Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2. Kind "vorziehen" wegen besserem Zeitpunkt?

2. Kind "vorziehen" wegen besserem Zeitpunkt?

23. Oktober 2012 um 11:48 Letzte Antwort: 23. Oktober 2012 um 13:58

Hallo liebe (werdende) Mamis,

ich suche hier speziell Erfahrungen von Mehrfachmamis mit Kindern mit kurzem Altersabstand, aber natürlich freue ich mich über jede Antwort.

Wir denken gerade über eine 2. Schwangerschaft nach. Unser 1. Sohn ist im September 1 Jahr alt geworden, ich bin noch bis März 2013 (also bis er 18 Monate ist) in Elternzeit. Danach wollte ich ganz normal wieder in den Job einsteigen und wenn der Kleine etwa 2 ist, wollten wir ein 2. Kind "ansetzen", damit zwischen beiden so etwa 3 Jahre Abstand liegen.

Doch im Leben kommt es ja bekanntlich 1. anders und 2. als man denkt. Meine Elternzeitvertretung - der gleichzeitig einer meiner drei Vorgesetzten ist - sagt mir jetzt schon offen, dass er meinen Job behalten will und mich kündigt, sobald ich aus der Elternzeit komme, weil er denkt, dass ich den Job mit Kind eh nicht packe. (Macho-Ärsche!!!) Da ich die einzige Angestellte bin, kann ich rechtlich dagegen nichts machen, leider.

Arbeitslosigkeit kommt sicherlich nie passend, aber für uns wäre es ein Supergau, weil wir uns gerade ein Haus kaufen. Somit sind wir auf das Geld einfach angewiesen.

Jetzt überlegen wir, ob wir das 2. Kind nicht einfach "vorziehen". Das hätte gleich mehrere Vorteile: 1. Die können mich ja schwanger nicht kündigen, ich könnte also wieder arbeiten gehen und denen beweisen, dass ich das sehr wohl schaffe. 2. Es würde weiter Geld reinkommen, durch meine Arbeit und danach durch Elterngeld. 3. Wir bekommen unser gewolltes 2. Kind, nur eben etwas früher

Kündigen die mich im März, wird das mit dem 2. Kind wohl so schnell nichts werden. Ich will nämlich weder als Arbeitslose noch als frisch Angestellte in den ersten 2 Jahren schwanger werden, weil ich das unfair fände. Der Gedanke daran, dass wir so noch mindestens 3 Jahre warten müssen (eher noch länger, Jobs liegen ja nicht auf der Straße), macht mich traurig. Dann wäre der Kleine mind. 5, wenn er Bruder wird, dabei wünsche ich mir sehr einen kurzen Abstand. Ich habe selber Geschwister mit 11 bzw. 6 Jahren Abstand zu mit und wir hatten nie so wirklich etwas miteinander zu tun, ich wollte, dass meine eigenen Kinder es besser haben.

Mein Mann ist von der Idee, jetzt das 2. Kind anzusetzen, totaaaal begeistert. Er spricht schon immer davon und würde am liebsten sofort loslegen. Ich hingegen mache mir ein bisschen Sorgen, ob wir das alles schaffen. Unser Kleiner ist schon nicht einfach (wacht immer noch 3-10 mal auf pro Nacht), wie soll das erst mit 2 so kleinen Würmern werden?

Um es nochmal ganz konkret zu sagen: Wir wollen kein 2. Kind, damit ich nicht gekündigt werde. Wir wollen so oder so ein 2. Baby, nur eigentlich erst in einem Jahr. Wir wissen aber jetzt schon, dass es dann wohl gar nicht passt. Jetzt hingegen, wo ich noch in Arbeit stehe, wäre es besser. Man weiß ja heut zu Tage auch nicht, wann man einen neuen Job findet (vor allem als Geisteswissenschaftler wie ich).

Den wirklich perfekten Zeitpunkt gibt es ja sowieso nicht, aber jetzt wäre es für uns zumindest ein sehr guter. Abgesehen davon, dass der Kleine erst knapp 14 Monate alt ist, passt es wirklich. Wir ziehen bald auf einen großen Bauernhof, haben Platz ohne Ende und ich wäre nicht arbeitlos, so wie vielleicht in ein paar Monaten. Wenn ich nach dem 2. Kind dann wieder zu arbeiten anfange (egal ob alter oder neuer Job), kann ich viel freier suchen, weil die Kinderplanung dann erstmal abgeschlossen ist.

Was sagt ihr dazu??? Sind 2 Kinder mit knapp 2 Jahren Abstand machbar oder ratet ihr davon ab?

Danke und LG

Mehr lesen

23. Oktober 2012 um 12:21


Süßer Beitrag!
Genauso hätte ich es mir auch als Kind gewünscht, aber Mein Bruder zog aus, als gerade mal 7 war und meine Schwester, da war ich 13. Somit war ich viel alleine und hatte nichts von ihnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2012 um 13:58

Hallo
Ich hätte eher Sorgen ein Haus zu halten, ohne Job, als zwei Kinder

Meine sind 1 Jahr auseinander und heute sind sie 4,5 und 5,5 Jahre alt u s bald kommt Nr.3! Es war im 1. Jahr natürlich anstrengend, aber da spielten auch noch andere Faktoren eine Rolle, die bei die wegfallen.
Für die Kinder ist es Super, sie wachsen auf, wie Zwillinge.

Wenn dein Chef so redet, würde ich an deiner Stelle auch egoistisch sein.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram