Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / 22 ssw. Nachtschicht/ Schmerzen im Nierenbereich

22 ssw. Nachtschicht/ Schmerzen im Nierenbereich

23. Oktober 2007 um 10:16 Letzte Antwort: 23. Oktober 2007 um 16:36

Hallo an alle hier.
Habe mal eine Frage, wer kennt sich mit Schichtdienst aus? Würde gerne eine Woche Nachtschicht schieben habe das aber schon lange nicht mehr gemacht.
Könnte es dem Baby schaden?

Habe seit einer Woche Schmerzen im Nierenbereich. Nicht durchgehend aber hin und wieder drückt es. Vom Rücken bis nach vorne zu den Rippen. Kennt das einer?

Mehr lesen

23. Oktober 2007 um 10:21

@ela1401


hallo,

arbeite zwar nicht in so nem Betrieb, doch ich
weiss, dass man als schwangere KEINEN Nachtdienst
machen darf...
Und wegen den Schmerzen, da würd ich zum Arzt gehn,
hast dir vielleicht die Nieren verkühlt und das kann böse weh tun wenn es noch schlimmer wird.

Alles Gute,

LG Ivonne 29.SSW

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:27

Danke für die schnellen Antworten
Hm... habe am Donnerstag einen Termin. Werde ihn wohl fragen. Google grade Nachtschicht

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:28

Hallo
Zum Nachtdienst kann ich nur sagen das ich mir sicher bin das Du das überhaupt nicht machen darfst.

Zu Deinen Nierenschmerzen: Weiß nicht wie weit Du bist, aber vielleicht hast Du eine gestaute Niere. Das kann in der Schwangerschaft durchaus vorkommen (sollte man aber kontrollieren lassen). Oder Du hast einen Harnwegsinfekt. Ich weiß, normalerweise hat man da brennen beim Wasserlassen usw. aber ich hatte das auch in der Schwangerschaft und hatte keine anderen Symptome als Nierenschmerzen. Beim Urintest vom Frauenarzt war immer alles o.k. bis ich dann zum Urologen gegangen bin und der hat das dann festgestellt. Also vielleicht solltest Du das mal abklären lassen. LG Elli

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:35

Danke Chrissi
Schön, dass es da jemanden gibt, der es auch macht.
Nein, es ist eigentlich nur etwas für nebenbei. Ich müsste mit anderen zusammen Blumen (eher kleine Töpfe) in Jute verpacken. Es ist nicht oft und eben nur eine Woche bis 10 Tage. Bringt aber gerade jetzt vor Weihnachten noch mal ein wenig Taschengeldzusatz und wäre auch gut. Bin bis auf diese komischen Schmerzen fit. Baby macht sich ordentlich bemerkbar und es geht ihm wohl gut. Habe am Donnerstag wieder einen Arzttermin und den werde ich auf die Nieren ansprechen. Meist hilft da eine Wärmflasche aber ein Dauerzustand kann das ja nicht sein. Wie weit bist Du denn?

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:36

Hi
also ich arbeite nur nachts,ca.10 Nächte im Monat(hab eine 50% Stelle im Altenheim).Der Arbeitgeber weiss aber noch nicht bescheid und mein FA sieht z.Z.keine Probleme.Ich kann halt nicht tagsüber arbeiten und halt auch wegen dem Geld.Also wenn dein Arbeitgeber nicht über die SS Bescheid weiss,dann kannst du schon nachts arbeiten,musst halt tierisch aufpassen,was die körperliche Belastung angeht.Wenn dein Chef aber über die SS informiert ist,dann hast du keine Chance nachts zu arbeiten.Das ist nähmlich laut MuSchutzgesetzt verboten!Wo arbeitest du denn?Also ich möchte bis ende des Jahres meinem Arbeitgeber noch nichts sagen,bin ja nicht verpflichtet.
Alles Gute,kati 13+0

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:36

Sorry, habe das war auch überlesen
bist ja gar net mehr schwanger

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:41
In Antwort auf lynsay_12327148

Hi
also ich arbeite nur nachts,ca.10 Nächte im Monat(hab eine 50% Stelle im Altenheim).Der Arbeitgeber weiss aber noch nicht bescheid und mein FA sieht z.Z.keine Probleme.Ich kann halt nicht tagsüber arbeiten und halt auch wegen dem Geld.Also wenn dein Arbeitgeber nicht über die SS Bescheid weiss,dann kannst du schon nachts arbeiten,musst halt tierisch aufpassen,was die körperliche Belastung angeht.Wenn dein Chef aber über die SS informiert ist,dann hast du keine Chance nachts zu arbeiten.Das ist nähmlich laut MuSchutzgesetzt verboten!Wo arbeitest du denn?Also ich möchte bis ende des Jahres meinem Arbeitgeber noch nichts sagen,bin ja nicht verpflichtet.
Alles Gute,kati 13+0

Hi
Bekommst es denn auch gut hin? Könnte auch nicht anders arbeiten da ich einen 8 Jahre alten Sohn habe und ich werde sicherlich höllisch aufpassen nichts zu heben oder zu tun, was meinem kleinen Mann im Bauch schaden würde. Wir freuen uns schon riesig auf den Kleinen und ehe ich ihm schade (oder ich merke das es mir nicht gut geht) lasse ich es lieber. Aber probieren möchte ich es denn schon.

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 10:47
In Antwort auf sofia_12324501

Hi
Bekommst es denn auch gut hin? Könnte auch nicht anders arbeiten da ich einen 8 Jahre alten Sohn habe und ich werde sicherlich höllisch aufpassen nichts zu heben oder zu tun, was meinem kleinen Mann im Bauch schaden würde. Wir freuen uns schon riesig auf den Kleinen und ehe ich ihm schade (oder ich merke das es mir nicht gut geht) lasse ich es lieber. Aber probieren möchte ich es denn schon.

Also bis jetzt
klappt alles ganz gut.Hab einen 4
jährigen Sohn und da ist es halt schwierig mit in den Kiga bringen und abholen und dann noch früh oder spätschicht arbeiten,da bleibt nur die Nacht zum arbeiten übrig,wenn man nicht arbeitslos werden will.

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 11:05

Chrissi72
Vielen Dank.
Was für eine Ärztin bist Du denn? (neugierig) wie lange hast Du die Nachtschichten gemacht?

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 16:04
In Antwort auf lynsay_12327148

Hi
also ich arbeite nur nachts,ca.10 Nächte im Monat(hab eine 50% Stelle im Altenheim).Der Arbeitgeber weiss aber noch nicht bescheid und mein FA sieht z.Z.keine Probleme.Ich kann halt nicht tagsüber arbeiten und halt auch wegen dem Geld.Also wenn dein Arbeitgeber nicht über die SS Bescheid weiss,dann kannst du schon nachts arbeiten,musst halt tierisch aufpassen,was die körperliche Belastung angeht.Wenn dein Chef aber über die SS informiert ist,dann hast du keine Chance nachts zu arbeiten.Das ist nähmlich laut MuSchutzgesetzt verboten!Wo arbeitest du denn?Also ich möchte bis ende des Jahres meinem Arbeitgeber noch nichts sagen,bin ja nicht verpflichtet.
Alles Gute,kati 13+0

Weiterbezahlung
Hi!
ich weiß nicht, wie das in D ist, aber bei uns in Ö wird das durchschnittliche Einkommen, das Du bis zur SS gehabt hast, weiterbezahlt, wenn Du die SS meldest. Weil eine Schwangere nicht schlechter gestellt sein darf.
Ich mach nä Woche meinen letzten Nachtdienst und merke, dass ich hie und da sehr müde bin (manchmal auch putzmutner), aber obs für das Kleine auch so gut ist, frag ich mich schon auch....

LG
radio21

Gefällt mir
23. Oktober 2007 um 16:36
In Antwort auf tondra_12920557

Weiterbezahlung
Hi!
ich weiß nicht, wie das in D ist, aber bei uns in Ö wird das durchschnittliche Einkommen, das Du bis zur SS gehabt hast, weiterbezahlt, wenn Du die SS meldest. Weil eine Schwangere nicht schlechter gestellt sein darf.
Ich mach nä Woche meinen letzten Nachtdienst und merke, dass ich hie und da sehr müde bin (manchmal auch putzmutner), aber obs für das Kleine auch so gut ist, frag ich mich schon auch....

LG
radio21

Hi,hoffe es war an mich gerichtet
also wenn ich die SSmeinem Arbeitgeber melde muss ich am Tag arbeiten,dadurch verliere ich ca.200 euro(die ganzen Zulagen und so)was nicht gerade wenig Geld ist.Außerdem wird es ja auch später für das Elterngeld mitberechnet,dann bekomme ich weniger Geld.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers