Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 22, Studentin... Schwanger!! Und Angst! Hilfe!

22, Studentin... Schwanger!! Und Angst! Hilfe!

25. März 2004 um 14:28

Zunächst möchte ich denen danken, die auf meine erste Diskussion geantwortet haben.

Ich weiß es jetzt seid knapp einer Woche und kann mich immer noch nicht richtig freuen.
Ich habe Angst, dem kind und auch mir später nichts bieten zu können.
Ich möchte mich so gern freuen, aber irgendwie geht es noch nicht, könnte ständig anfangen zu weinen.

Müsste jetzt so 3./4. SSW sein, noch recht früh, mein Mann freut sich schon sehr, die Familie auch.

Aber ich habe seitdem richtige Zukunftsangst und sorge mich.
Wer weiß rat.

Bin jedem, der antwortet und oder vllt in der selben Sitruation war und Rat weiß, unendlich dankbar!


renny

Mehr lesen

25. März 2004 um 14:41

Hey jetzt mach Dich nicht fertig!!
Ich bin 24 und habe mir das Kind gewünscht. Als es dann geklappt hat habe ich mich gefreut aber es war trotzdem ein Schock. Ich frage mich auch wie ich das alles schaffen werde. Ich werde erst mal 3 Jahre nicht arbeiten und habe daher Angst zu Hause zu versauern, weil ich schon gerne gearbeitet habe...
Aber ich versuche zuversichtlich zu sein und denke mir das ich stark genug bin das zu schaffen.

Du schreibst, du hast Angst, das du dir und dem Kind nichts bieten könntest. Ein Kind braucht erst einmal Liebe und Zuwendung. Finanzielle Hilfe gibt es auf jeden Fall und ich bin sicher das du es gut schaffen würdest dein Studium und das Kind unter einen Hut zu bringen.
Du schreibst dein Mann und deine Familie stehen hinter dir. Das ist schon einmal eine große Hilfe.

Jede Schwangere, glaube ich, hat irgendwann in der Schwangerschaft Zukunftsangst. Aber keiner weiß was die Zukunft wirklich bringt. Das weißt du auch nicht wenn kein Kind unterwegs wäre.

Den richtigen Zeitpunkt gibt es sowieso nicht!
Vielleicht brauchst du einfach noch ein wenig Zeit dich mit dem Gedanken Mutter zu werden anzufreunden.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft!
Alles Liebe
Ch.(20.Wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2004 um 14:46
In Antwort auf lucia_12234001

Hey jetzt mach Dich nicht fertig!!
Ich bin 24 und habe mir das Kind gewünscht. Als es dann geklappt hat habe ich mich gefreut aber es war trotzdem ein Schock. Ich frage mich auch wie ich das alles schaffen werde. Ich werde erst mal 3 Jahre nicht arbeiten und habe daher Angst zu Hause zu versauern, weil ich schon gerne gearbeitet habe...
Aber ich versuche zuversichtlich zu sein und denke mir das ich stark genug bin das zu schaffen.

Du schreibst, du hast Angst, das du dir und dem Kind nichts bieten könntest. Ein Kind braucht erst einmal Liebe und Zuwendung. Finanzielle Hilfe gibt es auf jeden Fall und ich bin sicher das du es gut schaffen würdest dein Studium und das Kind unter einen Hut zu bringen.
Du schreibst dein Mann und deine Familie stehen hinter dir. Das ist schon einmal eine große Hilfe.

Jede Schwangere, glaube ich, hat irgendwann in der Schwangerschaft Zukunftsangst. Aber keiner weiß was die Zukunft wirklich bringt. Das weißt du auch nicht wenn kein Kind unterwegs wäre.

Den richtigen Zeitpunkt gibt es sowieso nicht!
Vielleicht brauchst du einfach noch ein wenig Zeit dich mit dem Gedanken Mutter zu werden anzufreunden.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft!
Alles Liebe
Ch.(20.Wo)

Hallo,
erstmal danke für die netten Worte.
Genau das, was du schreibst, davor habe ich auch etwas Angst.
Mich zu hause gehen lassen und irgendwie alles hängen zu lassen.

Meld dich doch mal wieder.

LG,renny

Mail: Begemann1@gmx.net

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2004 um 11:13

Man kann es schaffen
Hi,
man kann es schaffen, keine Frage. Zumal Du schreibst, dass Du Deinen Mann und Familie hinter Dir hast.
Meine Schwester hat mit 25 ihr erstes Kind bekommen (auch mitten im Studium) und hat mittlerweile drei. Das Studium hat sie zwar nicht mit links, aber doch irgendwie nebenbei erledigt. Es geht, man muss es nur wollen.
Finanzielle Stütze gibt es zudem en mass.
Ich wünsch Dir viel Glück,
laß' Dich nicht unterkriegen,

chila 75
(29.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2004 um 9:49

Gratuliere
dass sich deine familie so freut! das ist nämlich leider nicht selbstverständlich.

und wegen dem hängenlassen: nun das ist gar nicht so einfach. denn wenn man als frau plötzlich in die rolle der mutter hineinkatapultiert wird, geht das oft recht wirbelig zu und unweigerlich wird man in einen sog hineingezogen, wo man selber erst relativ spät drauf kommt, wie tief man schon drin steckt.

schwierige sache: denn sobald du als mutter mit deinem baby tag und nachts auf trab bist, brauchst du auch eine zeit um dich "hängen" zu lassen.

nur darf man dann nicht die zeit übersehen, wo alles langsam einfacher wird, dass man die "hänger" zeit wieder andersweitig investiert.....

alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2004 um 10:16

24,schwanger und trotzdem angst
oh gott,ich bekomme ein baby.24 ist ja ein schönes alter man hat eine ausbildung, fertig studiert,,,,nein so ist es bei mir nicht! habe gerade erst im feb.auf einer abendschule angefangen um meinen realabschluss nachzuholen.seit drei tagen weiß ich nun das ich in der 5.ssw bin ich habe ein baby im bauch und solche angst vor der zukunft.habe mich gegen einen abbruch entschieden und werde jetzt diesen weg gehen aber die gedanken das alles schief geht,kein geld,keine ausbildung,sozial schwach das macht mich fertig wollte doch meinen kindern ein anderes leben bieten!!!wen ich diese fragen ständig habe kommt auch die frage ist mein leben überhaupt für ein baby bereit....grüsse an alle die dies etwas verstehen können was ich selber zwar nicht tue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2004 um 11:46
In Antwort auf zelpha_12309550

24,schwanger und trotzdem angst
oh gott,ich bekomme ein baby.24 ist ja ein schönes alter man hat eine ausbildung, fertig studiert,,,,nein so ist es bei mir nicht! habe gerade erst im feb.auf einer abendschule angefangen um meinen realabschluss nachzuholen.seit drei tagen weiß ich nun das ich in der 5.ssw bin ich habe ein baby im bauch und solche angst vor der zukunft.habe mich gegen einen abbruch entschieden und werde jetzt diesen weg gehen aber die gedanken das alles schief geht,kein geld,keine ausbildung,sozial schwach das macht mich fertig wollte doch meinen kindern ein anderes leben bieten!!!wen ich diese fragen ständig habe kommt auch die frage ist mein leben überhaupt für ein baby bereit....grüsse an alle die dies etwas verstehen können was ich selber zwar nicht tue

Angst? nicht doch...
wieso angst? bin auch 24 und in ca 7-8 Monaten auch hoffentlich Papa, allerdings Student (also kein dicker Portmoné. dicker Bauch und alles was dazu gehört auch nicht, aber meine Frau hat's aber sie ist keine Studentin, ABER ICH SCHON. und wir haben keine Angst. Wieso auch, das macht uns ja auch nicht reicher und dadurch haben wir auch nicht mehr geld. Es gibt andere Frauen, die nicht mal schule fertig gemacht hat, die aber auch ihre Kinder grossziehen können. Sie werden wahrscheinlich etwas eingeschränkter leben müssen, also keine cK-T-shirts, oder Esprit-Hose oder Playstation2 und so was, aber das muss dein Kind und dich ja nicht stören, andere Marken tun's auch. Ein bisschen bescheiden eben.

Also meine Frau, die auch nicht gerade super viel verdient, und ich machen auf jedenfall keine Sorgen. Wir werden einfach ein bissschen sparen, wo es geht und gespannt auf unser Baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2004 um 11:48

Re: 22, Studentin... Schwanger!! Und Angst! Hilfe!
siehe unten meine Antwort für nimoe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2004 um 10:13

Schwanger!!! Angst!!!
hy!
also ich verstehe dich vollkommen... ich bin jetzt in der 7.ten woche schwanger und alle freuen sich ausser mir selbst... ich bin erst 22 Jahre und weiss eigentlich nicht ob ich schon ein Kind haben will oder fähig bin dafür zu sorgen!
Bin noch immer unentschlossen ob es nicht das Beste wäre es abtreiben zu lassen... wie hast du dich entschieden???
Lg
iris

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2004 um 14:50
In Antwort auf kiku_12265948

Schwanger!!! Angst!!!
hy!
also ich verstehe dich vollkommen... ich bin jetzt in der 7.ten woche schwanger und alle freuen sich ausser mir selbst... ich bin erst 22 Jahre und weiss eigentlich nicht ob ich schon ein Kind haben will oder fähig bin dafür zu sorgen!
Bin noch immer unentschlossen ob es nicht das Beste wäre es abtreiben zu lassen... wie hast du dich entschieden???
Lg
iris

Na du..
Ich verstehe auf jeden Falle deine gedankengänge vollkommen.
Wir sind gleich alt und beide so etwa in der 7. Woche. Und alle freuen sich...
Ab und zu blicken Momente durch, wo ich mich freue. Mir ist bis jetzt Gott sei Dank nicht schlecht, hoffentlich kommt es nicht noch.
Wie geht es dir? Hast du Lust zu mailen? Würde mich sehr freuen!

LG, Yvonne

mail: begemann1@gmx.net

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram