Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / 22 Jahre 3.kind behalten?

22 Jahre 3.kind behalten?

8. Juli 2013 um 8:51 Letzte Antwort: 17. Juli 2013 um 18:58

Hallo ich brauche dringend einen rat von euch...
ich bin 22 Jahre alt bin in der 11woche schwanger und habe zwei kinder die große ist 5jahre und die kleine wird nächsten monat 1 jahr.
Die große ist behindert also kann nich laufen, aber geistig topfit.
Alle sagen ich solls weg machen...auch mein freund der meint mit drei kindern komm ich nich kla und unterhalt und blablabla (nur die kleinste ist von ihm und das ungeborene) eig kümmer ich mich alleine um die kinder und mach alles....
Was soll ich machen...ich weiß es nich....und eig bin ich absolut gegen abtreiben vorallem wenn man das baby schon als kleinen menschen erkennen kann...
ich weiß nich ob ich damit klar kommen würde es weg zu machen ich hab auch nur noch paar tage naja eig nur noch heute zeit es mir zu überlegen....und sobald ich ans abtreiben denke kommen mir die tränen....
habt ihr vill einen rat für mich?

Mehr lesen

8. Juli 2013 um 9:00

Nicht abtreiben,
wenn du es als Mensch siehst.

Außerdem erwähnst du mit keinem Wort, dass du überfordert wärst. Wenn du mit 2 Kindern, davon 1 körperlich behindert, ganz gut klar kommst wirst du auch mit 3 Kindern einigermaßen klar kommen.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 9:10
In Antwort auf an0N_1196536199z

Nicht abtreiben,
wenn du es als Mensch siehst.

Außerdem erwähnst du mit keinem Wort, dass du überfordert wärst. Wenn du mit 2 Kindern, davon 1 körperlich behindert, ganz gut klar kommst wirst du auch mit 3 Kindern einigermaßen klar kommen.

...
für mich ist es schon ein kleiner mensch es hat ein kopf,körper,arme,beine und ein herz....für mein freund is es ein geleehaufen der so nich überlebensfähig ist...

klar ist es manchmal nich einfach aber es klappt...welche mutter kennt das nicht?

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 9:26

Für dich wäre eine Abtreibung wohl die falsche Entscheidung
Du würdest höchstwahrscheinlich mit psychischen Folgen zu köämpfen haben.
Allerdings verstehe ich auch deinen Freund. Du hast, recht jung, schon zwei Kinder, eines davon physisch behindert. Jetzt willst du mit 22 noch ein drittes in die Welt setzen... Wie sieht es mit dem finanziellen aus? Kannst du dir ein drittes Kind leisten? Hast du schon eine Ausbildung gemacht oder siehst du deine Zukunfst eher als Hausfrau?

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 9:53
In Antwort auf norma_12142878

...
für mich ist es schon ein kleiner mensch es hat ein kopf,körper,arme,beine und ein herz....für mein freund is es ein geleehaufen der so nich überlebensfähig ist...

klar ist es manchmal nich einfach aber es klappt...welche mutter kennt das nicht?

Dann solltest du
"für mich ist es schon ein kleiner mensch es hat ein kopf,körper,arme,beine und ein herz...."
nicht abtreiben.

"klar ist es manchmal nich einfach aber es klappt...welche mutter kennt das nicht?"

So wie du schreibst, denke ich dass dein Freund da irrt:
"auch mein freund der meint mit drei kindern komm ich nich kla"

Und dein Freund
"für mein freund is es ein geleehaufen der so nich überlebensfähig ist..."
irrt auch da, da erstens nicht überlebensfähig nicht gleichbedeutend mit nicht Mensch ist, wenn er untern Laster kommt und dann an der Herz-Lungen-Maschine hängt, ist er auch nicht überlebensfähig, trotzdem ist er immer noch Mensch.

Und zweitens sieht es auch nicht aus wie ein Geleehaufen:
http://www.babycenter.de/11-wochen-schwanger
Ist lediglich das Ultraschall, was halt öfters ziemlich nichtssagend aussieht.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 11:06

War da nicht was mit Meinungen einfach stehen lassen?
"manchmal ist die Selbsteinschätzung nicht so zutreffend und unsere mitmenschen sehen das eben aus einer anderen sicht."

Kennst du den Unterschied im Stressniveau zwischen 2 und 3 Kindern? Nein? Ich schon und solange die TE so unemotional schreibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sowohl ihre Nerven als auch ihr Herz das 3. Kind schaffen werden. (Sofern das Kind normal und gesund ist, aber das ist der TE bestimmt auch klar.)

"mein Gott lass den Leuten doch ihre meinung wenn es für den Freund ein Zellhaufen ist dann ist es eben so"
Wenn wir hier munter palavern kann man richtige und falsche Meinungen gerne stehen lassen. Aber wenn der Freund der TE basierend auf seiner falschen Meinung der TE weis machen will, sie solle ihr Kind töten lassen, dann schreibe ich guten Gewissens und deutlich, dass die Meinung des Freundes halt falsch ist.

Die Erde ist eine Kugel und das im Bauch der TE ist ein Lebewesen mit eigenem Kreislauf und menschlichen Genom, muss also ein Mensch sein (und hat gemäß Grundgesetz Artikel 1 Menschenwürde und gemäß Artikel 2 als Mensch das Recht auf Leben, womits dann juristisch auch ein Mensch sein muss). Wenn der Freund es anders sieht, kann er gerne meinen, dass die Erde eine Scheibe ist oder das im Bauch der TE nur ein Zellhaufen. Ist halt blos falsch und das sollte die TE wissen, denn mit dieser falschen Meinung hat sie halt ganz konkret grad zu tun, deshalb schreib ichs.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 11:54

Man kann eine Einschätzung anhand des Textes abgeben
und anhand von dem was sie geschrieben und was sie nicht geschrieben hat, sag ich, dass sie es packt.

Und zufälligerweise kenn ich eine Frau, die mit 2 Kindern Schwierigkeiten hatte und sich Sorgen machte, ob sie 3 packt und für die es tatsächlich schwierig wurde. Bei der TE sehe ich nichts davon.

"Biologisch gesehen ist es kein Mensch."
Ok, zu welcher Spezies gehört es stattdessen?

"Rechtlich gesehen ist es eh ein wirrwar.."
Ja, deshalb die Kurzform, es ist nach deutschem Recht ein Mensch. Warum oder warum nicht, das Recht trotzdem so ist wie es ist, kann man in den zugehörigen Bundesverfassungsgerichtsurtei len größtenteils nachlesen oder in entsprechenden juristischen Lehrbüchern oder Kommentaren oder wenn mans besonderes eilig hat, hier bei wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Nasciturus https://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsabbruch#Gelten des_Recht. Wenn du die nicht lesen willst, bleibt halt nix, außer die Kurzform zu akzeptieren.

Und das ist keine Meinungssache, weil es juristisch entweder Mensch ist oder nicht, ein "jeder hat halt seine eigene Meinung" gibt es in dem Punkt im deutschen Recht nicht.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:00

Er kann sie
"Und zwingen kann er sie schon garnicht."
aber mit seiner falschen Meinung nerven und verunsichern. Und da kann es helfen, wenn sie weiß, dass seine Meinung falsch ist.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:13

Seine Meinung war:
"für mein freund is es ein geleehaufen..."

Das ist eine falsche Meinung, da es eben wie auf den Bildern zu sehen kein Geleehaufen ist. Hat Arme, Beine, Kopf. Welcher Geleehaufen hat Arme, Beine,Kopf?

Keiner, folglich ist seine Meinung falsch.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:16

Biologisch gesehen,
gehört jedes Lebewesen einer Spezies an. Dieses gehört zur Spezies Mensch.

"Denn dann Könnte man auch alles andere was menschliche Dna beinhaltet als Menschen ansehen."
Nein, denn wenns kein Lebewesen ist, nützt die DNA nichts.

Wie wärs wenn wir die nutzlose Diskussion beenden?

Dafür musst du einfach aufhören zu antworten.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:19

TE:
"habt ihr vill einen rat für mich?"

Da kann ich ihr leider nur eine unpräzise Einschätzung geben. Und die ist eben, sag ja zu dem Kind, du packst das.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:24

Warum er
meint, dass es ein Geleehaufen sei, ist unerheblich dafür, dass er falsch liegt.

Warum ist es dir so wichtig, dass man nicht die Meinung, etwas mit 2 armen, 2 beinen und 1 kopf sei ein Geleehaufen, als falsch bezeichnet?

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 12:54

Dir ist schon klar,
dass wenn man mit jemanden redet, der eine andere Meinung hat, man dann besser an der eigenen festhalten kann, wenn man Ideen hat, warum die eigene/andere Meinung falsch/richtig sein sollte?

Der Freund und sonstige aus ihrem Umfeld, wollen sie offensichtlich von was überzeugen:
"Alle sagen ich solls weg machen...auch mein freund"

Also trifft dieses schöne "Jeder sagt seine Meinung ohne den anderen von irgendwas überzeugen zu wollen" hier wohl nicht zu.

Und ich finde seine Meinung nicht lächerlich, sie ist falsch. Es ist kein Geleehaufen, genausowenig wie die Erde ein Würfel. Geleehaufen haben keine definierten Extremitäten, ihr Kind hat welche, und ein Würfel hat Ecken, die Erde nicht, ergo sind beide Aussagen falsch.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:05

Ich glaub da gibt es einen unüberbrückbaren Graben:
"Dann findest du sie eben falsch na und."

Ich finde die Meinung nicht nur falsch, sie ist falsch. Für dich macht es wohl kein Unterschied, ob jemand was falsch findet oder ob es tatsächlich falsch ist.

"Auf ihrer Stelle würde ich erstmal für die nächsten 3 Wochen den Kontakt einstellen zu allen bis die Frist um ist."

Das kann tatsächlich sinnvoll sein.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:21

@Zimtschschnecke /ich habe noch nie gehört :
Dass ein Arzt zu einer Frau gesagt hätte ; "Gratuliere sie bekommen einen Zellhaufen ..!"

Das ist lächerlich ...
De Definition wurde geändert um genug Menschenmaterial für die Abtreibungsindustrie generieren zu können ,denn wer die sprache ändert ,ändert auch die Einstellung der Menschen ...nach dir :.."Zellhaufen ..."

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:25

@Zimtschnecke /Das nennt man Realativismus in Aktion das du hier treibst .
Es gilt für alle die gleiche Wahrheit ,da waren sich die Philosophen immer einige ,bist vor 100 Jahren ,als man die Menschlichkeit abschaffen wollte ...mit Begründung ...

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:27
In Antwort auf olivia_12297582

@Zimtschnecke /Das nennt man Realativismus in Aktion das du hier treibst .
Es gilt für alle die gleiche Wahrheit ,da waren sich die Philosophen immer einige ,bist vor 100 Jahren ,als man die Menschlichkeit abschaffen wollte ...mit Begründung ...

Aber ich nehme an ich bin längst ....!!!
Gemutet ,..............soviel zur freien Meinungsäusserung ...

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:28
In Antwort auf olivia_12297582

@Zimtschschnecke /ich habe noch nie gehört :
Dass ein Arzt zu einer Frau gesagt hätte ; "Gratuliere sie bekommen einen Zellhaufen ..!"

Das ist lächerlich ...
De Definition wurde geändert um genug Menschenmaterial für die Abtreibungsindustrie generieren zu können ,denn wer die sprache ändert ,ändert auch die Einstellung der Menschen ...nach dir :.."Zellhaufen ..."

Kannst es sein lassen,
Zimtschnecke findet ja nicht mal, dass man die Aussage "Embryo in 11. Woche ist ein Geleehaufen" mit einer akzeptablen Gewissheit als tatsächlich richtig oder falsch einordnen kann.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 13:30
In Antwort auf olivia_12297582

Aber ich nehme an ich bin längst ....!!!
Gemutet ,..............soviel zur freien Meinungsäusserung ...

Bist du nicht
und kannst es selbst testen, indem du dich abmeldest und dann die nachschaust (mit mehrfachen neuladen zur Sicherheit), ob du deine Posts noch sehen kannst.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 15:39

...
Ich habe noch keine ausbildung machen können durch meine große ich habe zwischen durch versucht was zufinden und zubekommen aber es ist garnicht so leicht weil nur ganz wenige betriebe ne teilzeit ausbildung machen und manche wissen garnich was das ist und dann wird man dumm angemacht...
Ihr denkt jetzt bestimmt alle wie assozial und typisch kriegt ja geld vom staat und so aber
Ich habe versucht arbeit zu bekomm oder halt ausbildung aber es ist nicht einfach...und ich will ich bin nich irgendeine assi mutti die nur
kinder in die welt setzt um nicht arbeiten zu müssen
Wir haben verhütet mit kondom...
Ich habe keine ahnung ob er bleibt...er is in letzter zeit sehr komisch geworden und zieht sich zurück weil er mit seinem leben nich klar kommt und überfordert ist und zwar arbeitet aber finanziell trotzdem nich so gut da steht..

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 15:55
In Antwort auf norma_12142878

...
Ich habe noch keine ausbildung machen können durch meine große ich habe zwischen durch versucht was zufinden und zubekommen aber es ist garnicht so leicht weil nur ganz wenige betriebe ne teilzeit ausbildung machen und manche wissen garnich was das ist und dann wird man dumm angemacht...
Ihr denkt jetzt bestimmt alle wie assozial und typisch kriegt ja geld vom staat und so aber
Ich habe versucht arbeit zu bekomm oder halt ausbildung aber es ist nicht einfach...und ich will ich bin nich irgendeine assi mutti die nur
kinder in die welt setzt um nicht arbeiten zu müssen
Wir haben verhütet mit kondom...
Ich habe keine ahnung ob er bleibt...er is in letzter zeit sehr komisch geworden und zieht sich zurück weil er mit seinem leben nich klar kommt und überfordert ist und zwar arbeitet aber finanziell trotzdem nich so gut da steht..

Ein Teil
meines Verstandes denkt eiskalt kapitalistisch und selbst der kann dir versichern, dass:
"ihr denkt jetzt bestimmt alle wie assozial und typisch kriegt ja geld vom staat und so aber "
überhaupt nichts an deinem Verhalten assozial ist, solange eine realistische Chance besteht, dass du deine Kinder zu fleißigen und folgsamen Menschen heranerziehst, die sich dann später mit hoher Gewinnspanne ausbeuten lassen, dann sind die paar Euro Alg2 eine tolle Investition für die Kapitalisten im Land.

(Also wenn wir schon die kapitalistische Sichtweise anwenden. Die natürlich ziemlich herzlos ist und deswegen eigentlich gemieden werden sollte. Wenn wir irgendeinen Sozialstaat haben, dann sollte der vor allem für Familien mit kleinen Kindern sorgen, die es selber nicht packen. Die Asozialen sind eher die, die es auch ohne Kinder schaffen, den ganzen Tag zu verplempern.)

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 19:15
In Antwort auf norma_12142878

...
Ich habe noch keine ausbildung machen können durch meine große ich habe zwischen durch versucht was zufinden und zubekommen aber es ist garnicht so leicht weil nur ganz wenige betriebe ne teilzeit ausbildung machen und manche wissen garnich was das ist und dann wird man dumm angemacht...
Ihr denkt jetzt bestimmt alle wie assozial und typisch kriegt ja geld vom staat und so aber
Ich habe versucht arbeit zu bekomm oder halt ausbildung aber es ist nicht einfach...und ich will ich bin nich irgendeine assi mutti die nur
kinder in die welt setzt um nicht arbeiten zu müssen
Wir haben verhütet mit kondom...
Ich habe keine ahnung ob er bleibt...er is in letzter zeit sehr komisch geworden und zieht sich zurück weil er mit seinem leben nich klar kommt und überfordert ist und zwar arbeitet aber finanziell trotzdem nich so gut da steht..

Die Antwort ist für Dich doch schon klar
Der Gedanke an die Abtreibung schmerzt Dich. Warum solltest Du Dir diese Schmerzen denn zufügen. Bekomm das Kind. Ich denke, die Abtreibung würdest Du bereuen.

Die Gesellschaft vermittelt einem, dass eine Mutter, die mit ihren Kindern zu Hause ist, nichts tut. Kindererziehung ist ein Job, wie jeder andere. Nur, weil er nicht bezahlt wird, heisst das nicht, dass er nichts wert ist. Du formst die nächste Generation und sicherst das Überleben dieser Gesellschaft. In den KITAs bekommen die Helferinnen ja auch einen Lohn dafür.

Über Deine Ausbildung würde ich mir vorläufig keine Sorgen machen. Manche machen eine Ausbildung und bekommen dann Kinder. Andere bekommen Kinder und machen dann ihre Ausbildung. Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, etwas auf dem schulischen Weg zu machen, vielleicht sogar per Fernschule von zu Hause aus. Gibt's bei euch eine Berufsberatung, wo Du mal hingehen könntest?

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 19:30

Z.b. menschliches Haar,
aber ich sprach ja immer von Lebewesen. Lebewesen mit menschlicher DNA, die nicht Menschen sind, könnten Biologen unbekannt sein.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 19:39

Wieso sollte ich es nicht Embryo nennen?
Wäre auch korrekt, würde nur hier einige verwirren, die meinen, dass Embryo bedeutet, dass es kein Mensch ist, deshalb Baby, weil dann keiner auf die Idee kommt, meine Aussage falsch zu verstehen.

So als Tipp, es gibt Affenembryos, Hundeembryos und sonstige Embryos, da halt Embryo nur eine Entwicklungsphase ist:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/30442/Nature-Wissenschaftler-klonen-erstmals-Affenembryo
http://kromi-candy.de/wissenswert-kromfohrlaender/hundeembryo-im-video/
http://www.dogs-magazin.de/wissen/welpen-1-51271.html

Wenn du also Embryo statt Baby sagst, erreichst du von der Ausdrucksklarheit her gar nichts, man müsste anhand von Biobuch immer noch davon ausgehen, dass du von einem Menschen redest.

"Wenn der Mann es aber als Geleehaufen sieht dann soll er es doch so nennen."
Ja, soll er, dann ist immerhin eindeutig, dass er keine Ahnung hat wovon er redet, da er entweder nicht weis, was "Gelee" oder "Haufen" ist oder nicht weis wie ein Embryo/Baby in 11.W aussieht und entwickelt ist.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 20:39

Sorry,
bei der Frage ob Geleehaufen eine korrekte Beschreibung eines 11. Woche Embryos ist, gibt es nur eine Wahrheit. Genauso wie bei der Frage, ob ein menschlicher Embryo ein Mitglied der Spezies Mensch ist.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 20:42

Nicht 5,
Peter Singer und Konsorten plädieren für 2.5 bis 3, da ab da etwa ein Ich-Bewusstsein nachweisbar ist und Affenintelligenz meistens übertroffen wird. Natürlich nur bis das Gehirn wieder entsprechend dement ist.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 21:29

Dem
kann ich mich nur anschließen....

Mehr mag ich da schon garnicht mehr sagen.....

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 21:53
In Antwort auf an0N_1210353799z

Dem
kann ich mich nur anschließen....

Mehr mag ich da schon garnicht mehr sagen.....

Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus
und finanzieren Euch Eure Rente. Zumindest Sainsaiblue's Kinder werden das nicht tun, weil sie nicht existieren. Und wie finanziert sich eigentlich Silverfight ihr Leben? Du bist doch auch alleinerziehend? Du bekommst doch mindestens Kindergeld.

Es gibt Leute, die sind Sozialschmarotzer. Die wollen nicht arbeiten und nutzen das System aus. Andere sind in einer Notlage, verlieren den Job oder werden, wie Lola, ungewollt schwanger. Das ist eine Notsituation und ich persönlich habe nichts dagegen, andere in Not zu unterstützen. Wenn es mich mal treffen sollte, werden andere dies für mich tun.

Abgesehen davon finde ich es auch nicht richtig, einer Frau, die offensichtlich nicht abtreiben möchte, ein schlechtes Gewissen zu machen und sie dadurch zu einer Abtreibung zu drängen. Womöglich muss man dann nicht für ihr drittes Kind zahlen, aber dafür für ihre psychologische Behandlung

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:00
In Antwort auf esmi_12120735

Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus
und finanzieren Euch Eure Rente. Zumindest Sainsaiblue's Kinder werden das nicht tun, weil sie nicht existieren. Und wie finanziert sich eigentlich Silverfight ihr Leben? Du bist doch auch alleinerziehend? Du bekommst doch mindestens Kindergeld.

Es gibt Leute, die sind Sozialschmarotzer. Die wollen nicht arbeiten und nutzen das System aus. Andere sind in einer Notlage, verlieren den Job oder werden, wie Lola, ungewollt schwanger. Das ist eine Notsituation und ich persönlich habe nichts dagegen, andere in Not zu unterstützen. Wenn es mich mal treffen sollte, werden andere dies für mich tun.

Abgesehen davon finde ich es auch nicht richtig, einer Frau, die offensichtlich nicht abtreiben möchte, ein schlechtes Gewissen zu machen und sie dadurch zu einer Abtreibung zu drängen. Womöglich muss man dann nicht für ihr drittes Kind zahlen, aber dafür für ihre psychologische Behandlung

Dann soll sie
endlich mal verhüten. Sorry aber jemand in dem Alter mit 2 Kindern sollte doch irgendwann mal bemerkt haben das die VErhütungsmethode die er anwendet offensichtlich fürn Arsch ist....

Für mich fällt das unter deinen zweiten Abschnitt. Sie wird dem System nie nutzen bringen und bei ihren Kindern wirds auch fraglich. Wer lebt ihnen denn vor das man den Allerwertesten von der couch erheben muss damit der Kühlschrank voll wird?
Unterstützung in der Not ist das nciht..... das kann IMMER passieren! Aber beim dritten Mal würd ichs eher unter gewohnte, gut funktionierende Lebensweise einordnen. Never change a running sytsem.

sie wird in Altersarmut geraten weil sie nie ihre Rente aufbessern konnte. Arm gelebt und arm gestorben. Wie kann man sowas erstrebesnwert finden??

Ich dränge sie zu nix... nur dazu mal den Kopf zu benutzen. Verhütung ist kein unerlernbares Mysterium wenn man sich da mal mit befasst.....

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:02

Wie nett, aufmunternd und hilfreich
dieser Beitrag doch ist.

Kleine Fehlerkorrektur:
" Aber gleich drei Kinder in solch eine Situation bekommen? Finde ich nicht richtig."
Das Kind existiert halt schon, lohnt nicht über verschüttete Milch zu klagen.

"seien wir ehrlich: mit drei oder gar vier Kindern wirst du keine Ausbildung für den Lohn eines Appels und einem Ei mehr machen, wenn das Amt dir jeden Monat mehr bezahlt."

Haltelose Unterstellung, sie hat ja nicht die nächsten 40 Jahre ständig kleine Kinder im Haus (jedenfalls vermutlich, wäre klug und sollte klappen).

"ob du ein drittes Kind bekommen und ernähren kannst"
Wir als Gesellschaft können es ernähren, das langt.

"ob das dein Urteil für lebenslange Hivi-Jobs mit Minilohn oder gar Hartz 4 Bezug ist..."

Aha, mit 40, wenn das 3. Kind erwachsen und aus dem Haus sind, kann sie immer noch keinen Vollzeitjob schaffen? Wenn dann hindert vielleicht das 1. behinderte Kind länger die Karriere, aber Nummer 3 ist nicht dramatisch.

Ein Bekannter von mir hat nach 3 Jahren Hartz4 mit 35 eine Stelle in einem Bereich bekommen, in dem er null Ausbildung hatte und ist nach 5 Jahren stellvertretender Personalchef mit Verwantrotung für 350 Mitarbeiter. Es gibt kein lebenslanges Hartz4 Urteil.

Und außerdem müssen wir hier wenn, nicht Frau mit 3 Kindern alleinerziehend betrachten, sondern Frau alleinerziehend mit 2 Kindern, eines davon körperlich behindert, vs Frau alleinerziehend mit 3 Kindern, eines davon körperlich behindert.

Wenn dann kostet sie das 3. Kind 1-3 Jahre Berufstätigkeit, da sie ja Nummer 2 sowieso noch mindestens 14 Jahre wenigstens zeitweise umsorgen muss. Also nix mit lebenslang, sondern 1-3 Jahre Unterschied. Vielleicht auch gar keiner, weil Nummer 1 sowieso mehr und länger Unterstützung braucht.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:09
In Antwort auf an0N_1210353799z

Dann soll sie
endlich mal verhüten. Sorry aber jemand in dem Alter mit 2 Kindern sollte doch irgendwann mal bemerkt haben das die VErhütungsmethode die er anwendet offensichtlich fürn Arsch ist....

Für mich fällt das unter deinen zweiten Abschnitt. Sie wird dem System nie nutzen bringen und bei ihren Kindern wirds auch fraglich. Wer lebt ihnen denn vor das man den Allerwertesten von der couch erheben muss damit der Kühlschrank voll wird?
Unterstützung in der Not ist das nciht..... das kann IMMER passieren! Aber beim dritten Mal würd ichs eher unter gewohnte, gut funktionierende Lebensweise einordnen. Never change a running sytsem.

sie wird in Altersarmut geraten weil sie nie ihre Rente aufbessern konnte. Arm gelebt und arm gestorben. Wie kann man sowas erstrebesnwert finden??

Ich dränge sie zu nix... nur dazu mal den Kopf zu benutzen. Verhütung ist kein unerlernbares Mysterium wenn man sich da mal mit befasst.....

Vielleicht
sieht sie ihre Bestimmung ja im Hausfrauendasein.
Kann ja sein. Ich finde, solang sie ihre Arbeit zuhause mit den Kindern gut macht, leistet sie genug für die Gesellschaft. hausfrau und Mutter sein, ist ein Vollzeitjob, der leider nicht wirklich anerkannt ist.


Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:10

Na dann
"Das finde ich auch nicht ok"
dann nutz den Antwortbutton unter sains und silverfights Beiträgen, um denen das zu sagen.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:13
In Antwort auf tarantara

Vielleicht
sieht sie ihre Bestimmung ja im Hausfrauendasein.
Kann ja sein. Ich finde, solang sie ihre Arbeit zuhause mit den Kindern gut macht, leistet sie genug für die Gesellschaft. hausfrau und Mutter sein, ist ein Vollzeitjob, der leider nicht wirklich anerkannt ist.


Also
"Ich finde, solang sie ihre Arbeit zuhause mit den Kindern gut macht, leistet sie genug für die Gesellschaft."
wenn sie das schafft, dann leistet sie vermutlich vom rein wirtschaftlichen Nutzen her mehr als der Durchschnitt.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:20
In Antwort auf tarantara

Vielleicht
sieht sie ihre Bestimmung ja im Hausfrauendasein.
Kann ja sein. Ich finde, solang sie ihre Arbeit zuhause mit den Kindern gut macht, leistet sie genug für die Gesellschaft. hausfrau und Mutter sein, ist ein Vollzeitjob, der leider nicht wirklich anerkannt ist.


Sicher
wenn man einen Partner hat der das Ganze finanziert steh ich da voll hinter! Das seh ich aber nciht.... Kinder auf Staatskosten und ohne Plan wies weitergehen soll. Eine Hausfrau rechnet ihre Möglichkeiten auch durch bevor sie noch ein Kind bekommt das sie nciht ernähren kann.

Jedem soviele Kinder wie er FINANZIEREN UND WIE ER GERECHT WERDEN KANN. Nicht so viele wie... ja wies halt kommt, mal gucken.....

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:23
In Antwort auf esmi_12120735

Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus
und finanzieren Euch Eure Rente. Zumindest Sainsaiblue's Kinder werden das nicht tun, weil sie nicht existieren. Und wie finanziert sich eigentlich Silverfight ihr Leben? Du bist doch auch alleinerziehend? Du bekommst doch mindestens Kindergeld.

Es gibt Leute, die sind Sozialschmarotzer. Die wollen nicht arbeiten und nutzen das System aus. Andere sind in einer Notlage, verlieren den Job oder werden, wie Lola, ungewollt schwanger. Das ist eine Notsituation und ich persönlich habe nichts dagegen, andere in Not zu unterstützen. Wenn es mich mal treffen sollte, werden andere dies für mich tun.

Abgesehen davon finde ich es auch nicht richtig, einer Frau, die offensichtlich nicht abtreiben möchte, ein schlechtes Gewissen zu machen und sie dadurch zu einer Abtreibung zu drängen. Womöglich muss man dann nicht für ihr drittes Kind zahlen, aber dafür für ihre psychologische Behandlung

" Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus"
Ja, und dann steht sie gemeinsam mit frischen, gut und aktuell geschulten BEwerbern ohne Kindern dem Kampf um eine Lehrstelle gegenüber.

Wer da wohl die Nase vorn hat....

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:30
In Antwort auf an0N_1210353799z

" Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus"
Ja, und dann steht sie gemeinsam mit frischen, gut und aktuell geschulten BEwerbern ohne Kindern dem Kampf um eine Lehrstelle gegenüber.

Wer da wohl die Nase vorn hat....


Nur weil sie ihre Ausbildung noch nicht gemacht hat, ist sie dumm und schlecht geschult??? Wo denkst Du eigentlich hin? Sie kann genauso einen guten Schulabschluss haben, hat obendrauf noch Lebenserfahrung und hat gezeigt, dass sie Verantwortung übernehmen kann. Zudem, ob sie nun das 3. Kind bekommt oder nicht, sie ist so oder so nicht kinderlos.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:36
In Antwort auf esmi_12120735


Nur weil sie ihre Ausbildung noch nicht gemacht hat, ist sie dumm und schlecht geschult??? Wo denkst Du eigentlich hin? Sie kann genauso einen guten Schulabschluss haben, hat obendrauf noch Lebenserfahrung und hat gezeigt, dass sie Verantwortung übernehmen kann. Zudem, ob sie nun das 3. Kind bekommt oder nicht, sie ist so oder so nicht kinderlos.

Nee nee
das verstehst du falsch..

Erstmal hat sie siet sie 17 ist Kinder bekommen. Wie hcoh kannd er Bildungsgrad da sein? Nciht sehr... und dann ist das ganze jetzt schon 5 Jahre her. Bildung verjährt. Was sie damals noch wie im Schlaf konnte wird jetzt wieder neu erlenrt werden müssen. DAnn rechnen wir mal 3 Jahre Erziehung und ca 1 für SS drauf. Ist sie 26. Schule 9 Jahre her. Lass sie mal nen Einstellunsgtest machen... da sitzen wie gesagt frisch geschulte junge Bewerber die sich da 100 mal besser schlagen werden.

Man wird sie in einem GEspräch fragen was sie gemacht hat. Hat sie wirklich nur Kinder bekommen oder war sie vor der Geburt des Ersten einfach mal ein Jahr faul? Jemand der so früh und so oft mit der Verhütung in Konflikt kam wird einen ungenauen/ nachlässigen Eindruck machen.

Und mal unter usn.. weil man 3 Kinder hat zeigt man nciht mal im Ansatz das man Verantwortung übernimmt..... das können 3 gut geplante, finanzierte Kinder sein oder 3 Pannen.... das weiss man nciht! Nur weil mir jemand sagt er hat Kinder denkt man nciht gleich "hach ist das Mädel aber reif"

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:36
In Antwort auf an0N_1210353799z

Dann soll sie
endlich mal verhüten. Sorry aber jemand in dem Alter mit 2 Kindern sollte doch irgendwann mal bemerkt haben das die VErhütungsmethode die er anwendet offensichtlich fürn Arsch ist....

Für mich fällt das unter deinen zweiten Abschnitt. Sie wird dem System nie nutzen bringen und bei ihren Kindern wirds auch fraglich. Wer lebt ihnen denn vor das man den Allerwertesten von der couch erheben muss damit der Kühlschrank voll wird?
Unterstützung in der Not ist das nciht..... das kann IMMER passieren! Aber beim dritten Mal würd ichs eher unter gewohnte, gut funktionierende Lebensweise einordnen. Never change a running sytsem.

sie wird in Altersarmut geraten weil sie nie ihre Rente aufbessern konnte. Arm gelebt und arm gestorben. Wie kann man sowas erstrebesnwert finden??

Ich dränge sie zu nix... nur dazu mal den Kopf zu benutzen. Verhütung ist kein unerlernbares Mysterium wenn man sich da mal mit befasst.....


Wenn sie zweimal abgetrieben hätte und es diesmal wieder tun wollen würde, würdest Du sie verteidigen, dass kein Verhütungsmittel sicher sei und man ihr nicht nachsagen solle, dass sie schlampig verhüte. Das tue doch keiner so leichtfertig. Silverfight war auch 3x ungewollt schwanger. Lola scheint auch schon seit einigen Jahren sexuell aktiv zu sein.

Arm sterben wird jemand, der nie geliebt hat. Das wird bei Lola nicht passieren. Frag sie mal, wenn Ihr beide alt seid, ob sie ihren Lebensweg bereut, wenn Du zuschauen musst, wie ihre Kinder sie besuchen, während Du alleine da sitzt.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:38
In Antwort auf an0N_1210353799z

Sicher
wenn man einen Partner hat der das Ganze finanziert steh ich da voll hinter! Das seh ich aber nciht.... Kinder auf Staatskosten und ohne Plan wies weitergehen soll. Eine Hausfrau rechnet ihre Möglichkeiten auch durch bevor sie noch ein Kind bekommt das sie nciht ernähren kann.

Jedem soviele Kinder wie er FINANZIEREN UND WIE ER GERECHT WERDEN KANN. Nicht so viele wie... ja wies halt kommt, mal gucken.....

Dann sollte man eher mal dem Freund Beine machen
Wenn der sie nämlich stehen lässt, kann Lola doch nichts dafür. Dann gerät sie ungewollt in eine Notlage.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 22:57

Ok,
"Und ja wenn jemand einen Menschen erst ab Erwachsnenenalter oder erst ab 1 Jahr oder sonstwann ansieht ist es ok."

auch eine Meinung.
Du weißt, dass von manchen Leuten auch andere Kriterien als das Alter angeregt wurden? Auch noch ok?

"Ja auch der Gesetzgeber ist das sehr willkürlich und widersprüchlich."
Stimmt, der Gesetzgeber ist da völlig willkürlich, kaum würde jemand sagen:"Jetzt da ich Bundeskanzler bin, können wir schnell diesen Blödsinn mit Mensch ab Geburt beenden.", schon würden auf einmal völlig unlogisch die Eingriffsmöglichkeiten einiger Dritter in seine Grundrechte andere sein.

Gefällt mir
8. Juli 2013 um 23:19
In Antwort auf esmi_12120735


Wenn sie zweimal abgetrieben hätte und es diesmal wieder tun wollen würde, würdest Du sie verteidigen, dass kein Verhütungsmittel sicher sei und man ihr nicht nachsagen solle, dass sie schlampig verhüte. Das tue doch keiner so leichtfertig. Silverfight war auch 3x ungewollt schwanger. Lola scheint auch schon seit einigen Jahren sexuell aktiv zu sein.

Arm sterben wird jemand, der nie geliebt hat. Das wird bei Lola nicht passieren. Frag sie mal, wenn Ihr beide alt seid, ob sie ihren Lebensweg bereut, wenn Du zuschauen musst, wie ihre Kinder sie besuchen, während Du alleine da sitzt.

Uhhh.... -.-
Immer dieses Totschlagargument vo nwegen: Wenn du keine Kinder hast, stirbst du als verbitterte, alte Schachtel... jaja...

Frag mal meine Oma, die hat 3 Kinder und verwest dort vor sich hin, super! Kinder sind natürlich ein Garant fürs Leben

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 5:43
In Antwort auf an0N_1196536199z

Also
"Ich finde, solang sie ihre Arbeit zuhause mit den Kindern gut macht, leistet sie genug für die Gesellschaft."
wenn sie das schafft, dann leistet sie vermutlich vom rein wirtschaftlichen Nutzen her mehr als der Durchschnitt.

Naja gut,
wie sie rein wirtschaftlich jetzt mehr leistet, sehe ich nicht wirklich.
Der Staat finanziert die Kinder und was diese mal potentiell zur Wirtschaft beitragen, hat rein gar nichts mit ihrer Leistung zu tun.

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 5:50
In Antwort auf an0N_1210353799z

Sicher
wenn man einen Partner hat der das Ganze finanziert steh ich da voll hinter! Das seh ich aber nciht.... Kinder auf Staatskosten und ohne Plan wies weitergehen soll. Eine Hausfrau rechnet ihre Möglichkeiten auch durch bevor sie noch ein Kind bekommt das sie nciht ernähren kann.

Jedem soviele Kinder wie er FINANZIEREN UND WIE ER GERECHT WERDEN KANN. Nicht so viele wie... ja wies halt kommt, mal gucken.....

Man kann
auch ohne Partner Hausfrau sein. Das ist ein Job wie jeder andere. Andere Jobs kann ich auch ohne Partner ausüben und als Hausfrau brauche ich den Mann nicht unbedingt, schließlich muss man eh alles allein managen.

Gut, im kalkulieren ihrer Kinderschar hat sie sich als weniger befähigt herausgestellt, aber jetzt ist es halt passiert. Willst du jeden, der schwanger mit einem Kind ist, das er sich nicht leisten kann, zur Abtreibung prügeln?

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 6:50
In Antwort auf an0N_1210353799z

Nee nee
das verstehst du falsch..

Erstmal hat sie siet sie 17 ist Kinder bekommen. Wie hcoh kannd er Bildungsgrad da sein? Nciht sehr... und dann ist das ganze jetzt schon 5 Jahre her. Bildung verjährt. Was sie damals noch wie im Schlaf konnte wird jetzt wieder neu erlenrt werden müssen. DAnn rechnen wir mal 3 Jahre Erziehung und ca 1 für SS drauf. Ist sie 26. Schule 9 Jahre her. Lass sie mal nen Einstellunsgtest machen... da sitzen wie gesagt frisch geschulte junge Bewerber die sich da 100 mal besser schlagen werden.

Man wird sie in einem GEspräch fragen was sie gemacht hat. Hat sie wirklich nur Kinder bekommen oder war sie vor der Geburt des Ersten einfach mal ein Jahr faul? Jemand der so früh und so oft mit der Verhütung in Konflikt kam wird einen ungenauen/ nachlässigen Eindruck machen.

Und mal unter usn.. weil man 3 Kinder hat zeigt man nciht mal im Ansatz das man Verantwortung übernimmt..... das können 3 gut geplante, finanzierte Kinder sein oder 3 Pannen.... das weiss man nciht! Nur weil mir jemand sagt er hat Kinder denkt man nciht gleich "hach ist das Mädel aber reif"

Bildung verjährt?
Abschlüsse verjähren nicht. Ich kann mit meinem Abi auch nach 20 Jahren noch an jeder Uni studieren. Da fragt keiner, ob ich noch weiss, wie Trigonometrie funktioniert. Das wusste ich schon nach wenigen Wochen nicht mehr und ehrlich, ich hab's auch nie wieder gebraucht. Es geht um ein Grundwissen, das man sich aneignet, etwas, das wieder an die Obefläche kommt, wenn man es braucht. Extremalrechnung, da hatte ich im Gymnasium katastrophale Noten. Einige Jahre später das gleiche Thema an der Uni.... kam alles wieder zum Vorschein, ein paar Jahre schlauer, ein paar Jahre erfahrener und ich war Klassenbeste in ein und dem selben Fach.

Sorry, aber die Verhütung geht den Arbeitgeber nichts an. Wichtig ist, dass sie sich verkaufen kann. Sie kann auch ihre Kinder dafür nutzen und sagen, dass sie für ihre Kinder alles täte, damit sie ein gutes Leben bekommen, also auch einen guten Abschluss machen und hart arbeiten.

Und wie sie ihre Kinder erzieht, darüber lass Dich besser mal nicht aus. Sie hat jung Kinder bekommen. Das macht sie weder dumm, noch assozial noch verantwortungslos. Sie hat in jungem Alter den Mut zu was gehabt, wovor sich viele andere in die Hosen machen. Und wenn sie ihre Sache gut macht, dann ja, dann zeigt sie Reife.

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 6:51
In Antwort auf an0N_1190569099z

Uhhh.... -.-
Immer dieses Totschlagargument vo nwegen: Wenn du keine Kinder hast, stirbst du als verbitterte, alte Schachtel... jaja...

Frag mal meine Oma, die hat 3 Kinder und verwest dort vor sich hin, super! Kinder sind natürlich ein Garant fürs Leben

Sie verwest vor sich hin
Dann geh sie mal besuchen!

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 6:56

Ja
Wie meine Patentante, der irgendwann traurig sagte, dass ihr alle Freunde davongestorben sind. Kinder haben den Vorteil, dass sie eine Generation jünger sind und die Eltern in der Regel überleben. Bei Freunden ist das nicht so der Fall. Klar kann man Glück haben und irgend ein Pfarrer nimmt sich einem an. Aber in den meisten Fällen ist es die Familie, die man im Alter um sich hat, nicht die Freunde.

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 7:16
In Antwort auf esmi_12120735

Bildung verjährt?
Abschlüsse verjähren nicht. Ich kann mit meinem Abi auch nach 20 Jahren noch an jeder Uni studieren. Da fragt keiner, ob ich noch weiss, wie Trigonometrie funktioniert. Das wusste ich schon nach wenigen Wochen nicht mehr und ehrlich, ich hab's auch nie wieder gebraucht. Es geht um ein Grundwissen, das man sich aneignet, etwas, das wieder an die Obefläche kommt, wenn man es braucht. Extremalrechnung, da hatte ich im Gymnasium katastrophale Noten. Einige Jahre später das gleiche Thema an der Uni.... kam alles wieder zum Vorschein, ein paar Jahre schlauer, ein paar Jahre erfahrener und ich war Klassenbeste in ein und dem selben Fach.

Sorry, aber die Verhütung geht den Arbeitgeber nichts an. Wichtig ist, dass sie sich verkaufen kann. Sie kann auch ihre Kinder dafür nutzen und sagen, dass sie für ihre Kinder alles täte, damit sie ein gutes Leben bekommen, also auch einen guten Abschluss machen und hart arbeiten.

Und wie sie ihre Kinder erzieht, darüber lass Dich besser mal nicht aus. Sie hat jung Kinder bekommen. Das macht sie weder dumm, noch assozial noch verantwortungslos. Sie hat in jungem Alter den Mut zu was gehabt, wovor sich viele andere in die Hosen machen. Und wenn sie ihre Sache gut macht, dann ja, dann zeigt sie Reife.

Offiziell verjähren sie nciht
aber dein Wissen ist bei weitem nciht mehr so aktuell und leicht abrufbar wie bei jemandem der bis vor wenigen Wochen nix anderes gemacht hat als sein Now How aufbauen.
Dreh das wie du willst, setz sie mit ein paar anderen zum Einstellungstest an und du würdest sie schwitzen sehen.

Mit 17 Kinder zu bekommen hat nix mit Mut zu tun GRad bei Leuten die nie abtreiben würden und ein im Grunde einfach nur die Konsequenz eines Fehlers/ mehrere Fehelr aussitzen können a nicht von Mut sprechen, die haben schlicht keine Wahl

Ich kenne die Aussage meines neuen Arbeitgebers das MANCHE ältere Bewerber motivierter sind. Andere, und das ist der überwiegende Teil, scheitern auch einfach nur kläglich weil sie mit dem Kopf ständig woanders sind....

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 7:22
In Antwort auf esmi_12120735


Wenn sie zweimal abgetrieben hätte und es diesmal wieder tun wollen würde, würdest Du sie verteidigen, dass kein Verhütungsmittel sicher sei und man ihr nicht nachsagen solle, dass sie schlampig verhüte. Das tue doch keiner so leichtfertig. Silverfight war auch 3x ungewollt schwanger. Lola scheint auch schon seit einigen Jahren sexuell aktiv zu sein.

Arm sterben wird jemand, der nie geliebt hat. Das wird bei Lola nicht passieren. Frag sie mal, wenn Ihr beide alt seid, ob sie ihren Lebensweg bereut, wenn Du zuschauen musst, wie ihre Kinder sie besuchen, während Du alleine da sitzt.

NEe du
da verrrenn dich mal nicht!
Wenn man es mit Abstand machen musste KANN sowas immer passieren. Aber djemand der aus schlichter Schlampigkeit dauernd abtreiben muss würde von mir genau so wenige Blumen bekommen wie das Mädel hier!

Silverfight durfte da dank Fehldiagnose ein zweites Mal durch, schon bisschen arm von dir das jtzt wie Dummheit darzustellen...

Und zum Thema allein sterben... das dümmste Argument das PL immer wieder bringt... ich arbeite zu 75% mit Alten zusammen. Ganz Alten. Und weisst du wieviele ihrer Kinder sie besuchen? Meine Hand reicht um das abzuzählen (wohlgemekrt, für die gesamte Besucherzahl, nciht nur für ein Ömchen).... also erzähl mir nix wovon DU keine Ahnung hast und was ich täglich erlebe
Die fleischlcihe Altersvorsorge lässt sich nur gewzungenermaßen blicken und ist dann auch fast nur genervt weil ihre ach so heilige Mutter für alles Hilfe braucht. Und weisst du wer da ist und Oma hilft? Ich, nciht ihre Brut. Die haut schnell ab wenns hässlich wird ..... Aber ich bin ja nur eine verbitterte Kinderhasserin, was weiss ich schon

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 7:25

Die Einzigen die dir bleiben
sind anchher Gleichgesinnte. Andere alte Menschen. Geht doch mal in ein Heim und fragt!
Ich arbeite aktuell noch zwischen 2 Heimen und wenns Ende des Jahres ins KH geht wird das meine auptarbeit bleiben. Ich habe mich freiwillig für die med. Altenpflege entschieden während die NAchkommen meiner zukünftigen Patienten es ncihtmal schaffen sich für ihre Eltern zu entscheiden

Gefällt mir
9. Juli 2013 um 7:29
In Antwort auf tarantara

Man kann
auch ohne Partner Hausfrau sein. Das ist ein Job wie jeder andere. Andere Jobs kann ich auch ohne Partner ausüben und als Hausfrau brauche ich den Mann nicht unbedingt, schließlich muss man eh alles allein managen.

Gut, im kalkulieren ihrer Kinderschar hat sie sich als weniger befähigt herausgestellt, aber jetzt ist es halt passiert. Willst du jeden, der schwanger mit einem Kind ist, das er sich nicht leisten kann, zur Abtreibung prügeln?

Nee
wer finanziert die Kinder denn? Der Staat???
Und wenn die Kinder mal mehr wollen als Dach und Grundnahrung, mal so exotische Dinge wie Ausflug in den PArk? Oder neue Klamotten statt Ebay und Flohmarkt?
Das Leid trägt nicht die Mutter die einfach Beschäftigung brauchte sondenr im Entdeffekt die Kinder.

Zur Abtreibung prügeln will ich ncihtmal das kopflose Mädel. Aber meine Lobeshymnen spar ich mir für Leute die es verdienen, die etwas leisten. Nicht aufpassen schafft wirklich JEDE Frau.... Wenn sie nachher 3 arbeitende Kinder hat (und nicht noch 3 arbeitslose Jungmütter), dann sing ich ihr was vor. Hier und jetzt braucht da keiner drauf warten!

Gefällt mir