-26 jährige mit Kinderwunsch?

24. Februar 2005 um 5:02

Huhu, ich kann es bald nicht mehr aushalten, mir den Kopf zu zerbrechen. Hab bereits tolle Tips, Anregungen und Meinungen gehört, bei der von mir gestarteten Diskussion "wann bin ich soweit", und es war ein gutes Gefühl von Frauen zu hören, die ähnlich empfunden haben, bevor sie dann schwanger wurden. An dieser Stelle nochmal Danke!
Fakt ist: Hab immer noch Angst, zu jung zu sein (bin 25), und mit einem Kind überfordert zu sein. Darum bitte, bitte, wenn ihr in meinem Alter seid und Euch vor Eurer Schwangerschaft auch nicht mit dem "Muttersein" identifizieren konntet, helft mir und erzählt mir wie es Euch erging, als ihr dann gewusst habt, da wächst ein kleiner Mensch in mir. Wirft das vom ersten Tag an alle Zweifel übern Haufen? Wird man fast selbst wieder neu geboren? Oh, wie ist es bloss?

Mehr lesen

24. Februar 2005 um 7:08

Hallo!
Ich bin 23 J.a. und schon bereit ein Kind zu haben,aber ich muss noch 2 Jahre warten,weil mein Freund der Meinung ist,es sei für uns zu früh.
Ich denke,dass wenn Frauen ein Kind im Bauch haben,ist es traumhaft. Ich rede in den Foren oft mit den Schwangeren. Sie sind wunderschön!!!
Meine Freundin hat vor 1 Monat ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Sie sieht schon sehr gut aus. Je jünger eine Frau ist,desto leichter kann sie nach dem Geburt abnehmen.
Meine Freundin ist fast 23 und sie hat schon 2 Kinder:einen Sohn(2 J.a) und eine Tochter(1 M.a)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2005 um 9:47
In Antwort auf iolana_11849654

Hallo!
Ich bin 23 J.a. und schon bereit ein Kind zu haben,aber ich muss noch 2 Jahre warten,weil mein Freund der Meinung ist,es sei für uns zu früh.
Ich denke,dass wenn Frauen ein Kind im Bauch haben,ist es traumhaft. Ich rede in den Foren oft mit den Schwangeren. Sie sind wunderschön!!!
Meine Freundin hat vor 1 Monat ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Sie sieht schon sehr gut aus. Je jünger eine Frau ist,desto leichter kann sie nach dem Geburt abnehmen.
Meine Freundin ist fast 23 und sie hat schon 2 Kinder:einen Sohn(2 J.a) und eine Tochter(1 M.a)

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2005 um 10:13
In Antwort auf alix_12627651

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Pille absetzen!
Hallo fairy26!

Ich bin 27 Jahre alt in der 17. Woche schwanger und werde im April heiraten.
Also bei mir gings recht schnell. Ich habe vier Jahre die Pille genommen.Nachdem ich abgesetzt habe habe ich 3 Wochen später meine Mens bekommen und war tierisch enttäuschtdas es nicht geklappt hat.
Dann habe ich mich nicht weiter verrückt gemacht und mich nicht mehr darauf versteift und mich um andere Dinge Arbeit ect. gekümmert, also nicht mehr soviel dran gedacht. Und promt hat es geklappt: 2 Monate nachdem ich die Pille abgesetzt hatte.
Es kann natürlich auch länger dauern bis du schwanger wirst. Kommt denke ich auch darauf an wie regelmäßig du deine Mens immer bekommst. Ich hatte sie mit und ohne Pille immer sehr regelmäßig.

Liebe Grüße, nickytrier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2005 um 10:59
In Antwort auf rachel_12636895

Pille absetzen!
Hallo fairy26!

Ich bin 27 Jahre alt in der 17. Woche schwanger und werde im April heiraten.
Also bei mir gings recht schnell. Ich habe vier Jahre die Pille genommen.Nachdem ich abgesetzt habe habe ich 3 Wochen später meine Mens bekommen und war tierisch enttäuschtdas es nicht geklappt hat.
Dann habe ich mich nicht weiter verrückt gemacht und mich nicht mehr darauf versteift und mich um andere Dinge Arbeit ect. gekümmert, also nicht mehr soviel dran gedacht. Und promt hat es geklappt: 2 Monate nachdem ich die Pille abgesetzt hatte.
Es kann natürlich auch länger dauern bis du schwanger wirst. Kommt denke ich auch darauf an wie regelmäßig du deine Mens immer bekommst. Ich hatte sie mit und ohne Pille immer sehr regelmäßig.

Liebe Grüße, nickytrier

Hallo,
ich bin 25 und 9+6. Wir haben uns ein Baby gewünscht und haben im Dezember die Pille abgesetzt und es hat auch gleich geklappt. Ich weiß, dass das auch viel länger dauern kann, aber es muß nicht!!! Natürlich denke auch ich manchmal, dass sich bald vieles ändern wird und eine unglaublich große Verantwortung auf mich zukommt... kleine Zweifel kommen da immer, doch ich freue mich auf unser Kind! Die meisten haben allerdings heute aus beruflichen Gründen gar nicht die Chance vor 30 schwanger zu werden. Wenn man ein langes Studium hinter sich hat, dann möchte man ja auch erst einmal etwas Berufserfahrung sammeln... man möchte ja irgendwann nach der Babypause wieder einsteigen. Tja, das ist häufig ein Teufelskreis, der sich meistens nicht vermeiden läßt. Bei mir ist das zum Glück nicht so und konnte daher schon jetzt an die Familienplanung denken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2005 um 5:27
In Antwort auf alix_12627651

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Es ist besser
mit den zwanziger,weil das für die Brüste sehr gut ist. Wenn eine Frau ein Kind bis 30 zur Welt bringt,kann sie keinen Brustkrebs bekommen. Unser Organismus ist noch jung und kann diesen Stress sehr schnell erleben.
Im anderen Forum habe ich eine Bekannte aus Israel. Sie hat schon einen Sohn und ist z.Z. schwanger(13 Wochen). Sie fühlt ihr Kind im Bauch!SIe beschreibt das so wundrschön!Mit dem ersten KInd hat sie 30 kg zugenommen und in einem Jahr hat sie wieder abgenommen.
Ich möchte auch ein Kind....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2005 um 7:05
In Antwort auf iolana_11849654

Es ist besser
mit den zwanziger,weil das für die Brüste sehr gut ist. Wenn eine Frau ein Kind bis 30 zur Welt bringt,kann sie keinen Brustkrebs bekommen. Unser Organismus ist noch jung und kann diesen Stress sehr schnell erleben.
Im anderen Forum habe ich eine Bekannte aus Israel. Sie hat schon einen Sohn und ist z.Z. schwanger(13 Wochen). Sie fühlt ihr Kind im Bauch!SIe beschreibt das so wundrschön!Mit dem ersten KInd hat sie 30 kg zugenommen und in einem Jahr hat sie wieder abgenommen.
Ich möchte auch ein Kind....

Bin einfach zu verkrampft.
Es ist gut, hier so nette Beiträge zu lesen. irgendwie hatte ich erwartet, dass mehrere schreiben, man müsse schon richtig bereit für ein kind sein, sonst hätte es keinen Sinn. Doch einige ausser mir, haben ja auch zweifel(gehabt) und sind am Ende glücklich.
Ich glaube mittlerweile, ich bin schon viel zu verkrampft, durch meine Kopfzerbrecherei. Normal entscheide ich eh immer aus dem Bauch heraus. Und das wäre ja in dem Fall im wahrsten Sinne des Wortes am logischsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2005 um 20:24
In Antwort auf iolana_11849654

Es ist besser
mit den zwanziger,weil das für die Brüste sehr gut ist. Wenn eine Frau ein Kind bis 30 zur Welt bringt,kann sie keinen Brustkrebs bekommen. Unser Organismus ist noch jung und kann diesen Stress sehr schnell erleben.
Im anderen Forum habe ich eine Bekannte aus Israel. Sie hat schon einen Sohn und ist z.Z. schwanger(13 Wochen). Sie fühlt ihr Kind im Bauch!SIe beschreibt das so wundrschön!Mit dem ersten KInd hat sie 30 kg zugenommen und in einem Jahr hat sie wieder abgenommen.
Ich möchte auch ein Kind....

Hääää ????
Keinen Brustkrebs kriegen, wenn man das Kind bis 30 zur Welt bringt ??? Wo hast du denn diesen Unfug her ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2005 um 20:33
In Antwort auf alix_12627651

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Ich denke...
die Sache mit dem Abnehmen ist von Frau zu Frau verschieden und hat nichts mit dem Alter zu tun.
Ich habe in der Schwangerschaft 30 kg zugenommen, 20 davon sind in den ersten 4 Wochen wieder verschwunden. Aber das war das Kind, die Plazenta, das Fruchtwasser und das eingelagerte Wasser in den Gelenken. Alles andere ist noch Speck und das muss man mit Sport und gesunder Ernährung irgendwie in den Griff kriegen.

Das Risiko für bestimmte Chromosomenschäden (Down-Syndrom und Co) ist bei jungen Schwangeren niedriger, aber eine Risikolosigkeit gibt es nie. Mit zunehmenden Alter steigt das Risiko an. Warum werden Frauen erst ab 30 schwanger? Keinen Schimmer. Ich selbst bin 26 und vor 4 Wochen Mutter geworden und bis ich 30 bin, möchte ich noch ein zweites. Das erste Kind mit 30 wäre mir persönlich zu spät, muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Vielleicht geht der ein oder anderen der Job vor, vielleicht finanzielle Dinge, oder man fühlt sich einfach noch nicht reif genug, eine solch große Verantwortung zu tragen.

Ich hatte die Pille weit über 4 Jahre genommen, diese dann letztes Jahr im April abgesetzt und wurde einen Monat später schwanger. Aber auch das ist von Person zu Person unterschiedlich, denn immerhin kommt es nicht nur auf die Frau an.
Bis vor einem Jahr wollte ich gar keine Kinder. Der Anstoss dazu kam erst, als zwei meiner Kolleginnen schwanger wurden und superglücklich waren und erst recht, als die Kinder da waren. Ich selbst habe meine Schwangerschaft als wunderschön empfunden. Lass dich von deinen Gefühlen leiten !

Liebe Grüße
Riesenschnuffel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 6:14
In Antwort auf monica_12636218

Hääää ????
Keinen Brustkrebs kriegen, wenn man das Kind bis 30 zur Welt bringt ??? Wo hast du denn diesen Unfug her ?

Alle Frauenaerzte
behaupten das. Ich habe das oft gehoert und gelesen. Das ist der günstige Alter,um ein Kind zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 9:24
In Antwort auf iolana_11849654

Alle Frauenaerzte
behaupten das. Ich habe das oft gehoert und gelesen. Das ist der günstige Alter,um ein Kind zu haben.

Mag ja sein
daß das das günstigste Alter ist um ein Kind zu haben, aber die Sache mit dem Brustkrebs ist totaler Schwachsinn.

Man kann immer Brustkrebs bekommen, egal wie alt man ist, wenn man ein Kind bekommt. Die Gefahr an Brustkrebs zu erkranken ist lediglich geringer, wenn man stillt, aber auch das hat rein gar nichts mit dem Alter der Frau zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 21:15

26 Jahre und 3 Kinder !!!
Hi Fairy

Ich bin 26 und habe 3 Kinder im Alter von 8,3,2 Jahren.Okay ich war 18 als ich erfahren habe,das ich Schwanger bin.Gibts doch nicht dachte ich erst.Habe es erfahren,da war ich aber schon in der 12SSW.Mein erster Gedanke war,das Kind behalte ich auf jeden Fall.Als ich gerade mal 19 war,wurde der kleine Scheisser Geboren.Ich sag Dir,das ist ein total schönes Gefühl so einen kleinen Gott sei Dank Gesunden Wurm im Arm zu haben.Okay ich mußte mich auch erst mal Umstellen.Aber du schaffst das auch.

VLG

SAndra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 2:54
In Antwort auf alix_12627651

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Hat wohl verschiedene gründe
sehr spät kinder bekommen gerade frauen mit hohen bildungsabschlüssen (studium). wenn man dann erstmal studiert (und nicht nur 6 sem bis zum bachelor) und dann erstmal erste berufserfahrungen sammeln will, bevor man wieder ausscheidet (wegen der kinder/familie), dann auch erst heiratet und noch ein paar jahre das (gemeinsame) leben genießen will, sein erstes richtiges geld (nach dem langen studium) noch mal genießen will und die freiheiten zu reisen, etc. ...dann ist man eben schnell über 30 .
sicherlich birgt das risiken für das kind in körperlicher hinsicht. aus sozialer sicht kann es jedoch von vorteil sein, eltern zu haben, die schon einen etwas größeren horizont an lebenserfahrung haben, ein höheres einkommen, höhere bildung etc.

außerdem verlaufen die beziehungen in höherem alter oft deutlich stabiler. bei ner 20jährigen ist die chance, dass das kind nicht bei beiden elternteilen aufwächst viiel größer.

aber klar, wenn du hauptschulabschluss und berufsausbildung gemacht hast, mit 19 oder so fertig bist mit deiner ausbildung, jetzt eh nicht die große karriere machen willst, und dann auch noch den passenden kerl dazu hast, der als ausgelernter kfz-mechaniker guuut verdient, kannst du auch mit anfang zwanzig n haufen kinder kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 1:24
In Antwort auf monica_12636218

Mag ja sein
daß das das günstigste Alter ist um ein Kind zu haben, aber die Sache mit dem Brustkrebs ist totaler Schwachsinn.

Man kann immer Brustkrebs bekommen, egal wie alt man ist, wenn man ein Kind bekommt. Die Gefahr an Brustkrebs zu erkranken ist lediglich geringer, wenn man stillt, aber auch das hat rein gar nichts mit dem Alter der Frau zu tun.

Da muss ich dir leider Recht geben!
Meine Oma, Mutter und ich haben alle unser erstes Kind mit 22 bekommen.
Meine Oma hat mittlerweile beide Brüste verloren, auch meiner Mutter wurde bereits Gewebe entfernt und ich hatte mit 19 einen gutartigen Knoten. Ich glaube es steckt eher die Veranlagung dahinter.
Allerdings habe ich mitbekommen, dass Frauen, die Stillen etwas "risikoärmer" sind, wenn es um Brustkrebs geht!
Wer weiß das schon so genau?

Was den Kinderwunsch angeht:
Ich würde in erster Linie auf mein Bauchgefühl hören. Ich bin fast 28 und habe zwei Mädchen von 5 und fast 6 Jahren. Mein neuer Partner, ich und die Mädels wünschen uns noch ein weiteres Kind (Geschwisterchen), allerdings nicht unehelich! Da wir uns unsere Traumhochzeit jedoch "noch" nicht leisten können, wartet auch der Kinderwunsch! (Hoffentlich liest das mein Chef nicht! )

Der Vorteil einer jungen Mutterschaft:
Man ist mit mitte/ende 30 wieder im Leben, wo andere Familie gründen und in SSW Urlaub gehen. Ich hab meine Ausbildung mit Kids gemacht und falle höchstens mal aus, wenn die Kleinen akut krank sind, aber nicht um in SSW Urlaub zu gehen. Das hatte damals meinen Chef beeindruckt.
Ich schweife ab, das war nur mal ein Beispiel!

Hör in erster Linie auf dein Bauchgefühl! ...und ich glaube das tendiert bei dir zu einem Baby! Oder?

Grüße,
marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2005 um 1:40
In Antwort auf barbra_12511017

Hallo,
ich bin 25 und 9+6. Wir haben uns ein Baby gewünscht und haben im Dezember die Pille abgesetzt und es hat auch gleich geklappt. Ich weiß, dass das auch viel länger dauern kann, aber es muß nicht!!! Natürlich denke auch ich manchmal, dass sich bald vieles ändern wird und eine unglaublich große Verantwortung auf mich zukommt... kleine Zweifel kommen da immer, doch ich freue mich auf unser Kind! Die meisten haben allerdings heute aus beruflichen Gründen gar nicht die Chance vor 30 schwanger zu werden. Wenn man ein langes Studium hinter sich hat, dann möchte man ja auch erst einmal etwas Berufserfahrung sammeln... man möchte ja irgendwann nach der Babypause wieder einsteigen. Tja, das ist häufig ein Teufelskreis, der sich meistens nicht vermeiden läßt. Bei mir ist das zum Glück nicht so und konnte daher schon jetzt an die Familienplanung denken!

Jo, dieser Teufelskreis...
Ich glaube eine Frau findet nie den wirklich richtigen Zeitpunkt! Die eine macht erst Karriere und stellt fest, jetzt ist es zu spät oder sie bekommt ihre Familie und ist dann plötzlich zu alt um wieder einzusteigen oder...!
Die andere fängt früh an und hat Probleme überhaupt erst einzusteigen in den Beruf oder lernt nimmer mehr...!
Die andere kriegt ihre Kinder der Reihe nach, die andere hat die Pausen länger gewählt...!

Jede Frau/Mutter hat ihre eigene, andere Geschichte. Was bei der einen super klappt, das muss bei einer anderen Frau längst nicht so gut gehen!

Wie sagt man so schön: "so ist das Leben"

Gruß Marilena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 14:11

Huhu
bin 25 und wir üben auch seit 3 Monaten und ich kanns kaum erwarten. Angst hab ich überhaupt keine, nur dass es nicht klappen könnte...alles bleibt abzuwarten. Jedenfalls will ich drei Kinder und da muß man auch was früher anfangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 20:11

Hi hi..
.. werd im September 24 und wir üben auch schon seit vier Monaten. Vor dem Mami sein hab ich auch ein bisschen Angst. Aber ich denk, man wächst mit der Verantwotung!! Und wenn dus so siehst: viele können es sich nur bedingt aussuchen, Mami zu sein, weil sie unverhofft ungewollt schwanger sind und sich dann doch fürs Kind entscheiden. Da gibts auch viele, die darüber gar keine Zeit haben nachzudenken, ob sies schaffen- aber die meisten schaffens dann auch!! Außerdem muss man das doch nicht vom Alter abhängig machen- wenn dus dir insgeheim wünschst Mami zu sein, dann bist du auch bereit dafür!
Viel Glück und Spaß beim Üben!

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2006 um 20:03
In Antwort auf alix_12627651

Echt?
Nimmt man wirklich schneller ab, wenn man jung schwanger wird?
Und wie ist es mit der Risikolosigkeit, in den zwanzigern?
Ist es echt die günstigste Zeit, ein Kind zu bekommen, zw. 20 und 30? Ich lese das dauernd oder höre davon. Wieso werden trotzdem heutzutage immer mehr Frauen erst ab 30 schwanger? Ist man dann irgendwie vernünftiger oder reifer?
Auf was muss ich mich einstellen, wenn ich nach knapp 9 Jahren zum ersten Mal aufhöre die Pille zu nehmen? Nach allem was ich bis jetzt auch hier im Forum las, scheint es ja dann erst mal Monate zu dauern, bis man schwanger wird.
Fragen über Fragen,ich weiss, ich hoffe jemand kann mir die eine oder andere beantworten...!?

Also
ich bin 24, habe einen Sohn (13 Monate). Ich bin beim ersten Versuch schwanger geworden, heba aber vorher auch nicht die Pille genommen. Aber ich kenne mehrere Frauen, die auch nach der Pille sofort schwanger wurden.

Das mit dem Zu-Jung-Sein finde ich total albern, meiner Mweinung nach reden einem das nur die ganzen 40-Jährigen ein, die sich dafür rechtfertigen wollen, so spät Mutter geworden zu sein.Ich finde, jeder muß das selbst wissen, mache aber häufiger die Erfahrung, dass sich ältere Mütter total überlegen fühlen. In einer Frauenzeitschrift war auch mal ein Artikel, warum die älteren Mütter die "besseren" seien: sie hätten sich ja ausgetobt, blala, und da stand sogar, weil sie "erwachsen" sind. Als wenn das 25-Jährige nicht sind! Die 40-Jährigen finde ich bezeichnend, die mit 25 noch nicht erwachsen waren. Und dieses ganze Austobe-Thema geht mir auch auf den Geist. Erstens ist das Leben mit Kind nicht vorbei!! Und zweitens ist das eine Typ-Frage, die die sich mit 25 permanent austoben müssen und mit 1000 verschiedenen Männern schlafen, haben meist auch später das Bedürfnis danach.

Im Übrigen, wie verrückt, das man heute mit Mitte 20 immer als so ungalublich jung hingestellt wird, um Kinderzukriegen. Dabei ist man biologisch gesehen dann schon ZEHN (!!!) Jahre in der Lage dazu. Ich finde es viel ABSURDER, mit 12 oder 13 meine Regel zu kriegen, und dann fast 30 Jahre später, kurz bevor ich die regel schon nicht mehr hab, meine Kinder zu kriegen!

Also, es tut mir leid, wenn ich ältere Mütter damit angreife, denn ich freue mich IMMEr, wenn eine frau sich für ein Kind entscheidet. Aber es kotzt mich einfach an, dass ich selbst so häufig angegriffen werde. Und außerdem finde ich es unglaublich, dass die älteren mütter von der Politik (siehe Elterngeld!) dermaßen bevorzugt werden und tatsächlich gesagt wird: "DIe RICHTIGEN Frauen müssen Kinder kriegen." Das finde ich so asozial, dass frauen, die vorher mehr verdient haben, mehr kriegen, als ganz schlechtverdienende Frauen. Es müßte umgekehrt sein. Und dann auch noch werden junge Leute total benachteiligt. Van der Leyen sagt, Alademikerinnen sollen Kinder bekommen, aber wenn man Studentin ist wie ich (was ja keine Akademikerin ist??) dann bekommt man bis zu 1300 Euro weniger, weil man vorher kein Einkommen hatte.

NAja, ich schweife ein bißchen aus, aber es ist halt aus meiner Erfahrung so, dass man in Deutschland sehr oft diskriminiert wird, wenn man früh ein Kind kriegt. Dass es ein Wunschkind ist, kann sich im Übrigen sowieso keiner vorstellen.

Ich hoffe trotzdem, Du vertraust Deinem Bauchgefühl und wünsche Dir ganz viel Glück!!

Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2006 um 20:04
In Antwort auf lenamatteo

Also
ich bin 24, habe einen Sohn (13 Monate). Ich bin beim ersten Versuch schwanger geworden, heba aber vorher auch nicht die Pille genommen. Aber ich kenne mehrere Frauen, die auch nach der Pille sofort schwanger wurden.

Das mit dem Zu-Jung-Sein finde ich total albern, meiner Mweinung nach reden einem das nur die ganzen 40-Jährigen ein, die sich dafür rechtfertigen wollen, so spät Mutter geworden zu sein.Ich finde, jeder muß das selbst wissen, mache aber häufiger die Erfahrung, dass sich ältere Mütter total überlegen fühlen. In einer Frauenzeitschrift war auch mal ein Artikel, warum die älteren Mütter die "besseren" seien: sie hätten sich ja ausgetobt, blala, und da stand sogar, weil sie "erwachsen" sind. Als wenn das 25-Jährige nicht sind! Die 40-Jährigen finde ich bezeichnend, die mit 25 noch nicht erwachsen waren. Und dieses ganze Austobe-Thema geht mir auch auf den Geist. Erstens ist das Leben mit Kind nicht vorbei!! Und zweitens ist das eine Typ-Frage, die die sich mit 25 permanent austoben müssen und mit 1000 verschiedenen Männern schlafen, haben meist auch später das Bedürfnis danach.

Im Übrigen, wie verrückt, das man heute mit Mitte 20 immer als so ungalublich jung hingestellt wird, um Kinderzukriegen. Dabei ist man biologisch gesehen dann schon ZEHN (!!!) Jahre in der Lage dazu. Ich finde es viel ABSURDER, mit 12 oder 13 meine Regel zu kriegen, und dann fast 30 Jahre später, kurz bevor ich die regel schon nicht mehr hab, meine Kinder zu kriegen!

Also, es tut mir leid, wenn ich ältere Mütter damit angreife, denn ich freue mich IMMEr, wenn eine frau sich für ein Kind entscheidet. Aber es kotzt mich einfach an, dass ich selbst so häufig angegriffen werde. Und außerdem finde ich es unglaublich, dass die älteren mütter von der Politik (siehe Elterngeld!) dermaßen bevorzugt werden und tatsächlich gesagt wird: "DIe RICHTIGEN Frauen müssen Kinder kriegen." Das finde ich so asozial, dass frauen, die vorher mehr verdient haben, mehr kriegen, als ganz schlechtverdienende Frauen. Es müßte umgekehrt sein. Und dann auch noch werden junge Leute total benachteiligt. Van der Leyen sagt, Alademikerinnen sollen Kinder bekommen, aber wenn man Studentin ist wie ich (was ja keine Akademikerin ist??) dann bekommt man bis zu 1300 Euro weniger, weil man vorher kein Einkommen hatte.

NAja, ich schweife ein bißchen aus, aber es ist halt aus meiner Erfahrung so, dass man in Deutschland sehr oft diskriminiert wird, wenn man früh ein Kind kriegt. Dass es ein Wunschkind ist, kann sich im Übrigen sowieso keiner vorstellen.

Ich hoffe trotzdem, Du vertraust Deinem Bauchgefühl und wünsche Dir ganz viel Glück!!

Lena

Ps
Ich habe ÜBERHAUPT NICHT schnell abgenommen!! ICh habe 38 Kilo zugenommen und fürs Abnehmen trotz Stillens ein JAhr mit viel Hungern gebraucht. Das kommt wirklich viel mehr auf die Veranlagung an als aufs Alter!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest