Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2 Vornamen - wie sieht's rechtlich aus

2 Vornamen - wie sieht's rechtlich aus

7. November 2008 um 8:12 Letzte Antwort: 7. November 2008 um 10:51

Hey Ihr, mal ne rechtliche Frage. Unsere Kleine noch ungeborene Louisa Katharina soll nur Louisa gerufen werden, Katharina ist Beigabe aus familiären Gründen. Soviel dazu
Wenn ich ihr z.B. ein Konto auf der Bank aufmache oder andere formelle Dinge regel, muss ich dann oder sie selbst später immer auch den ZN angeben??
Hab keine Ahnung - vielleicht wisst ihr das?

lg Estrella 38. ssw

Mehr lesen

7. November 2008 um 8:16

Nicht überall...
muss der zweitname angegeben werden.ich selber habe auch zwei.julia patricia und muss nicht immer den zweiten mit angeben,meistens reicht nur julia


lg,julia+quentin34ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 8:22
In Antwort auf frieda_12320262

Nicht überall...
muss der zweitname angegeben werden.ich selber habe auch zwei.julia patricia und muss nicht immer den zweiten mit angeben,meistens reicht nur julia


lg,julia+quentin34ssw

@ Julia
Danke und nervt dich das dann, wenn du ihn angeben musst? Nicht, dass es sooo häufig ist und die Kleine uns verflucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 8:31

Es kommt drauf an
wenn der name mit bindestrich geschrieben wird,dann MUSS sie immer den namen voll angeben und damit unterschrieben,dann gilt auch der ganze name als rufname.
wenn der ohne geschrieben wird,kann sie sich das aussuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 8:34

Nein es nervt mich nicht...
habe meinen sohn ja auch zwei namen verpasst
allerdings wie meine vorrednerin schon sagt ohne bindestrich,damit er sich das aussuchen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 8:35


Hallo.

Sobald der Vorname mit Bindestrich geschrieben wird, muss sie dann auch immer mit kompletten Namen unterschreiben und auch bei Dokumenten so angegeben werden.

der Rufname kann aber auf Louisa reduziert werden.


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 8:37

Ja
...wir machen es auf jeden Fall OHNE Bindestrich!!! OK, dann ist das gottseidank nicht so streng... Ich danke euch sehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 9:04

Soweit ich weiß...
... gibt es keine rufnamen mehr (das einer auf der geburtsurkunde unterstrichen wird oder so ... ) ... eben nur zwei namen oder einen doppelname ...
klar mit bindestrich: zählt als ein name...
ohne: sind zwei namen, aber da könnte das problem mit den rufnamen bestehen .. erkundige dich vllt man beim standesamt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2008 um 10:51

Huhu
Normal musst du den Zweitnamen nie angeben !
Der Zweitnamen muss nur mit angegeben werden wenn die namen mit einem - verbindet sind (da es ja dann als ein name gilt, sozusagen)
Deine tochter muss später auch nur mit ihrem rufname unterschrieben aber bei einem name mit - muss sie dann mit beiden namen unterschreiben.

lg alicia7774 (37ssw) noch 13 Tage bis KS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook