Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

2. Schwangerschaft mit Job, Kleinkind und Haushalt... wie soll das gehen?

30. August 2012 um 13:24 Letzte Antwort: 31. August 2012 um 11:00

Hallo,

wir planen ein zweites Kind. Ich bin voll berufstätig (Arztpraxis), habe ein Kleinkind und noch den Haushalt. Meine 1. Schwangerschaft war nicht so toll (Blutungen, vorzeitige Wehen und schlussendlich Einleitung). Habe so Angst, dass Kind zu verlieren (bei meinem 1. Kind stand es auch auf der Kippe wegen den Blutungen - ich hatte auch vor meinem Kind schon 2 Fehlgeburten!), weil es bei mir in jeder Hinsicht stressig ist.

Arbeite in einer Facharztpraxis mit Röntgen,Labor usw usw - bei uns ist es jeden Tag SEHR voll und die Angestellten dort haben immer Stress weil man immer auf 100% arbeiten muss... wir haben auch einen cholerischen Chef. :/
Zu Hause keine Pause, direkt weiter mit dem Haushalt und die Freizeitbeschäftigung für unser 1 Kind.

Ich weiß gar nicht (auch in Hinsicht auf die schwere Schwangerschaft davor - in der ich nur gelegen habe!) wie eine 2. Schwangerschaft funktionieren soll.... habe so Angst, dass es dann wieder zu einer Fehlgeburt kommt, weil ich jetzt in allen Bereich Stress habe.

Habt ihr Tipps für mich? Oder Erfahrungen? Ein Beschäftigungsverbot bekommt man ja so einfach nicht, oder? (Gerade wenn mal selber beim Arzt arbeitet, stellen die Frauenärzte ja eher weniger ein BV aus um dem Kollegen nicht in den Rücken zu fallen...)

Mehr lesen

30. August 2012 um 17:51


Ich schiebe mich nochmal

Gefällt mir
30. August 2012 um 18:00

Kann mich dem eigentlich nur anschliessen
es klingt ganz danach, als wuerde eine SS gerade nicht ins Leben passen, warte doch halt noch

Gefällt mir
30. August 2012 um 18:02

Huhu
also ich verstehe schon, dass sie sich darüber schon jetzt gedanken macht. sie ist nun mal arzthelferin, das ändert sich so schnell nicht, und muss täglich röntgen etc. da macht man sich schon gedanken, wie man das regelt im fall einer schwangerschaft.

ein bv wirst du deshalb nicht gleich bekommen, aber du wirst andere aufgaben zugewiesen bekommen.

man kann mit dem chef auch reden, cholerisch hin oder her, und oft stellt sich alles viel einfach heraus, als man es sich gedacht hat!

ich würde mit deinem partner besprechen, wie ihr das regelt. ob einer von euch im job kürzer tritt. wie alt ist denn das erst kind? schon mal über ne tagesmutter nachgedacht?

Gefällt mir
30. August 2012 um 19:52

Also
ich weiss ja nicht wie ich das schreiben soll ohne böse rüber zukommen aber du bist nicht die EINZIGE die arbeit, haushalt und kind hat..
auch ich bin zum 2 mal schwanger und auch meine ss verläuft nicht wie wir es uns wünschen würden aber trotzdem geht das leben weiter.. und würde jeder so denken wie du dann gebe es irgendwann mal keine kinder mehr..
und wenn du jetzt schon so unter stress bist dann würde ich mich wirklich nochmal hinsetzen und studieren wie du es dan mit 2 kindern schaffen willst???

Gefällt mir
30. August 2012 um 20:07

Ich glaube
..du stresst dich am meisten, weil du dir immer wieder sagst wieviel Stress du hast.
Ich denke es gibt kaum eine Frau die bei der Arbeit nur Däumchen dreht und nicht in dem jeweiligen Bereich sehr gefordert wird...und auch jeder hat seine Wohnung, den Garten usw. der gepflegt werden muss.
Ich habe eine Tochter, die gerade mal ein Jahr alt ist und arbeite und wir haben auch noch ein großes Haus und einen großen Garten an der Backe und bin nun gerade wieder frisch schwanger. Klar macht man sich seine Gedanken wie das alles laufen wird, aber man kann sowieso nicht planen...jede SS verläuft anders, jedes Kind wird anders sein. Versuche einfach alles so gut es geht zu wuppen oder hol dir hin und wieder Hilfe von Mann, Familie oder Freunden, wenn gar nichts mehr geht. Aber das ist alles zu schaffen.
Ein Berufsverbot sollte nur ausgestellt werden, wenn die Arbeit aufgrund der Schwangerschaft nicht auszuüben ist oder man sehr große Probleme hat.
Ich arbeite mit der Einstellung, dass ich für mich und meine Kollegen defintiv bis zum Mutterschutz durchhalten werde.
Eine intakte SS hält zudem auch Stress aus.

Gefällt mir
31. August 2012 um 11:00

Na hallo??
du arbeitest mit röntgen (strahlung!!!!!) und labor (sprich blut und dergleichen von kranken menschen)? das darfst du überhaupt nicht laut mutterschutzgesetz. dein chef darf dich sowas nicht mehr machen lassen, sonst macht er sich strafbar! und wenn du schon risikoschwanger warst, fehlgeburten hattest und beschwerden auftreten wirst du sofort berufsunfähig geschrieben, kein arzt und kein chef der welt würde das risiko eingehen, dass etwas passiert (ansteckung des babys, behinderungen aufgrund strahlenschädigung...)und er schuld daran hat! büroarbeit darfst du natürlich machen, nicht länger als 8,5 stunden am tag, steht alles im mutterschutzgesetz. und wenn komplikationen auftreten wird jeder frauenarzt sofort auf nummer sicher gehen und dich krankschreiben und ggf ein berufsverbot verhängen. du musst natürlich ehrlich sein und darfst deine beschwerden und deine tätigkeiten nicht herunterspielen, das machen echt viele frauen, warum auch immer! also nur keine angst, ich arbeite in einem chemielabor und dort auch mit röntgen und dergleichen, durfte sofort nicht mehr da hinein und mache nur noch büroarbeit. mir geht es aber auch gut. wenn es mir schlecht ginge wäre ich sofort zu haus. kindergärtnerinnen und krankenschwestern bekommen beispielsweise sofort berufsverbot, da ansteckungsgefahr zu groß....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers