Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

21 schwanger in der 22ssw und alleine

12. Januar 2005 um 19:18 Letzte Antwort: 30. Januar 2005 um 10:42

hallo bin neu hier auf der seite und trage mich zum ersten mal ein ich bin 21 und in der 22 woche schwanger und allein seit anfang der schwangerschaft.fühle mich teilweise einfach alleine und zurück gesetzt auch von bekannten da heisst es jetzt immer von wegen ja du bist schwanger und kannst ja auch nicht mehr so mit machen wie vorher wenn wir weg gehen.wem geht es denn noch so?ich meine ich freue mich total auf mein baby aber ich habe auch angst das ich vieles falsch mache und versage.wem geht es auch so oder ähnlich bitte melden.gruss blackhonor21

Mehr lesen

12. Januar 2005 um 22:00

Fühle mich auch oft alleine
Hallo mir gehts eigentlich genauso wie dir bin in der 8. woche schwanger und habe bereits einen 5 jährigen sohn und seit anfang meiner schwangerschaft alleine meine familie weiss es noch nicht aber sie würden ausrasten bin jetzt auf wohnungssuche mene freunde helfen mir zwar aber das ist schon blöd die gehen raus und ich kann nicht weils mir mal wieder ziemlich scheisse geht ständig diese übelkeit.hilft deine familie dir?was ist mit dem vater?der vater meines babys will sich kümmern aber das sagen sie ja immer und wenns da ist sind sie weg.wünsch dir alles gute

Gefällt mir

13. Januar 2005 um 11:01

Kann Dich verstehen.
Ich hab das Glücj, daß ich ne BIlderbuch-Situation hab. Wie man sich das eben vorstellt mit liebem Mann und so. Aber selbst ich fühl mich manchmal allein gelassen mit meinen Gedanken. Es lastet ja auch ein gewisser Druck auf einem und eine Verantwortung, schon jetzt, bevor das KInd überhaupt da ist. Aber: was sollst Du denn falsch machen? Wir alle hier, die wir unser erstes Kind kriegen, müssen da erstmal hineinwachsen. Natürlich hast Du es doppelt schwer, weil Du Entscheidungen allein treffen mußt und Dich nicht beraten kannst, außer mit Freunden, Familie oder hier im Forum. Das ist natürlich nicht das Gleiche. Aber wenn es ein Trost ist: Bin auch so weit wie Du und steh Dir gern zur Seite wenn mal was ist oder Du Dch unsicher fühlst. Ich weiß, das kann nur ein kleiner Trost sein aber vielleicht hilft es. Und: Kopf hoch! Wir Frauen können stark sein. Habe auch schwache Momente aber letztendlich rappele ich mich immer wieder hoch! Ich wünsche Dir noch eine schöner Schwangerscahft und würde mich freuen, öfter mal von Dir zu hören.

Gefällt mir

13. Januar 2005 um 16:25

Danke
hi na du danke für deine antwort.nein weiss leider nicht was es wird kann man leider bei mir nicht sehen aber mir ist es auch egal hauptsache mein baby ist gesund ob es ein junge oder ein mädchen wird ist da für mich nur nebensache.naja kannst dich ja nochmal melden wenn du magst. weisst du denn bei dir schon was es wird???

Gefällt mir

13. Januar 2005 um 16:30
In Antwort auf nerina_12332928

Kann Dich verstehen.
Ich hab das Glücj, daß ich ne BIlderbuch-Situation hab. Wie man sich das eben vorstellt mit liebem Mann und so. Aber selbst ich fühl mich manchmal allein gelassen mit meinen Gedanken. Es lastet ja auch ein gewisser Druck auf einem und eine Verantwortung, schon jetzt, bevor das KInd überhaupt da ist. Aber: was sollst Du denn falsch machen? Wir alle hier, die wir unser erstes Kind kriegen, müssen da erstmal hineinwachsen. Natürlich hast Du es doppelt schwer, weil Du Entscheidungen allein treffen mußt und Dich nicht beraten kannst, außer mit Freunden, Familie oder hier im Forum. Das ist natürlich nicht das Gleiche. Aber wenn es ein Trost ist: Bin auch so weit wie Du und steh Dir gern zur Seite wenn mal was ist oder Du Dch unsicher fühlst. Ich weiß, das kann nur ein kleiner Trost sein aber vielleicht hilft es. Und: Kopf hoch! Wir Frauen können stark sein. Habe auch schwache Momente aber letztendlich rappele ich mich immer wieder hoch! Ich wünsche Dir noch eine schöner Schwangerscahft und würde mich freuen, öfter mal von Dir zu hören.

Hi na du
hallo danke dir für deine auf munternede antwort hat echt gut getan.tja aber ich denke mal das ich das schon ganz gut machen werde mit dem baby wenn es dann da ist. der vater interessiert sich garnicht für sein kind momentan das einzige was er mir per sms geschrieben hat war das ich mich melden soll wenn das baby da ist er würde dann einmal vorbei kommen zum gucken.er behauptet ja auch das er nicht der vater von dem baby ist ich wäre mit meinem besten freund im bett gewesen, dabei weiss er doch genau das mein bester freund schwul ist und ich ausserdem in unserer ganzen beziehung nie fremd gegangen bin sondern er der jenige war der fremd gegangen ist.naja der wird sich wundern.ich würde mich auch freuen wenn wir öfter schreiben würden liebe grüsse an dich

Gefällt mir

29. Januar 2005 um 23:37

Ich weiß es erst seit zwei Tagen
Hi,

ich bin noch ganz konfus. Habe zwei Positive Schwabgerschaftstests vor mir liegen, und weiß nicht was ich machen soll. Ich bin auch mal grade 21 und seit Sommer mit der Ausbildung fertig. Dann wollte ich ein "neues Leben" starten, und bin aus Norddeutschland nach Köln gezogen, und dachte es wird alles besser (Vergangenheit war nicht so pralle). Hat ja auch geklappt, super Wohnung, und n Job bei der Lufthansa. Naja bis vor zwei Wochen meine "große Liebe" (läuft seit 2000 allerdings ohne Beziehung) zu besuch war.

Tja, und jetzt sind zwei Tests positiv. Ihr kennt das sicher noch. Die Stunde der Wahrheit gegenüber dem Vater ist alles andere als berauschend gelaufen. Er sagt ich soll erst mal zum Arzt gehen, und das er das Kind nicht will.

Und ich sitze zwischen zwei stühlen. Ich muss jetzt die Enscheidung treffen. Und ich muss den Mut aufbringen auch eine der beiden Entscheidungen wirklich für mich vertreten zu können.

Im Moment weiß ich nicht mehr weiter, wie hast du es im ersten Stadium erlebt?

Gefällt mir

30. Januar 2005 um 10:42

Kopf hoch
ich weiss ist leicht gesagt,aber trotzdem!wegen was genau hast du angst was falsch zu machen?dein baby brauch die liebe nach der geburt,die kannst du ihm geben,da du dich sehr freust,es brauch nahrung,kleidung und körperpflege,ja und das alles kannst du doch,nicht wahr?!im krankenhaus bekommst du auch tipps wenn du fragen hast und du wirst sehen in die rolle der mutter wächst du somit ganz schnell rein....klar die anforderungen eines kindes werden auch höher,aber wie gesagt da wächst du dann rein und wenn du mal was falsch machst,ja und?alle eltern machen fehler in einer erziehung,verstehst du?und du wirst auch net versagen!lenk dich mit schönen dingen ab und freue dich weiterhin auf dein baby!
und zu den bekannten,mach einfach was mit denen aus und geh mit wenn es dir danach ist,sag ihnen dass du net krank bist sondern schwanger und du ganz gut selber dann entscheiden kannst ob du dann mitgehst oder net!also ob dir u deinem baby das net schadet.und was heisst nemme so mitmachen?kann man nur spass haben wenn man in der disko tanzt???hast du keine richtige freundin die mit dir gern mal ins kino geht,was leckeres essen oder so?wäre doch auch eine möglichkeit...

wünsche dir alles gute
lg kleene

Gefällt mir