Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2. schwangerschaft und dauernd kaputt

2. schwangerschaft und dauernd kaputt

20. Juni 2008 um 11:43

ich bin zum 2. mal schwanger und eigentlich dauerkaputt. in der ersten schwangerschaft hab ich quietschfiedel bis zum ET gearbeitet, fühlte mich immer topfit. und jetzt bin ich im 5. monat, arbeite nur 50%, aber ich schaff es kaum mehr. nach 3 stunden arbeiten fühle ich mich so gestresst, dass ich bauchschmerzen und einen harten bauch bekomme und bin soo müde, dass ich auf der stelle einschlafen könnte. ich muss mich immer regenieren, z.b. mich hier übern mittag hinlegen und schlafen. zuhause ist das natürlich besser, da kann ich immer mal wieder hinliegen, kann den tag in meinem eigenen tempo bewältigen - was natürlich bei der arbeit nie geht. meine kleine ist ein sowas von einem goldschatz und nimmt rücksicht auf mich und abends entlastet mich auch mein mann. ich könnte 23 stunden am tag schlafen, mir tut ständig irgendwas weh (rücken, sodbrennen, füsse, beine....), ich kann nicht mehr durchschlafen, weil ich ständig erwache... ich bin drauf und dran, mich krankschreiben zu lassen, weil mir echt so die energie fehlt und ich das gefühl hab, die arbeit macht alles nur schlimmer. aber ich bin ja erst im 5 monat, wie soll denn das noch rauskommen, wenn ich jetzt schon schlappmache? ich hatte in der 1. schwangerschaft verdacht auf gestose und darum bin ich jetzt noch vorsichtiger. ich weiss eben nicht, ob diese beschwerden normal sind oder ob das schon anzeichen für eine gestose sind?! geht es vielleicht sonst noch jemandem so?

Mehr lesen

20. Juni 2008 um 12:06

Ja,man ist gefrustet.
hallihallo,
mir geht es ähnlich.habe einen sieben jahre alten sohn u bin jetzt frühschwanger. ich hab kreislaufprobleme,bin launisch u zwischendurch wie auf schlag total kaputt. in meiner ersten schwangerschaft hatte ich überhaupt keine beschwerden. aber man hört immer wieder das man
die einzelnen schwangerschaften nicht miteinander vergleichen kann. jetzt soll ich mich auch noch schonen,weil ich eine leichte blutung hatte und das liegt mir so gar nicht.in meinem fall darf man natürlich auch nicht vergessen, daß ich fast acht jahre älter bin als beim letzten mal (bin jetzt 34).
ich gluabe wir müssen einfach lernen mehr auf unseren körper zu hören u ab und zu inne zu halten.wenn du allerdings bei der arbeit einen harten bauch bekommst ist das natürlich nicht so prall.
höre auf deinen bauch und laß dich notfalls krankschreiben.du wirst doch sonst todunglücklich, falls
es dadurch komplikationen gibt,fühl dich gedrückt von der pusteblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest