Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / 2. Kind und alleine was tun?

2. Kind und alleine was tun?

18. Juni 2012 um 22:50

Ich dachte mir ich melde mich hier an vielleicht könnt ihr mir einen rat geben!

ich habe eine 1 1/2 Jährige Tochter ich liebe sie aber die beziehung zu ihr fällt mir sehr schwer da ich sie alleine groß ziehen muss weil der Vater immer nur verspricht und nichts haltet in den letzten monaten war mein tochter viel bei meiner mutter da ich weider angefangen haben zu fort gehne usw

in der zeit bin ich leider durch einen one night stand schwanger geworden ich habe mich mit ihm in verbindung gesetzt und er sagt er will es nicht haben!

ich bin jetzt in der fünften woche schwanger und ich kann mich irgendwie nicht dazu überwinden die abtreibung zu machen nur meine angst ist auch das ich mit zwei kinder alleine es gar nicht mehr schaffe

Könnt ihr mir vielleicht einen rat geben?
ich weiß nur wenn ich die abtreibung wirklich mache dann werde ich glaube ich den kontakt zu meinem kind also die mutter tochter verbindung verlieren weil dann würde ich mich nicht mehr mögen könnte nicht mehr in den spiegel sehen!

aber zwei kinder????

ich hoffe ich habe meine situation verständlich geschildert
lg und danke im voraus

Mehr lesen

19. Juni 2012 um 18:29

Überlege Dir genau...
Ich habe zwar nicht selbst abgetrieben, aber eine gute Freundin von mir. Sie hat einen sehr starken Charakter und steht fest im Leben aber selbst sie hat gesagt, dass sie mit der Abtreibung nicht klar kommt, nur mit absoluter Verdrängung. Und dass sowas mal brutal an die Oberfläche der Psyche kommen kann, kann man sich ja wohl denken.
Ich habe auch 2 Kinder lange Zeit, von klein auf, allein großgezogen und sie sind das Wichtigste in meinem Leben. Sie geben so viel Liebe, das kannst Du von niemand anderem erhalten und so viel Liebe kannst Du auch niemand sonst zurückgeben.
Dein ungeborenes Baby lebt, auch wenn es noch so klein ist, und kann nichts dafür, dass die Verhütung womöglich nicht geklappt hat. Und Du zweifelst doch schon selbst, dass Du die Abtreibung wahrscheinlich gar nicht verkraften wirst (Du magst dann nicht mehr in den Spiegel sehen).
Wenn Du zu jung bist oder Dein Leben gerade nicht im Griff hast, gibt es auch die Möglichkeit einer, auch vorübergehenden, Unterbringung des neuen Babys bei Pflegeeltern. Du könntest trotzdem Kontakt haben und das Kind zu Dir holen, wenn Du Dich reif und bereit dazu fühlst.
Ich hoffe, Du kannst die richtige Entscheidung treffen und wünsche Dir viel Kraft und Stärke.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 19:23
In Antwort auf alexandrah6

Überlege Dir genau...
Ich habe zwar nicht selbst abgetrieben, aber eine gute Freundin von mir. Sie hat einen sehr starken Charakter und steht fest im Leben aber selbst sie hat gesagt, dass sie mit der Abtreibung nicht klar kommt, nur mit absoluter Verdrängung. Und dass sowas mal brutal an die Oberfläche der Psyche kommen kann, kann man sich ja wohl denken.
Ich habe auch 2 Kinder lange Zeit, von klein auf, allein großgezogen und sie sind das Wichtigste in meinem Leben. Sie geben so viel Liebe, das kannst Du von niemand anderem erhalten und so viel Liebe kannst Du auch niemand sonst zurückgeben.
Dein ungeborenes Baby lebt, auch wenn es noch so klein ist, und kann nichts dafür, dass die Verhütung womöglich nicht geklappt hat. Und Du zweifelst doch schon selbst, dass Du die Abtreibung wahrscheinlich gar nicht verkraften wirst (Du magst dann nicht mehr in den Spiegel sehen).
Wenn Du zu jung bist oder Dein Leben gerade nicht im Griff hast, gibt es auch die Möglichkeit einer, auch vorübergehenden, Unterbringung des neuen Babys bei Pflegeeltern. Du könntest trotzdem Kontakt haben und das Kind zu Dir holen, wenn Du Dich reif und bereit dazu fühlst.
Ich hoffe, Du kannst die richtige Entscheidung treffen und wünsche Dir viel Kraft und Stärke.
LG

Noch mal dazu...
Hatte eben nicht so viel Zeit, musste meinen Sohn abholen. Möchte Dir Mut machen, Dir und dem Kind eine Chance zu geben.
Die Abtreibung meiner Freundin ist viele Jahre her und sie ist immernoch nicht darüber hinweg.
Damals war meine Situation auch nicht rosig: Ich war gerade arbeitslos geworden, der Erzeuger meines Sohnes hatte seine Arbeit geschmissen, hockte Tag und Nacht nur noch am Computer und hat mich böse geschlagen. Alle rieten zur, Erzeuger drängte auf Abtreibung. Beziehung war zu Ende. Mein Sohn ist jetzt 11 Jahre alt, blond und blauäugig, geht zum Gymnasium, spielt Fußball im Verein. Er träumt davon, Zahnarzt oder Fußballer zu werden.
Dann war ich kurz glücklich, lernte neuen Mann kennen, heiratete bald. Als ich schwanger wurde, war die Ehe schon am Ende, mein Mann war mit seiner kleinen Firma pleite gegangen, hatte angefangen zu saufen, hatte andere Weiber. Auch zog er zu diesem Zeitpunkt aus und Unterhalt war mal wieder, wie bei meinem Sohn, nicht in Aussicht. Jeder riet mir wieder zur Abtreibung, aber ich wollte das nicht. Meine Tochter ist 8 Jahre alt, hat rote Locken, liebt Tiere und Blumen und sagt viele Male am Tag zu mir:"Ich hab dich so lieb!"
Warum ich das erzähle? Wäre es nicht traurig, wenn ich diese beiden Leben zerstört hätte? Klar kam ich ich nicht ohne Hilfe vom Amt aus, als die Kinder klein waren, aber als meine Tochter 3 war und in den Kindergarten ging, habe ich mir Arbeit gesucht.
Wir leben in Deutschland, hier gibt es jede Form der Hilfe, und der einzige Grund, der meiner Meinung nach eine Abtreibung rechtfertigt, ist ein medizinischer Grund. Lieber mal für eine Zeit Hilfe annehmen, als dem Kind die Chance auf Leben zu nehmen und sich selbst die Psychischen Folgen der Abtreibung anzutun. Kann man gar nicht für ein Kind sorgen, gibt es Adoption oder Pflegefamilien, auch auf Zeit. So hat Dein Kind die Chance auf Leben und Du hast Deinen seelischen Frieden.
Wie gesagt, ich weiß nicht, wie alt Du bist, ich war Mitte 20, aber alle sagten, ich würde das nicht schaffen. Heute sagen alle, ich habe 2 wunderbare Kinder. Also, nimm doch Hilfe an und gib Euch eine Chance.
Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 19:56

Danke
Danke für die ganzen guten Ratschläge
bis auf eine! Ich bin jetzt 23 Jahre alt
zum thema verhütung ja stimmt ich habe nicht verhütet hatte dann aber ein sehr unangenahmes gefühl und bin am nächsten tag gleich zur apotheke gegangen und hab mir die pille danach geholt und genommen
Meine Situation macht mir deswegen große angst weil ich nicht weiß wie es weiter geht der Vater von meiner kleinen tochter kümmer sich nur sporadisch
wenn er lust hast und der jetztige Vater wird abhauen so schätze ich ihn ein!
ich finde es sehr schade das niemand mit mir eine Familie sein will von den beiden die wollen nur abtreiben wenn ich nicht stark gewesen wäre hätte ich mein tochter jetzt auch nicht!
Nur zwei kinder von zwei Vätern? die sich beide nicht richtig kümmern werden und ihre eigene Famillie günden werden das kann nicht funktionieren! ICh hätte gerne mal jemanden der nicht sagt ich will kein kind
ich weiß es war en fehler von mir einen one night stand zu haben aber warum bestraft mich gott mit sowas? ich hab eine entscheidung zu treffen die nur mir schadet wenn ich es nicht bekomme oder wenn ich es bekomme ich stehe ganz allein da und kann mit dem den es eigentlich auf beschäftigen sollte nicht reden weil der nichts mit mir zu tun haben will!
warum mus ich alleine leiden???

Ich hoffe ich jammere nicht zu viel nur ich weiß nicht ganz wie ich mich ausdrücken soll
danke im vorhienen fürs lesen lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 20:16
In Antwort auf shem_12451114

Danke
Danke für die ganzen guten Ratschläge
bis auf eine! Ich bin jetzt 23 Jahre alt
zum thema verhütung ja stimmt ich habe nicht verhütet hatte dann aber ein sehr unangenahmes gefühl und bin am nächsten tag gleich zur apotheke gegangen und hab mir die pille danach geholt und genommen
Meine Situation macht mir deswegen große angst weil ich nicht weiß wie es weiter geht der Vater von meiner kleinen tochter kümmer sich nur sporadisch
wenn er lust hast und der jetztige Vater wird abhauen so schätze ich ihn ein!
ich finde es sehr schade das niemand mit mir eine Familie sein will von den beiden die wollen nur abtreiben wenn ich nicht stark gewesen wäre hätte ich mein tochter jetzt auch nicht!
Nur zwei kinder von zwei Vätern? die sich beide nicht richtig kümmern werden und ihre eigene Famillie günden werden das kann nicht funktionieren! ICh hätte gerne mal jemanden der nicht sagt ich will kein kind
ich weiß es war en fehler von mir einen one night stand zu haben aber warum bestraft mich gott mit sowas? ich hab eine entscheidung zu treffen die nur mir schadet wenn ich es nicht bekomme oder wenn ich es bekomme ich stehe ganz allein da und kann mit dem den es eigentlich auf beschäftigen sollte nicht reden weil der nichts mit mir zu tun haben will!
warum mus ich alleine leiden???

Ich hoffe ich jammere nicht zu viel nur ich weiß nicht ganz wie ich mich ausdrücken soll
danke im vorhienen fürs lesen lg

Naja, Gott....
Gott bestraft Dich nicht. Der Gott, der immer alles zulässt oder bestraft, hat eigentlich mal gesagt, dass Sex in die Ehe gehört. Wenn man sich daran halten würde, gäbe es auch keine ausserehelichen Kinder. Im Grunde tragen wir also nur die Folge unseres eigenen Tuns und Lassens. Du sagst ja selbst, Du hättest nicht verhütet.

Aber jetzt ist es nun mal passiert. Wenn Du denkst, die Abtreibung nicht zu verkraften, dann lass es sein. Die Lösung muss also woanders liegen. Überlege Dir, wie Du Euren Lebensunterhalt bestreiten kannst und hole Dir, falls notwendig, finanzielle Hilfe. Schaffen kannst Du das, wenn Du willst.

Du scheinst Dir einen Partner zu wünschen, der mit Dir eine Familie gross zieht. Das ist schon möglich, nur klappt das selten von einem Tag auf den andern. Man muss sich kennenlernen, lieben lernen und wissen, dass man nicht mehr ohne den andern sein möchte. Sexualität muss doch nicht schon in den ersten Tagen oder Wochen stattfinden. Wenn man keinen Partner hat, geht es ja auch ohne. Man sollte sich mit einem neuen Partner Zeit lassen, bis man erkennt, ob diese Beziehung Zukunft hat oder nicht. Man sollte über eine mögliche Schwangerschaft sprechen und herausfinden, wie der Partner dazu steht. So kann man schon viele Frösche aussortieren, bevor man in eine Situation wie Deine kommt.

Mein Ratschlag: konzentriere Dich auf Deine beiden Kinder und lass Dir mit der Partnerschaft Zeit. Vielleicht dauert es eine Weile, aber Du hast gute Chancen, einen Mann kennen zu lernen, der Dich als Frau liebt und Deine Kinder als seine eigenen annehmen wird (Da sich die Erzeuger kaum kümmern, hat er auch keine Konkurrenz). Dann kannst Du auch Deine Familie bekommen, die Du Dir wünschst. Ein oder zwei Kinder machen nicht so einen grossen Unterschied. Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung berichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 20:17

Nur Mut!
Also, ich war bei der ersten Schwangerschaft 2 Jahre älter als Du, also haben wir diesbezüglich nicht einen so großen Altersunterschied. Von meinen beiden Exen kümmerte sich keiner um die Kinder und mit der Zeit wollte ich das auch gar nicht mehr. Obwohl es mir auch immer weh getan hat, ich habe mich gefragt, andere Frauen haben einen Partner, der sich mit ihnen ein Kind wünscht, wieso ich nicht? Aber ich habe gelernt, die Zeit allein mit den Kindern zu genießen. Ich konnte tun und lassen was ich wollte, ich habe immer gern was mit den Kindern unternommen, das habe ich natürlich beibehalten, auch wenn ich jetzt seit längerem wieder einen Partner habe. Die Kinder mögen ihn, die Beziehung ist ganz anders als die vorherigen, und jetzt bekommen wir noch einen kleinen Nachzügler (gewollt). Klar denke ich manchmal, oh Mann, meine Kinder haben verschiedene Väter, aber ich habe auch ein anderes Schicksal hinter mir als andere Frauen, die brauchen mich jetzt nicht schief anzusehen.
Ich habe im Januar ein Kind verloren und das war das Schlimmste, das mir je passiert ist. Und eine Abtreibung ist genau so endgültig.
Zeiten ändern sich, auf schlechte Zeiten folgen auch gute. Auch Du kannst irgendwann einen lieben Mann kennen lernen, der auch Deine Kinder mag und mit Dir eine Familie ist, auch wenn er nicht der leibliche Vater ist!
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 20:18

Hallo
nochmal ich hab die PILLE DANACH GENOMMEN innerhablb von fünf stunden!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 20:52
In Antwort auf shem_12451114

Hallo
nochmal ich hab die PILLE DANACH GENOMMEN innerhablb von fünf stunden!!!!!!!!!!!

Warum
bist Du wütend? Das sagtest Du ja bereits.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 21:31
In Antwort auf shem_12451114

Hallo
nochmal ich hab die PILLE DANACH GENOMMEN innerhablb von fünf stunden!!!!!!!!!!!


Für die Zukunft: Die Pille Danach verfehlt ihre Wirkung, wenn der Eisprung bereits stattgefunden hat. Man kann sie so früh nehmen, wie man möchte: War der Eisprung, nützt es alles nichts. Darum ist sie ja auch eine absolute Notfallverhütung. Im besten Fall nimmt man sie ein, wenn eine vorhandene Verhütung versagt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 21:40

Nein
nicht wütend aber ich will nicht in diese schublade gesteckt werden vögeln ohne kondom und dann überrascht sein!
wenn ich extra gelaufen bin das ich die blöde pille ja nicht zu spät einnehme lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 21:57

Also
OK du bist ein Mensch ohne Herz ich hatte einen one night stand nicht mehr der ideot hat nicht aufgepasst jetzt ist das mein problem!
frage 1. kann ich was dafür das mein partner mit dem ich sechs jahre zusammen war auf einmal wenn ich schwanger bin sagt abtreiben oder wir trennen uns?
ja einen one night stand haben ist wirklich nichts tolles dabei kein gummi zu benützen ist dumm stimmt aber ich war nicht untätig und hab abgewartet ok pille danach funktioniert nicht gut das war mir nicht wirklich bewusst jetzt weiß ich es!!!
ich habe im leben einen fehler gemacht und werde von dir dargestellt as würde ich nur an spaß oder so denken!!!!
ich habe einen sehr dominante mutter deswegen ist die beziehung zu meiner tochter sehr schwer aber ich werde das sicher schaffen
gut auch wenn du mich ausgelacht hast mit dem satz ( Was macht sie denn, wenn sie irgendwann mal heiratet, wieder
schwanger wird und der Papa haut dann irgendwann auch ab?
Kind zur Adoption freigeben?
Oder doch vorher wieder schnell abtreiben?

stimmt hast recht was mach ich dann
ich finde es schlimm das alle verantwortung auf mir sitzen bleibt das sich die väter drücken können eine neue familie gründen konnen aber ich im endefekt außer vielleicht geld nichts für die kinder bekomme!
also über das kannst dich auch aufregen und nicht mich schlaecht machen weil ich einen fehler gemacht habe by

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 22:41
In Antwort auf shem_12451114

Nein
nicht wütend aber ich will nicht in diese schublade gesteckt werden vögeln ohne kondom und dann überrascht sein!
wenn ich extra gelaufen bin das ich die blöde pille ja nicht zu spät einnehme lg


Wie bereits angedeutet: Du hast den Sinn der Pille Danach nicht verstanden. Das ist kein Weg, um nachträglich für die Verhütung zu sorgen. Darüber muss man sich vorher Gedanken machen, nicht erst, wenn es zu spät ist. Darum wirst du dir wohl oder übel derlei Vorwürfe anhören müssen. Ich persönlich verstehe vieles, aber dieses Verhalten dann auch nicht so recht.

Ich hoffe für dich (und das Kind), dass du wenigstens keine Krankheiten mitgenommen hast. Das solltest du schnellstmöglich überprüfen lassen, falls du dich doch noch für die Schwangerschaft entscheiden solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2012 um 23:16
In Antwort auf shem_12451114

Nein
nicht wütend aber ich will nicht in diese schublade gesteckt werden vögeln ohne kondom und dann überrascht sein!
wenn ich extra gelaufen bin das ich die blöde pille ja nicht zu spät einnehme lg

Niemand
hat diese Worte in den Mund genommen. Du hattest aber tatsächlich Sex ohne Verhütung und dass das nicht besonders klug ist, wirst Du selber wissen. Jedenfalls darfst Du jetzt nicht darüber klagen und sagen, Gott bestrafe Dich für etwas, als ob Du nichts falsch gemacht hättest. Aber nun ist es geschehen und jetzt musst Du eben sehen, wie's weiter geht. Wenn Du das Kind behältst, kann Dir auch keiner nen Vorwurf machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 0:23

Na
Noch hat sie nicht abgetrieben. Wenn sie es nicht tut, kann man sagen: ok, Fehler gemacht und sie badet ihn aus, nicht ihr Kind. Jetzt geht es darum, beiden Kindern und der Mutter ein angemessenes Leben zu ermöglichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 0:31
In Antwort auf shem_12451114

Also
OK du bist ein Mensch ohne Herz ich hatte einen one night stand nicht mehr der ideot hat nicht aufgepasst jetzt ist das mein problem!
frage 1. kann ich was dafür das mein partner mit dem ich sechs jahre zusammen war auf einmal wenn ich schwanger bin sagt abtreiben oder wir trennen uns?
ja einen one night stand haben ist wirklich nichts tolles dabei kein gummi zu benützen ist dumm stimmt aber ich war nicht untätig und hab abgewartet ok pille danach funktioniert nicht gut das war mir nicht wirklich bewusst jetzt weiß ich es!!!
ich habe im leben einen fehler gemacht und werde von dir dargestellt as würde ich nur an spaß oder so denken!!!!
ich habe einen sehr dominante mutter deswegen ist die beziehung zu meiner tochter sehr schwer aber ich werde das sicher schaffen
gut auch wenn du mich ausgelacht hast mit dem satz ( Was macht sie denn, wenn sie irgendwann mal heiratet, wieder
schwanger wird und der Papa haut dann irgendwann auch ab?
Kind zur Adoption freigeben?
Oder doch vorher wieder schnell abtreiben?

stimmt hast recht was mach ich dann
ich finde es schlimm das alle verantwortung auf mir sitzen bleibt das sich die väter drücken können eine neue familie gründen konnen aber ich im endefekt außer vielleicht geld nichts für die kinder bekomme!
also über das kannst dich auch aufregen und nicht mich schlaecht machen weil ich einen fehler gemacht habe by

Hey
Man kann sagen, die Väter können sich drücken, weil die Mutter meist diejenige ist, welche die Kinder hat. Andererseits ist das auch ein Privileg. Es gibt ja auch die Situation, wo beide Elternteile gerne das Kind hätten und da ist es ein riesen Vorteil der Mutter, diejenige zu sein, die das Kind hat. Sieh's doch einfach so: der Vater hat gewisse Pflichten nicht, hat aber auch die ganzen schönen Seiten nicht. Eigentlich ist er ja sogar im Nachteil: Muss Geld zahlen dafür, dass er nichts hat.

Du kannst einen Partner natürlich nicht binden. Aber Du kannst Dich besser schützen, indem Du nicht gleich auf einen Typen eingehst, der Dir das Blaue vom Himmel erzählt. Nicht umsonst sagen viele: zuerst heiraten, dann Kinder kriegen oder noch extremer: zuerst heiraten, dann miteinander schlafen. Du bist Opfer, genauso wie Deine Kinder, auch wenn Du Fehler gemacht hast. Haltet deshalb zusammen, nicht gegen einander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 0:35

Ok
Nachdem Du jetzt ein bisschen geschimpft hast, was denkst Du denn, was Unglücklichleider tun soll, um ihr Baby behalten zu können. So, wie sie sich ausdrückt, würde sie das nämlich, wenn sie könnte. Vielleicht kannst Du konkrete Vorschläge machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 18:58

Wenn man sich etwas bemüht
gelingt sowas auch. Wer ein Leben mit Kind nicht hinbekommt, hat wohl auch ohne seine Schwierigkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 19:04

Ausgangspost
Es scheint, dass da ein Partner fehlt, nicht ein Kind zuviel ist. Es wäre also gut, einen Partner zu finden, nicht ein Kind zu beseitigen. Vieleicht einen alleinerziehenden Vater. Für sowas gibt es sogar Kennenlernseiten im Internet.

Wenn sie noch kein Kind hätte, würde ein Kind ihr Leben schon sehr stark verändern. Von eins auf zwei Kinder ist nicht mehr so gravierend, zumahl zwei Kinder auch bald mit einander spielen können und so die Mutter wieder entlasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 19:47

Ja
Liebe Leute ich danke für alles leider hat sich meine situation so schlimm verändert das ich kein anderen möglichkein mehr habe( meine Kleine ist krank!)
Ich werde auf alle fälle die zeit mit ihr nutzen und mich ab jetzt besser um sie kümmern
da ich noch so wenig bin bekomme ich morgen von meinem arzt einen tablette für mich ist das nicht richtiges weg tun!
aber nochmals danke für die ganzen meinungen und ratschlage bitte nicht böse sein aber in meiner situation könnte ich ws nur mehr zur adoption geben und dass würde ich niemals schaffen alles gute euch und nochmals herzlich danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 22:32

Wir machen alle
immer wieder die selben Vorschläge. Wer aber neu hier ist, liest sie zum ersten Mal.

Ja, sie könnte, wenn sie wollte und tut es nicht. Darüber kannst Du jetzt auch schimpfen bzw über den Umstand, wie das Kind entstanden ist. Ich find's auch nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 7:38

Dazu noch
Ich bin selber mein ganzes leben ohne Vater aufgewachsen und fühle mich deshalb auch bis heute nicht ganz vollstandig ich habe ihn nie kennen gelernt und dass will ich meinem Kind nicht antun vor allem weil dann seine Schwester einen Vater hat der Sie manchmal besucht und es hat keinen deswegen und weil finanzielle keine Mittel mehr da sind LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:30

Nicht
wenn die Frau abtreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:41

Dumdidum
hat's schon gesagt: das Problem ist der fehlende Vater, nicht das zusätzliche Kind. Womöglich hat sie in einigen Monaten schon einen tollen Partner, der das Problem löst. Und die Tochter ist bei der Oma, weil die Mutter vermehrt raus wollte. Wohin das geführt hat, haben wir ja jetzt gesehen. Als Mutter kann man auch mit dem Kind raus und lern wahrscheinlich so bessere Leute kennen, als wenn man abens in eine Bar geht und sich von irgend einem abschleppen lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 17:42

Das mit der Krankheit
ist tatsächlich seltsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:43

Was wenn nicht
dann hätte die Tochter wenigstens noch ein Geschwisterchen gehabt.

Ich habe übrigens einen Mann und trotzdem kümmere ich mich allein um die Kinder, weil er den ganzen Tag arbeitet und sich Abends um andere Dinge kümmert, die getan werden müssen. Mit Mann ist es nicht unbedingt leichter. Er muss schliesslich auch mitversorgt werden. Ich gehe im Moment auch keinen Hobbies nach. Dafür verbringe ich Zeit mit meinen Kindern, was genauso toll ist. Ich bin sogar glücklicher als früher, als ich alle Zeit der Welt für mich und meine Interessen hatte. Jetzt lebe ich für etwas. Vorher habe ich mir nur die Zeit vertrieben. Das ganze ist auch etwas eine Einstellungssache. Man kann dem nachtrauern, was man nicht hat, oder sich über das freuen, was man hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest