Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

2. Missed abortion...

16. März 2011 um 20:59 Letzte Antwort: 24. März 2011 um 23:06

Hallo!!!

War zum zweiten Mal schwanger, habe heute erfahren, dass es wieder eine missed abortion ist...morgen gehe ich in die Klinik zur Ausschabung.
Beim ersten Mal hat das Kleine in der 7. Woche aufgehört zu wachsen, dieses Mal eine Woche später. Auf dem US heute war deutlich schon ein Baby zu erkennen, nur viel zu klein und ohne Herzschlag und Bewegungen. Wäre eigentlich 12. Woche gewesen...

Ich kann's nicht fassen, dass es schon wieder passiert ist. Hatte schon Bedenken, ein zweites Mal schwanger zu werden, weil ich Angst hatte, dass es wieder schief geht.
Mein Kinderwunsch ist noch da, aber warum sollte es denn beim nächsten Mal auf einmal besser werden???

Nach der ersten Fehlgeburt habe ich eine Genanalyse machen lassen und mich auf alles mögliche untersuchen lassen, ohne Befund. War alles in Ordnung. Werde dieses Mal wieder eine Genanalyse machen lassen, aber wahrscheinlich wird es wieder ohne Befund sein...

Fühle mich so furchtbat hilf- und mutlos...

Mehr lesen

17. März 2011 um 21:25

Hallo
Hab's hinter mich gebracht. Der Arzt empfahl mir, eine Gebärmutterspiegelung machen zu lassen, wenn ich nochmal schwanger werden möchte. Er meinte, normalerweise rät man erst nach der 3. FG zur Spiegelung, aber da bei mir eine doppelte Gebärmutter vorliegt, meinte er, das würde als Grund reichen.
Muss das nächste Woche mal mit meiner Ärztin besprechen.

Auch wenn es bei vielen nach mehreren FG's wunderbar klappt, habe ich momentan einfach Angst und will das nicht nochmal erleben. 12 Wochen hoffen...und dann wieder enttäuscht werden. Meine Ärztin hat auf der Überweisung eine komplette Genetik angeordnet. Mal schauen ob es dieses Mal irgendeinen Befund gibt.
Mein Kinderwunsch ist nach wie vor da, aber ich begreife erst jetzt, dass ich wieder ein Baby verloren habe...

Gefällt mir

24. März 2011 um 23:06

Hi!!!!
Heute war ich bei der Nachuntersuchung. Meine Ärztin hat mir gesagt, eine Gebärmutterspiegelung wäre mit der Begründung des Arztes überflüssig, da das Quatsch war. Der Arzt hatte gemeint, ich solle die Spiegelung machen lassen, weil sich seiner Meinung nach meine beiden Babies nicht richtig eingenistet hatten. Aber dann wären sie nicht 7 bzw. 10 Wochen lang gewachsen.

Nachdem ich nach meiner ersten FG alles mögliche untersuchen ließ, ohne einen Befund, lautete der Rat meiner Ärztin, es nochmal zu versuchen.

Gefällt mir