Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

2. mal Blutungen

22. Januar 2016 um 10:39 Letzte Antwort: 22. Januar 2016 um 11:51

Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Ich heiße Daniela und bin 31 Jahre, und bin im Einzelhandel tätig.
zum Thema
Zurzeit befinde ich mich in der 10.ssw zurzeit habe ich das 2. mal Blutungen, außer Magnesium und 2 Wochen Ruhe hat mir meine Ärztin nichts gesagt.
Die Blutung kommt sicher durch den ganzen Stress den ich auf der Arbeit habe, düs sagte ich auch meiner Ärztin, außer ich solle von meinem Anwalt einen schreiben aufsetzen lassen, was an meinen Arbeitgeber gehen soll, Vermeidung von Stress am Arbeitsplatz sagte sie nichts dazu. Ich war immer sehr zufrieden mit ihr , diesbezüglich fahre ich fast 30 min mit dem Auto zu ihr.
Bin ernsthaft am überlegen den Arzt zu wechseln. Muss ich erst einen weiteren Abort bekommen bis die mal reagiert.... Oder sehe ich das alles zu eng ?
Was würdet ihr machen ?
Liebe Grüße Daniela

Mehr lesen

22. Januar 2016 um 10:49

Heißt
2 Wochen Ruhe, dass du krank geschrieben bist? Was soll sie denn sonst deiner Meinung nach machen? In diesem Stadium der SS sind die Möglichkeiten nunmal stark begrenzt. Weiß dein AG von deiner SS?

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 10:51

...
Die hat mich jetzt 2 Wochen krank geschrieben. Kann man den einfach während einer bestehenden Schwangerschaft ohne weiteres den Arzt wechseln ? Ich bin echt am verzweifeln ... Ich denke das die garnicht auf meine Bedürfnisse eingeht

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 11:18

...
Du hast Selbstbestimmung und freie Arztwahl in Deutschland. Du kannst so oft den Arzt wechseln wie es dir lieb ist und bis du Weist ah den kann ich wirklich vertrauen. Du kannst dir natürlich auch eine 2 Meinung von einem anderen Arzt holen. Keiner zwingt dich dazu, immer zu den gleichen Arzt zugehen. Selbst mich haben Ärzte schon einmal gesehen und dann nie wieder. Weil ich wusste das sie falsch diagnostiezieren oder eben nur luschig arbeiten.
Du kannst auch im Internet unter: www.jameda.de
Dir Meinungen und Bewertungen ansehen von Ärzten aus deiner Region.

Zu dir, dass könnt auch eine Einnistungsblutung gewesen sein. Je nach dem war das Blut eher frisch oder alt. Das weist du nur. Das alte/braune deutet dann eher auf die Einnistung hin. Bei frischen würde ich zum Arzt

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 11:29
In Antwort auf

...
Du hast Selbstbestimmung und freie Arztwahl in Deutschland. Du kannst so oft den Arzt wechseln wie es dir lieb ist und bis du Weist ah den kann ich wirklich vertrauen. Du kannst dir natürlich auch eine 2 Meinung von einem anderen Arzt holen. Keiner zwingt dich dazu, immer zu den gleichen Arzt zugehen. Selbst mich haben Ärzte schon einmal gesehen und dann nie wieder. Weil ich wusste das sie falsch diagnostiezieren oder eben nur luschig arbeiten.
Du kannst auch im Internet unter: www.jameda.de
Dir Meinungen und Bewertungen ansehen von Ärzten aus deiner Region.

Zu dir, dass könnt auch eine Einnistungsblutung gewesen sein. Je nach dem war das Blut eher frisch oder alt. Das weist du nur. Das alte/braune deutet dann eher auf die Einnistung hin. Bei frischen würde ich zum Arzt

Achso,
Und ein Arzt der nichts weiter sagt und der dich nicht untersucht/ fragen stellt und sich keine Zeit nimmt, dieser Arzt würde mich kein zweites mal sehen. Da hätte ich schon lange gewechselt. Und eine Grundvoraussetzung bei blututungen dir auch Blut abzunehmen. Um bestimmte Dinge grundsätzlich auszuschließen.

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 11:51

.
Ich hatte in der 9. und 13 SSW Blutungen, hatte zwar auch jede Menge Stress auf der Arbeit (tägl. 1,5 -2 überstunden) aber ich bekam auch "nur" einen Krankenschein fürjeweils eine Woche. Mein Arzt war der festen meinung, dass das ei beim eingraben eine ader getroffen hatte und die blutung daher kam. er hhatte vollkommen recht. ich erhielt noch jeweils verlängerungen der kranksschreibung weil ich vor arbeitsbeginn mind 1 woche blutfrei sein sollte und musste liegen. das vorgehen ist also absolut normal. ich bekam später dann doch noch ein bv aber aus anderem grund (3 riesen myome, heftigste krämpfe, eine gb in der größe wie bei drillingen, gefahr sehr früher wehen und von unterversorgung).
du bist doch wahrscheinlich bis zur 12 ssw krank geschrieben, weiss dein arbeitgeber schon von der ss?
ansonsten sagst du es ihm wenn du wieder arbeiten darfst und lässt dann eben auch mal arbeit liegen. nachdem ich meine ss bekannt gegeben hatte habe ich keine überstunde mehr gemacht und auf hilfe durch arbeitskollegen bestanden.
im notfall muss man dann einfach sagen wie schlecht es einem geht, dafür haben doch die meisten verständnis.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers